Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158935635 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
...
Dessertcreme
(*)
Dessertcreme - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158935633, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158935635

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=52gr, [GR: 24530 - TB/Allg. Kochbücher, Grundkochbücher], [SW: - Cooking / Reference], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch "gebrannte Creme"; ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer Kruste serviert werden soll, ist ein normaler Backofen zum Karamellisieren weniger geeignet. Um eine Crème brûlée zuzubereiten, werden Eigelb, Zucker, eventuell etwas Sahne, Milch und etwas zum Aromatisieren - zum Beispiel eine Vanilleschote, aus der man das Fruchtmark herauskratzt, oder Orangenschalen - benötigt. Als erstes vermengt man das Eigelb mit dem Zucker und erhitzt die Milch, ohne sie zum Kochen zu bringen. Daraufhin gibt man zur Milch das Vanillemark und gießt sie vorsichtig in die Ei-Zucker-Creme. Gegebenenfalls wird noch Sahne hinzugefügt. Dann wird die Creme in kleine, feuerfeste Schälchen gegeben, die man dann in einem Wasserbad in den Backofen stellt. Durch den Backvorgang stockt die Creme. Die Schalen werden kaltgestellt und mit einer feinen Zuckerschicht (brauner Rohrzucker) bestreut. Diese wird dann sofort karamellisiert, ehe der Zucker Feuchtigkeit angezogen hat. Klassisch erfolgt dies mit einem heißen Karamellisier-Eisen (fer à caraméliser), dessen runde Eisenplatte am Stiel ins Feuer gehalten wird, bevor es über die Crème gehoben wird. Allmählich werden jedoch wegen einfacherer Handhabung zunehmend auch andere Geräte verwendet: in der Gastronomie der Salamander oder spezielle elektrische Karamellisier-Eisen, im Hausgebrauch auch der Quarzgrill oder ein kleiner Hand-Gasbrenner. Da bei letzterer Methode die Gasflamme direkt auf die Crème gerichtet ist und Brennprod Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch "gebrannte Creme"; ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer Kruste serviert werden soll, ist ein normaler Backofen zum Karamellisieren weniger geeignet. Um eine Crème brûlée zuzubereiten, werden Eigelb, Zucker, eventuell etwas Sahne, Milch und etwas zum Aromatisieren - zum Beispiel eine Vanilleschote, aus der man das Fruchtmark herauskratzt, oder Orangenschalen - benötigt. Als erstes vermengt man das Eigelb mit dem Zucker und erhitzt die Milch, ohne sie zum Kochen zu bringen. Daraufhin gibt man zur Milch das Vanillemark und gießt sie vorsichtig in die Ei-Zucker-Creme. Gegebenenfalls wird noch Sahne hinzugefügt. Dann wird die Creme in kleine, feuerfeste Schälchen gegeben, die man dann in einem Wasserbad in den Backofen stellt. Durch den Backvorgang stockt die Creme. Die Schalen werden kaltgestellt und mit einer feinen Zuckerschicht (brauner Rohrzucker) bestreut. Diese wird dann sofort karamellisiert, ehe der Zucker Feuchtigkeit angezogen hat. Klassisch erfolgt dies mit einem heißen Karamellisier-Eisen (fer à caraméliser), dessen runde Eisenplatte am Stiel ins Feuer gehalten wird, bevor es über die Crème gehoben wird. Allmählich werden jedoch wegen einfacherer Handhabung zunehmend auch andere Geräte verwendet: in der Gastronomie der Salamander oder spezielle elektrische Karamellisier-Eisen, im Hausgebrauch auch der Quarzgrill oder ein kleiner Hand-Gasbrenner. Da bei letzterer Methode die Gasflamme direkt auf die Crème gerichtet ist und Brennprod

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dessertcreme
(*)
Dessertcreme - neues Buch

ISBN: 9781158935635

[ED: Kartoniert/Broschiert], [PU: General Books], - Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch gebrannte Creme ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer Kruste serviert werden soll, ist ein normaler Backofen zum Karamellisieren weniger geeignet. Um eine Crème brûlée zuzubereiten, werden Eigelb, Zucker, eventuell etwas Sahne, Milch und etwas zum Aromatisieren - zum Beispiel eine Vanilleschote, aus der man das Fruchtmark herauskratzt, oder Orangenschalen - benötigt. Als erstes vermengt man das Eigelb mit dem Zucker und erhitzt die Milch, ohne sie zum Kochen zu bringen. Daraufhin gibt man zur Milch das Vanillemark und gießt sie vorsichtig in die Ei-Zucker-Creme. Gegebenenfalls wird noch Sahne hinzugefügt. Dann wird die Creme in kleine, feuerfeste Schälchen gegeben, die man dann in einem Wasserbad in den Backofen stellt. Durch den Backvorgang stockt die Creme. Die Schalen werden kaltgestellt und mit einer feinen Zuckerschicht (brauner Rohrzucker) bestreut. Diese wird dann sofort karamellisiert, ehe der Zucker Feuchtigkeit angezogen hat. Klassisch erfolgt dies mit einem heißen Karamellisier-Eisen (fer à caraméliser), dessen runde Eisenplatte am Stiel ins Feuer gehalten wird, bevor es über die Crème gehoben wird. Allmählich werden jedoch wegen einfacherer Handhabung zunehmend auch andere Geräte verwendet: in der Gastronomie der Salamander oder spezielle elektrische Karamellisier-Eisen, im Hausgebrauch auch der Quarzgrill oder ein kleiner Hand-Gasbrenner. Da bei letzterer Methode die Gasflamme direkt auf die Crème gerichtet ist und Brennprod, [SC: 30.00]

 booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 30.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dessertcreme
(*)
Dessertcreme - neues Buch

ISBN: 9781158935635

[ED: Kartoniert/Broschiert], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch gebrannte Creme ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer Kruste serviert werden soll, ist ein normaler Backofen zum Karamellisieren weniger geeignet. Um eine Crème brûlée zuzubereiten, werden Eigelb, Zucker, eventuell etwas Sahne, Milch und etwas zum Aromatisieren - zum Beispiel eine Vanilleschote, aus der man das Fruchtmark herauskratzt, oder Orangenschalen - benötigt. Als erstes vermengt man das Eigelb mit dem Zucker und erhitzt die Milch, ohne sie zum Kochen zu bringen. Daraufhin gibt man zur Milch das Vanillemark und gießt sie vorsichtig in die Ei-Zucker-Creme. Gegebenenfalls wird noch Sahne hinzugefügt. Dann wird die Creme in kleine, feuerfeste Schälchen gegeben, die man dann in einem Wasserbad in den Backofen stellt. Durch den Backvorgang stockt die Creme. Die Schalen werden kaltgestellt und mit einer feinen Zuckerschicht (brauner Rohrzucker) bestreut. Diese wird dann sofort karamellisiert, ehe der Zucker Feuchtigkeit angezogen hat. Klassisch erfolgt dies mit einem heißen Karamellisier-Eisen (fer à caraméliser), dessen runde Eisenplatte am Stiel ins Feuer gehalten wird, bevor es über die Crème gehoben wird. Allmählich werden jedoch wegen einfacherer Handhabung zunehmend auch andere Geräte verwendet: in der Gastronomie der Salamander oder spezielle elektrische Karamellisier-Eisen, im Hausgebrauch auch der Quarzgrill oder ein kleiner Hand-Gasbrenner. Da bei letzterer Methode die Gasflamme direkt auf die Crème gerichtet ist und Brennprod

 booklooker.de
Buecher-Dambeck
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dessertcreme - Group, Bücher
(*)
Group, Bücher:
Dessertcreme - gebunden oder broschiert

ISBN: 1158935633

ID: 9781158935635

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch gebrannte Creme ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer

 Bides.de
Bides
Sofort lieferbar Versandkosten:Versandkosten innerhalb der Schweiz (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Dessertcreme

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Crème brûlée, Flan, Englische Creme, Crème caramel, Bayerische Creme, Panna cotta, Crema catalana, Chaudeau. Auszug: Crème brûlée (französisch "gebrannte Creme"; ähnlich der Crème catalane oder Crema catalana) ist eine Süßspeise aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker, die als Dessert in der französischen, portugiesischen und spanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird mit Vanille, Zimt, Orangenschale, Zitronenschale, Ingwer und/oder Mandelmilch aromatisiert. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker durch ein heißes Brenneisen (Salamander) oder Flambieren mit einem kleinen Gasbrenner (zum Beispiel Bunsenbrenner) hergestellt wird. Da die Crème kalt mit heißer Kruste serviert werden soll, ist ein normaler Backofen zum Karamellisieren weniger geeignet. Um eine Crème brûlée zuzubereiten, werden Eigelb, Zucker, eventuell etwas Sahne, Milch und etwas zum Aromatisieren - zum Beispiel eine Vanilleschote, aus der man das Fruchtmark herauskratzt, oder Orangenschalen - benötigt. Als erstes vermengt man das Eigelb mit dem Zucker und erhitzt die Milch, ohne sie zum Kochen zu bringen. Daraufhin gibt man zur Milch das Vanillemark und gießt sie vorsichtig in die Ei-Zucker-Creme. Gegebenenfalls wird noch Sahne hinzugefügt. Dann wird die Creme in kleine, feuerfeste Schälchen gegeben, die man dann in einem Wasserbad in den Backofen stellt. Durch den Backvorgang stockt die Creme. Die Schalen werden kaltgestellt und mit einer feinen Zuckerschicht (brauner Rohrzucker) bestreut. Diese wird dann sofort karamellisiert, ehe der Zucker Feuchtigkeit angezogen hat. Klassisch erfolgt dies mit einem heißen Karamellisier-Eisen (fer à caraméliser), dessen runde Eisenplatte am Stiel ins Feuer gehalten wird, bevor es über die Crème gehoben wird. Allmählich werden jedoch wegen einfacherer Handhabung zunehmend auch andere Geräte verwendet: in der Gastronomie der Salamander oder spezielle elektrische Karamellisier-Eisen, im Hausgebrauch auch der Quarzgrill oder ein kleiner Hand-Gasbrenner. Da bei letzterer Methode die Gasflamme direkt auf die Crème gerichtet ist und Brennprod

Detailangaben zum Buch - Dessertcreme


EAN (ISBN-13): 9781158935635
ISBN (ISBN-10): 1158935633
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,052 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2008-08-23T19:47:27+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-21T01:01:51+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158935635

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-93563-3, 978-1-158-93563-5


< zum Archiv...