Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158998654 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,76
...
Furier
(*)
Furier - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158998651, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158998654

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 21600 - TB/Belletristik/Biographien, Erinnerungen], [SW: - Biography & Autobiography / Women], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Furius Camillus, Lucius Arruntius Camillus Scribonianus, Lucius Furius Purpureo, Spurius Furius Medullinus, Lucius Furius Medullinus, Lucius Furius Philus, Marcus Furius Bibaculus, Livia Medullina. Auszug: Marcus Furius Camillus (* um 446 v. Chr.; + 365 v. Chr.) war ein Politiker und Feldherr der römischen Republik, der auch "zweiter Gründer Roms" genannt wird. Allerdings sind zahlreiche Einzelheiten seines Lebens von der späteren Überlieferung ausgeschmückt worden. Camillus war 403 v. Chr. Zensor und in den Jahren 401, 398, 394, 386, 384 und 381 v. Chr. Konsulartribun. Er soll außerdem zwischen 396 und 367 v. Chr. insgesamt fünfmal Diktator gewesen sein. Er starb der Überlieferung zufolge 365 v. Chr. an einer Seuche. Insgesamt war Camillus sechs Mal Konsulartribun (tribunus militum consulari potestate, also Mitglied eines Oberbeamtenkollegiums, das etwa von der Mitte des 5. Jahrhunderts bis zur Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. mehrfach an die Stelle der Konsuln trat), was durch mehrere antike Quellen belegt ist. In seinem ersten Konsulartribunat (401 v. Chr.) kämpfte er erfolgreich gegen die Stadt Falerii und in seinem zweiten Konsulartribunat (398 v. Chr.) gegen die Etrusker. Um Unruhen in der Stadt und eine Teilung und Übersiedlung nach Veji zu verhindern, zog Camillus in seinem dritten Konsulartribunat (394 v. Chr.) erneut gegen die Falisker in den Krieg. Ein Lehrer der Falisker habe während dieses Krieges die Knaben der Stadt den Römern als Geisel übergeben wollen, Camillus habe dies als gottloses Verhalten allerdings nicht akzeptiert, worauf die Falisker sich ergeben und einen Freundschaftsvertrag mit den Römern geschlossen hätten. In Camillus' viertem Konsulartribunat, das ausschließlich Livius überliefert, kämpfte er erfolgreich gegen die Volsker, die zusammen mit den Hernikern und Latinern einen Aufstand machten. Im Zuge dieses Krieges erobert er auch die Städte Saturium und Nepete von den Etruskern zurück. Während Camillus' fünftem Konsulartribunat wurde Marcus Manlius Capitolinus, der das Volk aufhetzte und sich nach Plutarch zum Alleinherrscher aufschwingen wollte, von Camillus vor der Stadt der Prozess gemacht und zum Tode verurteilt. In seinem sechsten Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Furius Camillus, Lucius Arruntius Camillus Scribonianus, Lucius Furius Purpureo, Spurius Furius Medullinus, Lucius Furius Medullinus, Lucius Furius Philus, Marcus Furius Bibaculus, Livia Medullina. Auszug: Marcus Furius Camillus (* um 446 v. Chr.; + 365 v. Chr.) war ein Politiker und Feldherr der römischen Republik, der auch "zweiter Gründer Roms" genannt wird. Allerdings sind zahlreiche Einzelheiten seines Lebens von der späteren Überlieferung ausgeschmückt worden. Camillus war 403 v. Chr. Zensor und in den Jahren 401, 398, 394, 386, 384 und 381 v. Chr. Konsulartribun. Er soll außerdem zwischen 396 und 367 v. Chr. insgesamt fünfmal Diktator gewesen sein. Er starb der Überlieferung zufolge 365 v. Chr. an einer Seuche. Insgesamt war Camillus sechs Mal Konsulartribun (tribunus militum consulari potestate, also Mitglied eines Oberbeamtenkollegiums, das etwa von der Mitte des 5. Jahrhunderts bis zur Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. mehrfach an die Stelle der Konsuln trat), was durch mehrere antike Quellen belegt ist. In seinem ersten Konsulartribunat (401 v. Chr.) kämpfte er erfolgreich gegen die Stadt Falerii und in seinem zweiten Konsulartribunat (398 v. Chr.) gegen die Etrusker. Um Unruhen in der Stadt und eine Teilung und Übersiedlung nach Veji zu verhindern, zog Camillus in seinem dritten Konsulartribunat (394 v. Chr.) erneut gegen die Falisker in den Krieg. Ein Lehrer der Falisker habe während dieses Krieges die Knaben der Stadt den Römern als Geisel übergeben wollen, Camillus habe dies als gottloses Verhalten allerdings nicht akzeptiert, worauf die Falisker sich ergeben und einen Freundschaftsvertrag mit den Römern geschlossen hätten. In Camillus' viertem Konsulartribunat, das ausschließlich Livius überliefert, kämpfte er erfolgreich gegen die Volsker, die zusammen mit den Hernikern und Latinern einen Aufstand machten. Im Zuge dieses Krieges erobert er auch die Städte Saturium und Nepete von den Etruskern zurück. Während Camillus' fünftem Konsulartribunat wurde Marcus Manlius Capitolinus, der das Volk aufhetzte und sich nach Plutarch zum Alleinherrscher aufschwingen wollte, von Camillus vor der Stadt der Prozess gemacht und zum Tode verurteilt. In seinem sechsten

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Furier - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Furier - Taschenbuch

ISBN: 9781158998654

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Furius Camillus, Lucius Arruntius Camillus Scribonianus, Lucius Furius Purpureo, Spurius Furius Medullinus, Lucius Furius Medullinus, Lucius Furius Philus, Marcus Furius Bibaculus, Livia Medullina. Auszug: Marcus Furius Camillus (* um 446 v. Chr.; + 365 v. Chr.) war ein Politiker und Feldherr der römischen Republik, der auch "zweiter Gründer Roms" genannt wird. Allerdings sind zahlreiche Einzelheiten seines Lebens von der späteren Überlieferung ausgeschmückt worden. Camillus war 403 v. Chr. Zensor und in den Jahren 401, 398, 394, 386, 384 und 381 v. Chr. Konsulartribun. Er soll außerdem zwischen 396 und 367 v. Chr. insgesamt fünfmal Diktator gewesen sein. Er starb der Überlieferung zufolge 365 v. Chr. an einer Seuche. Insgesamt war Camillus sechs Mal Konsulartribun (tribunus militum consulari potestate, also Mitglied eines Oberbeamtenkollegiums, das etwa von der Mitte des 5. Jahrhunderts bis zur Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. mehrfach an die Stelle der Konsuln trat), was durch mehrere antike Quellen belegt ist. In seinem ersten Konsulartribunat (401 v. Chr.) kämpfte er erfolgreich gegen die Stadt Falerii und in seinem zweiten Konsulartribunat (398 v. Chr.) gegen die Etrusker. Um Unruhen in der Stadt und eine Teilung und Übersiedlung nach Veji zu verhindern, zog Camillus in seinem dritten Konsulartribunat (394 v. Chr.) erneut gegen die Falisker in den Krieg. Ein Lehrer der Falisker habe während dieses Krieges die Knaben der Stadt den Römern als Geisel übergeben wollen, Camillus habe dies als gottloses Verhalten allerdings nicht akzeptiert, worauf die Falisker sich ergeben und einen Freundschaftsvertrag mit den Römern geschlossen hätten. In Camillus' viertem Konsulartribunat, das ausschließlich Livius überliefert, kämpfte er erfolgreich gegen die Volsker, die zusammen mit den Hernikern und Latinern einen Aufstand machten. Im Zuge dieses Krieges erobert er auch die Städte Saturium und Nepete von den Etruskern zurück. Während Camillus' fünftem Konsulartribunat wurde Marcus Manlius Capitolinus, der das Volk aufhetzte und sich nach Plutarch zum Alleinherrscher aufschwingen wollte, von Camillus vor der Stadt der Prozess gemacht und zum Tode verurteilt. In seinem sechsten Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Furier

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Marcus Furius Camillus, Lucius Arruntius Camillus Scribonianus, Lucius Furius Purpureo, Spurius Furius Medullinus, Lucius Furius Medullinus, Lucius Furius Philus, Marcus Furius Bibaculus, Livia Medullina. Auszug: Marcus Furius Camillus (* um 446 v. Chr.; + 365 v. Chr.) war ein Politiker und Feldherr der römischen Republik, der auch "zweiter Gründer Roms" genannt wird. Allerdings sind zahlreiche Einzelheiten seines Lebens von der späteren Überlieferung ausgeschmückt worden. Camillus war 403 v. Chr. Zensor und in den Jahren 401, 398, 394, 386, 384 und 381 v. Chr. Konsulartribun. Er soll außerdem zwischen 396 und 367 v. Chr. insgesamt fünfmal Diktator gewesen sein. Er starb der Überlieferung zufolge 365 v. Chr. an einer Seuche. Insgesamt war Camillus sechs Mal Konsulartribun (tribunus militum consulari potestate, also Mitglied eines Oberbeamtenkollegiums, das etwa von der Mitte des 5. Jahrhunderts bis zur Mitte des 4. Jahrhunderts v. Chr. mehrfach an die Stelle der Konsuln trat), was durch mehrere antike Quellen belegt ist. In seinem ersten Konsulartribunat (401 v. Chr.) kämpfte er erfolgreich gegen die Stadt Falerii und in seinem zweiten Konsulartribunat (398 v. Chr.) gegen die Etrusker. Um Unruhen in der Stadt und eine Teilung und Übersiedlung nach Veji zu verhindern, zog Camillus in seinem dritten Konsulartribunat (394 v. Chr.) erneut gegen die Falisker in den Krieg. Ein Lehrer der Falisker habe während dieses Krieges die Knaben der Stadt den Römern als Geisel übergeben wollen, Camillus habe dies als gottloses Verhalten allerdings nicht akzeptiert, worauf die Falisker sich ergeben und einen Freundschaftsvertrag mit den Römern geschlossen hätten. In Camillus' viertem Konsulartribunat, das ausschließlich Livius überliefert, kämpfte er erfolgreich gegen die Volsker, die zusammen mit den Hernikern und Latinern einen Aufstand machten. Im Zuge dieses Krieges erobert er auch die Städte Saturium und Nepete von den Etruskern zurück. Während Camillus' fünftem Konsulartribunat wurde Marcus Manlius Capitolinus, der das Volk aufhetzte und sich nach Plutarch zum Alleinherrscher aufschwingen wollte, von Camillus vor der Stadt der Prozess gemacht und zum Tode verurteilt. In seinem sechsten

Detailangaben zum Buch - Furier


EAN (ISBN-13): 9781158998654
ISBN (ISBN-10): 1158998651
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-18T18:55:04+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-15T15:05:30+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158998654

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99865-1, 978-1-158-99865-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher