- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,27, Mittelwert: € 14,27
1
Gestorben 686
Bestellen
bei
(ca. € 14,27)
Bestellen

Gestorben 686 - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159022364, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Great Britain], Kartoni… Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Gestorben 686
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Johannes V., Landelin von Crespin, Eata von Hexham, Temmu, Waratto, Eadric, Berthun, Andhun. Auszug: Landelin von Crespin, auch Lando, Landolin, Landolinus und von Lobbes, (+ 15. Juni 686), war Klostergründer und Abt im Hennegau. Er wird in der Römisch-katholischen Kirche als Heiliger verehrt; sein Gedenktag ist der 15. Juni. Die in verschiedenen Lebensberichten zu findenden Angaben zu seinem Geburts- wie auch seinem Todesjahr sind widersprüchlich und weichen zum Teil erheblich voneinander ab, und die Jahreszahlen der von ihm unternommenen Klostergründungen sind schwerlich mit denen vereinbar, die über seine bewegte Jugendzeit veröffentlicht worden sind. Dies liegt zum Teil an mangelnden schriftlichen Zeugnissen aus der damaligen Zeit, zum Teil wohl auch an der sein Leben umrankenden nachträglichen Legendenbildung. Seine Geburt wird verschiedentlich in die Jahre 605, 613, 625, 635 und 637 gelegt; rechnet man von den Daten der Klostergründungen zurück, die in die Zeit zwischen 650 und 670 fallen, so erscheint der Zeitraum in den beiden ersten Dekaden des 7. Jahrhunderts eher plausibel. Er starb wahrscheinlich im Jahre 686, aber auch 685 und sogar 707 werden genannt. Landelin kam in Bapaume im Pas-de-Calais als Spross einer fränkischen Adelsfamilie, der der Herren von Vaulx, zur Welt. Seine Eltern sahen für ihn, als nachgeborenen Sohn, eine kirchliche Laufbahn vor. Wohl bereits im Alter von sieben Jahren kam er in die Obhut des Bischofs Autbert von Cambrai, der ihn getauft hatte und ihn nun auf den Priesterberuf vorbereiten sollte. Kurz vor seiner Weihe lief er, den Einflüsterungen zwielichtiger Verwandten folgend, jedoch davon und schloss sich einer Räuberbande an, deren Anführer er unter dem Namen "Maurosus" schon bald wurde und fünf Jahre lang blieb. Erst nachdem einer seiner engsten Gefährten bei einem nächtlichen Überfall getötet worden war, kam es zur Bekehrung. Im Traum soll er gesehen haben, wie böse Geister die Seele seines Kumpans in die Hölle führten, während ein Engel Landelin zur Umkehr und Buße ermahnte. Daraufhin verließ er seine Spießgesellen und kehr

Detailangaben zum Buch - Gestorben 686


EAN (ISBN-13): 9781159022365
ISBN (ISBN-10): 1159022364
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-08-27T13:12:44+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-27T13:12:44+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159022365

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-02236-4, 978-1-159-02236-5


< zum Archiv...