Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158977062 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,91, Mittelwert: € 15,84
...
Flughafen (Estland)
(*)
Flughafen (Estland) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158977069, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158977062

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 26870 - TB/Luftfahrt-/Raumfahrttechnik], [SW: - Transportation / Aviation / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa. Auszug: Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände. Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn. 1999 wurde das Terminal erneuert; 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. Da hierbei auch die Start- und Landegebühren erhöht wurden, fliegt Easyjet Tallinn seit 2008 nicht mehr an. Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt. Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an. Neben Estonian Air wird Tallinn auch täglich aus Frankfurt und München von der Lufthansa sowie mehrmals täglich von der Finnair aus Helsinki und von der AirBaltic aus Riga angeflogen. Die beliebtesten Linienflug-Ziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charter-Passagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt. Insgesamt wurden im Jahr 2008 von 216 verschiedenen Fluggesellschaften 372 Ziele angeflogen. Neue Linienflug-Verbindungen wurden 2009 nach München und Minsk sowie saisonal nach Rom ins Programm genommen. Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts un Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa. Auszug: Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände. Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn. 1999 wurde das Terminal erneuert; 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. Da hierbei auch die Start- und Landegebühren erhöht wurden, fliegt Easyjet Tallinn seit 2008 nicht mehr an. Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt. Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an. Neben Estonian Air wird Tallinn auch täglich aus Frankfurt und München von der Lufthansa sowie mehrmals täglich von der Finnair aus Helsinki und von der AirBaltic aus Riga angeflogen. Die beliebtesten Linienflug-Ziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charter-Passagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt. Insgesamt wurden im Jahr 2008 von 216 verschiedenen Fluggesellschaften 372 Ziele angeflogen. Neue Linienflug-Verbindungen wurden 2009 nach München und Minsk sowie saisonal nach Rom ins Programm genommen. Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts un

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Flughafen (Estland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Flughafen (Estland) - Taschenbuch

1932, ISBN: 9781158977062

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa. Auszug: Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände. Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn. 1999 wurde das Terminal erneuert; 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. Da hierbei auch die Start- und Landegebühren erhöht wurden, fliegt Easyjet Tallinn seit 2008 nicht mehr an. Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt. Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an. Neben Estonian Air wird Tallinn auch täglich aus Frankfurt und München von der Lufthansa sowie mehrmals täglich von der Finnair aus Helsinki und von der AirBaltic aus Riga angeflogen. Die beliebtesten Linienflug-Ziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charter-Passagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt. Insgesamt wurden im Jahr 2008 von 216 verschiedenen Fluggesellschaften 372 Ziele angeflogen. Neue Linienflug-Verbindungen wurden 2009 nach München und Minsk sowie saisonal nach Rom ins Programm genommen. Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts un Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Flughafen (Estland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Flughafen (Estland) - Taschenbuch

1932, ISBN: 9781158977062

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa. Auszug: Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände. Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn. 1999 wurde das Terminal erneuert; 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. Da hierbei auch die Start- und Landegebühren erhöht wurden, fliegt Easyjet Tallinn seit 2008 nicht mehr an. Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt. Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an. Neben Estonian Air wird Tallinn auch täglich aus Frankfurt und München von der Lufthansa sowie mehrmals täglich von der Finnair aus Helsinki und von der AirBaltic aus Riga angeflogen. Die beliebtesten Linienflug-Ziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charter-Passagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt. Insgesamt wurden im Jahr 2008 von 216 verschiedenen Fluggesellschaften 372 Ziele angeflogen. Neue Linienflug-Verbindungen wurden 2009 nach München und Minsk sowie saisonal nach Rom ins Programm genommen. Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts un Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Flughafen (Estland) (Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa)
(*)
Flughafen (Estland) (Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa) - neues Buch

ISBN: 1158977069

ID: 9781158977062

EAN: 9781158977062, ISBN: 1158977069 [SW:General ; Raumfahrttechnik ; Aviation ; Luftfahrt-/Raumfahrttechnik ; Aviation / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Flughafen (Estland): Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste Der Flughafen in Estland, Flughafen Kardla, Flughafen Tartu, Flughafen Amari

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste der Flughäfen in Estland, Flughafen Kärdla, Flughafen Tartu, Flughafen Ämari, Flughafen Kuressaare, Flughafen Pärnu, Flughafen Kihnu, Flughafen Ruhnu, Flughafen Tapa. Auszug: Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen wurde zwischen 1932 und 1936 erbaut. Am 20. September 1936 wurde er offiziell eröffnet, die ersten Flugzeuge landeten aber vorher schon auf dem Gelände. Zwischen 1945 und 1989 war Aeroflot die einzige Fluggesellschaft, die den Flughafen anflog. Als erste ausländische Fluggesellschaft landete SAS 1989 in Tallinn. 1999 wurde das Terminal erneuert; 2008 wurde nach großangelegtem Umbau die Erweiterung des Flughafengebäudes eingeweiht. Da hierbei auch die Start- und Landegebühren erhöht wurden, fliegt Easyjet Tallinn seit 2008 nicht mehr an. Am 29. März 2009 wurde der Flughafen nach dem ersten demokratischen Staatspräsidenten Estlands nach der erneuten Unabhängigkeit, Lennart Meri, benannt. Estonian Air betreibt gemeinsam mit ihrer Tochter Estonian Air Regional auf dem Flughafen Tallinn eine Basis und fliegt verschiedene europäische und regionale Ziele an. Neben Estonian Air wird Tallinn auch täglich aus Frankfurt und München von der Lufthansa sowie mehrmals täglich von der Finnair aus Helsinki und von der AirBaltic aus Riga angeflogen. Die beliebtesten Linienflug-Ziele waren 2008 Helsinki, London, Kopenhagen und Oslo, die meisten Charter-Passagiere wurden von und nach Ägypten, Türkei, Spanien und Griechenland abgefertigt. Insgesamt wurden im Jahr 2008 von 216 verschiedenen Fluggesellschaften 372 Ziele angeflogen. Neue Linienflug-Verbindungen wurden 2009 nach München und Minsk sowie saisonal nach Rom ins Programm genommen. Die Anzahl der Passagiere betrug 1,81 Mio. im Jahre 2008, 1,54 Mio. im Jahr 2006, im Jahr 2005 zählte man 1,4 Mio. Passagiere, 83 % im Linienflug und 17 % im Charterflug (2008). 2008 erfolgten 41.654 Starts un

Detailangaben zum Buch - Flughafen (Estland): Flughafen Tallinn-Lennart Meri, Liste Der Flughafen in Estland, Flughafen Kardla, Flughafen Tartu, Flughafen Amari


EAN (ISBN-13): 9781158977062
ISBN (ISBN-10): 1158977069
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-18T11:39:37+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-25T13:09:43+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158977062

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-97706-9, 978-1-158-97706-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher