Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158900565 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,04
...
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert)
(*)
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158900562, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158900565

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25440 - TB/Religion/Theologie/Christentum], [SW: - Religion / Christianity / Catholic], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Taschenbuch

1931, ISBN: 9781158900565

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Taschenbuch

1931, ISBN: 9781158900565

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert) - Taschenbuch

1931, ISBN: 9781158900565

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Paul Oestreicher, Stephen Green, Malcolm Boyd, Elizabeth Kaeton, Chad Varah, Jeffrey John, John C. Danforth, Nicky Gumbel, Owen Chadwick, Colin Williams. Auszug: Paul Oestreicher (* 29. September 1931 in Meiningen) ist ein anglikanischer Pfarrer und Domkapitular Emeritus. Er war Domkapitular und Leiter des Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry in England und Vorsitzender der britischen Sektion von Amnesty International. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Paul Oestreicher wurde als Sohn des Kinderarztes Paul Oestreicher (1896-1981) in Meiningen (Thüringen) geboren. Bis kurz nach seiner Einschulung im Herbst 1938 verlebte er dort eine sorglose Kindheit. Aufgrund der jüdischen Abstammung seines Vaters musste seine Familie Deutschland 1939 verlassen. Sie fanden in Neuseeland Asyl, wo er weiterhin aufwuchs. Von 1949 bis 1955 studierte er Germanistik und Politische Wissenschaft. 1955 bekam er für ein Jahr ein Forschungsstipendium beim Bonner Professor Helmut Gollwitzer über das Thema Christentum und Marxismus. Danach folgte von 1956 bis 1958 ein Priesterseminar in Lincoln, England, dem sich bis 1959 eine Tätigkeit als Gast-Pfarrvikar in der evangelischen Kirche Hessen-Nassau anschloss. 1960 erhielt er in London die Diakons- und Priesterweihe und wurde Kaplan im Osten Londons. Von 1961 bis 1964 war er als Programmdirektor für die Abteilung Kirche und Gesellschaft bei der BBC zuständig um anschließend bis 1969 als Osteuropareferent des Britischen Kirchenrates tätig zu sein. An der Arbeit der Christlichen Friedenskonferenz nahm er anfänglich aktiv teil, als 1964 die II. Allchristliche Friedensversammlung in Prag stattfand, in deren Arbeitsausschuss er sich wählen ließ. Weitere Stationen seines Lebens waren von 1968 bis 1981 Gemeindepfarrer in Blackberth im Süden Londons und von 1981 bis 1985 Leiter des Außenamtes des Britischen Kirchenrates. Seit 1983 Mitgliedschaft in der "Religiösen Gesellschaft der Freunde" (Quäker). Von 1985 bis 1997 war er Domkapitular und Leiter des Internationalen Versöhnungszentrums der Kathedrale von Coventry. Seit 1998 ist er als Domkapitular Emeritus in Ruhestand. Paul Oestreiche

Detailangaben zum Buch - Anglikanischer Geistlicher (21. Jahrhundert)


EAN (ISBN-13): 9781158900565
ISBN (ISBN-10): 1158900562
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-10T19:04:32+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-29T15:12:38+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158900565

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90056-2, 978-1-158-90056-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher