Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159007690 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,86
...
Gemeinde Vellinge
(*)
Gemeinde Vellinge - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159007691, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159007690

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Fotevikens Museum, Skanör med Falsterbo, Vellinge, Höllviken. Auszug: Fotevikens Museum ist ein Museum in Südschweden, das in erster Linie als archäologisches Freilichtmuseum ein Wikingerdorf des Jahres 1134 darstellt, welches "Fotevikens Vikingareservat" genannt wird. Ein wesentlicher Teil des Museumskonzeptes basiert auf der möglichst authentischen Belebung der damaligen Zeit durch Angestellte und ehrenamtliche Living-History-Darsteller. Foteviken ist das größte Museum dieser Art in Skandinavien. Das Museum liegt am Öresund auf der Landzunge zwischen den Buchten Foteviken und Höllviken, rund 20 km südlich von Malmö und hat vom 27. April bis zum 2. Oktober an Werktagen sowie vom 30. Mai bis zum 30. August täglich geöffnet. Das Dorf besteht aus über 20 rekonstruierten Gebäuden innerhalb einer halbkreisförmigen Holzpalisade und gibt damit das Bild einer typischen Wikingersiedlung der Zeit zwischen 950 und 1150 wieder. Das Wahrzeichen Fotevikens ist ein hölzerner Wachturm, der einen interessanten Kontrast zur Öresundbrücke und einigen Off-Shore-Windkraftanlagen bietet, die man vom Dorf aus sehen kann. Am Meer liegen einige Räucherstuben und Fischerhütten. Im Dorf befinden sich u.a. eine Schmiede, eine Bäckerei, eine Münzwerkstatt, mehrere Gärten, die Häuser des Richters und des Webers sowie ein großes Thinghaus für Versammlungen. Außerhalb der Palisaden liegen einige Hütten armer Handwerker, eine einfache Pilgerherberge, ein (heidnischer) heiliger Hain und ein Runenstein. Im modernen Eingangsgebäude ist darüber hinaus ein kleines Museum zur Einführung in die Wikingerzeit untergebracht. Im Laufe der nächsten Jahre sollen weitere zehn bis 20 Gebäude hinzukommen, so dass man dann bereits von einer kleinen Wikingerstadt sprechen kann. In der näheren Umgebung der Anlage befindet sich eine große Anzahl archäologischer Fundstellen, die bis in die frühe nordische Jungsteinzeit datieren. Allein acht Fundstellen davon gehören in die Wikingerzeit. Das Museum liegt an einer Stelle, die nachweislich um 970 den Asen geweiht wurde. Im 9. und 10. Jahrh Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Fotevikens Museum, Skanör med Falsterbo, Vellinge, Höllviken. Auszug: Fotevikens Museum ist ein Museum in Südschweden, das in erster Linie als archäologisches Freilichtmuseum ein Wikingerdorf des Jahres 1134 darstellt, welches "Fotevikens Vikingareservat" genannt wird. Ein wesentlicher Teil des Museumskonzeptes basiert auf der möglichst authentischen Belebung der damaligen Zeit durch Angestellte und ehrenamtliche Living-History-Darsteller. Foteviken ist das größte Museum dieser Art in Skandinavien. Das Museum liegt am Öresund auf der Landzunge zwischen den Buchten Foteviken und Höllviken, rund 20 km südlich von Malmö und hat vom 27. April bis zum 2. Oktober an Werktagen sowie vom 30. Mai bis zum 30. August täglich geöffnet. Das Dorf besteht aus über 20 rekonstruierten Gebäuden innerhalb einer halbkreisförmigen Holzpalisade und gibt damit das Bild einer typischen Wikingersiedlung der Zeit zwischen 950 und 1150 wieder. Das Wahrzeichen Fotevikens ist ein hölzerner Wachturm, der einen interessanten Kontrast zur Öresundbrücke und einigen Off-Shore-Windkraftanlagen bietet, die man vom Dorf aus sehen kann. Am Meer liegen einige Räucherstuben und Fischerhütten. Im Dorf befinden sich u.a. eine Schmiede, eine Bäckerei, eine Münzwerkstatt, mehrere Gärten, die Häuser des Richters und des Webers sowie ein großes Thinghaus für Versammlungen. Außerhalb der Palisaden liegen einige Hütten armer Handwerker, eine einfache Pilgerherberge, ein (heidnischer) heiliger Hain und ein Runenstein. Im modernen Eingangsgebäude ist darüber hinaus ein kleines Museum zur Einführung in die Wikingerzeit untergebracht. Im Laufe der nächsten Jahre sollen weitere zehn bis 20 Gebäude hinzukommen, so dass man dann bereits von einer kleinen Wikingerstadt sprechen kann. In der näheren Umgebung der Anlage befindet sich eine große Anzahl archäologischer Fundstellen, die bis in die frühe nordische Jungsteinzeit datieren. Allein acht Fundstellen davon gehören in die Wikingerzeit. Das Museum liegt an einer Stelle, die nachweislich um 970 den Asen geweiht wurde. Im 9. und 10. Jahrh

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gemeinde Vellinge - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gemeinde Vellinge - Taschenbuch

ISBN: 9781159007690

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Fotevikens Museum, Skanör med Falsterbo, Vellinge, Höllviken. Auszug: Fotevikens Museum ist ein Museum in Südschweden, das in erster Linie als archäologisches Freilichtmuseum ein Wikingerdorf des Jahres 1134 darstellt, welches "Fotevikens Vikingareservat" genannt wird. Ein wesentlicher Teil des Museumskonzeptes basiert auf der möglichst authentischen Belebung der damaligen Zeit durch Angestellte und ehrenamtliche Living-History-Darsteller. Foteviken ist das größte Museum dieser Art in Skandinavien. Das Museum liegt am Öresund auf der Landzunge zwischen den Buchten Foteviken und Höllviken, rund 20 km südlich von Malmö und hat vom 27. April bis zum 2. Oktober an Werktagen sowie vom 30. Mai bis zum 30. August täglich geöffnet. Das Dorf besteht aus über 20 rekonstruierten Gebäuden innerhalb einer halbkreisförmigen Holzpalisade und gibt damit das Bild einer typischen Wikingersiedlung der Zeit zwischen 950 und 1150 wieder. Das Wahrzeichen Fotevikens ist ein hölzerner Wachturm, der einen interessanten Kontrast zur Öresundbrücke und einigen Off-Shore-Windkraftanlagen bietet, die man vom Dorf aus sehen kann. Am Meer liegen einige Räucherstuben und Fischerhütten. Im Dorf befinden sich u.a. eine Schmiede, eine Bäckerei, eine Münzwerkstatt, mehrere Gärten, die Häuser des Richters und des Webers sowie ein großes Thinghaus für Versammlungen. Außerhalb der Palisaden liegen einige Hütten armer Handwerker, eine einfache Pilgerherberge, ein (heidnischer) heiliger Hain und ein Runenstein. Im modernen Eingangsgebäude ist darüber hinaus ein kleines Museum zur Einführung in die Wikingerzeit untergebracht. Im Laufe der nächsten Jahre sollen weitere zehn bis 20 Gebäude hinzukommen, so dass man dann bereits von einer kleinen Wikingerstadt sprechen kann. In der näheren Umgebung der Anlage befindet sich eine große Anzahl archäologischer Fundstellen, die bis in die frühe nordische Jungsteinzeit datieren. Allein acht Fundstellen davon gehören in die Wikingerzeit. Das Museum liegt an einer Stelle, die nachweislich um 970 den Asen geweiht wurde. Im 9. und 10. Jahrh Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gemeinde Vellinge - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gemeinde Vellinge - Taschenbuch

1134, ISBN: 9781159007690

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Fotevikens Museum, Skanör med Falsterbo, Vellinge, Höllviken. Auszug: Fotevikens Museum ist ein Museum in Südschweden, das in erster Linie als archäologisches Freilichtmuseum ein Wikingerdorf des Jahres 1134 darstellt, welches "Fotevikens Vikingareservat" genannt wird. Ein wesentlicher Teil des Museumskonzeptes basiert auf der möglichst authentischen Belebung der damaligen Zeit durch Angestellte und ehrenamtliche Living-History-Darsteller. Foteviken ist das größte Museum dieser Art in Skandinavien. Das Museum liegt am Öresund auf der Landzunge zwischen den Buchten Foteviken und Höllviken, rund 20 km südlich von Malmö und hat vom 27. April bis zum 2. Oktober an Werktagen sowie vom 30. Mai bis zum 30. August täglich geöffnet. Das Dorf besteht aus über 20 rekonstruierten Gebäuden innerhalb einer halbkreisförmigen Holzpalisade und gibt damit das Bild einer typischen Wikingersiedlung der Zeit zwischen 950 und 1150 wieder. Das Wahrzeichen Fotevikens ist ein hölzerner Wachturm, der einen interessanten Kontrast zur Öresundbrücke und einigen Off-Shore-Windkraftanlagen bietet, die man vom Dorf aus sehen kann. Am Meer liegen einige Räucherstuben und Fischerhütten. Im Dorf befinden sich u.a. eine Schmiede, eine Bäckerei, eine Münzwerkstatt, mehrere Gärten, die Häuser des Richters und des Webers sowie ein großes Thinghaus für Versammlungen. Außerhalb der Palisaden liegen einige Hütten armer Handwerker, eine einfache Pilgerherberge, ein (heidnischer) heiliger Hain und ein Runenstein. Im modernen Eingangsgebäude ist darüber hinaus ein kleines Museum zur Einführung in die Wikingerzeit untergebracht. Im Laufe der nächsten Jahre sollen weitere zehn bis 20 Gebäude hinzukommen, so dass man dann bereits von einer kleinen Wikingerstadt sprechen kann. In der näheren Umgebung der Anlage befindet sich eine große Anzahl archäologischer Fundstellen, die bis in die frühe nordische Jungsteinzeit datieren. Allein acht Fundstellen davon gehören in die Wikingerzeit. Das Museum liegt an einer Stelle, die nachweislich um 970 den Asen geweiht wurde. Im 9. und 10. Jahrh Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gemeinde Vellinge

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Fotevikens Museum, Skanör med Falsterbo, Vellinge, Höllviken. Auszug: Fotevikens Museum ist ein Museum in Südschweden, das in erster Linie als archäologisches Freilichtmuseum ein Wikingerdorf des Jahres 1134 darstellt, welches "Fotevikens Vikingareservat" genannt wird. Ein wesentlicher Teil des Museumskonzeptes basiert auf der möglichst authentischen Belebung der damaligen Zeit durch Angestellte und ehrenamtliche Living-History-Darsteller. Foteviken ist das größte Museum dieser Art in Skandinavien. Das Museum liegt am Öresund auf der Landzunge zwischen den Buchten Foteviken und Höllviken, rund 20 km südlich von Malmö und hat vom 27. April bis zum 2. Oktober an Werktagen sowie vom 30. Mai bis zum 30. August täglich geöffnet. Das Dorf besteht aus über 20 rekonstruierten Gebäuden innerhalb einer halbkreisförmigen Holzpalisade und gibt damit das Bild einer typischen Wikingersiedlung der Zeit zwischen 950 und 1150 wieder. Das Wahrzeichen Fotevikens ist ein hölzerner Wachturm, der einen interessanten Kontrast zur Öresundbrücke und einigen Off-Shore-Windkraftanlagen bietet, die man vom Dorf aus sehen kann. Am Meer liegen einige Räucherstuben und Fischerhütten. Im Dorf befinden sich u.a. eine Schmiede, eine Bäckerei, eine Münzwerkstatt, mehrere Gärten, die Häuser des Richters und des Webers sowie ein großes Thinghaus für Versammlungen. Außerhalb der Palisaden liegen einige Hütten armer Handwerker, eine einfache Pilgerherberge, ein (heidnischer) heiliger Hain und ein Runenstein. Im modernen Eingangsgebäude ist darüber hinaus ein kleines Museum zur Einführung in die Wikingerzeit untergebracht. Im Laufe der nächsten Jahre sollen weitere zehn bis 20 Gebäude hinzukommen, so dass man dann bereits von einer kleinen Wikingerstadt sprechen kann. In der näheren Umgebung der Anlage befindet sich eine große Anzahl archäologischer Fundstellen, die bis in die frühe nordische Jungsteinzeit datieren. Allein acht Fundstellen davon gehören in die Wikingerzeit. Das Museum liegt an einer Stelle, die nachweislich um 970 den Asen geweiht wurde. Im 9. und 10. Jahrh

Detailangaben zum Buch - Gemeinde Vellinge


EAN (ISBN-13): 9781159007690
ISBN (ISBN-10): 1159007691
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-27T17:40:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-18T19:12:01+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159007690

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-00769-1, 978-1-159-00769-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher