Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158926831 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 14,86, Mittelwert: € 14,86
...
Californiumverbindung
(*)
Californiumverbindung - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158926839, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158926831

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 26520 - TB/Chemie/Allgemeines, Lexika], [SW: - Science / Chemistry / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Californium(III)-bromid, Californium(III)-chlorid, Californium(III)-oxid, Californium(IV)-fluorid, Californium(III)-fluorid, Californium(IV)-oxid, Californium(III)-oxichlorid, Californium(III)-oxifluorid. Auszug: Californium(III)-bromid ist ein Bromid des künstlichen Elements und Actinoids Californium mit der Summenformel CfBr3. In diesem Salz tritt Californium in der Oxidationsstufe +3 auf. Californium(III)-bromid ist ein grüner Feststoff. Bei zunehmenden Temperaturen zersetzt es sich teilweise zum Californium(II)-bromid (CfBr2): Californium(III)-bromid kristallisiert sowohl im AlCl3- als auch im FeCl3-Typ. Im ersten Fall ist das Cf-Ion sechsfach koordiniert und die drei voneinander unabhängigen Cf-Br-Bindungslängen betragen 279,5 ± 0,9 pm, 282,7 ± 1,1 pm und 282,8 ± 0,8 pm. Obwohl sich durch zunehmende Temperatur der Anteil des zweiwertigen Californiums vergrößert, konnte nur die monokline Struktur (AlCl3-Typ) für das CfBr3 nachgewiesen werden. Beim radioaktiven Zerfall des Berkeliumisotops Bk zu Cf bleiben Oxidationszahl und die jeweilige Kristallstruktur erhalten. Das sechsfach koordinierte BkBr3 (AlCl3-Typ, monokline Struktur) erzeugt ein sechsfach koordiniertes CfBr3; das achtfach koordinierte BkBr3 (PuBr3-Typ, orthorhombische Struktur) erzeugt ein achtfach koordiniertes CfBr3, eine zuvor unbekannte Form des CfBr3. Die Lösungsenthalpie von Californium(III)-bromid in 1 M Salzsäure (bei 298,15 ± 0,05 K und p = 101.325 kPa) wurde mit -(181,4 ± 0,9) kJ·mol gemessen. Zusammen mit den Ergebnissen der Lösungsenthalpie von Californium-Metall konnte die Standardbildungsenthalpie (¿fH) auf -(752,5 ± 3,2) kJ·mol bestimmt werden. Einstufungen nach der Gefahrstoffverordnung liegen nicht vor, weil diese nur die chemische Gefährlichkeit umfassen und eine völlig untergeordnete Rolle gegenüber den auf der Radioaktivität beruhenden Gefahren spielen. Auch Letzteres gilt nur, wenn es sich um eine dafür relevante Stoffmenge handelt. Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Californium(III)-bromid, Californium(III)-chlorid, Californium(III)-oxid, Californium(IV)-fluorid, Californium(III)-fluorid, Californium(IV)-oxid, Californium(III)-oxichlorid, Californium(III)-oxifluorid. Auszug: Californium(III)-bromid ist ein Bromid des künstlichen Elements und Actinoids Californium mit der Summenformel CfBr3. In diesem Salz tritt Californium in der Oxidationsstufe +3 auf. Californium(III)-bromid ist ein grüner Feststoff. Bei zunehmenden Temperaturen zersetzt es sich teilweise zum Californium(II)-bromid (CfBr2): Californium(III)-bromid kristallisiert sowohl im AlCl3- als auch im FeCl3-Typ. Im ersten Fall ist das Cf-Ion sechsfach koordiniert und die drei voneinander unabhängigen Cf-Br-Bindungslängen betragen 279,5 ± 0,9 pm, 282,7 ± 1,1 pm und 282,8 ± 0,8 pm. Obwohl sich durch zunehmende Temperatur der Anteil des zweiwertigen Californiums vergrößert, konnte nur die monokline Struktur (AlCl3-Typ) für das CfBr3 nachgewiesen werden. Beim radioaktiven Zerfall des Berkeliumisotops Bk zu Cf bleiben Oxidationszahl und die jeweilige Kristallstruktur erhalten. Das sechsfach koordinierte BkBr3 (AlCl3-Typ, monokline Struktur) erzeugt ein sechsfach koordiniertes CfBr3; das achtfach koordinierte BkBr3 (PuBr3-Typ, orthorhombische Struktur) erzeugt ein achtfach koordiniertes CfBr3, eine zuvor unbekannte Form des CfBr3. Die Lösungsenthalpie von Californium(III)-bromid in 1 M Salzsäure (bei 298,15 ± 0,05 K und p = 101.325 kPa) wurde mit -(181,4 ± 0,9) kJ·mol gemessen. Zusammen mit den Ergebnissen der Lösungsenthalpie von Californium-Metall konnte die Standardbildungsenthalpie (¿fH) auf -(752,5 ± 3,2) kJ·mol bestimmt werden. Einstufungen nach der Gefahrstoffverordnung liegen nicht vor, weil diese nur die chemische Gefährlichkeit umfassen und eine völlig untergeordnete Rolle gegenüber den auf der Radioaktivität beruhenden Gefahren spielen. Auch Letzteres gilt nur, wenn es sich um eine dafür relevante Stoffmenge handelt.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Californiumverbindung
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Californium(III)-bromid, Californium(III)-chlorid, Californium(III)-oxid, Californium(IV)-fluorid, Californium(III)-fluorid, Californium(IV)-oxid, Californium(III)-oxichlorid, Californium(III)-oxifluorid. Auszug: Californium(III)-bromid ist ein Bromid des künstlichen Elements und Actinoids Californium mit der Summenformel CfBr3. In diesem Salz tritt Californium in der Oxidationsstufe +3 auf. Californium(III)-bromid ist ein grüner Feststoff. Bei zunehmenden Temperaturen zersetzt es sich teilweise zum Californium(II)-bromid (CfBr2): Californium(III)-bromid kristallisiert sowohl im AlCl3- als auch im FeCl3-Typ. Im ersten Fall ist das Cf-Ion sechsfach koordiniert und die drei voneinander unabhängigen Cf-Br-Bindungslängen betragen 279,5 ± 0,9 pm, 282,7 ± 1,1 pm und 282,8 ± 0,8 pm. Obwohl sich durch zunehmende Temperatur der Anteil des zweiwertigen Californiums vergrößert, konnte nur die monokline Struktur (AlCl3-Typ) für das CfBr3 nachgewiesen werden. Beim radioaktiven Zerfall des Berkeliumisotops Bk zu Cf bleiben Oxidationszahl und die jeweilige Kristallstruktur erhalten. Das sechsfach koordinierte BkBr3 (AlCl3-Typ, monokline Struktur) erzeugt ein sechsfach koordiniertes CfBr3; das achtfach koordinierte BkBr3 (PuBr3-Typ, orthorhombische Struktur) erzeugt ein achtfach koordiniertes CfBr3, eine zuvor unbekannte Form des CfBr3. Die Lösungsenthalpie von Californium(III)-bromid in 1 M Salzsäure (bei 298,15 ± 0,05 K und p = 101.325 kPa) wurde mit -(181,4 ± 0,9) kJ·mol gemessen. Zusammen mit den Ergebnissen der Lösungsenthalpie von Californium-Metall konnte die Standardbildungsenthalpie (¿fH) auf -(752,5 ± 3,2) kJ·mol bestimmt werden. Einstufungen nach der Gefahrstoffverordnung liegen nicht vor, weil diese nur die chemische Gefährlichkeit umfassen und eine völlig untergeordnete Rolle gegenüber den auf der Radioaktivität beruhenden Gefahren spielen. Auch Letzteres gilt nur, wenn es sich um eine dafür relevante Stoffmenge handelt.

Detailangaben zum Buch - Californiumverbindung


EAN (ISBN-13): 9781158926831
ISBN (ISBN-10): 1158926839
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-04-13T22:30:54+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-13T22:30:54+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158926831

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-92683-9, 978-1-158-92683-1


< zum Archiv...