Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158904730 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,67, größter Preis: € 16,78, Mittelwert: € 15,76
...
Bahngesellschaft (Missouri) - Quelle
(*)
Quelle:
Bahngesellschaft (Missouri) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158904738

ID: 9395671207

[EAN: 9781158904730], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], TRANSPORTATION / RAILROADS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Ehemalige Bahngesellschaft (Missouri), Wabash Railroad, Southern Pacific Transportation, Baltimore and Ohio Railroad, Union Pacific Railroad, Norfolk and Western Railway, Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad, Norfolk Southern Railway, Illinois Central Railroad, CSX Transportation, Missouri-Kansas-Texas Railroad, Chicago, Burlington and Quincy Railroad, BNSF Railway, Penn Central, Atchison, Topeka and Santa Fe Railway, Kansas City Southern, Pennsylvania Railroad, Burlington Northern Railroad, Chicago and North Western Railway, Missouri Pacific Railroad, Cleveland, Cincinnati, Chicago and St. Louis Railway, Chicago, Rock Island and Pacific Railroad, Chessie System Railroads, Seaboard System Railroad, St. Louis - San Francisco Railway, Semo Port Railroad, Arkansas and Missouri Railroad. Auszug: Die Wabash Railroad (vormals auch Wabash Railway und Wabash, St. Louis and Pacific Railway) war eine Class-I-Bahngesellschaft in den Vereinigten Staaten, mit Sitz in St. Louis. Ihr Netz erstreckte sich in seiner größten Ausdehnung von Buffalo über Detroit, Chicago und St. Louis bis nach Council Bluffs und Kansas City. 1929 hatte das Netz eine Streckenlänge von 4062 Kilometern. Die Wabash war immer ein Bindeglied zwischen den Bahngesellschaften des Ostens und des Westens, da sie zu den wenigen gehörte, die auf beiden Seiten des Mississippi wichtige Strecken besaßen. Die Gesellschaft entstand 1879 durch Fusion zweier Vorgängergesellschaften und bestand rechtlich mit einer Unterbrechung in den 1880er Jahren und unter mehreren Namensänderungen bis 1991. Bereits 1964 pachtete die Norfolk and Western Railroad die Wabash und übernahm die Betriebsführung. Mit deren Rechtsnachfolger, der Norfolk Southern Railway, fusionierte die Gesellschaft 1991 schließlich formal und hörte auch auf dem Papier auf zu existieren. Titelblatt des Fahrplans vom September 1887.Der Name Wabash Railway war von 1877 bis 1879, von 1887 bis 1889 und noch einmal von 1915 bis 1937 in Gebrauch. Von 1889 bis 1915 und nach 1937 hieß die Gesellschaft Wabash Railroad und von 1879 bis 1887 trug sie den Namen Wabash, St. Louis and Pacific Railway. In den 1880er Jahren bestand das Firmenlogo aus einem Rechteck oder einer stilisierten Schriftrolle (siehe Bild rechts), in dem 'Wabash' oder 'The Wabash Railway' stand. 1890 entschied man sich, dieses Logo zugunsten einer Flagge mit dem Text 'The Wabash Route' aufzugeben. Der bisherige Leitspruch der Gesellschaft 'The Great Wabash Route' wich dem neuen Spruch 'The Banner Route' (Die Bannerlinie). Der Text auf der Flagge wurde wenige Jahre später zu 'Wabash' verkürzt. Bereits um die Jahrhundertwende war das bis zuletzt gültige Logo auf Fahrplänen, Fahrzeugen und in Werbeanzeigen zu finden. 1912 fügte man lediglich noch den Schriftzug 'Follow the Flag' (Folge der Fah 48 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Missouri) - Quelle
(*)
Quelle:
Bahngesellschaft (Missouri) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158904738

ID: 9395671207

[EAN: 9781158904730], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], TRANSPORTATION / RAILROADS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Ehemalige Bahngesellschaft (Missouri), Wabash Railroad, Southern Pacific Transportation, Baltimore and Ohio Railroad, Union Pacific Railroad, Norfolk and Western Railway, Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad, Norfolk Southern Railway, Illinois Central Railroad, CSX Transportation, Missouri-Kansas-Texas Railroad, Chicago, Burlington and Quincy Railroad, BNSF Railway, Penn Central, Atchison, Topeka and Santa Fe Railway, Kansas City Southern, Pennsylvania Railroad, Burlington Northern Railroad, Chicago and North Western Railway, Missouri Pacific Railroad, Cleveland, Cincinnati, Chicago and St. Louis Railway, Chicago, Rock Island and Pacific Railroad, Chessie System Railroads, Seaboard System Railroad, St. Louis - San Francisco Railway, Semo Port Railroad, Arkansas and Missouri Railroad. Auszug: Die Wabash Railroad (vormals auch Wabash Railway und Wabash, St. Louis and Pacific Railway) war eine Class-I-Bahngesellschaft in den Vereinigten Staaten, mit Sitz in St. Louis. Ihr Netz erstreckte sich in seiner größten Ausdehnung von Buffalo über Detroit, Chicago und St. Louis bis nach Council Bluffs und Kansas City. 1929 hatte das Netz eine Streckenlänge von 4062 Kilometern. Die Wabash war immer ein Bindeglied zwischen den Bahngesellschaften des Ostens und des Westens, da sie zu den wenigen gehörte, die auf beiden Seiten des Mississippi wichtige Strecken besaßen. Die Gesellschaft entstand 1879 durch Fusion zweier Vorgängergesellschaften und bestand rechtlich mit einer Unterbrechung in den 1880er Jahren und unter mehreren Namensänderungen bis 1991. Bereits 1964 pachtete die Norfolk and Western Railroad die Wabash und übernahm die Betriebsführung. Mit deren Rechtsnachfolger, der Norfolk Southern Railway, fusionierte die Gesellschaft 1991 schließlich formal und hörte auch auf dem Papier auf zu existieren. Titelblatt des Fahrplans vom September 1887.Der Name Wabash Railway war von 1877 bis 1879, von 1887 bis 1889 und noch einmal von 1915 bis 1937 in Gebrauch. Von 1889 bis 1915 und nach 1937 hieß die Gesellschaft Wabash Railroad und von 1879 bis 1887 trug sie den Namen Wabash, St. Louis and Pacific Railway. In den 1880er Jahren bestand das Firmenlogo aus einem Rechteck oder einer stilisierten Schriftrolle (siehe Bild rechts), in dem 'Wabash' oder 'The Wabash Railway' stand. 1890 entschied man sich, dieses Logo zugunsten einer Flagge mit dem Text 'The Wabash Route' aufzugeben. Der bisherige Leitspruch der Gesellschaft 'The Great Wabash Route' wich dem neuen Spruch 'The Banner Route' (Die Bannerlinie). Der Text auf der Flagge wurde wenige Jahre später zu 'Wabash' verkürzt. Bereits um die Jahrhundertwende war das bis zuletzt gültige Logo auf Fahrplänen, Fahrzeugen und in Werbeanzeigen zu finden. 1912 fügte man lediglich noch den Schriftzug 'Follow the Flag' (Folge der Fah 48 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Missouri) - Quelle
(*)
Quelle:
Bahngesellschaft (Missouri) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158904738

ID: 9395671207

[EAN: 9781158904730], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], TRANSPORTATION / RAILROADS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Ehemalige Bahngesellschaft (Missouri), Wabash Railroad, Southern Pacific Transportation, Baltimore and Ohio Railroad, Union Pacific Railroad, Norfolk and Western Railway, Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad, Norfolk Southern Railway, Illinois Central Railroad, CSX Transportation, Missouri-Kansas-Texas Railroad, Chicago, Burlington and Quincy Railroad, BNSF Railway, Penn Central, Atchison, Topeka and Santa Fe Railway, Kansas City Southern, Pennsylvania Railroad, Burlington Northern Railroad, Chicago and North Western Railway, Missouri Pacific Railroad, Cleveland, Cincinnati, Chicago and St. Louis Railway, Chicago, Rock Island and Pacific Railroad, Chessie System Railroads, Seaboard System Railroad, St. Louis - San Francisco Railway, Semo Port Railroad, Arkansas and Missouri Railroad. Auszug: Die Wabash Railroad (vormals auch Wabash Railway und Wabash, St. Louis and Pacific Railway) war eine Class-I-Bahngesellschaft in den Vereinigten Staaten, mit Sitz in St. Louis. Ihr Netz erstreckte sich in seiner größten Ausdehnung von Buffalo über Detroit, Chicago und St. Louis bis nach Council Bluffs und Kansas City. 1929 hatte das Netz eine Streckenlänge von 4062 Kilometern. Die Wabash war immer ein Bindeglied zwischen den Bahngesellschaften des Ostens und des Westens, da sie zu den wenigen gehörte, die auf beiden Seiten des Mississippi wichtige Strecken besaßen. Die Gesellschaft entstand 1879 durch Fusion zweier Vorgängergesellschaften und bestand rechtlich mit einer Unterbrechung in den 1880er Jahren und unter mehreren Namensänderungen bis 1991. Bereits 1964 pachtete die Norfolk and Western Railroad die Wabash und übernahm die Betriebsführung. Mit deren Rechtsnachfolger, der Norfolk Southern Railway, fusionierte die Gesellschaft 1991 schließlich formal und hörte auch auf dem Papier auf zu existieren. Titelblatt des Fahrplans vom September 1887.Der Name Wabash Railway war von 1877 bis 1879, von 1887 bis 1889 und noch einmal von 1915 bis 1937 in Gebrauch. Von 1889 bis 1915 und nach 1937 hieß die Gesellschaft Wabash Railroad und von 1879 bis 1887 trug sie den Namen Wabash, St. Louis and Pacific Railway. In den 1880er Jahren bestand das Firmenlogo aus einem Rechteck oder einer stilisierten Schriftrolle (siehe Bild rechts), in dem 'Wabash' oder 'The Wabash Railway' stand. 1890 entschied man sich, dieses Logo zugunsten einer Flagge mit dem Text 'The Wabash Route' aufzugeben. Der bisherige Leitspruch der Gesellschaft 'The Great Wabash Route' wich dem neuen Spruch 'The Banner Route' (Die Bannerlinie). Der Text auf der Flagge wurde wenige Jahre später zu 'Wabash' verkürzt. Bereits um die Jahrhundertwende war das bis zuletzt gültige Logo auf Fahrplänen, Fahrzeugen und in Werbeanzeigen zu finden. 1912 fügte man lediglich noch den Schriftzug 'Follow the Flag' (Folge der Fah 48 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Missouri) - B Cher Gruppe (Editor)
(*)
B Cher Gruppe (Editor):
Bahngesellschaft (Missouri) - neues Buch

2009, ISBN: 9781158904730

ID: 9781158904730

Aus Wikipedia. Nicht dargestellt. Auszug: The BNSF Railway (reporting mark BNSF), formerly known as the Burlington Northern and Santa Fe Railway, is an American freight railroad company headquartered in Fort Worth, Texas; it is one of four remaining transcontinental railroads and one of the largest freight railroad networks in North America. Only the Union Pacific Railroad, its primary competitor for Western U.S. freight, is larger in size. The BNSF Railway moves more intermodal freight Aus Wikipedia. Nicht dargestellt. Auszug: The BNSF Railway (reporting mark BNSF), formerly known as the Burlington Northern and Santa Fe Railway, is an American freight railroad company headquartered in Fort Worth, Texas; it is one of four remaining transcontinental railroads and one of the largest freight railroad networks in North America. Only the Union Pacific Railroad, its primary competitor for Western U.S. freight, is larger in size. The BNSF Railway moves more intermodal freight traffic than any other rail system in the world. It was formed December 31, 1996, as the Burlington Northern and Santa Fe Railway when the Atchison, Topeka and Santa Fe Railway was merged into the Burlington Northern Railroad. In 1999 BNSF and the Canadian National Railway announced their intention to merge and form a new corporation entitled the North American Railways to be headquartered in Montreal, Canada. The United States' Surface Transportation Board (STB) placed a 15-month moratorium on all rail mergers, which ended this merger. On January 24, 2005, the railroad's name was officially changed to BNSF Railway. The BNSF Railway is a wholly owned subsidiary of the Burlington Northern Santa Fe Corporation, the holding company formed by the September 22, 1995 merger of Burlington Northern, Incorporated and the Santa Fe Pacific Corporation. According to corporate press releases, the BNSF Railway is among the top transporters of intermodal freight in North America. It also hauls enough coal to generate roughly 10% of the electricity produced in the United States. The company's three transcontinental routes provide a high-speed link between the western and eastern United States. On November 3, 2009, Warren Buffett's Berkshire Hathaway announced that it would acquire the remaining 77.4% of BNSF that it didn't already own for $100 per share in cash and stock - a deal valued at $44 billion. The company is investing an estimated $34 billion in BNSF. Books, , Bahngesellschaft~~B-Cher-Gruppe, 999999999, Bahngesellschaft (Missouri), B Cher Gruppe (Editor), 1158904738, General Books LLC, , , , , General Books LLC

 BarnesandNoble.com
MPN: , SKU 9781158904730 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Missouri) Ehemalige Bahngesellschaft (Missouri), Wabash Railroad, Southern Pacific Transportation, Baltimore and Ohio Railroad, Union Pacific Railroad, Norfolk and Western Railway, Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Bahngesellschaft (Missouri) Ehemalige Bahngesellschaft (Missouri), Wabash Railroad, Southern Pacific Transportation, Baltimore and Ohio Railroad, Union Pacific Railroad, Norfolk and Western Railway, Chicago, Milwaukee, St. Paul and Pacific Railroad - neues Buch

2011, ISBN: 1158904738

ID: A10829677

Kartoniert / Broschiert TRANSPORTATION / Railroads / General, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahngesellschaft (Missouri)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Arkansas and Missouri Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere

Detailangaben zum Buch - Bahngesellschaft (Missouri)


EAN (ISBN-13): 9781158904730
ISBN (ISBN-10): 1158904738
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-08-01T17:00:57+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-06-27T20:36:12+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158904730

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90473-8, 978-1-158-90473-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher