Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158983599 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,93
...
Fünfseen
(*)
Fünfseen - Taschenbuch

2011, ISBN: 115898359X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158983599

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 23120 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Europa], [SW: - Travel / Europe / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des Schuljahres Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des Schuljahres

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fünfseen - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fünfseen - Taschenbuch

1928, ISBN: 9781158983599

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des Schuljahres Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fünfseen - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fünfseen - Taschenbuch

1928, ISBN: 9781158983599

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des Schuljahres Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fünfseen - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Fünfseen - Taschenbuch

2006, ISBN: 9781158983599

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des SchuljahresVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fünfseen

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Rogeez, Kogeler See, Petersdorfer See, Satow, Hofsee, Grüssow, Adamshoffnung. Auszug: Rogeez ist ein Ortsteil der Gemeinde Fünfseen im Landkreis Müritz in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Urkundlich wurde der Ort Rogeez erstmals 1344 erwähnt. Der damalige Ortsname war Rogatze. Luftbild von Rogeez aus südlicher Richtung saniertes Gutshaus mit Sicht auf den Haupteingang Familie von Bülow am 28. Oktober 1928 vor deren Gutshaus RogeezRogeez ist ein gewachsenes Reihendorf. Entlang des Satower Wegs und der Parkallee (bis 2004: Dorfstraße) befinden sich Wohnhäuser. Im Rosenweg wurde in der DDR-Zeit ein Wohnblock errichtet, welcher Mitte der 1990er Jahre eine vollständige Sanierung erfuhr. Den Ortskern prägt das historische und 2006 sanierte Gutshaus, das heute in privater Hand ist und wieder bewohnt wird. Bis zur Enteignung im Zuge der Bodenreform war das Gut Rogeez Eigentum der uradeligen Mecklenburger Familie von Bülow. Neben dem Gutshaus ist eine noch heute erhaltene Stallanlage sehr markant. Anfang der 1990er Jahre wurde der Ort um ein neues Wohngebiet im Osten erweitert. Nahe dem Friedhof entstanden 26 Ein- und Mehrfamilienhäuser. Luftbild vom Rogeezer Bruch aus nordwestlicher RichtungAuf der Westseite des Ortes befindet sich der Sumpf (Rogeezer Bruch), der durch die Verlandung eines Flachsees entstanden ist. Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden die Wiesen, die zu dieser Zeit noch nicht mit Schilf bewachsen waren, als Weide genutzt, danach wurde diese Art der Bewirtschaftung eingestellt und die Wiesen verschilften. In einem kleinen Teil des Gebiets wurde in DDR-Zeiten Torf abgebaut. Hiervon zeugen heute die gefluteten Abbaustätten. Im Frühjahr 1999 wurde mit der Wiedervernässung des Gebiets begonnen. Hierfür wird der Wasserabfluss in den Plauer See kontrolliert. Es kam zu einem Wasseranstieg im Stuerschen und Rogeezer Flachseebeckens. Der Röbeler Berg (NHN) ist der höchste Punkt im Ort, an dessen Südseite früher Kies abgebaut wurde. Im Ortskern und entlang des Satower Wegs befindet sich eine alte Anpflanzung von Kastanien. Bis zum Ende des Schuljahres

Detailangaben zum Buch - Fünfseen


EAN (ISBN-13): 9781158983599
ISBN (ISBN-10): 115898359X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-07-14T16:55:44+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-15T16:00:36+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158983599

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-98359-X, 978-1-158-98359-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher