Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158943159 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,56 €, größter Preis: 17,66 €, Mittelwert: 16,83 €
Ehemaliger Fußballverein (Pommern)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158943156, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158943159

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27860 - TB/Wirtschaft/Werbung, Marketing], [SW: - Business & Economics / Advertising & Promotion], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin. Auszug: Der Greifswalder SC war ein Sportverein in der Hansestadt Greifswald. Nach Insolvenz wurde er am 1. Januar 2004 vom Greifswalder SV 04 abgelöst. Die Geburtsstunde des Greifswalder Fußballs schlug im Jahre 1911, als innerhalb des Greifswalder Turnerbundes eine Fußballmannschaft gegründet wurde. Der neue Sport wurde schnell in der Stadt populär und erhielt großen Zulauf, und so kam bei den Fußballbegeisterten bald der Wunsch auf, sich eigenständig zu organisieren. Dies geschah am 29. Mai 1912 mit der Gründung des ersten Greifswalder Fußballvereins unter dem Namen Sportverein Greif Greifswald von 1912. Den ersten großen Erfolg für den Greifswalder Fußball errang jedoch zunächst die Fußballabteilung des Turnerbundes. Anlässlich der Einweihung des Leipziger Völkerschlachtdenkmals 1913 gewannen sie das Fußballturnier der deutschen Turner. Dieser Erfolg konnte infolge des 1. Weltkrieges nicht weiterentwickelt werden. 1923 machten sich die Fußballer des Greifswalder Turnerbundes unter dem Namen VfB Greifswald selbstständig, um sich drei Jahre später am 3. Januar 1926 mit dem SV Greif Greifswald zum Greifswalder Sportclub von 1912 (GSC) zusammenzuschließen. Lange standen die GSC-er jedoch im Schatten des erfolgreicheren SC Preußen Greifswald, erreichten aber mit dem Aufstieg in die Vorpommernliga 1927 die gleiche Spielklasse wie der Rivale. Dem GSC war es vorbehalten, am 27. Mai 1927 das Eröffnungsspiel für das neu errichtete Greifswalder Fußballstadion, dem heutigen "Volksstadion", gegen den Sassnitzer SC zu bestreiten (2:3). 1929 war mit dem Gewinn des Vorpommernpokals durch einen 4:2-Sieg über Concordia Stralsund der erste überregionale Erfolg des GSC zu verzeichnen. Zur erfolgreichsten Saison vor dem Zweiten Weltkrieg wurde die Spielzeit 1932/33. Der GSC gewann die Vorpommernliga und erreichte damit die Endrunde zur Pommernmeisterschaft, wo es gegen die starken Stettiner Clubs immerhin zur Vizemeisterschaft reichte. Herausragender Spieler der Greifswalder zu dieser Zeit Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin. Auszug: Der Greifswalder SC war ein Sportverein in der Hansestadt Greifswald. Nach Insolvenz wurde er am 1. Januar 2004 vom Greifswalder SV 04 abgelöst. Die Geburtsstunde des Greifswalder Fußballs schlug im Jahre 1911, als innerhalb des Greifswalder Turnerbundes eine Fußballmannschaft gegründet wurde. Der neue Sport wurde schnell in der Stadt populär und erhielt großen Zulauf, und so kam bei den Fußballbegeisterten bald der Wunsch auf, sich eigenständig zu organisieren. Dies geschah am 29. Mai 1912 mit der Gründung des ersten Greifswalder Fußballvereins unter dem Namen Sportverein Greif Greifswald von 1912. Den ersten großen Erfolg für den Greifswalder Fußball errang jedoch zunächst die Fußballabteilung des Turnerbundes. Anlässlich der Einweihung des Leipziger Völkerschlachtdenkmals 1913 gewannen sie das Fußballturnier der deutschen Turner. Dieser Erfolg konnte infolge des 1. Weltkrieges nicht weiterentwickelt werden. 1923 machten sich die Fußballer des Greifswalder Turnerbundes unter dem Namen VfB Greifswald selbstständig, um sich drei Jahre später am 3. Januar 1926 mit dem SV Greif Greifswald zum Greifswalder Sportclub von 1912 (GSC) zusammenzuschließen. Lange standen die GSC-er jedoch im Schatten des erfolgreicheren SC Preußen Greifswald, erreichten aber mit dem Aufstieg in die Vorpommernliga 1927 die gleiche Spielklasse wie der Rivale. Dem GSC war es vorbehalten, am 27. Mai 1927 das Eröffnungsspiel für das neu errichtete Greifswalder Fußballstadion, dem heutigen "Volksstadion", gegen den Sassnitzer SC zu bestreiten (2:3). 1929 war mit dem Gewinn des Vorpommernpokals durch einen 4:2-Sieg über Concordia Stralsund der erste überregionale Erfolg des GSC zu verzeichnen. Zur erfolgreichsten Saison vor dem Zweiten Weltkrieg wurde die Spielzeit 1932/33. Der GSC gewann die Vorpommernliga und erreichte damit die Endrunde zur Pommernmeisterschaft, wo es gegen die starken Stettiner Clubs immerhin zur Vizemeisterschaft reichte. Herausragender Spieler der Greifswalder zu dieser Zeit

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin) - neues Buch

ISBN: 1158943156

ID: 9781158943159

EAN: 9781158943159, ISBN: 1158943156 [SW:Wirtschaft ; Business & Economics / Advertising & Promotion ; Wirtschaft/Werbung, Marketing ; Werbung, Marketing], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin) - neues Buch

ISBN: 1158943156

ID: 9781158943159

EAN: 9781158943159, ISBN: 1158943156 [SW:Wirtschaft ; Business & Economics / Advertising & Promotion ; Wirtschaft/Werbung, Marketing ; Werbung, Marketing], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ehemaliger Fußballverein (Pommern) (Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin) - neues Buch

ISBN: 1158943156

ID: 9781158943159

EAN: 9781158943159, ISBN: 1158943156 [SW:Wirtschaft ; Business & Economics / Advertising & Promotion ; Wirtschaft/Werbung, Marketing ; Werbung, Marketing], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ehemaliger Fußballverein (Pommern)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Greifswalder SC, LSV Pütnitz, Stettiner FC Titania, Stettiner SC, VfL Stettin, Viktoria Stolp, Viktoria Kolberg, HSV Groß Born, LSV Kamp-Köslin, SC Preußen Stettin. Auszug: Der Greifswalder SC war ein Sportverein in der Hansestadt Greifswald. Nach Insolvenz wurde er am 1. Januar 2004 vom Greifswalder SV 04 abgelöst. Die Geburtsstunde des Greifswalder Fußballs schlug im Jahre 1911, als innerhalb des Greifswalder Turnerbundes eine Fußballmannschaft gegründet wurde. Der neue Sport wurde schnell in der Stadt populär und erhielt großen Zulauf, und so kam bei den Fußballbegeisterten bald der Wunsch auf, sich eigenständig zu organisieren. Dies geschah am 29. Mai 1912 mit der Gründung des ersten Greifswalder Fußballvereins unter dem Namen Sportverein Greif Greifswald von 1912. Den ersten großen Erfolg für den Greifswalder Fußball errang jedoch zunächst die Fußballabteilung des Turnerbundes. Anlässlich der Einweihung des Leipziger Völkerschlachtdenkmals 1913 gewannen sie das Fußballturnier der deutschen Turner. Dieser Erfolg konnte infolge des 1. Weltkrieges nicht weiterentwickelt werden. 1923 machten sich die Fußballer des Greifswalder Turnerbundes unter dem Namen VfB Greifswald selbstständig, um sich drei Jahre später am 3. Januar 1926 mit dem SV Greif Greifswald zum Greifswalder Sportclub von 1912 (GSC) zusammenzuschließen. Lange standen die GSC-er jedoch im Schatten des erfolgreicheren SC Preußen Greifswald, erreichten aber mit dem Aufstieg in die Vorpommernliga 1927 die gleiche Spielklasse wie der Rivale. Dem GSC war es vorbehalten, am 27. Mai 1927 das Eröffnungsspiel für das neu errichtete Greifswalder Fußballstadion, dem heutigen "Volksstadion", gegen den Sassnitzer SC zu bestreiten (2:3). 1929 war mit dem Gewinn des Vorpommernpokals durch einen 4:2-Sieg über Concordia Stralsund der erste überregionale Erfolg des GSC zu verzeichnen. Zur erfolgreichsten Saison vor dem Zweiten Weltkrieg wurde die Spielzeit 1932/33. Der GSC gewann die Vorpommernliga und erreichte damit die Endrunde zur Pommernmeisterschaft, wo es gegen die starken Stettiner Clubs immerhin zur Vizemeisterschaft reichte. Herausragender Spieler der Greifswalder zu dieser Zeit

Detailangaben zum Buch - Ehemaliger Fußballverein (Pommern)


EAN (ISBN-13): 9781158943159
ISBN (ISBN-10): 1158943156
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.08.2010 14:26:10
Buch zuletzt gefunden am 09.10.2012 15:32:11
ISBN/EAN: 9781158943159

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-94315-6, 978-1-158-94315-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher