Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158909247 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 15,20
...
Bezirksrabbinat (Württemberg)
(*)
Bezirksrabbinat (Württemberg) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158909241, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158909247

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=73gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Jewish], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Buttenhausen, Bezirksrabbinat Mergentheim, Bezirksrabbinat Weikersheim, Bezirksrabbinat Jebenhausen, Bezirksrabbinat Laupheim, Bezirksrabbinat Stuttgart. Auszug: Das Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld entstand 1832 in Württemberg und war eines von 13 Bezirksrabbinaten, die auch als Bezirkssynagogen bezeichnet wurden. Durch einen Erlass des Ministeriums des Innern vom 3. August 1832 wurden nach der Zusammenlegung oder Auflösung verschiedener jüdischer Gemeinden die nun insgesamt 41 Gemeinden in 13 Bezirksrabbinate eingeteilt. Lehrensteinsfeld wurde Sitz eines Rabbinatsbezirks, da dort eine Rabbinatsstiftung von 1250 Gulden existierte und somit die Unterbringung eines Rabbiners gesichert war. Das Rabbinat zählte 1011 Seelen in fünf Kirchengemeinden mit weiteren unselbstständigen Filialgemeinden. Die Bezirksrabbinate waren der ebenfalls 1832 geschaffenen Oberkirchenbehörde unterstellt. Am 1. Juli 1867 wurde der Sitz des Rabbinats nach Heilbronn verlegt. Die Aufgaben umfassten den Vollzug der landesherrlichen Verordnungen, die Verkündigung und den Vollzug der Verordnungen der Oberkirchenbehörde, Beratungen über Schulangelegenheiten, die Verwaltung von Stiftungen und die Verteilung von Almosen. Zur Finanzierung der Bezirksrabbinate wurden Umlagen von den einzelnen jüdischen Gemeinden bezahlt. Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Buttenhausen, Bezirksrabbinat Mergentheim, Bezirksrabbinat Weikersheim, Bezirksrabbinat Jebenhausen, Bezirksrabbinat Laupheim, Bezirksrabbinat Stuttgart. Auszug: Das Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld entstand 1832 in Württemberg und war eines von 13 Bezirksrabbinaten, die auch als Bezirkssynagogen bezeichnet wurden. Durch einen Erlass des Ministeriums des Innern vom 3. August 1832 wurden nach der Zusammenlegung oder Auflösung verschiedener jüdischer Gemeinden die nun insgesamt 41 Gemeinden in 13 Bezirksrabbinate eingeteilt. Lehrensteinsfeld wurde Sitz eines Rabbinatsbezirks, da dort eine Rabbinatsstiftung von 1250 Gulden existierte und somit die Unterbringung eines Rabbiners gesichert war. Das Rabbinat zählte 1011 Seelen in fünf Kirchengemeinden mit weiteren unselbstständigen Filialgemeinden. Die Bezirksrabbinate waren der ebenfalls 1832 geschaffenen Oberkirchenbehörde unterstellt. Am 1. Juli 1867 wurde der Sitz des Rabbinats nach Heilbronn verlegt. Die Aufgaben umfassten den Vollzug der landesherrlichen Verordnungen, die Verkündigung und den Vollzug der Verordnungen der Oberkirchenbehörde, Beratungen über Schulangelegenheiten, die Verwaltung von Stiftungen und die Verteilung von Almosen. Zur Finanzierung der Bezirksrabbinate wurden Umlagen von den einzelnen jüdischen Gemeinden bezahlt.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bezirksrabbinat (Württemberg) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bezirksrabbinat (Württemberg) - Taschenbuch

1832, ISBN: 9781158909247

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Buttenhausen, Bezirksrabbinat Mergentheim, Bezirksrabbinat Weikersheim, Bezirksrabbinat Jebenhausen, Bezirksrabbinat Laupheim, Bezirksrabbinat Stuttgart. Auszug: Das Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld entstand 1832 in Württemberg und war eines von 13 Bezirksrabbinaten, die auch als Bezirkssynagogen bezeichnet wurden. Durch einen Erlass des Ministeriums des Innern vom 3. August 1832 wurden nach der Zusammenlegung oder Auflösung verschiedener jüdischer Gemeinden die nun insgesamt 41 Gemeinden in 13 Bezirksrabbinate eingeteilt. Lehrensteinsfeld wurde Sitz eines Rabbinatsbezirks, da dort eine Rabbinatsstiftung von 1250 Gulden existierte und somit die Unterbringung eines Rabbiners gesichert war. Das Rabbinat zählte 1011 Seelen in fünf Kirchengemeinden mit weiteren unselbstständigen Filialgemeinden. Die Bezirksrabbinate waren der ebenfalls 1832 geschaffenen Oberkirchenbehörde unterstellt. Am 1. Juli 1867 wurde der Sitz des Rabbinats nach Heilbronn verlegt. Die Aufgaben umfassten den Vollzug der landesherrlichen Verordnungen, die Verkündigung und den Vollzug der Verordnungen der Oberkirchenbehörde, Beratungen über Schulangelegenheiten, die Verwaltung von Stiftungen und die Verteilung von Almosen. Zur Finanzierung der Bezirksrabbinate wurden Umlagen von den einzelnen jüdischen Gemeinden bezahlt. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bezirksrabbinat (Württemberg) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bezirksrabbinat (Württemberg) - Taschenbuch

1832, ISBN: 9781158909247

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Buttenhausen, Bezirksrabbinat Mergentheim, Bezirksrabbinat Weikersheim, Bezirksrabbinat Jebenhausen, Bezirksrabbinat Laupheim, Bezirksrabbinat Stuttgart. Auszug: Das Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld entstand 1832 in Württemberg und war eines von 13 Bezirksrabbinaten, die auch als Bezirkssynagogen bezeichnet wurden. Durch einen Erlass des Ministeriums des Innern vom 3. August 1832 wurden nach der Zusammenlegung oder Auflösung verschiedener jüdischer Gemeinden die nun insgesamt 41 Gemeinden in 13 Bezirksrabbinate eingeteilt. Lehrensteinsfeld wurde Sitz eines Rabbinatsbezirks, da dort eine Rabbinatsstiftung von 1250 Gulden existierte und somit die Unterbringung eines Rabbiners gesichert war. Das Rabbinat zählte 1011 Seelen in fünf Kirchengemeinden mit weiteren unselbstständigen Filialgemeinden. Die Bezirksrabbinate waren der ebenfalls 1832 geschaffenen Oberkirchenbehörde unterstellt. Am 1. Juli 1867 wurde der Sitz des Rabbinats nach Heilbronn verlegt. Die Aufgaben umfassten den Vollzug der landesherrlichen Verordnungen, die Verkündigung und den Vollzug der Verordnungen der Oberkirchenbehörde, Beratungen über Schulangelegenheiten, die Verwaltung von Stiftungen und die Verteilung von Almosen. Zur Finanzierung der Bezirksrabbinate wurden Umlagen von den einzelnen jüdischen Gemeinden bezahlt. Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bezirksrabbinat (Württemberg) (Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Butt
(*)
Bezirksrabbinat (Württemberg) (Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Butt - neues Buch

ISBN: 1158909241

ID: 1158909241

EAN: 9781158909247, ISBN: 1158909241 [SW:Geschichte ; Jewish ; Sonstiges ; Geschichte/Sonstiges], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bezirksrabbinat (Württemberg)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld, Bezirksrabbinat Braunsbach, Bezirksrabbinat Mühringen, Bezirksrabbinat Freudental, Bezirksrabbinat Buchau, Bezirksrabbinat Oberdorf am Ipf, Bezirksrabbinat Berlichingen, Bezirksrabbinat Buttenhausen, Bezirksrabbinat Mergentheim, Bezirksrabbinat Weikersheim, Bezirksrabbinat Jebenhausen, Bezirksrabbinat Laupheim, Bezirksrabbinat Stuttgart. Auszug: Das Bezirksrabbinat Lehrensteinsfeld entstand 1832 in Württemberg und war eines von 13 Bezirksrabbinaten, die auch als Bezirkssynagogen bezeichnet wurden. Durch einen Erlass des Ministeriums des Innern vom 3. August 1832 wurden nach der Zusammenlegung oder Auflösung verschiedener jüdischer Gemeinden die nun insgesamt 41 Gemeinden in 13 Bezirksrabbinate eingeteilt. Lehrensteinsfeld wurde Sitz eines Rabbinatsbezirks, da dort eine Rabbinatsstiftung von 1250 Gulden existierte und somit die Unterbringung eines Rabbiners gesichert war. Das Rabbinat zählte 1011 Seelen in fünf Kirchengemeinden mit weiteren unselbstständigen Filialgemeinden. Die Bezirksrabbinate waren der ebenfalls 1832 geschaffenen Oberkirchenbehörde unterstellt. Am 1. Juli 1867 wurde der Sitz des Rabbinats nach Heilbronn verlegt. Die Aufgaben umfassten den Vollzug der landesherrlichen Verordnungen, die Verkündigung und den Vollzug der Verordnungen der Oberkirchenbehörde, Beratungen über Schulangelegenheiten, die Verwaltung von Stiftungen und die Verteilung von Almosen. Zur Finanzierung der Bezirksrabbinate wurden Umlagen von den einzelnen jüdischen Gemeinden bezahlt.

Detailangaben zum Buch - Bezirksrabbinat (Württemberg)


EAN (ISBN-13): 9781158909247
ISBN (ISBN-10): 1158909241
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,073 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-30T18:29:39+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-18T06:49:20+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158909247

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90924-1, 978-1-158-90924-7


< zum Archiv...