- 3 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,56, größter Preis: € 15,01, Mittelwert: € 13,84
1
Galliumverbindung
Bestellen
bei
(ca. € 15,01)

Galliumverbindung - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158999208, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158999200

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 26600 - TB/Geowissenschaften], [SW: - Science / Earth Sciences / General]… Mehr…

Buchgeier.com
2
Galliumverbindung - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00

Herausgeber: Group, Bücher:

Galliumverbindung - Taschenbuch

1930, ISBN: 9781158999200

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Galliumnitrid, Galliumarsenid, Galliumorthophosphat, Galliumoxid, Indiumgalliumnitrid, G… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
3
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 11,56
Versand: € 0,00
Bucher Gruppe:
Galliumverbindung - Taschenbuch

2010

ISBN: 9781158999200

ID: 16450278

Galliumnitrid, Galliumarsenid, Galliumorthophosphat, Galliumoxid, Indiumgalliumnitrid, Gallium(iii)-Chlorid, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)

  -
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Galliumverbindung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Galliumnitrid, Galliumarsenid, Galliumorthophosphat, Galliumoxid, Indiumgalliumnitrid, Gallium(III)-chlorid, Aluminiumgalliumarsenid, Galliumphosphid, Terbium-Gallium-Granat, Galliumantimonid. Auszug: Galliumnitrid (GaN) ist ein III-V-Halbleiter mit großer elektronischer Bandlücke (wide bandgap), der in der Optoelektronik insbesondere für blaue und grüne Leuchtdioden (LED) und für Hochleistungs-, Hochtemperatur- und Hochfrequenzfeldeffekttransistoren Verwendung findet. Darüber hinaus ist es für Sensorikanwendungen geeignet. Es lässt sich vermutlich, durch Dotieren mit z. B. Mangan, ein bei Raumtemperatur magnetischer Halbleiter realisieren, wie er für die Spintronik von Interesse ist. Das Material wurde um 1930 zum ersten Mal synthetisiert und 1969 von Maruska und Tietjen erstmals mittels Hydridgasphasenepitaxie epitaktisch als Schicht aufgewachsen. 1971 gelang Manasevit, Erdmann und Simpson zum ersten Mal über MOCVD das Wachstum von GaN, was als wichtiger Schritt in der weiteren Entwicklung gelten kann. GaN kristallisiert vorzugsweise in der (hexagonalen) Wurtzit-Struktur, die kubische Zinkblende-Modifikation ist nicht stabil. Das Hauptproblem in der Herstellung von GaN-basierten Bauelementen lag und liegt an der Schwierigkeit, aus GaN große Einkristalle herzustellen, um daraus hochwertige GaN-Wafer zu fertigen. Deshalb muss noch immer auf Fremdsubstrate ausgewichen werden, wobei hauptsächlich Saphir und SiC Verwendung finden. Die Qualität der (heteroepitaktischen) Schichten auf Fremdsubstraten wurde durch die Arbeiten der Gruppe von Akasaki und von Nakamura Ende der 1980er Jahre sehr vorangetrieben. Eine weitere Herausforderung stellt die p-Dotierung des Halbleitermaterials dar, die für fast alle optoelektronischen Bauelemente notwendig ist. Sie gelang erstmals der Gruppe um Akasaki im Jahre 1988, dann 1992 auch Shuji Nakamura mit einem modifizierten Ansatz. Dies führte zur ersten kommerziellen blauen LED die seit 1993 von Nichia vertrieben wird, sowie später zum ersten blauen Halbleiter-Laser (1997, Nichia). Bis dahin basierten blaue LEDs auf dem Material Siliciumcarbid, das als indirekter Halbleiter für eine effiziente Lichtemission schlecht geeignet ist. Mit

Detailangaben zum Buch - Galliumverbindung


EAN (ISBN-13): 9781158999200
ISBN (ISBN-10): 1158999208
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-05T11:32:13+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-16T14:06:49+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158999200

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99920-8, 978-1-158-99920-0


< zum Archiv...