Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159007072 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
...
Gemeinde Nyköping
(*)
Gemeinde Nyköping - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159007071, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159007072

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27470 - TB/Öffentliche Verwaltung], [SW: - Biography & Autobiography / Military], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nyköpings BIS, Flughafen Stockholm-Skavsta, Nyköpingshus, Schloss Öster-Malma, Tvären. Auszug: Nyköpings BIS ist ein schwedischer Fußballverein aus Nyköping. Der Klub, der 1966 aus der Fusion von Nyköpings AIK und Nyköpings SK entstand, sowie der Vorgängerverein Nyköpings AIK spielten mehrere Jahre zweitklassig. Während der Nyköpings BK ab 1930 in der dritten Liga antrat, spielte der lokale Konkurrent Nyköpings AIK zunächst unterklassig. Nyköpings BK etablierte sich dabei im vorderen Ligabereich und verpasste den Aufstieg mehrfach nur knapp. 1938 änderte Nyköpings BK seinen Namen in Nyköpings SK. Im selben Jahr schaffte der Lokalrivale den Sprung in die Drittklassigkeit und überflügelte den umbenannten Klub in den folgenden Jahren. Bereits im folgenden Jahr gelang AIK mit dem fünften Tabellenplatz eine bessere Platzierung gegenüber SK, der sich nur aufgrund des besseren Torquotienten vor den Abstiegsplätzen platzierte. Am Ende der Spielzeit 1940/41 trennten sich die Wege der Klubs, als der SK in die Viertklassigkeit abstieg. Als Staffelsieger der Division 3 Mellansvenskan Norra qualifizierte sich Nyköpings AIK 1942 für die Aufstiegsspiele zur zweiten Liga, in denen Husqvarna IF bezwungen wurde. Der Liganeuling verpasste in seiner ersten Zweitligaspielzeit mit zwei Punkten Rückstand hinter Finspångs AIK und Åtvidabergs FF als Tabellendritter den Sprung in die Aufstiegsspiele zur Allsvenskan. Bereits in der folgenden Spielzeit rutschte der Klub in den Abstiegskampf, konnte aber zunächst vor Finspångs AIK und Västerås SK die Klasse halten. 1945 stieg der Klub nach nur einem Saisonsieg gemeinsam mit IF Verdandi wieder ab, ehe im Folgejahr der Absturz in die Viertklassigkeit folgte. Hier hielt sich der Klub bis auf ein einjähriges Intermezzo in der Drittklassigkeit in der Spielzeit 1953/54 in den folgenden Jahren, wobei es wieder zu Lokarderby mit Nyköpings SK kam. 1960 schaffte Nyköpings AIK erneut den Sprung in die Drittklassigkeit. In der Division 3 Nordöstra Götaland etablierte sich die Mannschaft in der vorderen Ligahälfte und schaffte am Ende der Spielzeit 1 Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nyköpings BIS, Flughafen Stockholm-Skavsta, Nyköpingshus, Schloss Öster-Malma, Tvären. Auszug: Nyköpings BIS ist ein schwedischer Fußballverein aus Nyköping. Der Klub, der 1966 aus der Fusion von Nyköpings AIK und Nyköpings SK entstand, sowie der Vorgängerverein Nyköpings AIK spielten mehrere Jahre zweitklassig. Während der Nyköpings BK ab 1930 in der dritten Liga antrat, spielte der lokale Konkurrent Nyköpings AIK zunächst unterklassig. Nyköpings BK etablierte sich dabei im vorderen Ligabereich und verpasste den Aufstieg mehrfach nur knapp. 1938 änderte Nyköpings BK seinen Namen in Nyköpings SK. Im selben Jahr schaffte der Lokalrivale den Sprung in die Drittklassigkeit und überflügelte den umbenannten Klub in den folgenden Jahren. Bereits im folgenden Jahr gelang AIK mit dem fünften Tabellenplatz eine bessere Platzierung gegenüber SK, der sich nur aufgrund des besseren Torquotienten vor den Abstiegsplätzen platzierte. Am Ende der Spielzeit 1940/41 trennten sich die Wege der Klubs, als der SK in die Viertklassigkeit abstieg. Als Staffelsieger der Division 3 Mellansvenskan Norra qualifizierte sich Nyköpings AIK 1942 für die Aufstiegsspiele zur zweiten Liga, in denen Husqvarna IF bezwungen wurde. Der Liganeuling verpasste in seiner ersten Zweitligaspielzeit mit zwei Punkten Rückstand hinter Finspångs AIK und Åtvidabergs FF als Tabellendritter den Sprung in die Aufstiegsspiele zur Allsvenskan. Bereits in der folgenden Spielzeit rutschte der Klub in den Abstiegskampf, konnte aber zunächst vor Finspångs AIK und Västerås SK die Klasse halten. 1945 stieg der Klub nach nur einem Saisonsieg gemeinsam mit IF Verdandi wieder ab, ehe im Folgejahr der Absturz in die Viertklassigkeit folgte. Hier hielt sich der Klub bis auf ein einjähriges Intermezzo in der Drittklassigkeit in der Spielzeit 1953/54 in den folgenden Jahren, wobei es wieder zu Lokarderby mit Nyköpings SK kam. 1960 schaffte Nyköpings AIK erneut den Sprung in die Drittklassigkeit. In der Division 3 Nordöstra Götaland etablierte sich die Mannschaft in der vorderen Ligahälfte und schaffte am Ende der Spielzeit 1

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gemeinde Nyköping - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gemeinde Nyköping - Taschenbuch

1966, ISBN: 9781159007072

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nyköpings BIS, Flughafen Stockholm-Skavsta, Nyköpingshus, Schloss Öster-Malma, Tvären. Auszug: Nyköpings BIS ist ein schwedischer Fußballverein aus Nyköping. Der Klub, der 1966 aus der Fusion von Nyköpings AIK und Nyköpings SK entstand, sowie der Vorgängerverein Nyköpings AIK spielten mehrere Jahre zweitklassig. Während der Nyköpings BK ab 1930 in der dritten Liga antrat, spielte der lokale Konkurrent Nyköpings AIK zunächst unterklassig. Nyköpings BK etablierte sich dabei im vorderen Ligabereich und verpasste den Aufstieg mehrfach nur knapp. 1938 änderte Nyköpings BK seinen Namen in Nyköpings SK. Im selben Jahr schaffte der Lokalrivale den Sprung in die Drittklassigkeit und überflügelte den umbenannten Klub in den folgenden Jahren. Bereits im folgenden Jahr gelang AIK mit dem fünften Tabellenplatz eine bessere Platzierung gegenüber SK, der sich nur aufgrund des besseren Torquotienten vor den Abstiegsplätzen platzierte. Am Ende der Spielzeit 1940/41 trennten sich die Wege der Klubs, als der SK in die Viertklassigkeit abstieg. Als Staffelsieger der Division 3 Mellansvenskan Norra qualifizierte sich Nyköpings AIK 1942 für die Aufstiegsspiele zur zweiten Liga, in denen Husqvarna IF bezwungen wurde. Der Liganeuling verpasste in seiner ersten Zweitligaspielzeit mit zwei Punkten Rückstand hinter Finspångs AIK und Åtvidabergs FF als Tabellendritter den Sprung in die Aufstiegsspiele zur Allsvenskan. Bereits in der folgenden Spielzeit rutschte der Klub in den Abstiegskampf, konnte aber zunächst vor Finspångs AIK und Västerås SK die Klasse halten. 1945 stieg der Klub nach nur einem Saisonsieg gemeinsam mit IF Verdandi wieder ab, ehe im Folgejahr der Absturz in die Viertklassigkeit folgte. Hier hielt sich der Klub bis auf ein einjähriges Intermezzo in der Drittklassigkeit in der Spielzeit 1953/54 in den folgenden Jahren, wobei es wieder zu Lokarderby mit Nyköpings SK kam. 1960 schaffte Nyköpings AIK erneut den Sprung in die Drittklassigkeit. In der Division 3 Nordöstra Götaland etablierte sich die Mannschaft in der vorderen Ligahälfte und schaffte am Ende der Spielzeit 1Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gemeinde Nyköping

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nyköpings BIS, Flughafen Stockholm-Skavsta, Nyköpingshus, Schloss Öster-Malma, Tvären. Auszug: Nyköpings BIS ist ein schwedischer Fußballverein aus Nyköping. Der Klub, der 1966 aus der Fusion von Nyköpings AIK und Nyköpings SK entstand, sowie der Vorgängerverein Nyköpings AIK spielten mehrere Jahre zweitklassig. Während der Nyköpings BK ab 1930 in der dritten Liga antrat, spielte der lokale Konkurrent Nyköpings AIK zunächst unterklassig. Nyköpings BK etablierte sich dabei im vorderen Ligabereich und verpasste den Aufstieg mehrfach nur knapp. 1938 änderte Nyköpings BK seinen Namen in Nyköpings SK. Im selben Jahr schaffte der Lokalrivale den Sprung in die Drittklassigkeit und überflügelte den umbenannten Klub in den folgenden Jahren. Bereits im folgenden Jahr gelang AIK mit dem fünften Tabellenplatz eine bessere Platzierung gegenüber SK, der sich nur aufgrund des besseren Torquotienten vor den Abstiegsplätzen platzierte. Am Ende der Spielzeit 1940/41 trennten sich die Wege der Klubs, als der SK in die Viertklassigkeit abstieg. Als Staffelsieger der Division 3 Mellansvenskan Norra qualifizierte sich Nyköpings AIK 1942 für die Aufstiegsspiele zur zweiten Liga, in denen Husqvarna IF bezwungen wurde. Der Liganeuling verpasste in seiner ersten Zweitligaspielzeit mit zwei Punkten Rückstand hinter Finspångs AIK und Åtvidabergs FF als Tabellendritter den Sprung in die Aufstiegsspiele zur Allsvenskan. Bereits in der folgenden Spielzeit rutschte der Klub in den Abstiegskampf, konnte aber zunächst vor Finspångs AIK und Västerås SK die Klasse halten. 1945 stieg der Klub nach nur einem Saisonsieg gemeinsam mit IF Verdandi wieder ab, ehe im Folgejahr der Absturz in die Viertklassigkeit folgte. Hier hielt sich der Klub bis auf ein einjähriges Intermezzo in der Drittklassigkeit in der Spielzeit 1953/54 in den folgenden Jahren, wobei es wieder zu Lokarderby mit Nyköpings SK kam. 1960 schaffte Nyköpings AIK erneut den Sprung in die Drittklassigkeit. In der Division 3 Nordöstra Götaland etablierte sich die Mannschaft in der vorderen Ligahälfte und schaffte am Ende der Spielzeit 1

Detailangaben zum Buch - Gemeinde Nyköping


EAN (ISBN-13): 9781159007072
ISBN (ISBN-10): 1159007071
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-11-22T19:41:28+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-12T01:05:24+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159007072

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-00707-1, 978-1-159-00707-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher