Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158904723 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,78
...
Bahngesellschaft (Mississippi)
(*)
Bahngesellschaft (Mississippi) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115890472X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158904723

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 24350 - TB/Schienenfahrzeuge], [SW: - Transportation / Railroads / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Mississippi) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahngesellschaft (Mississippi) - Taschenbuch

1981, ISBN: 9781158904723

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Mississippi) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahngesellschaft (Mississippi) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781158904723

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahngesellschaft (Mississippi) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahngesellschaft (Mississippi) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781158904723

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahngesellschaft (Mississippi)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Norfolk Southern Railway, CSX Transportation, BNSF Railway, Kansas City Southern, Alabama and Gulf Coast Railway, Tishomingo Railroad. Auszug: Die Norfolk Southern Railway (AAR-reporting mark: NS) ist eine amerikanische Class-1-Bahngesellschaft. Sie ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation. Die Norfolk Southern ist neben der CSX Transportation das wichtigste Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. Sitz des Unternehmens ist Norfolk, Virginia. Das Streckennetz umfasst rund 25.800 km (mit Streckennutzungsrechten 33.180 km). Das Unternehmen hat 3.912 eigene und geleaste Lokomotiven und 89.743 eigene und geleaste Güterwagen. Haupttransportgüter sind Kohle und Eisen mit 29 % und Container mit 19 % des Gesamtaufkommens. Der Umsatz im Bahnbereich beträgt rund 8 bis 10 Milliarden Dollar. Zur Gesellschaft gehören folgende formell noch bestehende Bahngesellschaften: Diese Gesellschaften sind im alleinigen oder im beherrschenden Besitz der Norfolk Southern Railway. Bei folgenden Bahngesellschaft ist sie Teileigentümer: Außerdem hat die Norfolk Southern folgende Bahngesellschaften gepachtet: Daneben ist die Gesellschaft noch im Besitz einiger weiterer Gesellschaften aus anderen Wirtschaftszweigen. Ab Beginn der 1960er Jahre entwickelte sich unter den Eisenbahnen östlich des Mississippi ein Konzentrationsprozess. Neben der Fusion des New York Central System und der Pennsylvania Railroad zur Penn Central wurde eine Zusammenschluss der Chesapeake and Ohio Railroad mit der Norfolk and Western Railway angestrebt. Dieses Vorhaben wurde nach dem Konkurs der Penn Central und weitere Bahngesellschaften im Nordosten am 22. April 1971 aufgegeben. Der Konzentrationsprozeß gewann gegen Ende der 1970er Jahre erneut Fahrt, als sich die CSX als Fusion aus dem Chessie System Railroads und dem Seaboard System Railroad bildete. Um mit dieser Gesellschaft auch weiterhin konkurrieren zu können, waren die beiden verbliebenen größten Bahngesellschaften im Osten der Vereinigen Staaten, Norfolk & Western und Southern Railway, zur Fusion gezwungen. In Vorbereitung der Fusion wurde 1981 die frühere

Detailangaben zum Buch - Bahngesellschaft (Mississippi)


EAN (ISBN-13): 9781158904723
ISBN (ISBN-10): 115890472X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-08-01T17:00:57+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-29T10:36:53+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158904723

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90472-X, 978-1-158-90472-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher