Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158875672 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,27, größter Preis: € 15,15, Mittelwert: € 14,08
...
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel)
(*)
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158875673, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158875672

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27830 - TB/Volkswirtschaft], [SW: - Business & Economics / International / Economics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, Brennabor, RapidEye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Eidalon Verlag, Corona-Werke. Auszug: Das Unternehmen Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Brandenburg an der Havel. Derzeit existieren drei Straßenbahnlinien und neun Omnibuslinien. Die Brandenburger Straßenbahn wurde am 1. Oktober 1897 als Pferdebahn eröffnet. Die Umstellung auf elektrischen Betrieb wurde am 1. April 1910 beschlossen und ein Jahr später am 1. April 1911 eröffnet. Von 1911 bis in die 1980er Jahre wurde das Straßenbahnnetz schrittweise erweitert, z. B. in das Neubaugebiet Hohenstücken und zur Quenzbrücke (Walzwerksiedlung). 1970 beschloss die Stadt Brandenburg den Straßenbahnbetrieb innerhalb von zehn Jahren einzustellen. Durch die Energiekrise wurde dieser Beschluss nie umgesetzt. So wurde 1979 der erste KT4D-Triebwagen beschafft, im selben Jahr beginnt der Neubau der Strecke nach Hohenstücken. In den 1980er und 1990er Jahren wurde der Betrieb unter Rekonstruktion der Gleisanlagen schrittweise modernisiert. Im Jahr 1995 wurden vier Straßenbahntriebwagen des Typs MGT6D (Nr. 100-103) in Zweirichtungsbauweise beschafft. Schon davor waren zwei MGT6D (Nr. 500-501) aus Halle/Saale in Brandenburg an der Havel zu Gast und auch im Linieneinsatz gewesen. Da die Beschaffung der MGT6D der Stadt zu teuer wurde, ließ man zehn Tatra KT4 um ein niederfluriges Mittelteil zum KTNF6 erweitern. Die Gothaer und LOWA-Bahnen verschwanden in den 1990er Jahren aus dem Linienverkehr, zudem wurden drei GT4-ZR aus Freiburg/Breisgau übernommen, die vor allem auf den Strecken nach Plaue und Kirchmöser eingesetzt wurden. Im Jahre 1997 wurde das 100-jährige Jubiläum des Straßenbahnbetriebes begangen und am 16. September 2000 der neue Betriebshof in der Upstallstraße eingeweiht. Am 28. September 2002 wurde die 5,6 Kilometer lange Überlandstraßenbahnstrecke Anton-Saefkow-Allee - Plaue - Kirchmöser-West wegen Brückenschäden eingestellt. Die Linie 1 endet nunmehr an der Haltestelle Anton-Saefkow-Allee. Durch den Wegfall des Überlandabschnittes nac Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, Brennabor, RapidEye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Eidalon Verlag, Corona-Werke. Auszug: Das Unternehmen Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Brandenburg an der Havel. Derzeit existieren drei Straßenbahnlinien und neun Omnibuslinien. Die Brandenburger Straßenbahn wurde am 1. Oktober 1897 als Pferdebahn eröffnet. Die Umstellung auf elektrischen Betrieb wurde am 1. April 1910 beschlossen und ein Jahr später am 1. April 1911 eröffnet. Von 1911 bis in die 1980er Jahre wurde das Straßenbahnnetz schrittweise erweitert, z. B. in das Neubaugebiet Hohenstücken und zur Quenzbrücke (Walzwerksiedlung). 1970 beschloss die Stadt Brandenburg den Straßenbahnbetrieb innerhalb von zehn Jahren einzustellen. Durch die Energiekrise wurde dieser Beschluss nie umgesetzt. So wurde 1979 der erste KT4D-Triebwagen beschafft, im selben Jahr beginnt der Neubau der Strecke nach Hohenstücken. In den 1980er und 1990er Jahren wurde der Betrieb unter Rekonstruktion der Gleisanlagen schrittweise modernisiert. Im Jahr 1995 wurden vier Straßenbahntriebwagen des Typs MGT6D (Nr. 100-103) in Zweirichtungsbauweise beschafft. Schon davor waren zwei MGT6D (Nr. 500-501) aus Halle/Saale in Brandenburg an der Havel zu Gast und auch im Linieneinsatz gewesen. Da die Beschaffung der MGT6D der Stadt zu teuer wurde, ließ man zehn Tatra KT4 um ein niederfluriges Mittelteil zum KTNF6 erweitern. Die Gothaer und LOWA-Bahnen verschwanden in den 1990er Jahren aus dem Linienverkehr, zudem wurden drei GT4-ZR aus Freiburg/Breisgau übernommen, die vor allem auf den Strecken nach Plaue und Kirchmöser eingesetzt wurden. Im Jahre 1997 wurde das 100-jährige Jubiläum des Straßenbahnbetriebes begangen und am 16. September 2000 der neue Betriebshof in der Upstallstraße eingeweiht. Am 28. September 2002 wurde die 5,6 Kilometer lange Überlandstraßenbahnstrecke Anton-Saefkow-Allee - Plaue - Kirchmöser-West wegen Brückenschäden eingestellt. Die Linie 1 endet nunmehr an der Haltestelle Anton-Saefkow-Allee. Durch den Wegfall des Überlandabschnittes nac

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781158875672

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, Brennabor, RapidEye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Eidalon Verlag, Corona-Werke. Auszug: Das Unternehmen Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Brandenburg an der Havel. Derzeit existieren drei Straßenbahnlinien und neun Omnibuslinien. Die Brandenburger Straßenbahn wurde am 1. Oktober 1897 als Pferdebahn eröffnet. Die Umstellung auf elektrischen Betrieb wurde am 1. April 1910 beschlossen und ein Jahr später am 1. April 1911 eröffnet. Von 1911 bis in die 1980er Jahre wurde das Straßenbahnnetz schrittweise erweitert, z. B. in das Neubaugebiet Hohenstücken und zur Quenzbrücke (Walzwerksiedlung). 1970 beschloss die Stadt Brandenburg den Straßenbahnbetrieb innerhalb von zehn Jahren einzustellen. Durch die Energiekrise wurde dieser Beschluss nie umgesetzt. So wurde 1979 der erste KT4D-Triebwagen beschafft, im selben Jahr beginnt der Neubau der Strecke nach Hohenstücken. In den 1980er und 1990er Jahren wurde der Betrieb unter Rekonstruktion der Gleisanlagen schrittweise modernisiert. Im Jahr 1995 wurden vier Straßenbahntriebwagen des Typs MGT6D (Nr. 100-103) in Zweirichtungsbauweise beschafft. Schon davor waren zwei MGT6D (Nr. 500-501) aus Halle/Saale in Brandenburg an der Havel zu Gast und auch im Linieneinsatz gewesen. Da die Beschaffung der MGT6D der Stadt zu teuer wurde, ließ man zehn Tatra KT4 um ein niederfluriges Mittelteil zum KTNF6 erweitern. Die Gothaer und LOWA-Bahnen verschwanden in den 1990er Jahren aus dem Linienverkehr, zudem wurden drei GT4-ZR aus Freiburg/Breisgau übernommen, die vor allem auf den Strecken nach Plaue und Kirchmöser eingesetzt wurden. Im Jahre 1997 wurde das 100-jährige Jubiläum des Straßenbahnbetriebes begangen und am 16. September 2000 der neue Betriebshof in der Upstallstraße eingeweiht. Am 28. September 2002 wurde die 5,6 Kilometer lange Überlandstraßenbahnstrecke Anton-Saefkow-Allee - Plaue - Kirchmöser-West wegen Brückenschäden eingestellt. Die Linie 1 endet nunmehr an der Haltestelle Anton-Saefkow-Allee. Durch den Wegfall des Überlandabschnittes nac Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Taschenbuch

2002, ISBN: 9781158875672

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, Brennabor, RapidEye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Eidalon Verlag, Corona-Werke. Auszug: Das Unternehmen Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Brandenburg an der Havel. Derzeit existieren drei Straßenbahnlinien und neun Omnibuslinien. Die Brandenburger Straßenbahn wurde am 1. Oktober 1897 als Pferdebahn eröffnet. Die Umstellung auf elektrischen Betrieb wurde am 1. April 1910 beschlossen und ein Jahr später am 1. April 1911 eröffnet. Von 1911 bis in die 1980er Jahre wurde das Straßenbahnnetz schrittweise erweitert, z. B. in das Neubaugebiet Hohenstücken und zur Quenzbrücke (Walzwerksiedlung). 1970 beschloss die Stadt Brandenburg den Straßenbahnbetrieb innerhalb von zehn Jahren einzustellen. Durch die Energiekrise wurde dieser Beschluss nie umgesetzt. So wurde 1979 der erste KT4D-Triebwagen beschafft, im selben Jahr beginnt der Neubau der Strecke nach Hohenstücken. In den 1980er und 1990er Jahren wurde der Betrieb unter Rekonstruktion der Gleisanlagen schrittweise modernisiert. Im Jahr 1995 wurden vier Straßenbahntriebwagen des Typs MGT6D (Nr. 100-103) in Zweirichtungsbauweise beschafft. Schon davor waren zwei MGT6D (Nr. 500-501) aus Halle/Saale in Brandenburg an der Havel zu Gast und auch im Linieneinsatz gewesen. Da die Beschaffung der MGT6D der Stadt zu teuer wurde, ließ man zehn Tatra KT4 um ein niederfluriges Mittelteil zum KTNF6 erweitern. Die Gothaer und LOWA-Bahnen verschwanden in den 1990er Jahren aus dem Linienverkehr, zudem wurden drei GT4-ZR aus Freiburg/Breisgau übernommen, die vor allem auf den Strecken nach Plaue und Kirchmöser eingesetzt wurden. Im Jahre 1997 wurde das 100-jährige Jubiläum des Straßenbahnbetriebes begangen und am 16. September 2000 der neue Betriebshof in der Upstallstraße eingeweiht. Am 28. September 2002 wurde die 5,6 Kilometer lange Überlandstraßenbahnstrecke Anton-Saefkow-Allee - Plaue - Kirchmöser-West wegen Brückenschäden eingestellt. Die Linie 1 endet nunmehr an der Haltestelle Anton-Saefkow-Allee. Durch den Wegfall des Überlandabschnittes nacVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158875672

ID: 16330002

Verkehrsbetriebe Brandenburg an Der Havel, Brennabor, Rapideye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Unternehmen (Brandenburg an Der Havel)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel, Brennabor, RapidEye, Opelwerk Brandenburg, Gebr. Wiemann, Eidalon Verlag, Corona-Werke. Auszug: Das Unternehmen Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH (VBBr) betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt Brandenburg an der Havel. Derzeit existieren drei Straßenbahnlinien und neun Omnibuslinien. Die Brandenburger Straßenbahn wurde am 1. Oktober 1897 als Pferdebahn eröffnet. Die Umstellung auf elektrischen Betrieb wurde am 1. April 1910 beschlossen und ein Jahr später am 1. April 1911 eröffnet. Von 1911 bis in die 1980er Jahre wurde das Straßenbahnnetz schrittweise erweitert, z. B. in das Neubaugebiet Hohenstücken und zur Quenzbrücke (Walzwerksiedlung). 1970 beschloss die Stadt Brandenburg den Straßenbahnbetrieb innerhalb von zehn Jahren einzustellen. Durch die Energiekrise wurde dieser Beschluss nie umgesetzt. So wurde 1979 der erste KT4D-Triebwagen beschafft, im selben Jahr beginnt der Neubau der Strecke nach Hohenstücken. In den 1980er und 1990er Jahren wurde der Betrieb unter Rekonstruktion der Gleisanlagen schrittweise modernisiert. Im Jahr 1995 wurden vier Straßenbahntriebwagen des Typs MGT6D (Nr. 100-103) in Zweirichtungsbauweise beschafft. Schon davor waren zwei MGT6D (Nr. 500-501) aus Halle/Saale in Brandenburg an der Havel zu Gast und auch im Linieneinsatz gewesen. Da die Beschaffung der MGT6D der Stadt zu teuer wurde, ließ man zehn Tatra KT4 um ein niederfluriges Mittelteil zum KTNF6 erweitern. Die Gothaer und LOWA-Bahnen verschwanden in den 1990er Jahren aus dem Linienverkehr, zudem wurden drei GT4-ZR aus Freiburg/Breisgau übernommen, die vor allem auf den Strecken nach Plaue und Kirchmöser eingesetzt wurden. Im Jahre 1997 wurde das 100-jährige Jubiläum des Straßenbahnbetriebes begangen und am 16. September 2000 der neue Betriebshof in der Upstallstraße eingeweiht. Am 28. September 2002 wurde die 5,6 Kilometer lange Überlandstraßenbahnstrecke Anton-Saefkow-Allee - Plaue - Kirchmöser-West wegen Brückenschäden eingestellt. Die Linie 1 endet nunmehr an der Haltestelle Anton-Saefkow-Allee. Durch den Wegfall des Überlandabschnittes nac

Detailangaben zum Buch - Unternehmen (Brandenburg an Der Havel)


EAN (ISBN-13): 9781158875672
ISBN (ISBN-10): 1158875673
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-14T15:02:11+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-27T04:11:56+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158875672

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-87567-3, 978-1-158-87567-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher