Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158995271 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,10, größter Preis: € 19,13, Mittelwert: € 15,12
...
Fußballtrainer (Kolumbien)
(*)
Fußballtrainer (Kolumbien) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115899527X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158995271

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25610 - TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [SW: - Language Arts & Disciplines / Linguistics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza. Auszug: Alfredo Stéfano Di Stéfano Laulhé (* 4. Juli 1926 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und Trainer. Er spielte für die argentinische, die kolumbianische und die spanische Nationalmannschaft. Weltbekannt wurde La Saeta Rubia ("Der blonde Pfeil") aber mit Real Madrid, wo er ab 1956 fünf mal in Folge den Europapokal gewann. Di Stéfano gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Seine Karriere begann bei River Plate, wo er von 1941 bis 1949 spielte und 1945 und 1947 die argentinische Meisterschaft gewann. 1945/46 wurde er aber für eine Saison an CA Huracán ausgeliehen nachdem er am 15. Juli 1945 noch sein Debüt gegen eben jenen Verein bestritt. Für die bonarenser Vorstadtmannschaft erzielte er in 25 Spielen 10 Tore. Nach seiner Rückkehr zu River erzielte er in 30 Partien 27 Tore und wurde damit zum ersten mal in seiner Laufbahn Torschützenkönig. Zudem siegte er 1947 mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der Copa América in Ecuador, wobei er mit sechs Toren zum Erfolg der Albiceleste beitrug. 1949 wechselte Di Stéfano in Folge eines Spielerstreiks in Argentinien nach Kolumbien zu Millonarios Bogotá. Bis 1953 holte er hier sogleich vier Meistertitel und wurde zweimal kolumbianischer Torschützenkönig (1951, 1952). Dann wechselte Alfredo Di Stéfano 1953 nach Spanien. Er hatte unter chaotischen Umständen einen Vertrag beim FC Barcelona unterschrieben. Real Madrid verhandelte ebenfalls mit Di Stéfanos Management und nach großen Querelen einigten sich die beiden Vereine darauf, er solle in den nächsten vier Spielzeiten je abwechselnd jahresweise in Madrid und in Barcelona spielen. Nach der Empörung der Anhänger von Barça über diesen ungewöhnlichen Kompromiss wurde Di Stéfano schließlich bei Real Madrid unter Vertrag genommen, wo er seine größte Zeit als Fußballer erleben sollte und zu einer Legende wurde. Er wurde zum Synonym für das weiße Ballett, das zu dieser Zeit nicht nur Spanien, sondern ganz Europa dominierte. Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza. Auszug: Alfredo Stéfano Di Stéfano Laulhé (* 4. Juli 1926 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und Trainer. Er spielte für die argentinische, die kolumbianische und die spanische Nationalmannschaft. Weltbekannt wurde La Saeta Rubia ("Der blonde Pfeil") aber mit Real Madrid, wo er ab 1956 fünf mal in Folge den Europapokal gewann. Di Stéfano gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Seine Karriere begann bei River Plate, wo er von 1941 bis 1949 spielte und 1945 und 1947 die argentinische Meisterschaft gewann. 1945/46 wurde er aber für eine Saison an CA Huracán ausgeliehen nachdem er am 15. Juli 1945 noch sein Debüt gegen eben jenen Verein bestritt. Für die bonarenser Vorstadtmannschaft erzielte er in 25 Spielen 10 Tore. Nach seiner Rückkehr zu River erzielte er in 30 Partien 27 Tore und wurde damit zum ersten mal in seiner Laufbahn Torschützenkönig. Zudem siegte er 1947 mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der Copa América in Ecuador, wobei er mit sechs Toren zum Erfolg der Albiceleste beitrug. 1949 wechselte Di Stéfano in Folge eines Spielerstreiks in Argentinien nach Kolumbien zu Millonarios Bogotá. Bis 1953 holte er hier sogleich vier Meistertitel und wurde zweimal kolumbianischer Torschützenkönig (1951, 1952). Dann wechselte Alfredo Di Stéfano 1953 nach Spanien. Er hatte unter chaotischen Umständen einen Vertrag beim FC Barcelona unterschrieben. Real Madrid verhandelte ebenfalls mit Di Stéfanos Management und nach großen Querelen einigten sich die beiden Vereine darauf, er solle in den nächsten vier Spielzeiten je abwechselnd jahresweise in Madrid und in Barcelona spielen. Nach der Empörung der Anhänger von Barça über diesen ungewöhnlichen Kompromiss wurde Di Stéfano schließlich bei Real Madrid unter Vertrag genommen, wo er seine größte Zeit als Fußballer erleben sollte und zu einer Legende wurde. Er wurde zum Synonym für das weiße Ballett, das zu dieser Zeit nicht nur Spanien, sondern ganz Europa dominierte.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Kolumbien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fußballtrainer (Kolumbien) - Taschenbuch

1926, ISBN: 9781158995271

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza. Auszug: Alfredo Stéfano Di Stéfano Laulhé (* 4. Juli 1926 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und Trainer. Er spielte für die argentinische, die kolumbianische und die spanische Nationalmannschaft. Weltbekannt wurde La Saeta Rubia ("Der blonde Pfeil") aber mit Real Madrid, wo er ab 1956 fünf mal in Folge den Europapokal gewann. Di Stéfano gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Seine Karriere begann bei River Plate, wo er von 1941 bis 1949 spielte und 1945 und 1947 die argentinische Meisterschaft gewann. 1945/46 wurde er aber für eine Saison an CA Huracán ausgeliehen nachdem er am 15. Juli 1945 noch sein Debüt gegen eben jenen Verein bestritt. Für die bonarenser Vorstadtmannschaft erzielte er in 25 Spielen 10 Tore. Nach seiner Rückkehr zu River erzielte er in 30 Partien 27 Tore und wurde damit zum ersten mal in seiner Laufbahn Torschützenkönig. Zudem siegte er 1947 mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der Copa América in Ecuador, wobei er mit sechs Toren zum Erfolg der Albiceleste beitrug. 1949 wechselte Di Stéfano in Folge eines Spielerstreiks in Argentinien nach Kolumbien zu Millonarios Bogotá. Bis 1953 holte er hier sogleich vier Meistertitel und wurde zweimal kolumbianischer Torschützenkönig (1951, 1952). Dann wechselte Alfredo Di Stéfano 1953 nach Spanien. Er hatte unter chaotischen Umständen einen Vertrag beim FC Barcelona unterschrieben. Real Madrid verhandelte ebenfalls mit Di Stéfanos Management und nach großen Querelen einigten sich die beiden Vereine darauf, er solle in den nächsten vier Spielzeiten je abwechselnd jahresweise in Madrid und in Barcelona spielen. Nach der Empörung der Anhänger von Barça über diesen ungewöhnlichen Kompromiss wurde Di Stéfano schließlich bei Real Madrid unter Vertrag genommen, wo er seine größte Zeit als Fußballer erleben sollte und zu einer Legende wurde. Er wurde zum Synonym für das weiße Ballett, das zu dieser Zeit nicht nur Spanien, sondern ganz Europa dominierte. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Kolumbien) (Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza)
(*)
Fußballtrainer (Kolumbien) (Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza) - neues Buch

ISBN: 115899527X

ID: 9781158995271

EAN: 9781158995271, ISBN: 115899527X [SW:Sprachwissenschaft ; Linguistics ; Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss. ; Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fussballtrainer (Kolumbien) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Fussballtrainer (Kolumbien) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158995271

ID: 16518018

Alfredo Di Stefano, Miguel Angel Lopez, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suarez, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fußballtrainer (Kolumbien)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Alfredo Di Stéfano, Miguel Ángel López, Francisco Maturana, Gabriel Ochoa Uribe, Donaldo Ross, Luis Fernando Suárez, Reinaldo Rueda, Alexis Mendoza. Auszug: Alfredo Stéfano Di Stéfano Laulhé (* 4. Juli 1926 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und Trainer. Er spielte für die argentinische, die kolumbianische und die spanische Nationalmannschaft. Weltbekannt wurde La Saeta Rubia ("Der blonde Pfeil") aber mit Real Madrid, wo er ab 1956 fünf mal in Folge den Europapokal gewann. Di Stéfano gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Seine Karriere begann bei River Plate, wo er von 1941 bis 1949 spielte und 1945 und 1947 die argentinische Meisterschaft gewann. 1945/46 wurde er aber für eine Saison an CA Huracán ausgeliehen nachdem er am 15. Juli 1945 noch sein Debüt gegen eben jenen Verein bestritt. Für die bonarenser Vorstadtmannschaft erzielte er in 25 Spielen 10 Tore. Nach seiner Rückkehr zu River erzielte er in 30 Partien 27 Tore und wurde damit zum ersten mal in seiner Laufbahn Torschützenkönig. Zudem siegte er 1947 mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der Copa América in Ecuador, wobei er mit sechs Toren zum Erfolg der Albiceleste beitrug. 1949 wechselte Di Stéfano in Folge eines Spielerstreiks in Argentinien nach Kolumbien zu Millonarios Bogotá. Bis 1953 holte er hier sogleich vier Meistertitel und wurde zweimal kolumbianischer Torschützenkönig (1951, 1952). Dann wechselte Alfredo Di Stéfano 1953 nach Spanien. Er hatte unter chaotischen Umständen einen Vertrag beim FC Barcelona unterschrieben. Real Madrid verhandelte ebenfalls mit Di Stéfanos Management und nach großen Querelen einigten sich die beiden Vereine darauf, er solle in den nächsten vier Spielzeiten je abwechselnd jahresweise in Madrid und in Barcelona spielen. Nach der Empörung der Anhänger von Barça über diesen ungewöhnlichen Kompromiss wurde Di Stéfano schließlich bei Real Madrid unter Vertrag genommen, wo er seine größte Zeit als Fußballer erleben sollte und zu einer Legende wurde. Er wurde zum Synonym für das weiße Ballett, das zu dieser Zeit nicht nur Spanien, sondern ganz Europa dominierte.

Detailangaben zum Buch - Fußballtrainer (Kolumbien)


EAN (ISBN-13): 9781158995271
ISBN (ISBN-10): 115899527X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-27T11:26:57+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-12T04:40:04+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158995271

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99527-X, 978-1-158-99527-1


< zum Archiv...