Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158995110 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,78
...
Fußballtrainer (Australien)
(*)
Fußballtrainer (Australien) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158995113, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158995110

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25610 - TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [SW: - Language Arts & Disciplines / Linguistics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Australien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fußballtrainer (Australien) - Taschenbuch

2004, ISBN: 9781158995110

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Australien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fußballtrainer (Australien) - Taschenbuch

2004, ISBN: 9781158995110

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fußballtrainer (Australien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fußballtrainer (Australien) - Taschenbuch

2004, ISBN: 9781158995110

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fußballtrainer (Australien)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Damian Mori, John Kosmina, Robbie Dunn, Les Scheinflug, Graham Arnold, Jimmy Jackson, Frank Farina, Manfred Schäfer. Auszug: Damian Mori (* 30. September 1970 in Melbourne, Victoria, Australien) ist ein australischer Fußballspieler. Er verschaffte sich Ansehen als temporeicher Strafraumwühler, was für einen Spieler bemerkenswert ist, der seine Karriere als Verteidiger begann. Er hinterließ seine Spuren sowohl zu Hause als auch international. Für Australien absolvierte er 45 Länderspiele und erzielte dabei 29 Tore, womit er der Rekordtorschütze der Socceroos ist. Mori war auch auf Vereinsebene erfolgreich - hauptsächlich in der National Soccer League. Nachdem er sich zum wichtigsten und besten Spieler von Adelaide City entwickelte, verbrachte er eine einzelne Saison (1996/97) in Übersee, in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach. Dieser Schritt wurde lediglich durch Frustration gekennzeichnet. Er trat in nur sechs Spielen auf, und spielte nie länger als eine Halbzeit. In jenen sechs Spielen traf er kein einziges Mal. Mori kehrte nach Hause zurück und wurde im nächsten Jahr Torschützenkönig der NSL. 1996 hielt Mori den Weltrekord für das schnellste Tor, nachdem er für City in nur 3,69 Sekunden beim 2:2-Unentschieden gegen Sydney United traf. 2000 wechselte Mori zu Perth Glory und genoss großen Erfolg. Die Sturm-Partnerschaft mit Bobby Despotovski wurde als eine der wirksamsten der Meisterschaft angesehen. Mori gewann 2002/03 die NSL-Meisterschaft und traf im Großen Finale. Er war auch Teil der Meistermannschaft von Perth Glory von 2003/04. Nach dem Ende der National Soccer League 2004 wechselte er zurück zu Adelaide City, um in der South Australian Premier League zu spielen und coachen. Dort war er äußerst erfolgreich und gewann den Preis "Trainer des Jahres". Trotzdem waren viele über die Tatsache überrascht, dass der Rekordtorschütze der NSL aller Zeiten nicht in der engeren Auswahlliste von Vereinen der A-League stand. Es stellte sich später heraus, dass ein großes Hindernis Moris Wunsch nach einem Teilzeitvertrag war, der ihm erlaubte in Adelaide wirtschaftliche Interessen zu erledig

Detailangaben zum Buch - Fußballtrainer (Australien)


EAN (ISBN-13): 9781158995110
ISBN (ISBN-10): 1158995113
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-06-24T00:09:49+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-01T18:49:57+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158995110

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99511-3, 978-1-158-99511-0


< zum Archiv...