Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158910656 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
...
Biathlet (Südkorea)
(*)
Biathlet (Südkorea) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158910657, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158910656

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Asia / Korea], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lee In-bok, Mun Ji-hee, Kyoung-Mi Chu, Park Yun-bae, Kyung-Hee Han, Jo In-hee, Park Byung-joo, Kim Mi-seon, Je-Uk Jun. Auszug: Lee In-bok (kor. ) (* 30. März 1984) ist ein südkoreanischer Biathlet. Lee In-bok startet für KAFAC und wird von Shin Yong-sun trainiert. Der Sportsoldat betreibt seit 1998 Biathlon und lebt in der Provinz Jeollabuk-do. Seinen ersten bedeutenden internationalen Einsatz hatte der Südkoreaner im Rahmen der Sommerbiathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Osrblie. Dort erreichte er gute Resultate. Im Sprint wurde er Elfter, Neunter der Verfolgung und Zehnter im Massenstartrennen. Zur Saison 2004/05 gab er auch sein Debüt im Junioren-Europacup. Höhepunkt wurden die Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, wo ein 61. Rang im Sprint bestes Resultat war. Zum Beginn der Saison 2005/06 startete Lee erstmals im Biathlon-Europacup, zum Ende der Saison nahm er in Pokljuka an seinem ersten Rennen im Biathlon-Weltcup teil und wurde dort 96. eines Sprints. Lee war für die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin vorgesehen, wo schließlich aber Park Yun-bae der Vorzug gegeben wurde. Von der folgenden Saison wurden die Weltcup-Einsätze zur Regel, zumeist erzielte der Südkoreaner Ergebnisse im Bereich der 80er und 90er Ränge. Höhepunkt der Saison wurden die Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 von Antholz, wo Lee im Einzel eingesetzt wurde und den 86. Platz erreichte. Ein Jahr später wurde er in Östersund schon in drei WM-Rennen eingesetzt. Im Einzel belegte er den 72. Rang, im Sprint wurde Lee 80. und an der Seite von Jo In-hee, Mun Ji-hee und Park Byung-joo 19. des Mixed-Staffelrennens. Die Saison 2008/09 war komplett auf die Weltmeisterschaften im eigenen Land ausgerichtet. Auf dem Weg zu den Welttitelkämpfen in Pyeongchang konnte Lee in Hochfilzen als 54. eines Einzels sein bislang bestes Resultat in einem Weltcup-Rennen erreichen. Lee In-bok nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 65. Platz im Sprint. Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen. Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lee In-bok, Mun Ji-hee, Kyoung-Mi Chu, Park Yun-bae, Kyung-Hee Han, Jo In-hee, Park Byung-joo, Kim Mi-seon, Je-Uk Jun. Auszug: Lee In-bok (kor. ) (* 30. März 1984) ist ein südkoreanischer Biathlet. Lee In-bok startet für KAFAC und wird von Shin Yong-sun trainiert. Der Sportsoldat betreibt seit 1998 Biathlon und lebt in der Provinz Jeollabuk-do. Seinen ersten bedeutenden internationalen Einsatz hatte der Südkoreaner im Rahmen der Sommerbiathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Osrblie. Dort erreichte er gute Resultate. Im Sprint wurde er Elfter, Neunter der Verfolgung und Zehnter im Massenstartrennen. Zur Saison 2004/05 gab er auch sein Debüt im Junioren-Europacup. Höhepunkt wurden die Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, wo ein 61. Rang im Sprint bestes Resultat war. Zum Beginn der Saison 2005/06 startete Lee erstmals im Biathlon-Europacup, zum Ende der Saison nahm er in Pokljuka an seinem ersten Rennen im Biathlon-Weltcup teil und wurde dort 96. eines Sprints. Lee war für die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin vorgesehen, wo schließlich aber Park Yun-bae der Vorzug gegeben wurde. Von der folgenden Saison wurden die Weltcup-Einsätze zur Regel, zumeist erzielte der Südkoreaner Ergebnisse im Bereich der 80er und 90er Ränge. Höhepunkt der Saison wurden die Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 von Antholz, wo Lee im Einzel eingesetzt wurde und den 86. Platz erreichte. Ein Jahr später wurde er in Östersund schon in drei WM-Rennen eingesetzt. Im Einzel belegte er den 72. Rang, im Sprint wurde Lee 80. und an der Seite von Jo In-hee, Mun Ji-hee und Park Byung-joo 19. des Mixed-Staffelrennens. Die Saison 2008/09 war komplett auf die Weltmeisterschaften im eigenen Land ausgerichtet. Auf dem Weg zu den Welttitelkämpfen in Pyeongchang konnte Lee in Hochfilzen als 54. eines Einzels sein bislang bestes Resultat in einem Weltcup-Rennen erreichen. Lee In-bok nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 65. Platz im Sprint. Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Biathlet (Südkorea) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Biathlet (Südkorea) - Taschenbuch

1984, ISBN: 9781158910656

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lee In-bok, Mun Ji-hee, Kyoung-Mi Chu, Park Yun-bae, Kyung-Hee Han, Jo In-hee, Park Byung-joo, Kim Mi-seon, Je-Uk Jun. Auszug: Lee In-bok (kor. ) (* 30. März 1984) ist ein südkoreanischer Biathlet. Lee In-bok startet für KAFAC und wird von Shin Yong-sun trainiert. Der Sportsoldat betreibt seit 1998 Biathlon und lebt in der Provinz Jeollabuk-do. Seinen ersten bedeutenden internationalen Einsatz hatte der Südkoreaner im Rahmen der Sommerbiathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Osrblie. Dort erreichte er gute Resultate. Im Sprint wurde er Elfter, Neunter der Verfolgung und Zehnter im Massenstartrennen. Zur Saison 2004/05 gab er auch sein Debüt im Junioren-Europacup. Höhepunkt wurden die Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, wo ein 61. Rang im Sprint bestes Resultat war. Zum Beginn der Saison 2005/06 startete Lee erstmals im Biathlon-Europacup, zum Ende der Saison nahm er in Pokljuka an seinem ersten Rennen im Biathlon-Weltcup teil und wurde dort 96. eines Sprints. Lee war für die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin vorgesehen, wo schließlich aber Park Yun-bae der Vorzug gegeben wurde. Von der folgenden Saison wurden die Weltcup-Einsätze zur Regel, zumeist erzielte der Südkoreaner Ergebnisse im Bereich der 80er und 90er Ränge. Höhepunkt der Saison wurden die Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 von Antholz, wo Lee im Einzel eingesetzt wurde und den 86. Platz erreichte. Ein Jahr später wurde er in Östersund schon in drei WM-Rennen eingesetzt. Im Einzel belegte er den 72. Rang, im Sprint wurde Lee 80. und an der Seite von Jo In-hee, Mun Ji-hee und Park Byung-joo 19. des Mixed-Staffelrennens. Die Saison 2008/09 war komplett auf die Weltmeisterschaften im eigenen Land ausgerichtet. Auf dem Weg zu den Welttitelkämpfen in Pyeongchang konnte Lee in Hochfilzen als 54. eines Einzels sein bislang bestes Resultat in einem Weltcup-Rennen erreichen. Lee In-bok nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 65. Platz im Sprint. Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Biathlet (Südkorea)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lee In-bok, Mun Ji-hee, Kyoung-Mi Chu, Park Yun-bae, Kyung-Hee Han, Jo In-hee, Park Byung-joo, Kim Mi-seon, Je-Uk Jun. Auszug: Lee In-bok (kor. ) (* 30. März 1984) ist ein südkoreanischer Biathlet. Lee In-bok startet für KAFAC und wird von Shin Yong-sun trainiert. Der Sportsoldat betreibt seit 1998 Biathlon und lebt in der Provinz Jeollabuk-do. Seinen ersten bedeutenden internationalen Einsatz hatte der Südkoreaner im Rahmen der Sommerbiathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Osrblie. Dort erreichte er gute Resultate. Im Sprint wurde er Elfter, Neunter der Verfolgung und Zehnter im Massenstartrennen. Zur Saison 2004/05 gab er auch sein Debüt im Junioren-Europacup. Höhepunkt wurden die Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, wo ein 61. Rang im Sprint bestes Resultat war. Zum Beginn der Saison 2005/06 startete Lee erstmals im Biathlon-Europacup, zum Ende der Saison nahm er in Pokljuka an seinem ersten Rennen im Biathlon-Weltcup teil und wurde dort 96. eines Sprints. Lee war für die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin vorgesehen, wo schließlich aber Park Yun-bae der Vorzug gegeben wurde. Von der folgenden Saison wurden die Weltcup-Einsätze zur Regel, zumeist erzielte der Südkoreaner Ergebnisse im Bereich der 80er und 90er Ränge. Höhepunkt der Saison wurden die Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 von Antholz, wo Lee im Einzel eingesetzt wurde und den 86. Platz erreichte. Ein Jahr später wurde er in Östersund schon in drei WM-Rennen eingesetzt. Im Einzel belegte er den 72. Rang, im Sprint wurde Lee 80. und an der Seite von Jo In-hee, Mun Ji-hee und Park Byung-joo 19. des Mixed-Staffelrennens. Die Saison 2008/09 war komplett auf die Weltmeisterschaften im eigenen Land ausgerichtet. Auf dem Weg zu den Welttitelkämpfen in Pyeongchang konnte Lee in Hochfilzen als 54. eines Einzels sein bislang bestes Resultat in einem Weltcup-Rennen erreichen. Lee In-bok nahm an den Olympischen Winterspielen 2010 teil. Sein bestes Resultat war der 65. Platz im Sprint. Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

Detailangaben zum Buch - Biathlet (Südkorea)


EAN (ISBN-13): 9781158910656
ISBN (ISBN-10): 1158910657
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-08-17T18:12:53+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-24T17:54:57+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158910656

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-91065-7, 978-1-158-91065-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher