Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158884445 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 14,12, Mittelwert: € 13,99
...
Veranstaltung (Kanton Waadt)
(*)
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158884443, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158884445

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 26330 - TB/Programmiersprachen], [SW: - Computers / Programming Languages / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden; die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung; Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit; Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit; Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in int Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden; die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung; Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit; Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit; Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in int

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Taschenbuch

2002, ISBN: 9781158884445

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in intVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Taschenbuch

2002, ISBN: 9781158884445

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in intVersandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Veranstaltung (Kanton Waadt) - Taschenbuch

2002, ISBN: 9781158884445

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in intVersandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Veranstaltung (Kanton Waadt): Expo.02, Montreux Jazz Festival, F Te Des Vignerons, Pal O Festival Nyon, Long'i'rock

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Expo.02, Montreux Jazz Festival, Fête des Vignerons, Paléo Festival Nyon, Long'I'Rock. Auszug: Die Expo.02 war die 6. Schweizer Landesausstellung und fand vom 15. Mai bis zum 20. Oktober 2002 im Drei-Seen-Land statt. Die Ausstellung bestand hauptsächlich aus fünf "Arteplage" genannten Ausstellungsgeländen, welche an den Seeufern der Städte Biel/Bienne, Murten, Neuenburg und Yverdon-les-Bains ausschliesslich für die Dauer der Exposition errichtet wurden; die fünfte Arteplage war eine umgebaute Kiesbarke, "Arteplage mobile du Jura" genannt, die zwischen den restlichen Arteplages verkehrte. Dabei vertrat jede Arteplage einen der fünf Organisations-Kantone Bern, Jura, Freiburg, Neuenburg und Waadt. Das Wort "Arteplage" (aus franz. art Kunst und plage Strand) wurde eigens für die Expo.02 erfunden. Auf den Arteplages stellten Künstler in zahlreichen Ausstellungspavillons verschiedene Exponate aus, welche sich am jeweiligen Motto der Arteplage orientierten. Viele Pavillons wurden von Schweizer Unternehmen gesponsert. Des Weiteren gab es verschiedene künstlerische Darbietungen, Licht- und Ton-Shows sowie diverse Fahrgeschäfte. Motto: Sinn und Bewegung; Kanton: Jura Die AMJ war eine umgebaute Kiesbarke, die zwischen den verschiedenen Arteplages verkehrte. Die AMJ trug als einzige Arteplage keine konstanten Ausstellungen, sondern führte Events, welche als "Kapitel" thematisch zusammengeschlossen waren, durch. Türme und Forum auf der Arteplage BielMotto: Macht und Freiheit; Kanton: Bern Die Arteplage Biel umfasste das Bieler Seebecken und das Strandbad sowie eine auf Stelzen im See erbaute Plattform, deren markanten Abschluss drei Türme bilden. In Form einer Helix schwang sich eine Brücke von der Plattform über das Seebecken zum Ausstellungsgelände auf der anderen Seite. Monolith im MurtenseeMotto: Augenblick und Ewigkeit; Kanton: Freiburg Die Ausstellungen in Murten waren über einen Grossteil der historischen Altstadt verteilt. Zu den besonders eindrucksvollen Installationen zählte der temporäre "Garten der Gewalt" von Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich, der in int

Detailangaben zum Buch - Veranstaltung (Kanton Waadt): Expo.02, Montreux Jazz Festival, F Te Des Vignerons, Pal O Festival Nyon, Long'i'rock


EAN (ISBN-13): 9781158884445
ISBN (ISBN-10): 1158884443
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-01T16:03:22+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-12T20:40:55+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158884445

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-88444-3, 978-1-158-88444-5


< zum Archiv...