Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158904815 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,21, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 12,79
...
Bahngesellschaft (Portugal)
(*)
Bahngesellschaft (Portugal) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158904819, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158904815

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27780 - TB/Internationales und ausländ. Recht], [SW: - Law / Civil Law], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Fertagus, CP Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, CP Longo Curso, CP Urbanos do Porto, Metropolitano Ligeiro de Mirandela, Takargo Rail. Auszug: Fertagus ist ein portugiesisches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Almada, das als bisher einziges privates Verkehrsunternehmen Zugverkehr im portugiesischen Eisenbahnnetz neben der staatlichen Eisenbahngesellschaft CP betreibt, 21,4 Millionen Fahrgäste benutzen die blau-weißen Züge im Jahr 2006, durchschnittlich etwa 85.000 Fahrgäste pro Tag.Zusätzlich zu den Nahverkehrszügen betreibt die zum Verkehrskonzern Barraqueiro gehörende Fertagus außerdem zahlreiche Buslinien. Der Firmenname Fertagus ist ein Kofferwort aus der Verkürzung des portugiesischen Wortes für Eisenbahn, caminhos-de-ferro, und dem lateinischen Namen des Flusses Tejo, tagus. Fertagus-Doppelstockzug am Bahnhof Corroios Innenraum eines Fertagus-Doppelstockzuges Fertagus-Doppelstockzug kurz vor dem Bahnhof Fogueteiro Busse unter der Bezeichnung SulFertagus bringen die Fahrgäste zu fünf verschiedenen Fertagus-Haltepunkten Nachdem die portugiesische Regierung 1997 beschlossen hatte, die Funktionen der portugiesischen Staatsbahn zu beschneiden, waren zahlreiche Veränderungen im portugiesischen Eisenbahnsystem vonnöten. Die Staatsbahn CP behielt von da an nur noch den Zugbetrieb, das Schienennetz selbst übertrug die Regierung der neugegründeten staatlichen Betreibergesellschaft REFER, die Werkstätten und Zuginstandhaltungen ging auf die EMEF über, die Kontroll- und Regulierungsfunktion des Eisenbahnnetzes übertrug die Regierung per Reform auf das Instituto Nacional do Transporte Ferroviário, inzwischen reformiert und umbenannt in Instituto da Mobilidade e dos Transportes Terrestres. Im Zuge dieser Öffnung des Eisenbahnnetzes war es nun auch privaten Verkehrsunternehmen möglich, sich im Eisenbahnnetz Portugals zu betätigen. Zwischen 1996 und 1999 ließ das portugiesische Verkehrsministerium die Brücke des 25. April mit einem Eisenbahndeck ausbauen, um so mehr Pendler von der Straße zur Schiene zu bringen. 1998 wurde erstmals der Verkehr auf der sogenannten Neubaustrecke Eixo Norte/Sul, der neuen Verbindungsstr Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Fertagus, CP Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, CP Longo Curso, CP Urbanos do Porto, Metropolitano Ligeiro de Mirandela, Takargo Rail. Auszug: Fertagus ist ein portugiesisches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Almada, das als bisher einziges privates Verkehrsunternehmen Zugverkehr im portugiesischen Eisenbahnnetz neben der staatlichen Eisenbahngesellschaft CP betreibt, 21,4 Millionen Fahrgäste benutzen die blau-weißen Züge im Jahr 2006, durchschnittlich etwa 85.000 Fahrgäste pro Tag.Zusätzlich zu den Nahverkehrszügen betreibt die zum Verkehrskonzern Barraqueiro gehörende Fertagus außerdem zahlreiche Buslinien. Der Firmenname Fertagus ist ein Kofferwort aus der Verkürzung des portugiesischen Wortes für Eisenbahn, caminhos-de-ferro, und dem lateinischen Namen des Flusses Tejo, tagus. Fertagus-Doppelstockzug am Bahnhof Corroios Innenraum eines Fertagus-Doppelstockzuges Fertagus-Doppelstockzug kurz vor dem Bahnhof Fogueteiro Busse unter der Bezeichnung SulFertagus bringen die Fahrgäste zu fünf verschiedenen Fertagus-Haltepunkten Nachdem die portugiesische Regierung 1997 beschlossen hatte, die Funktionen der portugiesischen Staatsbahn zu beschneiden, waren zahlreiche Veränderungen im portugiesischen Eisenbahnsystem vonnöten. Die Staatsbahn CP behielt von da an nur noch den Zugbetrieb, das Schienennetz selbst übertrug die Regierung der neugegründeten staatlichen Betreibergesellschaft REFER, die Werkstätten und Zuginstandhaltungen ging auf die EMEF über, die Kontroll- und Regulierungsfunktion des Eisenbahnnetzes übertrug die Regierung per Reform auf das Instituto Nacional do Transporte Ferroviário, inzwischen reformiert und umbenannt in Instituto da Mobilidade e dos Transportes Terrestres. Im Zuge dieser Öffnung des Eisenbahnnetzes war es nun auch privaten Verkehrsunternehmen möglich, sich im Eisenbahnnetz Portugals zu betätigen. Zwischen 1996 und 1999 ließ das portugiesische Verkehrsministerium die Brücke des 25. April mit einem Eisenbahndeck ausbauen, um so mehr Pendler von der Straße zur Schiene zu bringen. 1998 wurde erstmals der Verkehr auf der sogenannten Neubaustrecke Eixo Norte/Sul, der neuen Verbindungsstr

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Portugal) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahngesellschaft (Portugal) - Taschenbuch

2006, ISBN: 9781158904815

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Fertagus, CP Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, CP Longo Curso, CP Urbanos do Porto, Metropolitano Ligeiro de Mirandela, Takargo Rail. Auszug: Fertagus ist ein portugiesisches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Almada, das als bisher einziges privates Verkehrsunternehmen Zugverkehr im portugiesischen Eisenbahnnetz neben der staatlichen Eisenbahngesellschaft CP betreibt, 21,4 Millionen Fahrgäste benutzen die blau-weißen Züge im Jahr 2006, durchschnittlich etwa 85.000 Fahrgäste pro Tag.Zusätzlich zu den Nahverkehrszügen betreibt die zum Verkehrskonzern Barraqueiro gehörende Fertagus außerdem zahlreiche Buslinien. Der Firmenname Fertagus ist ein Kofferwort aus der Verkürzung des portugiesischen Wortes für Eisenbahn, caminhos-de-ferro, und dem lateinischen Namen des Flusses Tejo, tagus. Fertagus-Doppelstockzug am Bahnhof Corroios Innenraum eines Fertagus-Doppelstockzuges Fertagus-Doppelstockzug kurz vor dem Bahnhof Fogueteiro Busse unter der Bezeichnung SulFertagus bringen die Fahrgäste zu fünf verschiedenen Fertagus-Haltepunkten Nachdem die portugiesische Regierung 1997 beschlossen hatte, die Funktionen der portugiesischen Staatsbahn zu beschneiden, waren zahlreiche Veränderungen im portugiesischen Eisenbahnsystem vonnöten. Die Staatsbahn CP behielt von da an nur noch den Zugbetrieb, das Schienennetz selbst übertrug die Regierung der neugegründeten staatlichen Betreibergesellschaft REFER, die Werkstätten und Zuginstandhaltungen ging auf die EMEF über, die Kontroll- und Regulierungsfunktion des Eisenbahnnetzes übertrug die Regierung per Reform auf das Instituto Nacional do Transporte Ferroviário, inzwischen reformiert und umbenannt in Instituto da Mobilidade e dos Transportes Terrestres. Im Zuge dieser Öffnung des Eisenbahnnetzes war es nun auch privaten Verkehrsunternehmen möglich, sich im Eisenbahnnetz Portugals zu betätigen. Zwischen 1996 und 1999 ließ das portugiesische Verkehrsministerium die Brücke des 25. April mit einem Eisenbahndeck ausbauen, um so mehr Pendler von der Straße zur Schiene zu bringen. 1998 wurde erstmals der Verkehr auf der sogenannten Neubaustrecke Eixo Norte/Sul, der neuen VerbindungsstrVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Portugal): Fertagus, Cp Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, Cp Longo Curso, Cp Urbanos Do Porto - Gruppe, Bcher , Editor
(*)
Gruppe, Bcher , Editor:
Bahngesellschaft (Portugal): Fertagus, Cp Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, Cp Longo Curso, Cp Urbanos Do Porto - Taschenbuch

2010, ISBN: 1158904819

ID: 3220264057

[EAN: 9781158904815], [PU: Books LLC], (00038 pages) This book is printed on demand, please allow up to 10 days extra for delivery. {Publisher's Publication Date = 2010-07-01 00:00:00} [ships from USA takes 8-14 days to Europe] Lang=German accessory:NO ACCESSORY (Paperback )

 AbeBooks.de
Stratford Books, United Kingdom, ., United Kingdom [7096470] [Rating: 5]
Versandkosten: EUR 8.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Portugal): Fertagus, Cp Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, Cp Longo Curso, Cp Urbanos Do Porto
(*)
Bahngesellschaft (Portugal): Fertagus, Cp Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, Cp Longo Curso, Cp Urbanos Do Porto - neues Buch

ISBN: 1158904819

ID: 1158904819

EAN: 9781158904815, ISBN: 1158904819, [VD:20100700], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahngesellschaft (Portugal)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Fertagus, CP Urbanos de Lisboa, Comboios de Portugal, CP Longo Curso, CP Urbanos do Porto, Metropolitano Ligeiro de Mirandela, Takargo Rail. Auszug: Fertagus ist ein portugiesisches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Almada, das als bisher einziges privates Verkehrsunternehmen Zugverkehr im portugiesischen Eisenbahnnetz neben der staatlichen Eisenbahngesellschaft CP betreibt, 21,4 Millionen Fahrgäste benutzen die blau-weißen Züge im Jahr 2006, durchschnittlich etwa 85.000 Fahrgäste pro Tag.Zusätzlich zu den Nahverkehrszügen betreibt die zum Verkehrskonzern Barraqueiro gehörende Fertagus außerdem zahlreiche Buslinien. Der Firmenname Fertagus ist ein Kofferwort aus der Verkürzung des portugiesischen Wortes für Eisenbahn, caminhos-de-ferro, und dem lateinischen Namen des Flusses Tejo, tagus. Fertagus-Doppelstockzug am Bahnhof Corroios Innenraum eines Fertagus-Doppelstockzuges Fertagus-Doppelstockzug kurz vor dem Bahnhof Fogueteiro Busse unter der Bezeichnung SulFertagus bringen die Fahrgäste zu fünf verschiedenen Fertagus-Haltepunkten Nachdem die portugiesische Regierung 1997 beschlossen hatte, die Funktionen der portugiesischen Staatsbahn zu beschneiden, waren zahlreiche Veränderungen im portugiesischen Eisenbahnsystem vonnöten. Die Staatsbahn CP behielt von da an nur noch den Zugbetrieb, das Schienennetz selbst übertrug die Regierung der neugegründeten staatlichen Betreibergesellschaft REFER, die Werkstätten und Zuginstandhaltungen ging auf die EMEF über, die Kontroll- und Regulierungsfunktion des Eisenbahnnetzes übertrug die Regierung per Reform auf das Instituto Nacional do Transporte Ferroviário, inzwischen reformiert und umbenannt in Instituto da Mobilidade e dos Transportes Terrestres. Im Zuge dieser Öffnung des Eisenbahnnetzes war es nun auch privaten Verkehrsunternehmen möglich, sich im Eisenbahnnetz Portugals zu betätigen. Zwischen 1996 und 1999 ließ das portugiesische Verkehrsministerium die Brücke des 25. April mit einem Eisenbahndeck ausbauen, um so mehr Pendler von der Straße zur Schiene zu bringen. 1998 wurde erstmals der Verkehr auf der sogenannten Neubaustrecke Eixo Norte/Sul, der neuen Verbindungsstr

Detailangaben zum Buch - Bahngesellschaft (Portugal)


EAN (ISBN-13): 9781158904815
ISBN (ISBN-10): 1158904819
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-11-05T22:39:06+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-15T08:57:29+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158904815

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90481-9, 978-1-158-90481-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher