- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,04
1
Gesellschaft Für Soziologie
Bestellen
bei
(ca. € 15,30)

Gesellschaft Für Soziologie - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159019886, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159019884

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27440 - TB/Soziologie], [SW: - Social Science / Sociology / General], Kar… Mehr…

Buchgeier.com
2
Gesellschaft Für Soziologie - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00

Herausgeber: Group, Bücher:

Gesellschaft Für Soziologie - Taschenbuch

1909, ISBN: 9781159019884

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
3
Gesellschaft Für Soziologie - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00
Herausgeber: Group, Bücher:
Gesellschaft Für Soziologie - Taschenbuch

1909

ISBN: 9781159019884

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige
4
Gesellschaft Für Soziologie - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00
Herausgeber: Group, Bücher:
Gesellschaft Für Soziologie - Taschenbuch

1909, ISBN: 9781159019884

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG

Details zum Buch
Gesellschaft Für Soziologie

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie, Asociación Latinoamericana de Sociología, International Sociological Association, British Sociological Association, Ferdinand-Tönnies-Gesellschaft, American Sociological Association, Österreichische Gesellschaft für Soziologie, Schweizerische Gesellschaft für Soziologie. Auszug: Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie e.V. (DGS) ist eine wissenschaftliche Vereinigung zur Förderung der soziologischen Forschung und Lehre. Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, "sozialwissenschaftliche Probleme zu erörtern, die wissenschaftliche Kommunikation der Mitglieder zu fördern und an der Verbreitung und Vertiefung soziologischer Kenntnisse mitzuwirken". Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie e. V. wurde am 3. Januar 1909 von einer Gruppe von 39 Wissenschaftlern in Berlin gegründet, von denen keiner hauptberuflich "Soziologe" war. Sie ist die zweitälteste soziologische Gesellschaft ihrer Art auf der Welt. Als ihr Initiator ist Rudolf Goldscheid (1870-1931) zu nennen, als erster Präsident wurde Ferdinand Tönnies gewählt, der 1933 wegen seiner Opposition zum nationalsozialistischen Regime genötigt wurde, dies Amt nieder zu legen, als auch bereits ein Teil der Mitglieder das Land verlassen hatte. Sein Nachfolger, Hans Freyer, stellte 1934 alle Aktivitäten der DGS ein. In der Folge blieb sie bis 1946 inoperativ. Über den genauen Hergang, die Rolle und eventuelle Aktivität der DGS während der Zeit des Nationalsozialismus besteht unter den Soziologen allerdings keine Einigkeit, Dokumente aus dieser Zeit verbrannten während des Krieges. Nach 1946 wurde die DGS wieder gegründet, Leopold von Wiese wurde ihr erster Präsident. Als Hanna Meuter schon 1948 darauf hinwies, dass von den ehemals 150 Mitgliedern der Gesellschaft über die Hälfte, nicht unbeeinflusst durch die Vernichtungsverfahren der Zeit, heute nicht mehr unter uns sind, war das für diese Zeit selten. Sein Nachfolger wurde Helmuth Plessner. Bis zum Berliner Soziologentag zum 50. Jahrestag der DGS 1959 formierten sich die drei großen Schulen der Soziologie der Nachkriegszeit: (1) die Kölner Schule von René König, (2) die von der Leipziger Schule beeinflusste Richtung, die vor allem mit Helmut Schelsky in Münster in Verbindung gebracht wird, und (3) die Frankfurter Schule um Max Horkheime

Detailangaben zum Buch - Gesellschaft Für Soziologie


EAN (ISBN-13): 9781159019884
ISBN (ISBN-10): 1159019886
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-21T12:56:00+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-13T15:11:17+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159019884

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-01988-6, 978-1-159-01988-4


< zum Archiv...