Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158991518 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,86 €, größter Preis: 19,02 €, Mittelwert: 15,95 €
Fürst (Nassau-Siegen)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fürst (Nassau-Siegen) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158991517, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158991518

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.. Auszug: Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl. Johan Maurits van Nassau-Siegen, genannt: "Der Brasilianer", (* 17. Juni 1604 zu Dillenburg; + 20. Dezember 1679 in Berg und Tal bei Kleve), niederländischer Feldmarschall, geboren als Sohn des Grafen Johann VII. von Nassau-Dillenburg entstammte er dem weitverzweigten Nassauer Fürstengeschlecht, aus dem auch das Haus Oranien hervorging. Moritz trat 1621 in die Dienste der holländischen Republik und zeichnete sich unter der Leitung des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien 1626 bei der Belagerung von Groenlo und 1632 vor Maastricht aus. 1636 zum General-Gouverneur der Besitzungen der Niederländischen Westindien-Kompanie in Brasilien (Niederländisch-Brasilien) ernannt, eroberte er, obwohl er nur geringe Streitkräfte zur Verfügung hatte, einen großen Teil des Landes und verwaltete es so vortrefflich, dass es zu hoher Blüte gedieh. Seine umfangreiche, in Brasilien zusammengetragene naturhistorische und ethnographische Sammlung veränderte durch ihre Verbreitung an den europäischen Fürstenhöfen das Bild der Neuen Welt. Eindrucksvolle bildnerische Zeugnisse dieser Expedition sind uns insbesondere durch die Maler Frans Post (1612-1680) und Albert Eckhout (1610-1665) und durch das von Moritz von Nassau intensiv geförderte 12 bändige, von Willem Piso und Georg Marggraf herausgegebene, Werk "Historia Naturalis Brasiliae" erhalten geblieben. Er entsandte 1637 eine Expedition mit neun Schiffen und cirka 800 Soldaten an die afrikanische Küste, die für die Holländer die portugiesische Festung und wichtigste Handelsniederlassung an der Küste von Guinea, São Jorge da Mina, eroberte. Im Frühjahr 1638 drang er an der brasilianischen Küste südlich vor, belagerte aber vergeblich Bahia. Nachdem die portugiesische und die spanische Flotte durch die Holländer vor Itamaracá (12. - 17. Januar 1640) beinahe ganz vernichtet worden waren, begann der Krieg in Brasilien aufs neue und wurde mit großer Grausamkeit geführt. Um die große Anzahl von Abe Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.. Auszug: Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl. Johan Maurits van Nassau-Siegen, genannt: "Der Brasilianer", (* 17. Juni 1604 zu Dillenburg; + 20. Dezember 1679 in Berg und Tal bei Kleve), niederländischer Feldmarschall, geboren als Sohn des Grafen Johann VII. von Nassau-Dillenburg entstammte er dem weitverzweigten Nassauer Fürstengeschlecht, aus dem auch das Haus Oranien hervorging. Moritz trat 1621 in die Dienste der holländischen Republik und zeichnete sich unter der Leitung des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien 1626 bei der Belagerung von Groenlo und 1632 vor Maastricht aus. 1636 zum General-Gouverneur der Besitzungen der Niederländischen Westindien-Kompanie in Brasilien (Niederländisch-Brasilien) ernannt, eroberte er, obwohl er nur geringe Streitkräfte zur Verfügung hatte, einen großen Teil des Landes und verwaltete es so vortrefflich, dass es zu hoher Blüte gedieh. Seine umfangreiche, in Brasilien zusammengetragene naturhistorische und ethnographische Sammlung veränderte durch ihre Verbreitung an den europäischen Fürstenhöfen das Bild der Neuen Welt. Eindrucksvolle bildnerische Zeugnisse dieser Expedition sind uns insbesondere durch die Maler Frans Post (1612-1680) und Albert Eckhout (1610-1665) und durch das von Moritz von Nassau intensiv geförderte 12 bändige, von Willem Piso und Georg Marggraf herausgegebene, Werk "Historia Naturalis Brasiliae" erhalten geblieben. Er entsandte 1637 eine Expedition mit neun Schiffen und cirka 800 Soldaten an die afrikanische Küste, die für die Holländer die portugiesische Festung und wichtigste Handelsniederlassung an der Küste von Guinea, São Jorge da Mina, eroberte. Im Frühjahr 1638 drang er an der brasilianischen Küste südlich vor, belagerte aber vergeblich Bahia. Nachdem die portugiesische und die spanische Flotte durch die Holländer vor Itamaracá (12. - 17. Januar 1640) beinahe ganz vernichtet worden waren, begann der Krieg in Brasilien aufs neue und wurde mit großer Grausamkeit geführt. Um die große Anzahl von Abe

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fürst (Nassau-Siegen) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fürst (Nassau-Siegen) - Taschenbuch

1680, ISBN: 9781158991518

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.. Auszug: Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl. Johan Maurits van Nassau-Siegen, genannt: "Der Brasilianer", (* 17. Juni 1604 zu Dillenburg + 20. Dezember 1679 in Berg und Tal bei Kleve), niederländischer Feldmarschall, geboren als Sohn des Grafen Johann VII. von Nassau-Dillenburg entstammte er dem weitverzweigten Nassauer Fürstengeschlecht, aus dem auch das Haus Oranien hervorging. Moritz trat 1621 in die Dienste der holländischen Republik und zeichnete sich unter der Leitung des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien 1626 bei der Belagerung von Groenlo und 1632 vor Maastricht aus. 1636 zum General-Gouverneur der Besitzungen der Niederländischen Westindien-Kompanie in Brasilien (Niederländisch-Brasilien) ernannt, eroberte er, obwohl er nur geringe Streitkräfte zur Verfügung hatte, einen großen Teil des Landes und verwaltete es so vortrefflich, dass es zu hoher Blüte gedieh. Seine umfangreiche, in Brasilien zusammengetragene naturhistorische und ethnographische Sammlung veränderte durch ihre Verbreitung an den europäischen Fürstenhöfen das Bild der Neuen Welt. Eindrucksvolle bildnerische Zeugnisse dieser Expedition sind uns insbesondere durch die Maler Frans Post (1612-1680) und Albert Eckhout (1610-1665) und durch das von Moritz von Nassau intensiv geförderte 12 bändige, von Willem Piso und Georg Marggraf herausgegebene, Werk "Historia Naturalis Brasiliae" erhalten geblieben. Er entsandte 1637 eine Expedition mit neun Schiffen und cirka 800 Soldaten an die afrikanische Küste, die für die Holländer die portugiesische Festung und wichtigste Handelsniederlassung an der Küste von Guinea, São Jorge da Mina, eroberte. Im Frühjahr 1638 drang er an der brasilianischen Küste südlich vor, belagerte aber vergeblich Bahia. Nachdem die portugiesische und die spanische Flotte durch die Holländer vor Itamaracá (12. - 17. Januar 1640) beinahe ganz vernichtet worden waren, begann der Krieg in Brasilien aufs neue und wurde mit großer Grausamkeit geführt. Um die große Anzahl von AbeVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fürst (Nassau-Siegen) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fürst (Nassau-Siegen) - Taschenbuch

1680, ISBN: 9781158991518

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.. Auszug: Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl. Johan Maurits van Nassau-Siegen, genannt: "Der Brasilianer", (* 17. Juni 1604 zu Dillenburg + 20. Dezember 1679 in Berg und Tal bei Kleve), niederländischer Feldmarschall, geboren als Sohn des Grafen Johann VII. von Nassau-Dillenburg entstammte er dem weitverzweigten Nassauer Fürstengeschlecht, aus dem auch das Haus Oranien hervorging. Moritz trat 1621 in die Dienste der holländischen Republik und zeichnete sich unter der Leitung des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien 1626 bei der Belagerung von Groenlo und 1632 vor Maastricht aus. 1636 zum General-Gouverneur der Besitzungen der Niederländischen Westindien-Kompanie in Brasilien (Niederländisch-Brasilien) ernannt, eroberte er, obwohl er nur geringe Streitkräfte zur Verfügung hatte, einen großen Teil des Landes und verwaltete es so vortrefflich, dass es zu hoher Blüte gedieh. Seine umfangreiche, in Brasilien zusammengetragene naturhistorische und ethnographische Sammlung veränderte durch ihre Verbreitung an den europäischen Fürstenhöfen das Bild der Neuen Welt. Eindrucksvolle bildnerische Zeugnisse dieser Expedition sind uns insbesondere durch die Maler Frans Post (1612-1680) und Albert Eckhout (1610-1665) und durch das von Moritz von Nassau intensiv geförderte 12 bändige, von Willem Piso und Georg Marggraf herausgegebene, Werk "Historia Naturalis Brasiliae" erhalten geblieben. Er entsandte 1637 eine Expedition mit neun Schiffen und cirka 800 Soldaten an die afrikanische Küste, die für die Holländer die portugiesische Festung und wichtigste Handelsniederlassung an der Küste von Guinea, São Jorge da Mina, eroberte. Im Frühjahr 1638 drang er an der brasilianischen Küste südlich vor, belagerte aber vergeblich Bahia. Nachdem die portugiesische und die spanische Flotte durch die Holländer vor Itamaracá (12. - 17. Januar 1640) beinahe ganz vernichtet worden waren, begann der Krieg in Brasilien aufs neue und wurde mit großer Grausamkeit geführt. Um die große Anzahl von AbeVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fürst (Nassau-Siegen) (Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fürst (Nassau-Siegen) (Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.) - neues Buch

ISBN: 1158991517

ID: 9781158991518

EAN: 9781158991518, ISBN: 1158991517 [SW:Geschichte ; Germany ; Europe ; Europe / Germany], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fürst (Nassau-Siegen)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Moritz, Wilhelm Hyacinth, Johann Franz Desideratus, Friedrich Wilhelm I. Adolf, Georg Friedrich, Wilhelm Moritz, Friedrich Wilhelm II.. Auszug: Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl. Johan Maurits van Nassau-Siegen, genannt: "Der Brasilianer", (* 17. Juni 1604 zu Dillenburg; + 20. Dezember 1679 in Berg und Tal bei Kleve), niederländischer Feldmarschall, geboren als Sohn des Grafen Johann VII. von Nassau-Dillenburg entstammte er dem weitverzweigten Nassauer Fürstengeschlecht, aus dem auch das Haus Oranien hervorging. Moritz trat 1621 in die Dienste der holländischen Republik und zeichnete sich unter der Leitung des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien 1626 bei der Belagerung von Groenlo und 1632 vor Maastricht aus. 1636 zum General-Gouverneur der Besitzungen der Niederländischen Westindien-Kompanie in Brasilien (Niederländisch-Brasilien) ernannt, eroberte er, obwohl er nur geringe Streitkräfte zur Verfügung hatte, einen großen Teil des Landes und verwaltete es so vortrefflich, dass es zu hoher Blüte gedieh. Seine umfangreiche, in Brasilien zusammengetragene naturhistorische und ethnographische Sammlung veränderte durch ihre Verbreitung an den europäischen Fürstenhöfen das Bild der Neuen Welt. Eindrucksvolle bildnerische Zeugnisse dieser Expedition sind uns insbesondere durch die Maler Frans Post (1612-1680) und Albert Eckhout (1610-1665) und durch das von Moritz von Nassau intensiv geförderte 12 bändige, von Willem Piso und Georg Marggraf herausgegebene, Werk "Historia Naturalis Brasiliae" erhalten geblieben. Er entsandte 1637 eine Expedition mit neun Schiffen und cirka 800 Soldaten an die afrikanische Küste, die für die Holländer die portugiesische Festung und wichtigste Handelsniederlassung an der Küste von Guinea, São Jorge da Mina, eroberte. Im Frühjahr 1638 drang er an der brasilianischen Küste südlich vor, belagerte aber vergeblich Bahia. Nachdem die portugiesische und die spanische Flotte durch die Holländer vor Itamaracá (12. - 17. Januar 1640) beinahe ganz vernichtet worden waren, begann der Krieg in Brasilien aufs neue und wurde mit großer Grausamkeit geführt. Um die große Anzahl von Abe

Detailangaben zum Buch - Fürst (Nassau-Siegen)


EAN (ISBN-13): 9781158991518
ISBN (ISBN-10): 1158991517
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 12.05.2009 13:42:48
Buch zuletzt gefunden am 06.07.2012 05:34:38
ISBN/EAN: 9781158991518

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-99151-7, 978-1-158-99151-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher