- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
1
Gestorben 193
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)
Bestellen

Gestorben 193 - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159020442, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25440 - TB/Religion/Theologie/Christentum], [SW: - Religion / Christian T… Mehr…

Buchgeier.com
2
Gestorben 193 - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgeber: Group, Bücher:

Gestorben 193 - Taschenbuch

ISBN: 9781159020446

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Pertinax, Didius Julianus, Marcia, Asellius Aemilianus, Cao Song, Dionysius von Vienne. … Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Gestorben 193

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Pertinax, Didius Julianus, Marcia, Asellius Aemilianus, Cao Song, Dionysius von Vienne. Auszug: Publius Helvius Pertinax (* 1. August 126 in Alba Pompeia; + 28. März 193 in Rom) war 193 römischer Kaiser. Er war der erste Kaiser des zweiten Vierkaiserjahres, das mitunter fälschlich als Fünfkaiserjahr oder Sechskaiserjahr bezeichnet wird. Aureus des Pertinax Pertinax war Sohn eines Freigelassenen aus Ligurien. Er wurde zunächst Lehrer und trat um 160 als Offizier in das römische Heer ein, was mit seiner Erhebung in den Ritterstand verbunden war. Er diente zunächst als Präfekt der 7. berittenen gallischen Auxiliarkohorte in Syrien und nahm am Partherkrieg teil. Um 165 wurde er nach Britannien versetzt und zum Tribun der Legio VI Victrix befördert. Später war er dort Präfekt der tausend Mann starken 1. Tungrer-Kohorte. Die nächste Karrierestufe war das Kommando einer Ala quingenaria (Einheit von 500 Reitern), wohl in Moesien. Darauf wechselte er (wohl 168) zu einer zivilen Tätigkeit als procurator alimentorum in Norditalien in der niedrigsten Gehaltsstufe (60.000 Sesterzen jährlich). Um 169 war er wieder auf einem militärischen Posten, nämlich als Befehlshaber der Rheinflotte mit einem Jahresgehalt von 100.000 Sesterzen. Um 170 war er bereits Prokurator für die drei dakischen Provinzen und Obermoesien in der höchsten Gehaltsklasse (200.000 Sesterzen). Seine Karriere verlief also recht schnell. In der Folgezeit bewährte er sich bei der Abwehr von ins Reich eingefallenen Germanen, die bis nach Italien vorgedrungen waren. Wegen seiner militärischen Verdienste und auch dank der Unterstützung eines mächtigen Förderers, des einflussreichen Senators Tiberius Claudius Pompeianus, wurde Pertinax um 171 in den Senat aufgenommen. Pompeianus war seit 169 der Schwiegersohn des damals regierenden Kaisers Mark Aurel. Er stammte aus der Provinz Syria und hatte Pertinax schon in dessen dortiger Zeit gekannt und geschätzt. Nun konnte Pertinax Legat der Legio I Adiutrix werden, die in der Provinz Oberpannonien stationiert war. Während der Markomannenkriege erwarb er sich Verdienste,

Detailangaben zum Buch - Gestorben 193


EAN (ISBN-13): 9781159020446
ISBN (ISBN-10): 1159020442
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-30T09:13:43+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-16T16:11:13+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159020446

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-02044-2, 978-1-159-02044-6


< zum Archiv...