Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158905898 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,95 €, größter Preis: 15,01 €, Mittelwert: 14,98 €
Basketballspieler (Nigeria)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Basketballspieler (Nigeria) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158905890, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158905898

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 26960 - TB/Medizin/Andere Fachgebiete], [SW: - Medical / Neuroscience], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Hakeem Olajuwon, Ademola Okulaja, Ime Udoka, Olumide Oyedeji, Michael Olowokandi, Yinka Dare, Michael Umeh, Koko Archibong. Auszug: Hakeem Olajuwon (* 21. Januar 1963 in Lagos, Nigeria als Akeem Abdul Olajuwon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. In den 1990ern gewann der 2,13 m große Center zwei NBA-Meisterschaften mit den Houston Rockets sowie eine Auszeichnung zum Most Valuable Player. Da er trotz seiner Größe außergewöhnlich agil war, bekam er den Spitznamen Hakeem The Dream. Olajuwon wuchs in armen Verhältnissen in Nigeria auf. Er spielte in jungen Jahren viel Hockey, Handball und Fußball, entschied sich jedoch mit 15 für Basketball, da er bereits zwei Meter Körpergröße erreicht hatte. Im Jugendalter nahm er als Torhüter am Dallas Cup, einem internationalen Jugendfußballturnier in Dallas (Texas), teil. Olajuwons Talent wurde schnell deutlich, und bereits zwei Jahre später gewann er mit seiner Schule, dem Muslim Teachers College, die Landesmeisterschaft in Nigeria. Auf Empfehlung seines Trainers plante Olajuwon einen Wechsel in die USA, um dort an einer Universität zu spielen. Daraufhin kontaktierte Olajuwon den Trainer der University of Houston, Guy Lewis, der ihm anschließend ein Sport-Stipendium anbot. In Houston bildete Olajuwon mit Guard Clyde Drexler ein herausragendes Duo. Durch ihren schnellen, spektakulären Spielstil wurden sie als Phi Slamma Jamma bekannt. Nachdem sie 1982 noch im Halbfinale gegen den späteren Champion, die UNC Tar Heels mit James Worthy und Michael Jordan, ausgeschieden waren, erreichten sie im Folgejahr das Finale. Obwohl klarer Favorit, verloren sie den Titel in einem knappen Spiel an die North Carolina State University von Trainer Jim Valvano. Drexler erklärte daraufhin seinen Wechsel in die NBA, und auch Olajuwon überlegte lange, ob er ihm folgen sollte. Am Ende entschied er sich für ein weiteres Jahr an der Universität. In der Sommerpause spielte Hakeem oft in öffentlichen Sporthallen gegen Spieler der örtlichen Profimannschaft, den Houston Rockets. Insbesondere mit ihrem damaligen Starspieler, dem Center Moses Malone, trainierte Olajuwon Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Hakeem Olajuwon, Ademola Okulaja, Ime Udoka, Olumide Oyedeji, Michael Olowokandi, Yinka Dare, Michael Umeh, Koko Archibong. Auszug: Hakeem Olajuwon (* 21. Januar 1963 in Lagos, Nigeria als Akeem Abdul Olajuwon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. In den 1990ern gewann der 2,13 m große Center zwei NBA-Meisterschaften mit den Houston Rockets sowie eine Auszeichnung zum Most Valuable Player. Da er trotz seiner Größe außergewöhnlich agil war, bekam er den Spitznamen Hakeem The Dream. Olajuwon wuchs in armen Verhältnissen in Nigeria auf. Er spielte in jungen Jahren viel Hockey, Handball und Fußball, entschied sich jedoch mit 15 für Basketball, da er bereits zwei Meter Körpergröße erreicht hatte. Im Jugendalter nahm er als Torhüter am Dallas Cup, einem internationalen Jugendfußballturnier in Dallas (Texas), teil. Olajuwons Talent wurde schnell deutlich, und bereits zwei Jahre später gewann er mit seiner Schule, dem Muslim Teachers College, die Landesmeisterschaft in Nigeria. Auf Empfehlung seines Trainers plante Olajuwon einen Wechsel in die USA, um dort an einer Universität zu spielen. Daraufhin kontaktierte Olajuwon den Trainer der University of Houston, Guy Lewis, der ihm anschließend ein Sport-Stipendium anbot. In Houston bildete Olajuwon mit Guard Clyde Drexler ein herausragendes Duo. Durch ihren schnellen, spektakulären Spielstil wurden sie als Phi Slamma Jamma bekannt. Nachdem sie 1982 noch im Halbfinale gegen den späteren Champion, die UNC Tar Heels mit James Worthy und Michael Jordan, ausgeschieden waren, erreichten sie im Folgejahr das Finale. Obwohl klarer Favorit, verloren sie den Titel in einem knappen Spiel an die North Carolina State University von Trainer Jim Valvano. Drexler erklärte daraufhin seinen Wechsel in die NBA, und auch Olajuwon überlegte lange, ob er ihm folgen sollte. Am Ende entschied er sich für ein weiteres Jahr an der Universität. In der Sommerpause spielte Hakeem oft in öffentlichen Sporthallen gegen Spieler der örtlichen Profimannschaft, den Houston Rockets. Insbesondere mit ihrem damaligen Starspieler, dem Center Moses Malone, trainierte Olajuwon

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Basketballspieler (Nigeria) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Basketballspieler (Nigeria) - Taschenbuch

1963, ISBN: 9781158905898

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Hakeem Olajuwon, Ademola Okulaja, Ime Udoka, Olumide Oyedeji, Michael Olowokandi, Yinka Dare, Michael Umeh, Koko Archibong. Auszug: Hakeem Olajuwon (* 21. Januar 1963 in Lagos, Nigeria als Akeem Abdul Olajuwon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. In den 1990ern gewann der 2,13 m große Center zwei NBA-Meisterschaften mit den Houston Rockets sowie eine Auszeichnung zum Most Valuable Player. Da er trotz seiner Größe außergewöhnlich agil war, bekam er den Spitznamen Hakeem The Dream. Olajuwon wuchs in armen Verhältnissen in Nigeria auf. Er spielte in jungen Jahren viel Hockey, Handball und Fußball, entschied sich jedoch mit 15 für Basketball, da er bereits zwei Meter Körpergröße erreicht hatte. Im Jugendalter nahm er als Torhüter am Dallas Cup, einem internationalen Jugendfußballturnier in Dallas (Texas), teil. Olajuwons Talent wurde schnell deutlich, und bereits zwei Jahre später gewann er mit seiner Schule, dem Muslim Teachers College, die Landesmeisterschaft in Nigeria. Auf Empfehlung seines Trainers plante Olajuwon einen Wechsel in die USA, um dort an einer Universität zu spielen. Daraufhin kontaktierte Olajuwon den Trainer der University of Houston, Guy Lewis, der ihm anschließend ein Sport-Stipendium anbot. In Houston bildete Olajuwon mit Guard Clyde Drexler ein herausragendes Duo. Durch ihren schnellen, spektakulären Spielstil wurden sie als Phi Slamma Jamma bekannt. Nachdem sie 1982 noch im Halbfinale gegen den späteren Champion, die UNC Tar Heels mit James Worthy und Michael Jordan, ausgeschieden waren, erreichten sie im Folgejahr das Finale. Obwohl klarer Favorit, verloren sie den Titel in einem knappen Spiel an die North Carolina State University von Trainer Jim Valvano. Drexler erklärte daraufhin seinen Wechsel in die NBA, und auch Olajuwon überlegte lange, ob er ihm folgen sollte. Am Ende entschied er sich für ein weiteres Jahr an der Universität. In der Sommerpause spielte Hakeem oft in öffentlichen Sporthallen gegen Spieler der örtlichen Profimannschaft, den Houston Rockets. Insbesondere mit ihrem damaligen Starspieler, dem Center Moses Malone, trainierte Olajuwon Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Basketballspieler (Nigeria)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Hakeem Olajuwon, Ademola Okulaja, Ime Udoka, Olumide Oyedeji, Michael Olowokandi, Yinka Dare, Michael Umeh, Koko Archibong. Auszug: Hakeem Olajuwon (* 21. Januar 1963 in Lagos, Nigeria als Akeem Abdul Olajuwon) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. In den 1990ern gewann der 2,13 m große Center zwei NBA-Meisterschaften mit den Houston Rockets sowie eine Auszeichnung zum Most Valuable Player. Da er trotz seiner Größe außergewöhnlich agil war, bekam er den Spitznamen Hakeem The Dream. Olajuwon wuchs in armen Verhältnissen in Nigeria auf. Er spielte in jungen Jahren viel Hockey, Handball und Fußball, entschied sich jedoch mit 15 für Basketball, da er bereits zwei Meter Körpergröße erreicht hatte. Im Jugendalter nahm er als Torhüter am Dallas Cup, einem internationalen Jugendfußballturnier in Dallas (Texas), teil. Olajuwons Talent wurde schnell deutlich, und bereits zwei Jahre später gewann er mit seiner Schule, dem Muslim Teachers College, die Landesmeisterschaft in Nigeria. Auf Empfehlung seines Trainers plante Olajuwon einen Wechsel in die USA, um dort an einer Universität zu spielen. Daraufhin kontaktierte Olajuwon den Trainer der University of Houston, Guy Lewis, der ihm anschließend ein Sport-Stipendium anbot. In Houston bildete Olajuwon mit Guard Clyde Drexler ein herausragendes Duo. Durch ihren schnellen, spektakulären Spielstil wurden sie als Phi Slamma Jamma bekannt. Nachdem sie 1982 noch im Halbfinale gegen den späteren Champion, die UNC Tar Heels mit James Worthy und Michael Jordan, ausgeschieden waren, erreichten sie im Folgejahr das Finale. Obwohl klarer Favorit, verloren sie den Titel in einem knappen Spiel an die North Carolina State University von Trainer Jim Valvano. Drexler erklärte daraufhin seinen Wechsel in die NBA, und auch Olajuwon überlegte lange, ob er ihm folgen sollte. Am Ende entschied er sich für ein weiteres Jahr an der Universität. In der Sommerpause spielte Hakeem oft in öffentlichen Sporthallen gegen Spieler der örtlichen Profimannschaft, den Houston Rockets. Insbesondere mit ihrem damaligen Starspieler, dem Center Moses Malone, trainierte Olajuwon

Detailangaben zum Buch - Basketballspieler (Nigeria)


EAN (ISBN-13): 9781158905898
ISBN (ISBN-10): 1158905890
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 28.04.2011 09:30:28
Buch zuletzt gefunden am 16.03.2012 15:45:41
ISBN/EAN: 9781158905898

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90589-0, 978-1-158-90589-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher