Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158995547 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,40, Mittelwert: € 17,23
...
Fußballtrainer (Uruguay)
(*)
Fußballtrainer (Uruguay) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158995547, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158995547

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25610 - TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [SW: - Language Arts & Disciplines / Linguistics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha. Auszug: Luis Alberto Cubilla Almeida (* 28. März 1940 in Paysandú) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und -trainer. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an den WM-Endrunden 1962, 1970 und 1974 teil. In der Jugend spielte Cubilla, der als Stürmer agierte, bei dem Verein Colón de Paysandu, von wo aus er 1957 zu CA Peñarol wechselte, wo er bis 1962 blieb. Im gleichen Jahr absolvierte er auch seine erste Weltmeisterschaft mit Uruguay. Die Celeste schied jedoch schon in der Vorrunde aus, nachdem sie nur beim 2:1 über WM-Neuling Kolumbien einen Sieg gab und die anderen Spiele gegen Jugoslawien mit 1:3 und gegen die Sowjetunion mit 1:2 verloren wurden. Cubilla erzielte beim einzigen Sieg in der 75. Minute des Spiels gegen Kolumbien das 2:1, nachdem zuvor Zuluaga für Kolumbien und Sasia für Uruguay erfolgreich waren. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Chile wechselte Cubilla nach Spanien zum FC Barcelona, wo seinerzeits Stars wie die beiden Ex-Ungarn Sándor Kocsis und Zoltán Czibor, der schon länger aus Ungarn gekommene László Kubala und der junge Luis Suárez unter Trainer Helenio Herrera zusammenspielten. Bei Barcelona wurde Cubilla jedoch nicht glücklich, er absolvierte in zwei Jahren nur 16 Spiele (2 Tore), sodass er 1964 weiter zu CA River Plate nach Buenos Aires wechselte. In seiner Zeit bei Argentiniens Renommierclub Nummer 1 gewann Cubilla einmal die Copa Libertadores und auch einmal den Weltpokal. Seine Karriere ausklingen ließ Cubilla in der Heimat bei den Vereinen Nacional Montevideo, Santiago Morning und Defensor Sporting. Zwischen 1959 und 1974 absolvierte der Stürmer 38 Spiele für Uruguay. Dabei erzielte er 11 Tore. Seine Karriere beendete Cubilla 1976 im Alter von 36 Jahren. Nach seiner aktiven Karriere war Cubilla auch als Trainer tätig. Dabei zeigte er sich insbesondere als Betreuer der Mannschaft des paraguayischen Klubs Club Olimpia erfolgreich und gewann mit dem Klub neunmal den Landesmeistertitel. 1979 führte er den Klub zum T Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha. Auszug: Luis Alberto Cubilla Almeida (* 28. März 1940 in Paysandú) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und -trainer. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an den WM-Endrunden 1962, 1970 und 1974 teil. In der Jugend spielte Cubilla, der als Stürmer agierte, bei dem Verein Colón de Paysandu, von wo aus er 1957 zu CA Peñarol wechselte, wo er bis 1962 blieb. Im gleichen Jahr absolvierte er auch seine erste Weltmeisterschaft mit Uruguay. Die Celeste schied jedoch schon in der Vorrunde aus, nachdem sie nur beim 2:1 über WM-Neuling Kolumbien einen Sieg gab und die anderen Spiele gegen Jugoslawien mit 1:3 und gegen die Sowjetunion mit 1:2 verloren wurden. Cubilla erzielte beim einzigen Sieg in der 75. Minute des Spiels gegen Kolumbien das 2:1, nachdem zuvor Zuluaga für Kolumbien und Sasia für Uruguay erfolgreich waren. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Chile wechselte Cubilla nach Spanien zum FC Barcelona, wo seinerzeits Stars wie die beiden Ex-Ungarn Sándor Kocsis und Zoltán Czibor, der schon länger aus Ungarn gekommene László Kubala und der junge Luis Suárez unter Trainer Helenio Herrera zusammenspielten. Bei Barcelona wurde Cubilla jedoch nicht glücklich, er absolvierte in zwei Jahren nur 16 Spiele (2 Tore), sodass er 1964 weiter zu CA River Plate nach Buenos Aires wechselte. In seiner Zeit bei Argentiniens Renommierclub Nummer 1 gewann Cubilla einmal die Copa Libertadores und auch einmal den Weltpokal. Seine Karriere ausklingen ließ Cubilla in der Heimat bei den Vereinen Nacional Montevideo, Santiago Morning und Defensor Sporting. Zwischen 1959 und 1974 absolvierte der Stürmer 38 Spiele für Uruguay. Dabei erzielte er 11 Tore. Seine Karriere beendete Cubilla 1976 im Alter von 36 Jahren. Nach seiner aktiven Karriere war Cubilla auch als Trainer tätig. Dabei zeigte er sich insbesondere als Betreuer der Mannschaft des paraguayischen Klubs Club Olimpia erfolgreich und gewann mit dem Klub neunmal den Landesmeistertitel. 1979 führte er den Klub zum T

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Uruguay) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fußballtrainer (Uruguay) - Taschenbuch

1979, ISBN: 9781158995547

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha. Auszug: Luis Alberto Cubilla Almeida (* 28. März 1940 in Paysandú) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und -trainer. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an den WM-Endrunden 1962, 1970 und 1974 teil. In der Jugend spielte Cubilla, der als Stürmer agierte, bei dem Verein Colón de Paysandu, von wo aus er 1957 zu CA Peñarol wechselte, wo er bis 1962 blieb. Im gleichen Jahr absolvierte er auch seine erste Weltmeisterschaft mit Uruguay. Die Celeste schied jedoch schon in der Vorrunde aus, nachdem sie nur beim 2:1 über WM-Neuling Kolumbien einen Sieg gab und die anderen Spiele gegen Jugoslawien mit 1:3 und gegen die Sowjetunion mit 1:2 verloren wurden. Cubilla erzielte beim einzigen Sieg in der 75. Minute des Spiels gegen Kolumbien das 2:1, nachdem zuvor Zuluaga für Kolumbien und Sasia für Uruguay erfolgreich waren. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Chile wechselte Cubilla nach Spanien zum FC Barcelona, wo seinerzeits Stars wie die beiden Ex-Ungarn Sándor Kocsis und Zoltán Czibor, der schon länger aus Ungarn gekommene László Kubala und der junge Luis Suárez unter Trainer Helenio Herrera zusammenspielten. Bei Barcelona wurde Cubilla jedoch nicht glücklich, er absolvierte in zwei Jahren nur 16 Spiele (2 Tore), sodass er 1964 weiter zu CA River Plate nach Buenos Aires wechselte. In seiner Zeit bei Argentiniens Renommierclub Nummer 1 gewann Cubilla einmal die Copa Libertadores und auch einmal den Weltpokal. Seine Karriere ausklingen ließ Cubilla in der Heimat bei den Vereinen Nacional Montevideo, Santiago Morning und Defensor Sporting. Zwischen 1959 und 1974 absolvierte der Stürmer 38 Spiele für Uruguay. Dabei erzielte er 11 Tore. Seine Karriere beendete Cubilla 1976 im Alter von 36 Jahren. Nach seiner aktiven Karriere war Cubilla auch als Trainer tätig. Dabei zeigte er sich insbesondere als Betreuer der Mannschaft des paraguayischen Klubs Club Olimpia erfolgreich und gewann mit dem Klub neunmal den Landesmeistertitel. 1979 führte er den Klub zum TVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Uruguay) (Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha)
(*)
Fußballtrainer (Uruguay) (Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha) - neues Buch

ISBN: 1158995547

ID: 9781158995547

EAN: 9781158995547, ISBN: 1158995547 [SW:Sprachwissenschaft ; Linguistics ; Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss. ; Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Uruguay) (Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha)
(*)
Fußballtrainer (Uruguay) (Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha) - neues Buch

ISBN: 1158995547

ID: 9781158995547

EAN: 9781158995547, ISBN: 1158995547 [SW:Sprachwissenschaft ; Linguistics ; Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss. ; Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fußballtrainer (Uruguay)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Luis Cubilla, Enrique Fernández, Héctor Castro, Pablo Correa, Héctor Scarone, Oscar Tabárez, Juan Ramón Carrasco, Juan Carlos Corazzo, Víctor Púa, Roque Máspoli, Pedro Rocha. Auszug: Luis Alberto Cubilla Almeida (* 28. März 1940 in Paysandú) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und -trainer. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an den WM-Endrunden 1962, 1970 und 1974 teil. In der Jugend spielte Cubilla, der als Stürmer agierte, bei dem Verein Colón de Paysandu, von wo aus er 1957 zu CA Peñarol wechselte, wo er bis 1962 blieb. Im gleichen Jahr absolvierte er auch seine erste Weltmeisterschaft mit Uruguay. Die Celeste schied jedoch schon in der Vorrunde aus, nachdem sie nur beim 2:1 über WM-Neuling Kolumbien einen Sieg gab und die anderen Spiele gegen Jugoslawien mit 1:3 und gegen die Sowjetunion mit 1:2 verloren wurden. Cubilla erzielte beim einzigen Sieg in der 75. Minute des Spiels gegen Kolumbien das 2:1, nachdem zuvor Zuluaga für Kolumbien und Sasia für Uruguay erfolgreich waren. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Chile wechselte Cubilla nach Spanien zum FC Barcelona, wo seinerzeits Stars wie die beiden Ex-Ungarn Sándor Kocsis und Zoltán Czibor, der schon länger aus Ungarn gekommene László Kubala und der junge Luis Suárez unter Trainer Helenio Herrera zusammenspielten. Bei Barcelona wurde Cubilla jedoch nicht glücklich, er absolvierte in zwei Jahren nur 16 Spiele (2 Tore), sodass er 1964 weiter zu CA River Plate nach Buenos Aires wechselte. In seiner Zeit bei Argentiniens Renommierclub Nummer 1 gewann Cubilla einmal die Copa Libertadores und auch einmal den Weltpokal. Seine Karriere ausklingen ließ Cubilla in der Heimat bei den Vereinen Nacional Montevideo, Santiago Morning und Defensor Sporting. Zwischen 1959 und 1974 absolvierte der Stürmer 38 Spiele für Uruguay. Dabei erzielte er 11 Tore. Seine Karriere beendete Cubilla 1976 im Alter von 36 Jahren. Nach seiner aktiven Karriere war Cubilla auch als Trainer tätig. Dabei zeigte er sich insbesondere als Betreuer der Mannschaft des paraguayischen Klubs Club Olimpia erfolgreich und gewann mit dem Klub neunmal den Landesmeistertitel. 1979 führte er den Klub zum T

Detailangaben zum Buch - Fußballtrainer (Uruguay)


EAN (ISBN-13): 9781158995547
ISBN (ISBN-10): 1158995547
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-04T10:50:47+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-05T13:15:32+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158995547

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99554-7, 978-1-158-99554-7


< zum Archiv...