Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159012915 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,95 €, größter Preis: 15,92 €, Mittelwert: 15,28 €
Geographie (Wiesbaden)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Geographie (Wiesbaden) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159012911, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159012915

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Africa / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Salzbach, Neroberg, Käsbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kellerskopf. Auszug: Die Salzbach ist zusammen mit dem Rambach ein 15,1 km langer rechter bzw. nordöstlicher Zufluss des Rheins und entwässert die Wiesbadener Innenstadt. Die Salzbach entspringt unter dem Nebennamen Rambach im nordöstlichen Wiesbadener Stadtwald zwischen Kellerskopf und dem Taunushauptkamm. Sie fließt in einem engen Tal durch die Stadtteile Rambach und Sonnenberg. Das Tal weitet sich erst etwas vor der Vereinigung mit dem Aukammtal, in dem das neue Wiesbadener Kurviertel mit dem Thermalbad liegt. Schließlich wird der Bachlauf vor dem Kurparkweiher oberhalb des Kurhauses in ein unterirdisches Kanalsystem eingeleitet, um erst nach 3,5 Kilometern zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kläranlage wieder ans Tageslicht zu treten. Dieses Kanalsystem wurde zwischen 1900 und 1907 nach den Plänen des Architekten Josef Brix (1859-1943) im Untergrund der Wiesbadener Innenstadt für die Salzbach und die anderen Gewässer geschaffen, die ihm dort zufließen. Der nach damals modernsten Erkenntnissen entworfene Salzbachkanal mit seinen Zuläufen und Abzweigungen gilt als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und des zeitgenössischen Handwerks und ist seit 2003 denkmalgeschützt. Der Kanal besteht als Tunnelgewölbe aus massivem Ziegelmauerwerk mit dick glasierten und besonders korrosionsbeständigen hart gebrannten Verblendziegeln. Er war von Anfang an mit elektrischem Licht ausgestattet. Der Verlauf der Kanäle folgt nicht mehr den ursprünglichen Gewässerläufen, sondern ist nach den Bedürfnissen der Bauplanung begradigt worden. So wird die Salzbach selbst, abgesehen von dem Anteil, der den Kurparkweiher speist, vom Kanaleinlauf an in südwestlicher Richtung am Kurhaus vorbei unter den Warmen Damm geleitet, wo ein Teil seines Wassers wiederum einen Weiher speist. Dann erreicht er unterirdisch die Kreuzung der Frankfurter Straße mit der Kleinen Wilhelmstraße, um von hier aus unter der Wilhelmstraße und der Friedrich-Ebert-Allee hindurch nach Süden seinem Auslass hinter dem Theodor-Heuss-Ring zugeleitet zu Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Salzbach, Neroberg, Käsbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kellerskopf. Auszug: Die Salzbach ist zusammen mit dem Rambach ein 15,1 km langer rechter bzw. nordöstlicher Zufluss des Rheins und entwässert die Wiesbadener Innenstadt. Die Salzbach entspringt unter dem Nebennamen Rambach im nordöstlichen Wiesbadener Stadtwald zwischen Kellerskopf und dem Taunushauptkamm. Sie fließt in einem engen Tal durch die Stadtteile Rambach und Sonnenberg. Das Tal weitet sich erst etwas vor der Vereinigung mit dem Aukammtal, in dem das neue Wiesbadener Kurviertel mit dem Thermalbad liegt. Schließlich wird der Bachlauf vor dem Kurparkweiher oberhalb des Kurhauses in ein unterirdisches Kanalsystem eingeleitet, um erst nach 3,5 Kilometern zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kläranlage wieder ans Tageslicht zu treten. Dieses Kanalsystem wurde zwischen 1900 und 1907 nach den Plänen des Architekten Josef Brix (1859-1943) im Untergrund der Wiesbadener Innenstadt für die Salzbach und die anderen Gewässer geschaffen, die ihm dort zufließen. Der nach damals modernsten Erkenntnissen entworfene Salzbachkanal mit seinen Zuläufen und Abzweigungen gilt als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und des zeitgenössischen Handwerks und ist seit 2003 denkmalgeschützt. Der Kanal besteht als Tunnelgewölbe aus massivem Ziegelmauerwerk mit dick glasierten und besonders korrosionsbeständigen hart gebrannten Verblendziegeln. Er war von Anfang an mit elektrischem Licht ausgestattet. Der Verlauf der Kanäle folgt nicht mehr den ursprünglichen Gewässerläufen, sondern ist nach den Bedürfnissen der Bauplanung begradigt worden. So wird die Salzbach selbst, abgesehen von dem Anteil, der den Kurparkweiher speist, vom Kanaleinlauf an in südwestlicher Richtung am Kurhaus vorbei unter den Warmen Damm geleitet, wo ein Teil seines Wassers wiederum einen Weiher speist. Dann erreicht er unterirdisch die Kreuzung der Frankfurter Straße mit der Kleinen Wilhelmstraße, um von hier aus unter der Wilhelmstraße und der Friedrich-Ebert-Allee hindurch nach Süden seinem Auslass hinter dem Theodor-Heuss-Ring zugeleitet zu

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geographie (Wiesbaden) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Geographie (Wiesbaden) - Taschenbuch

1900, ISBN: 9781159012915

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Salzbach, Neroberg, Käsbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kellerskopf. Auszug: Die Salzbach ist zusammen mit dem Rambach ein 15,1 km langer rechter bzw. nordöstlicher Zufluss des Rheins und entwässert die Wiesbadener Innenstadt. Die Salzbach entspringt unter dem Nebennamen Rambach im nordöstlichen Wiesbadener Stadtwald zwischen Kellerskopf und dem Taunushauptkamm. Sie fließt in einem engen Tal durch die Stadtteile Rambach und Sonnenberg. Das Tal weitet sich erst etwas vor der Vereinigung mit dem Aukammtal, in dem das neue Wiesbadener Kurviertel mit dem Thermalbad liegt. Schließlich wird der Bachlauf vor dem Kurparkweiher oberhalb des Kurhauses in ein unterirdisches Kanalsystem eingeleitet, um erst nach 3,5 Kilometern zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kläranlage wieder ans Tageslicht zu treten. Dieses Kanalsystem wurde zwischen 1900 und 1907 nach den Plänen des Architekten Josef Brix (1859-1943) im Untergrund der Wiesbadener Innenstadt für die Salzbach und die anderen Gewässer geschaffen, die ihm dort zufließen. Der nach damals modernsten Erkenntnissen entworfene Salzbachkanal mit seinen Zuläufen und Abzweigungen gilt als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und des zeitgenössischen Handwerks und ist seit 2003 denkmalgeschützt. Der Kanal besteht als Tunnelgewölbe aus massivem Ziegelmauerwerk mit dick glasierten und besonders korrosionsbeständigen hart gebrannten Verblendziegeln. Er war von Anfang an mit elektrischem Licht ausgestattet. Der Verlauf der Kanäle folgt nicht mehr den ursprünglichen Gewässerläufen, sondern ist nach den Bedürfnissen der Bauplanung begradigt worden. So wird die Salzbach selbst, abgesehen von dem Anteil, der den Kurparkweiher speist, vom Kanaleinlauf an in südwestlicher Richtung am Kurhaus vorbei unter den Warmen Damm geleitet, wo ein Teil seines Wassers wiederum einen Weiher speist. Dann erreicht er unterirdisch die Kreuzung der Frankfurter Straße mit der Kleinen Wilhelmstraße, um von hier aus unter der Wilhelmstraße und der Friedrich-Ebert-Allee hindurch nach Süden seinem Auslass hinter dem Theodor-Heuss-Ring zugeleitet zu Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geographie (Wiesbaden) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Geographie (Wiesbaden) - Taschenbuch

1900, ISBN: 9781159012915

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Salzbach, Neroberg, Käsbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kellerskopf. Auszug: Die Salzbach ist zusammen mit dem Rambach ein 15,1 km langer rechter bzw. nordöstlicher Zufluss des Rheins und entwässert die Wiesbadener Innenstadt. Die Salzbach entspringt unter dem Nebennamen Rambach im nordöstlichen Wiesbadener Stadtwald zwischen Kellerskopf und dem Taunushauptkamm. Sie fließt in einem engen Tal durch die Stadtteile Rambach und Sonnenberg. Das Tal weitet sich erst etwas vor der Vereinigung mit dem Aukammtal, in dem das neue Wiesbadener Kurviertel mit dem Thermalbad liegt. Schließlich wird der Bachlauf vor dem Kurparkweiher oberhalb des Kurhauses in ein unterirdisches Kanalsystem eingeleitet, um erst nach 3,5 Kilometern zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kläranlage wieder ans Tageslicht zu treten. Dieses Kanalsystem wurde zwischen 1900 und 1907 nach den Plänen des Architekten Josef Brix (1859-1943) im Untergrund der Wiesbadener Innenstadt für die Salzbach und die anderen Gewässer geschaffen, die ihm dort zufließen. Der nach damals modernsten Erkenntnissen entworfene Salzbachkanal mit seinen Zuläufen und Abzweigungen gilt als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und des zeitgenössischen Handwerks und ist seit 2003 denkmalgeschützt. Der Kanal besteht als Tunnelgewölbe aus massivem Ziegelmauerwerk mit dick glasierten und besonders korrosionsbeständigen hart gebrannten Verblendziegeln. Er war von Anfang an mit elektrischem Licht ausgestattet. Der Verlauf der Kanäle folgt nicht mehr den ursprünglichen Gewässerläufen, sondern ist nach den Bedürfnissen der Bauplanung begradigt worden. So wird die Salzbach selbst, abgesehen von dem Anteil, der den Kurparkweiher speist, vom Kanaleinlauf an in südwestlicher Richtung am Kurhaus vorbei unter den Warmen Damm geleitet, wo ein Teil seines Wassers wiederum einen Weiher speist. Dann erreicht er unterirdisch die Kreuzung der Frankfurter Straße mit der Kleinen Wilhelmstraße, um von hier aus unter der Wilhelmstraße und der Friedrich-Ebert-Allee hindurch nach Süden seinem Auslass hinter dem Theodor-Heuss-Ring zugeleitet zu Versandzeit unbekannt

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geographie (Wiesbaden): Salzbach, Neroberg, Ksbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kell
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Geographie (Wiesbaden): Salzbach, Neroberg, Ksbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kell - neues Buch

ISBN: 1159012911

ID: 3309235302

[EAN: 9781159012915], Neubuch, Print on Demand.

Neues Buch Abebooks.de
ABC Books, Lowfield Heath, CRAWL, United Kingdom [9235530] [Rating: 4]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.33
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Geographie (Wiesbaden)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Salzbach, Neroberg, Käsbach, Wickerbach, Rettbergsaue, Maaraue, Naturpark Rhein-Taunus, Hohe Wurzel, Kellerskopf. Auszug: Die Salzbach ist zusammen mit dem Rambach ein 15,1 km langer rechter bzw. nordöstlicher Zufluss des Rheins und entwässert die Wiesbadener Innenstadt. Die Salzbach entspringt unter dem Nebennamen Rambach im nordöstlichen Wiesbadener Stadtwald zwischen Kellerskopf und dem Taunushauptkamm. Sie fließt in einem engen Tal durch die Stadtteile Rambach und Sonnenberg. Das Tal weitet sich erst etwas vor der Vereinigung mit dem Aukammtal, in dem das neue Wiesbadener Kurviertel mit dem Thermalbad liegt. Schließlich wird der Bachlauf vor dem Kurparkweiher oberhalb des Kurhauses in ein unterirdisches Kanalsystem eingeleitet, um erst nach 3,5 Kilometern zwischen Theodor-Heuss-Ring und Kläranlage wieder ans Tageslicht zu treten. Dieses Kanalsystem wurde zwischen 1900 und 1907 nach den Plänen des Architekten Josef Brix (1859-1943) im Untergrund der Wiesbadener Innenstadt für die Salzbach und die anderen Gewässer geschaffen, die ihm dort zufließen. Der nach damals modernsten Erkenntnissen entworfene Salzbachkanal mit seinen Zuläufen und Abzweigungen gilt als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst und des zeitgenössischen Handwerks und ist seit 2003 denkmalgeschützt. Der Kanal besteht als Tunnelgewölbe aus massivem Ziegelmauerwerk mit dick glasierten und besonders korrosionsbeständigen hart gebrannten Verblendziegeln. Er war von Anfang an mit elektrischem Licht ausgestattet. Der Verlauf der Kanäle folgt nicht mehr den ursprünglichen Gewässerläufen, sondern ist nach den Bedürfnissen der Bauplanung begradigt worden. So wird die Salzbach selbst, abgesehen von dem Anteil, der den Kurparkweiher speist, vom Kanaleinlauf an in südwestlicher Richtung am Kurhaus vorbei unter den Warmen Damm geleitet, wo ein Teil seines Wassers wiederum einen Weiher speist. Dann erreicht er unterirdisch die Kreuzung der Frankfurter Straße mit der Kleinen Wilhelmstraße, um von hier aus unter der Wilhelmstraße und der Friedrich-Ebert-Allee hindurch nach Süden seinem Auslass hinter dem Theodor-Heuss-Ring zugeleitet zu

Detailangaben zum Buch - Geographie (Wiesbaden)


EAN (ISBN-13): 9781159012915
ISBN (ISBN-10): 1159012911
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.03.2011 19:42:34
Buch zuletzt gefunden am 18.01.2012 02:36:34
ISBN/EAN: 9781159012915

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-01291-1, 978-1-159-01291-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher