Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158894826 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,86 €, größter Preis: 19,29 €, Mittelwert: 16,01 €
Villa in Bayern
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Villa in Bayern - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158894821, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158894826

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25860 - TB/Innenarchitektur/Design], [SW: - Architecture / Interior Design / Lighting], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus. Auszug: In der Villa Stuck befindet sich das Museum Villa Stuck im Münchner Stadtteil Bogenhausen, das 1992 als Museum der Stadt München eröffnet wurde. Hier können unter anderem die historischen Atelier- und Wohnräume des berühmten Münchner Künstlers Franz von Stuck (1863-1928) mit dessen Gemälden besichtigt werden. Darüber hinaus stehen zusätzliche Flächen für Sonderausstellungen zur Verfügung, um Kunstwerke aus der Zeit um 1900 zu präsentieren. Dies soll zugleich die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Franz von Stucks fördern. Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohnhaus des "Malerfürsten" Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude hinzufügen, für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet. Nach Jahren unterschiedlichster Nutzungen wurden die Gebäude 1992 zu einem dritten städtischen Museum (neben dem Stadtmuseum und dem Lenbachhaus) für Dauer- und Wechselausstellungen ausgebaut. Außer den historischen Wohn- und Atelierräumen Franz von Stucks mit einer Sammlung von Werken Franz von Stucks, ergänzt durch Objekte aus dem Bereich der Angewandten Kunst der Jahrhundertwende, zeigt das Museum Sonderausstellungen zu Themen aus dem historischen und künstlerischen Kontext Franz von Stucks sowie aus dem Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst des 20. Jahrhunderts. Von 1998 bis 2000 erfolgte ein neuerlicher Umbau durch das Münchner Architekturbüro Kiessler + Partner. Dabei wurde der Eingang zwischen beide Gebäude verlegt, um sie unabhängig voneinander bespielen zu können. Durch Überglasung des Zwischenraums entstand eine helle Eingangshalle mit Cafeteria und direkter Verbindung zum Garten. Im Eckquadranten der Villa liegt die neue Haupttreppe, die alle Ebenen beider Häuser verbindet. Der Ateliertrakt wurde weitgehend in den Urzusta Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus. Auszug: In der Villa Stuck befindet sich das Museum Villa Stuck im Münchner Stadtteil Bogenhausen, das 1992 als Museum der Stadt München eröffnet wurde. Hier können unter anderem die historischen Atelier- und Wohnräume des berühmten Münchner Künstlers Franz von Stuck (1863-1928) mit dessen Gemälden besichtigt werden. Darüber hinaus stehen zusätzliche Flächen für Sonderausstellungen zur Verfügung, um Kunstwerke aus der Zeit um 1900 zu präsentieren. Dies soll zugleich die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Franz von Stucks fördern. Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohnhaus des "Malerfürsten" Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude hinzufügen, für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet. Nach Jahren unterschiedlichster Nutzungen wurden die Gebäude 1992 zu einem dritten städtischen Museum (neben dem Stadtmuseum und dem Lenbachhaus) für Dauer- und Wechselausstellungen ausgebaut. Außer den historischen Wohn- und Atelierräumen Franz von Stucks mit einer Sammlung von Werken Franz von Stucks, ergänzt durch Objekte aus dem Bereich der Angewandten Kunst der Jahrhundertwende, zeigt das Museum Sonderausstellungen zu Themen aus dem historischen und künstlerischen Kontext Franz von Stucks sowie aus dem Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst des 20. Jahrhunderts. Von 1998 bis 2000 erfolgte ein neuerlicher Umbau durch das Münchner Architekturbüro Kiessler + Partner. Dabei wurde der Eingang zwischen beide Gebäude verlegt, um sie unabhängig voneinander bespielen zu können. Durch Überglasung des Zwischenraums entstand eine helle Eingangshalle mit Cafeteria und direkter Verbindung zum Garten. Im Eckquadranten der Villa liegt die neue Haupttreppe, die alle Ebenen beider Häuser verbindet. Der Ateliertrakt wurde weitgehend in den Urzusta

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Villa in Bayern - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Villa in Bayern - Taschenbuch

1992, ISBN: 9781158894826

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus. Auszug: In der Villa Stuck befindet sich das Museum Villa Stuck im Münchner Stadtteil Bogenhausen, das 1992 als Museum der Stadt München eröffnet wurde. Hier können unter anderem die historischen Atelier- und Wohnräume des berühmten Münchner Künstlers Franz von Stuck (1863-1928) mit dessen Gemälden besichtigt werden. Darüber hinaus stehen zusätzliche Flächen für Sonderausstellungen zur Verfügung, um Kunstwerke aus der Zeit um 1900 zu präsentieren. Dies soll zugleich die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Franz von Stucks fördern. Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohnhaus des "Malerfürsten" Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude hinzufügen, für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet. Nach Jahren unterschiedlichster Nutzungen wurden die Gebäude 1992 zu einem dritten städtischen Museum (neben dem Stadtmuseum und dem Lenbachhaus) für Dauer- und Wechselausstellungen ausgebaut. Außer den historischen Wohn- und Atelierräumen Franz von Stucks mit einer Sammlung von Werken Franz von Stucks, ergänzt durch Objekte aus dem Bereich der Angewandten Kunst der Jahrhundertwende, zeigt das Museum Sonderausstellungen zu Themen aus dem historischen und künstlerischen Kontext Franz von Stucks sowie aus dem Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst des 20. Jahrhunderts. Von 1998 bis 2000 erfolgte ein neuerlicher Umbau durch das Münchner Architekturbüro Kiessler + Partner. Dabei wurde der Eingang zwischen beide Gebäude verlegt, um sie unabhängig voneinander bespielen zu können. Durch Überglasung des Zwischenraums entstand eine helle Eingangshalle mit Cafeteria und direkter Verbindung zum Garten. Im Eckquadranten der Villa liegt die neue Haupttreppe, die alle Ebenen beider Häuser verbindet. Der Ateliertrakt wurde weitgehend in den Urzusta Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Villa in Bayern - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Villa in Bayern - Taschenbuch

1992, ISBN: 9781158894826

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus. Auszug: In der Villa Stuck befindet sich das Museum Villa Stuck im Münchner Stadtteil Bogenhausen, das 1992 als Museum der Stadt München eröffnet wurde. Hier können unter anderem die historischen Atelier- und Wohnräume des berühmten Münchner Künstlers Franz von Stuck (1863-1928) mit dessen Gemälden besichtigt werden. Darüber hinaus stehen zusätzliche Flächen für Sonderausstellungen zur Verfügung, um Kunstwerke aus der Zeit um 1900 zu präsentieren. Dies soll zugleich die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Franz von Stucks fördern. Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohnhaus des "Malerfürsten" Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude hinzufügen, für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet. Nach Jahren unterschiedlichster Nutzungen wurden die Gebäude 1992 zu einem dritten städtischen Museum (neben dem Stadtmuseum und dem Lenbachhaus) für Dauer- und Wechselausstellungen ausgebaut. Außer den historischen Wohn- und Atelierräumen Franz von Stucks mit einer Sammlung von Werken Franz von Stucks, ergänzt durch Objekte aus dem Bereich der Angewandten Kunst der Jahrhundertwende, zeigt das Museum Sonderausstellungen zu Themen aus dem historischen und künstlerischen Kontext Franz von Stucks sowie aus dem Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst des 20. Jahrhunderts. Von 1998 bis 2000 erfolgte ein neuerlicher Umbau durch das Münchner Architekturbüro Kiessler + Partner. Dabei wurde der Eingang zwischen beide Gebäude verlegt, um sie unabhängig voneinander bespielen zu können. Durch Überglasung des Zwischenraums entstand eine helle Eingangshalle mit Cafeteria und direkter Verbindung zum Garten. Im Eckquadranten der Villa liegt die neue Haupttreppe, die alle Ebenen beider Häuser verbindet. Der Ateliertrakt wurde weitgehend in den Urzusta Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Villa in Bayern (Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Villa in Bayern (Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus) - neues Buch

ISBN: 1158894821

ID: 9781158894826

EAN: 9781158894826, ISBN: 1158894821 [SW:Design ; Innenarchitektur ; Interior Design ; Lighting ; Innenarchitektur/Design], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Villa in Bayern: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Memer

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Meßmer, Mollnhof, Hildebrandhaus. Auszug: In der Villa Stuck befindet sich das Museum Villa Stuck im Münchner Stadtteil Bogenhausen, das 1992 als Museum der Stadt München eröffnet wurde. Hier können unter anderem die historischen Atelier- und Wohnräume des berühmten Münchner Künstlers Franz von Stuck (1863-1928) mit dessen Gemälden besichtigt werden. Darüber hinaus stehen zusätzliche Flächen für Sonderausstellungen zur Verfügung, um Kunstwerke aus der Zeit um 1900 zu präsentieren. Dies soll zugleich die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen Franz von Stucks fördern. Die 1897/98 erbaute neoklassizistische Villa Stuck in der Prinzregentenstraße in München ist das ehemalige Wohnhaus des "Malerfürsten" Franz von Stuck. Von Stuck selbst entwarf die Villa und ließ 1914/15 ein Ateliergebäude hinzufügen, für seine planerische und künstlerische Leistung wurde er 1928, unmittelbar vor seinem Tod, mit dem Ehrendoktortitel der Technischen Hochschule München ausgezeichnet. Nach Jahren unterschiedlichster Nutzungen wurden die Gebäude 1992 zu einem dritten städtischen Museum (neben dem Stadtmuseum und dem Lenbachhaus) für Dauer- und Wechselausstellungen ausgebaut. Außer den historischen Wohn- und Atelierräumen Franz von Stucks mit einer Sammlung von Werken Franz von Stucks, ergänzt durch Objekte aus dem Bereich der Angewandten Kunst der Jahrhundertwende, zeigt das Museum Sonderausstellungen zu Themen aus dem historischen und künstlerischen Kontext Franz von Stucks sowie aus dem Bereich der Bildenden und Angewandten Kunst des 20. Jahrhunderts. Von 1998 bis 2000 erfolgte ein neuerlicher Umbau durch das Münchner Architekturbüro Kiessler + Partner. Dabei wurde der Eingang zwischen beide Gebäude verlegt, um sie unabhängig voneinander bespielen zu können. Durch Überglasung des Zwischenraums entstand eine helle Eingangshalle mit Cafeteria und direkter Verbindung zum Garten. Im Eckquadranten der Villa liegt die neue Haupttreppe, die alle Ebenen beider Häuser verbindet. Der Ateliertrakt wurde weitgehend in den Urzusta

Detailangaben zum Buch - Villa in Bayern: Villa Stuck, Haus Wahnfried, Weinschenk-Villa, Villa Flora, Seidlvilla, Glasscherbenvilla, Villa Dessauer, Villa Memer


EAN (ISBN-13): 9781158894826
ISBN (ISBN-10): 1158894821
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 07.11.2010 16:07:58
Buch zuletzt gefunden am 24.08.2012 01:35:43
ISBN/EAN: 9781158894826

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-89482-1, 978-1-158-89482-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher