- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,82
1
Gestorben 106
Bestellen
bei
(ca. € 13,68)
Bestellen

Gestorben 106 - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159020221, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25440 - TB/Religion/Theologie/Christentum], [SW: - Religion / Christian T… Mehr…

Buchgeier.com
2
Gestorben 106 - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgeber: Group, Bücher:

Gestorben 106 - Taschenbuch

ISBN: 9781159020224

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Han Hedi, Liu Qing, Han Shangdi, Decebalus, Kedron. Auszug: Kaiser He von Han (chin. , h… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Gestorben 106

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Han Hedi, Liu Qing, Han Shangdi, Decebalus, Kedron. Auszug: Kaiser He von Han (chin. , hàn hé dì, W.-G. Han Ho-ti; * 79; + 13. Februar 106), Geburtsname Liu Zhao, war von 88 bis 106 Kaiser der chinesischen Han-Dynastie. Er war der vierte Sohn Kaiser Zhangs, bestieg den Thron im Alter von neun Jahren und herrschte 17 Jahre lang. Unter seiner Regierung begann der langsame Verfall der Dynastie, der durch die Machtkämpfe der Eunuchen und der Kaiserinnenfamilien bedingt wurde. Die Kaiserinmutter Dou förderte den Einfluss ihrer korrupten Familie, bis es dem Kaiser im Jahre 92 gelang, mit Hilfe des Eunuchen Zheng Zhong und seines Bruders Liu Qing die Dou-Sippe zu stürzen. Damit begann die Einflussnahme der Eunuchen auf die Staatsgeschäfte. Mit Kaiser He begann auch das Problem des Erbenmangels in der Dynastie. Viele seiner Söhne starben im Kindesalter, und als er, selbst erst 27 Jahre alt, im Sterben lag, blieben ihm nur zwei männliche Nachkommen, die ihn beide nicht erwähnenswert lang überlebten. Wegen dieses Missstandes mussten die Nachfolger unter den entfernteren Verwandten und aus Nebenlinien erwählt werden. Ein äußeres Problem waren die Aufstände der Qiang, die schon unter seinem Vater begonnen hatten und bis zu Kaiser Lings Regierung nicht nachhaltig unterdrückt werden konnten. Allerdings fallen in seine Regierung auch technische Erfolge wie die Erfindung des Papiers durch den Eunuchen Cai Lun (105). Prinz Zhao war ein Sohn Kaiser Zhangs und seiner Konkubine Liang. Die Kaiserin Dou adoptierte ihn, weil sie keine eigenen Söhne hatte; sie handelte dabei nach dem Vorbild der Kaiserin Ma, die den künftigen Kaiser Zhang von Kaiser Mings Konkubine Jia adoptiert hatte. Zur Geburt Liu Zhaos war jedoch sein älterer Bruder Liu Qing, Sohn der Konkubine Song, bereits Kronprinz. Die Kaiserin plante deshalb, Frau Song zu ermorden und ihren Adoptivsohn zum Nachfolger zu bestimmen. Als Frau Song einst erkrankte, kam für die Kaiserin eine Gelegenheit, sie zu stürzen. Die Konkubine wünschte von ihrer Familie als Arznei rohen Teufelszwirn. Als

Detailangaben zum Buch - Gestorben 106


EAN (ISBN-13): 9781159020224
ISBN (ISBN-10): 1159020221
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-11-11T12:47:31+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-31T02:50:38+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159020224

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-02022-1, 978-1-159-02022-4


< zum Archiv...