Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158874477 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 18,33, größter Preis: € 22,38, Mittelwert: € 21,57
...
Universität Leiden - Quelle
(*)
Quelle:
Universität Leiden - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158874472

ID: 9395669903

[EAN: 9781158874477], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / TEACHING METHODS & MATERIALS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 83. Kapitel: Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii, Kaspar Georg Karl Reinwardt, Arnold Geulincx, Universitätsbibliothek Leiden, Herman Tollius, Charles de l'Écluse, Hieronymus David Gaub, Everard Scheidius, Antonius Schultingh, Ludolph van Ceulen, Max van der Stoel, Hugo Donellus, Herman Boerhaave, Gualtherus van Doeveren, Paul Ehrenfest, John Dugard, Ernst van der Beugel, Anton van Duinkerken, Johann Clarisse, David Cohen, Jacobus Golius, Leo Polak, Arent Jan Wensinck, Johann Ortwin Westenberg, Karl-Siegbert Rehberg, Franz Junius der Ältere, Roy J. Glauber, Johann Veit, Sebald Justinus Brugmans, Pieter Lodewijk Muller, Carl Ludwig Blume, Frederik Winter, Ben Telders, Claudius Salmasius, Pierre Daniel Chantepie de la Saussaye, Jacob Kistemaker, Johann Karl Ludwig Martin, Jaap de Hoop Scheffer, Frits Bolkestein, Robert Tijdeman, Paul Hermann, Petrus Johannes Blok, Willebrord van Roijen Snell, Govard Bidloo, Arnold Vinnius, Philip van der Eijk, Thomas Erpenius, Joseph Schacht, David van Royen, Thomas Aboagye Mensah, Reinhard Dittmann, Adriaan Beeckerts van Thienen, Johannes Coccejus, Karl A. E. Enenkel, Johannes van Meurs, Franciscus Sylvius, Ton Koopman, Jan van der Hoeven, Carel Gabriel Cobet, Daniel Colonius der Jüngere, Hendrik Kraemer, Jan Glastra van Loon, Tiberius Hemsterhuis, Reimar Schefold, Jan J. L. Duyvendak, Hendrik Christoffel van de Hulst, Patricia Garfield, Henri Willy Pleket, Willem Hendrik Keesom, Wander Johannes de Haas, Bernhardt Jungmann, Jacobus Perizonius, Willem Jozef Jonckbloet, Cornelis van der Hoeven, Stephan Busch, Manfred Horstmanshoff, Michael Jan de Goeje, Peter Hotton, Willem den Boer, Louis Kukenheim, Sternwarte Leiden, Jan Jakob Maria de Groot, Johann Joseph Hoffmann, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Emil Selenka, Frédéric L. Bastet, Simon Vissering, Ferdinand Sassen, Afshin Ellian, George Alexander Wilken, Pieter Nicolaas van Eyck, Jean Nicolas de Parival, Jan Petrus Benjamin de Josselin de Jong, Rijksherbarium, Carel de Maets, Kristofer Schipper. Auszug: Nikolaas Tinbergen (\\* 15. April 1907 in Den Haag; + 21. Dezember 1988 in Oxford) war ein bedeutender niederländischer Ethologe. Zwischen 1940 und 1949 war er Professor an der Universität Leiden, von 1949 bis 1974 an der University of Oxford. 1955 nahm er die britische Staatsbürgerschaft an. Zusammen mit Karl von Frisch und Konrad Lorenz wurde Tinbergen 1973 mit dem 'Nobelpreis für Physiologie oder Medizin' ausgezeichnet. Sein Bruder Jan Tinbergen erhielt 1969 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Gemeinsam mit Patrick Bateson, Robert Hinde und William Thorpe trug Nikolaas Tinbergen nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich dazu bei, das noch junge Fachgebiet Ethologie in Großbritannien zu etablieren. Tinbergens Schüler und späterer Biograph, Hans Kruuk, fasste Tinbergens Lebenswerk 2003 so zusammen: 'Man kann heute nur schwer nachvollziehen, wie weit unsere Reise ging, seit dem Beginn der Erforschung des Verhaltens der Tiere. Bevor Niko auf der Bildfläche erschien, konzentrierte sich die Verhaltensforschung im Wesentlichen auf weiße Ratten und Tauben hinter Gittern. Was sich draußen in der Natur zutrug, galt nur selten als ernst zu nehmendes Thema für eine wissenschaftliche Untersuchung. Heute jedoch nehmen wir die fantastische Vielfalt an Ausdrucksbewegungen, Bewegungsabfolgen, Kämpfen und Balzritualen bei allen Lebewesen wahr, die um u. 84 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Universität Leiden - Quelle
(*)
Quelle:
Universität Leiden - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158874472

ID: 9395669903

[EAN: 9781158874477], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / TEACHING METHODS & MATERIALS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 83. Kapitel: Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii, Kaspar Georg Karl Reinwardt, Arnold Geulincx, Universitätsbibliothek Leiden, Herman Tollius, Charles de l'Écluse, Hieronymus David Gaub, Everard Scheidius, Antonius Schultingh, Ludolph van Ceulen, Max van der Stoel, Hugo Donellus, Herman Boerhaave, Gualtherus van Doeveren, Paul Ehrenfest, John Dugard, Ernst van der Beugel, Anton van Duinkerken, Johann Clarisse, David Cohen, Jacobus Golius, Leo Polak, Arent Jan Wensinck, Johann Ortwin Westenberg, Karl-Siegbert Rehberg, Franz Junius der Ältere, Roy J. Glauber, Johann Veit, Sebald Justinus Brugmans, Pieter Lodewijk Muller, Carl Ludwig Blume, Frederik Winter, Ben Telders, Claudius Salmasius, Pierre Daniel Chantepie de la Saussaye, Jacob Kistemaker, Johann Karl Ludwig Martin, Jaap de Hoop Scheffer, Frits Bolkestein, Robert Tijdeman, Paul Hermann, Petrus Johannes Blok, Willebrord van Roijen Snell, Govard Bidloo, Arnold Vinnius, Philip van der Eijk, Thomas Erpenius, Joseph Schacht, David van Royen, Thomas Aboagye Mensah, Reinhard Dittmann, Adriaan Beeckerts van Thienen, Johannes Coccejus, Karl A. E. Enenkel, Johannes van Meurs, Franciscus Sylvius, Ton Koopman, Jan van der Hoeven, Carel Gabriel Cobet, Daniel Colonius der Jüngere, Hendrik Kraemer, Jan Glastra van Loon, Tiberius Hemsterhuis, Reimar Schefold, Jan J. L. Duyvendak, Hendrik Christoffel van de Hulst, Patricia Garfield, Henri Willy Pleket, Willem Hendrik Keesom, Wander Johannes de Haas, Bernhardt Jungmann, Jacobus Perizonius, Willem Jozef Jonckbloet, Cornelis van der Hoeven, Stephan Busch, Manfred Horstmanshoff, Michael Jan de Goeje, Peter Hotton, Willem den Boer, Louis Kukenheim, Sternwarte Leiden, Jan Jakob Maria de Groot, Johann Joseph Hoffmann, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Emil Selenka, Frédéric L. Bastet, Simon Vissering, Ferdinand Sassen, Afshin Ellian, George Alexander Wilken, Pieter Nicolaas van Eyck, Jean Nicolas de Parival, Jan Petrus Benjamin de Josselin de Jong, Rijksherbarium, Carel de Maets, Kristofer Schipper. Auszug: Nikolaas Tinbergen (\\* 15. April 1907 in Den Haag; + 21. Dezember 1988 in Oxford) war ein bedeutender niederländischer Ethologe. Zwischen 1940 und 1949 war er Professor an der Universität Leiden, von 1949 bis 1974 an der University of Oxford. 1955 nahm er die britische Staatsbürgerschaft an. Zusammen mit Karl von Frisch und Konrad Lorenz wurde Tinbergen 1973 mit dem 'Nobelpreis für Physiologie oder Medizin' ausgezeichnet. Sein Bruder Jan Tinbergen erhielt 1969 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Gemeinsam mit Patrick Bateson, Robert Hinde und William Thorpe trug Nikolaas Tinbergen nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich dazu bei, das noch junge Fachgebiet Ethologie in Großbritannien zu etablieren. Tinbergens Schüler und späterer Biograph, Hans Kruuk, fasste Tinbergens Lebenswerk 2003 so zusammen: 'Man kann heute nur schwer nachvollziehen, wie weit unsere Reise ging, seit dem Beginn der Erforschung des Verhaltens der Tiere. Bevor Niko auf der Bildfläche erschien, konzentrierte sich die Verhaltensforschung im Wesentlichen auf weiße Ratten und Tauben hinter Gittern. Was sich draußen in der Natur zutrug, galt nur selten als ernst zu nehmendes Thema für eine wissenschaftliche Untersuchung. Heute jedoch nehmen wir die fantastische Vielfalt an Ausdrucksbewegungen, Bewegungsabfolgen, Kämpfen und Balzritualen bei allen Lebewesen wahr, die um u. 84 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Universität Leiden - Quelle
(*)
Quelle:
Universität Leiden - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158874472

ID: 9395669903

[EAN: 9781158874477], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / TEACHING METHODS & MATERIALS GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 83. Kapitel: Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii, Kaspar Georg Karl Reinwardt, Arnold Geulincx, Universitätsbibliothek Leiden, Herman Tollius, Charles de l'Écluse, Hieronymus David Gaub, Everard Scheidius, Antonius Schultingh, Ludolph van Ceulen, Max van der Stoel, Hugo Donellus, Herman Boerhaave, Gualtherus van Doeveren, Paul Ehrenfest, John Dugard, Ernst van der Beugel, Anton van Duinkerken, Johann Clarisse, David Cohen, Jacobus Golius, Leo Polak, Arent Jan Wensinck, Johann Ortwin Westenberg, Karl-Siegbert Rehberg, Franz Junius der Ältere, Roy J. Glauber, Johann Veit, Sebald Justinus Brugmans, Pieter Lodewijk Muller, Carl Ludwig Blume, Frederik Winter, Ben Telders, Claudius Salmasius, Pierre Daniel Chantepie de la Saussaye, Jacob Kistemaker, Johann Karl Ludwig Martin, Jaap de Hoop Scheffer, Frits Bolkestein, Robert Tijdeman, Paul Hermann, Petrus Johannes Blok, Willebrord van Roijen Snell, Govard Bidloo, Arnold Vinnius, Philip van der Eijk, Thomas Erpenius, Joseph Schacht, David van Royen, Thomas Aboagye Mensah, Reinhard Dittmann, Adriaan Beeckerts van Thienen, Johannes Coccejus, Karl A. E. Enenkel, Johannes van Meurs, Franciscus Sylvius, Ton Koopman, Jan van der Hoeven, Carel Gabriel Cobet, Daniel Colonius der Jüngere, Hendrik Kraemer, Jan Glastra van Loon, Tiberius Hemsterhuis, Reimar Schefold, Jan J. L. Duyvendak, Hendrik Christoffel van de Hulst, Patricia Garfield, Henri Willy Pleket, Willem Hendrik Keesom, Wander Johannes de Haas, Bernhardt Jungmann, Jacobus Perizonius, Willem Jozef Jonckbloet, Cornelis van der Hoeven, Stephan Busch, Manfred Horstmanshoff, Michael Jan de Goeje, Peter Hotton, Willem den Boer, Louis Kukenheim, Sternwarte Leiden, Jan Jakob Maria de Groot, Johann Joseph Hoffmann, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Emil Selenka, Frédéric L. Bastet, Simon Vissering, Ferdinand Sassen, Afshin Ellian, George Alexander Wilken, Pieter Nicolaas van Eyck, Jean Nicolas de Parival, Jan Petrus Benjamin de Josselin de Jong, Rijksherbarium, Carel de Maets, Kristofer Schipper. Auszug: Nikolaas Tinbergen (\\* 15. April 1907 in Den Haag; + 21. Dezember 1988 in Oxford) war ein bedeutender niederländischer Ethologe. Zwischen 1940 und 1949 war er Professor an der Universität Leiden, von 1949 bis 1974 an der University of Oxford. 1955 nahm er die britische Staatsbürgerschaft an. Zusammen mit Karl von Frisch und Konrad Lorenz wurde Tinbergen 1973 mit dem 'Nobelpreis für Physiologie oder Medizin' ausgezeichnet. Sein Bruder Jan Tinbergen erhielt 1969 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Gemeinsam mit Patrick Bateson, Robert Hinde und William Thorpe trug Nikolaas Tinbergen nach dem Zweiten Weltkrieg maßgeblich dazu bei, das noch junge Fachgebiet Ethologie in Großbritannien zu etablieren. Tinbergens Schüler und späterer Biograph, Hans Kruuk, fasste Tinbergens Lebenswerk 2003 so zusammen: 'Man kann heute nur schwer nachvollziehen, wie weit unsere Reise ging, seit dem Beginn der Erforschung des Verhaltens der Tiere. Bevor Niko auf der Bildfläche erschien, konzentrierte sich die Verhaltensforschung im Wesentlichen auf weiße Ratten und Tauben hinter Gittern. Was sich draußen in der Natur zutrug, galt nur selten als ernst zu nehmendes Thema für eine wissenschaftliche Untersuchung. Heute jedoch nehmen wir die fantastische Vielfalt an Ausdrucksbewegungen, Bewegungsabfolgen, Kämpfen und Balzritualen bei allen Lebewesen wahr, die um u. 84 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Universität Leiden Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii, Kaspar Georg Karl Reinwardt, Arnold Geulincx, Universitätsbibliothek Leiden, Herman Tollius, Charles de l'Écluse, Hieronymus David Gaub - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Universität Leiden Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii, Kaspar Georg Karl Reinwardt, Arnold Geulincx, Universitätsbibliothek Leiden, Herman Tollius, Charles de l'Écluse, Hieronymus David Gaub - neues Buch

2011, ISBN: 1158874472

ID: A10827838

Kartoniert / Broschiert EDUCATION / Teaching Methods & Materials / General, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Universitat Leiden. Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii - Quelle Wikipedia
(*)
Quelle Wikipedia:
Universitat Leiden. Hochschullehrer (Leiden), Heike Kamerlingh Onnes, Nikolaas Tinbergen, Johan Huizinga, Madjid Samii - neues Buch

2011, ISBN: 1158874472

ID: 10764117567

[EAN: 9781158874477], Neubuch, [PU: Books LLC, Wiki Series], Language: eng, ger. Print On Demand.

 AbeBooks.de
Deastore, Roma, RM, Italy [50723639] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Universitt Leiden: Universittsbibliothek Leiden, Sternwarte Leiden, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Rijksherbar

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Universitätsbibliothek Leiden, Sternwarte Leiden, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Rijksherbarium. Auszug: Die Universitätsbibliothek Leiden wurde 1587 gegründet und ist die Universitätsbibliothek der zwölf Jahre zuvor gegründeten Universität Leiden. Sie ist älter als die Königliche Bibliothek der Niederlande und hatte als Quelle für Lehre und Forschung maßgeblichen Einfluss auf die Wissenschaften während des Zeitalters der Aufklärung. Die Universitätsbibliothek Leiden ist aus wissenschaftlicher Sicht die herausragendste Bibliothek der Niederlande. Die Bibliothek umfasst ungefähr 3.500.000 Bände, davon 10.000 zeitgenössische Schriftenreihen, 60.000 orientalische und westliche Manuskripte, 450.000 Monographien, 70.000 Diagramme, 100.000 Buchdrucke, 12.000 Zeichnungen und 120.000 Fotografien. Ihr lateinischer Name ist Bibliotheca Academiae Lugduno-Batavae. Sie hat ihren Sitz in der Stadt Leiden. Wilhelm I. von Nassau-OranienNach der Unabhängigkeit der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande stellte sich die Notwendigkeit einer eigenen Universität in der jungen protestantischen Republik; die Wahl fiel 1575 auf Leiden und das dann konfiszierte katholische Kloster. Wesentlicher Bestandteil der Universität wurde eine Bibliothek in unmittelbarer Nähe der Vorlesungssäle. Das erste Buch der Bibliothek war eine Polyglottbibel, ein Geschenk von Wilhelm I.. Die Überreichung dieses Buches wird als Grundlage betrachtet, auf der die Bibliothek errichtet wird (fundamentum locans futurae aliquando bibliothecae). Am 31. Oktober 1587 wurde die Universitätsbibliothek Leiden in den Gewölben des heutigen Akademiegebäudes Leiden, (Adresse: Rapenburg 73) der Universität als funktionsfähig übergeben. Nomenclator autorum omnium, quorum libri vel manuscripti, vel typis expressi exstant in Bibliotheca Academiae Lugduno-Batavae, 1595Im Jahre 1595 wurde der sogenannte Nomenclator, der erste Katalog der Universitätsbibliothek Leiden, veröffentlicht, welcher auch der erste Katalog einer institutionellen Bibliothek in Europa war. 1864 wurde ein alphabetischer Katalog für sämtliche Werke der Biblioth

Detailangaben zum Buch - Universitt Leiden: Universittsbibliothek Leiden, Sternwarte Leiden, Research School of Asian, African and Amerindian Studies, Rijksherbar


EAN (ISBN-13): 9781158874477
ISBN (ISBN-10): 1158874472
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-11-11T00:39:04+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-07-24T13:29:26+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158874477

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-87447-2, 978-1-158-87447-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher