Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158940929 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,83, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,92
...
Droga Krajowa in Lublin
(*)
Droga Krajowa in Lublin - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158940920, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158940929

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=45gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Eastern], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind; in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbaut Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind; in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbaut

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Droga Krajowa in Lublin - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Droga Krajowa in Lublin - Taschenbuch

1998, ISBN: 9781158940929

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbautVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Droga Krajowa in Lublin - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Droga Krajowa in Lublin - Taschenbuch

1998, ISBN: 9781158940929

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbautVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Droga Krajowa in Lublin - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Droga Krajowa in Lublin - Taschenbuch

1998, ISBN: 9781158940929

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbautVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Droga Krajowa in Lublin

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 2, Droga krajowa 12, Droga krajowa 63, Droga krajowa 82. Auszug: Die Droga krajowa 2 (DK2) ist eine polnische Landesstraße (674 km), die in West-Ost-Richtung von der deutschen bis zur weißrussischen Grenze verläuft. Sie durchquert die Wojewodschaften Lebus, Großpolen, Lódz, Masowien und Lublin. Die Droga krajowa 2 ist ein bedeutender Verkehrsweg von Westeuropa in die Nachfolgestaaten der Sowjetunion und ist zugleich Teil der West-Ost-Magistrale Amsterdam-Berlin-Warschau-Moskau (Europastraße 30). Allerdings existiert die Droga krajowa 2 nicht mehr in ihrer vollen Länge, da Teile von ihr bereits durch die Autostrada A2 ersetzt sind; in diesem Bereich läuft die DK92 parallel zur Autobahn. Unterbrochen ist sie zwischen Nowy Tomysl und Konin, eine weitere Unterbrechung bis Krosniewice ist geplant. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der Autostrada A2 von der deutschen Grenze bis nach Nowy Tomysl, geplant ist ein vollständiger Ausbau bis Terespol kurz vor der weißrussischen Grenze. Am 7. September 1998 wurde bei Blonia krakowskie das erste Schwarze-Punkt-Schild Polens aufgestellt. Diese Schilder werden an besonders unfallträchtigen Stellen aufgestellt. Weitere Schilder befinden sich inzw. zwischen Swiebodzin und Wityn, in Slawacinek Nowy, in Brzezno, in Nekla sowie in Buczyce. Die Droga krajowa 2 wurde 1986 eingerichtet und bildet die wichtigste Ost-West-Verbindung Polens. Der Streckenabschnitt östlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 4 bezeichnet, der Streckenabschnitt westlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 17. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Rzepin (Reppen) und Swiebodzin (Schwiebus) verläuft die DK 2 auf der Trasse der ehemaligen Reichsstraße 167, die - anders als die DK 2 - von Frankfurt (Oder) / Slubice über Kunowice (Kunersdorf) nach Reppen führte. 1820 begann der Straßenbau auf dem Streckenabschnitt von Warschau nach Sochaczew, der anschließend in Richtung Kalisch fortgesetzt wurde. 1827-1829 wurde die Straße von Kolo bis zur damaligen preußisch-russischen Grenze bei Gnesen erbaut

Detailangaben zum Buch - Droga Krajowa in Lublin


EAN (ISBN-13): 9781158940929
ISBN (ISBN-10): 1158940920
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-15T12:31:34+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-30T04:15:11+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158940929

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-94092-0, 978-1-158-94092-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher