Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158875238 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,73, Mittelwert: € 15,80
...
Unternehmen (Afghanistan)
(*)
Unternehmen (Afghanistan) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158875231, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158875238

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Asia / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan. Auszug: Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul. Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihren ersten Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen, die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte wurde gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischer Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen. Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebene internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung. Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen. Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wird diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan. Auszug: Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul. Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihren ersten Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen, die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte wurde gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischer Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen. Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebene internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung. Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen. Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wird diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Afghanistan) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Unternehmen (Afghanistan) - Taschenbuch

1955, ISBN: 9781158875238

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan. Auszug: Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul. Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihren ersten Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen, die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte wurde gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischer Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen. Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebene internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung. Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen. Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wird diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Afghanistan) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Unternehmen (Afghanistan) - Taschenbuch

1955, ISBN: 9781158875238

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan. Auszug: Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul. Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihren ersten Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen, die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte wurde gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischer Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen. Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebene internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung. Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen. Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wird diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Unternehmen (Afghanistan) (Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan)
(*)
Unternehmen (Afghanistan) (Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan) - neues Buch

ISBN: 1158875231

ID: 9781158875238

EAN: 9781158875238, ISBN: 1158875231 [SW:Geschichte ; General ; Asia ; Sonstiges ; Geschichte/Sonstiges], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Unternehmen (Afghanistan)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ariana Afghan Airlines, Pamir Airways, Kam Air, Afghanistan Beverage Industries, Tolo TV, Afghan Wireless, Afghan Telecom, Kabul Bank, Watan Group, Roshan. Auszug: Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul. Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihren ersten Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen, die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte wurde gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischer Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen. Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebene internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt. Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung. Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen. Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wird diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen

Detailangaben zum Buch - Unternehmen (Afghanistan)


EAN (ISBN-13): 9781158875238
ISBN (ISBN-10): 1158875231
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2009-05-05T16:20:34+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-13T13:31:38+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158875238

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-87523-1, 978-1-158-87523-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher