Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158869794 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 17,49, Mittelwert: € 14,77
...
Turner (Österreich)
(*)
Turner (Österreich) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158869797, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158869794

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25800 - TB/Kunst], [SW: - Art / European], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl. Auszug: Hans Sauter (* 6. Juni 1925 in Bregenz/Vorarlberg) ist ein österreichischer Kunstturner. Das Reck war neben dem Pauschenpferd die Spezialdisziplin von Hans Sauter.Hans Sauter nahm an vier Olympischen Spielen teil, mit 43 Staatsmeistertiteln führt er die Statistik des ÖFT an. Bei den Europameisterschaften in Frankfurt 1955 holte er die Bronzemedaille am Pauschenpferd. Im Jahr 1938 trat Hans Sauter als 13-jähriger dem Turnverein Bregenz Vorkloster bei. Er gehörte zum hoffnungsvollen Nachwuchs, als er 1943 zum Kriegsdienst in der Kriegsmarine eingezogen und am Reichskriegshafen in Kiel stationiert wurde. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges stieg er 1946 wieder ins Training ein und beherrschte den österreichischen Turnsport bis ins Jahr 1960. Zu den Trainingsbedingungen der damaligen Zeit sagte Hans Sauter: "Technisches Know How zum Erlernen der Kunstturn-Übungen war rar. Ich habe mich großteils selbst unterrichtet. Die Turnhalle war im Winter meistens ungeheizt, aber ich habe trotzdem jede freie Zeit ausgenützt, um mein Können zu verbessern." Den wichtigsten Titel im Mehrkampf des Kunstturnens holte er in den Jahren 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1955 1956 und 1959. Dazu kamen 35 weitere Staatsmeistertitel an den Einzelgeräten. In der ewigen Bestenliste des ÖFT führt Hans Sauter mit insgesamt 43 Staatsmeistertiteln vor Thomas Zimmermann mit 38 Titeln. Hans Sauter brachte es zu vier Teilnahmen bei Olympischen Spielen: Die beste Platzierung bei Olympia war Rang 6 am Pauschenpferd im Feld von 200 Aktiven in Helsinki. Eine weitere internationale Spitzenplatzierung gelang ihm mit Rang 3 bei den Europameisterschaften 1955 in Frankfurt. Schon während seiner aktiven Zeit engagierte sich Hans Sauter als österreichischer Nationaltrainer. Seine Kenntnisse über den Turnsport gab er in Referenten, Kursen und Fortbildungen ab 1953 weiter. Nach dem Ende seiner Karriere im Jahr 1960 forcierte er Anfänge der Kaderbildung. In der Vereinshalle der Turnerschaft Wolfurt trainierte eine junge G Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl. Auszug: Hans Sauter (* 6. Juni 1925 in Bregenz/Vorarlberg) ist ein österreichischer Kunstturner. Das Reck war neben dem Pauschenpferd die Spezialdisziplin von Hans Sauter.Hans Sauter nahm an vier Olympischen Spielen teil, mit 43 Staatsmeistertiteln führt er die Statistik des ÖFT an. Bei den Europameisterschaften in Frankfurt 1955 holte er die Bronzemedaille am Pauschenpferd. Im Jahr 1938 trat Hans Sauter als 13-jähriger dem Turnverein Bregenz Vorkloster bei. Er gehörte zum hoffnungsvollen Nachwuchs, als er 1943 zum Kriegsdienst in der Kriegsmarine eingezogen und am Reichskriegshafen in Kiel stationiert wurde. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges stieg er 1946 wieder ins Training ein und beherrschte den österreichischen Turnsport bis ins Jahr 1960. Zu den Trainingsbedingungen der damaligen Zeit sagte Hans Sauter: "Technisches Know How zum Erlernen der Kunstturn-Übungen war rar. Ich habe mich großteils selbst unterrichtet. Die Turnhalle war im Winter meistens ungeheizt, aber ich habe trotzdem jede freie Zeit ausgenützt, um mein Können zu verbessern." Den wichtigsten Titel im Mehrkampf des Kunstturnens holte er in den Jahren 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1955 1956 und 1959. Dazu kamen 35 weitere Staatsmeistertitel an den Einzelgeräten. In der ewigen Bestenliste des ÖFT führt Hans Sauter mit insgesamt 43 Staatsmeistertiteln vor Thomas Zimmermann mit 38 Titeln. Hans Sauter brachte es zu vier Teilnahmen bei Olympischen Spielen: Die beste Platzierung bei Olympia war Rang 6 am Pauschenpferd im Feld von 200 Aktiven in Helsinki. Eine weitere internationale Spitzenplatzierung gelang ihm mit Rang 3 bei den Europameisterschaften 1955 in Frankfurt. Schon während seiner aktiven Zeit engagierte sich Hans Sauter als österreichischer Nationaltrainer. Seine Kenntnisse über den Turnsport gab er in Referenten, Kursen und Fortbildungen ab 1953 weiter. Nach dem Ende seiner Karriere im Jahr 1960 forcierte er Anfänge der Kaderbildung. In der Vereinshalle der Turnerschaft Wolfurt trainierte eine junge G

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Turner (Österreich) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Turner (Österreich) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781158869794

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl. Auszug: Hans Sauter (* 6. Juni 1925 in Bregenz/Vorarlberg) ist ein österreichischer Kunstturner. Das Reck war neben dem Pauschenpferd die Spezialdisziplin von Hans Sauter.Hans Sauter nahm an vier Olympischen Spielen teil, mit 43 Staatsmeistertiteln führt er die Statistik des ÖFT an. Bei den Europameisterschaften in Frankfurt 1955 holte er die Bronzemedaille am Pauschenpferd. Im Jahr 1938 trat Hans Sauter als 13-jähriger dem Turnverein Bregenz Vorkloster bei. Er gehörte zum hoffnungsvollen Nachwuchs, als er 1943 zum Kriegsdienst in der Kriegsmarine eingezogen und am Reichskriegshafen in Kiel stationiert wurde. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges stieg er 1946 wieder ins Training ein und beherrschte den österreichischen Turnsport bis ins Jahr 1960. Zu den Trainingsbedingungen der damaligen Zeit sagte Hans Sauter: "Technisches Know How zum Erlernen der Kunstturn-Übungen war rar. Ich habe mich großteils selbst unterrichtet. Die Turnhalle war im Winter meistens ungeheizt, aber ich habe trotzdem jede freie Zeit ausgenützt, um mein Können zu verbessern." Den wichtigsten Titel im Mehrkampf des Kunstturnens holte er in den Jahren 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1955 1956 und 1959. Dazu kamen 35 weitere Staatsmeistertitel an den Einzelgeräten. In der ewigen Bestenliste des ÖFT führt Hans Sauter mit insgesamt 43 Staatsmeistertiteln vor Thomas Zimmermann mit 38 Titeln. Hans Sauter brachte es zu vier Teilnahmen bei Olympischen Spielen: Die beste Platzierung bei Olympia war Rang 6 am Pauschenpferd im Feld von 200 Aktiven in Helsinki. Eine weitere internationale Spitzenplatzierung gelang ihm mit Rang 3 bei den Europameisterschaften 1955 in Frankfurt. Schon während seiner aktiven Zeit engagierte sich Hans Sauter als österreichischer Nationaltrainer. Seine Kenntnisse über den Turnsport gab er in Referenten, Kursen und Fortbildungen ab 1953 weiter. Nach dem Ende seiner Karriere im Jahr 1960 forcierte er Anfänge der Kaderbildung. In der Vereinshalle der Turnerschaft Wolfurt trainierte eine junge GVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Turner (Österreich) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Turner (Österreich) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781158869794

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl. Auszug: Hans Sauter (* 6. Juni 1925 in Bregenz/Vorarlberg) ist ein österreichischer Kunstturner. Das Reck war neben dem Pauschenpferd die Spezialdisziplin von Hans Sauter.Hans Sauter nahm an vier Olympischen Spielen teil, mit 43 Staatsmeistertiteln führt er die Statistik des ÖFT an. Bei den Europameisterschaften in Frankfurt 1955 holte er die Bronzemedaille am Pauschenpferd. Im Jahr 1938 trat Hans Sauter als 13-jähriger dem Turnverein Bregenz Vorkloster bei. Er gehörte zum hoffnungsvollen Nachwuchs, als er 1943 zum Kriegsdienst in der Kriegsmarine eingezogen und am Reichskriegshafen in Kiel stationiert wurde. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges stieg er 1946 wieder ins Training ein und beherrschte den österreichischen Turnsport bis ins Jahr 1960. Zu den Trainingsbedingungen der damaligen Zeit sagte Hans Sauter: "Technisches Know How zum Erlernen der Kunstturn-Übungen war rar. Ich habe mich großteils selbst unterrichtet. Die Turnhalle war im Winter meistens ungeheizt, aber ich habe trotzdem jede freie Zeit ausgenützt, um mein Können zu verbessern." Den wichtigsten Titel im Mehrkampf des Kunstturnens holte er in den Jahren 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1955 1956 und 1959. Dazu kamen 35 weitere Staatsmeistertitel an den Einzelgeräten. In der ewigen Bestenliste des ÖFT führt Hans Sauter mit insgesamt 43 Staatsmeistertiteln vor Thomas Zimmermann mit 38 Titeln. Hans Sauter brachte es zu vier Teilnahmen bei Olympischen Spielen: Die beste Platzierung bei Olympia war Rang 6 am Pauschenpferd im Feld von 200 Aktiven in Helsinki. Eine weitere internationale Spitzenplatzierung gelang ihm mit Rang 3 bei den Europameisterschaften 1955 in Frankfurt. Schon während seiner aktiven Zeit engagierte sich Hans Sauter als österreichischer Nationaltrainer. Seine Kenntnisse über den Turnsport gab er in Referenten, Kursen und Fortbildungen ab 1953 weiter. Nach dem Ende seiner Karriere im Jahr 1960 forcierte er Anfänge der Kaderbildung. In der Vereinshalle der Turnerschaft Wolfurt trainierte eine junge GVersandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Turner (Österreich) (Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl)
(*)
Turner (Österreich) (Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl) - neues Buch

ISBN: 1158869797

ID: 9781158869794

EAN: 9781158869794, ISBN: 1158869797 [SW:Kunst ; European], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Turner (Österreich)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Hans Sauter, Caroline Weber, Thomas Zimmermann, Marco Baldauf, Julius Lenhart, Kathrin Nussbacher, Carina Hasenöhrl. Auszug: Hans Sauter (* 6. Juni 1925 in Bregenz/Vorarlberg) ist ein österreichischer Kunstturner. Das Reck war neben dem Pauschenpferd die Spezialdisziplin von Hans Sauter.Hans Sauter nahm an vier Olympischen Spielen teil, mit 43 Staatsmeistertiteln führt er die Statistik des ÖFT an. Bei den Europameisterschaften in Frankfurt 1955 holte er die Bronzemedaille am Pauschenpferd. Im Jahr 1938 trat Hans Sauter als 13-jähriger dem Turnverein Bregenz Vorkloster bei. Er gehörte zum hoffnungsvollen Nachwuchs, als er 1943 zum Kriegsdienst in der Kriegsmarine eingezogen und am Reichskriegshafen in Kiel stationiert wurde. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges stieg er 1946 wieder ins Training ein und beherrschte den österreichischen Turnsport bis ins Jahr 1960. Zu den Trainingsbedingungen der damaligen Zeit sagte Hans Sauter: "Technisches Know How zum Erlernen der Kunstturn-Übungen war rar. Ich habe mich großteils selbst unterrichtet. Die Turnhalle war im Winter meistens ungeheizt, aber ich habe trotzdem jede freie Zeit ausgenützt, um mein Können zu verbessern." Den wichtigsten Titel im Mehrkampf des Kunstturnens holte er in den Jahren 1949, 1950, 1951, 1952, 1953, 1955 1956 und 1959. Dazu kamen 35 weitere Staatsmeistertitel an den Einzelgeräten. In der ewigen Bestenliste des ÖFT führt Hans Sauter mit insgesamt 43 Staatsmeistertiteln vor Thomas Zimmermann mit 38 Titeln. Hans Sauter brachte es zu vier Teilnahmen bei Olympischen Spielen: Die beste Platzierung bei Olympia war Rang 6 am Pauschenpferd im Feld von 200 Aktiven in Helsinki. Eine weitere internationale Spitzenplatzierung gelang ihm mit Rang 3 bei den Europameisterschaften 1955 in Frankfurt. Schon während seiner aktiven Zeit engagierte sich Hans Sauter als österreichischer Nationaltrainer. Seine Kenntnisse über den Turnsport gab er in Referenten, Kursen und Fortbildungen ab 1953 weiter. Nach dem Ende seiner Karriere im Jahr 1960 forcierte er Anfänge der Kaderbildung. In der Vereinshalle der Turnerschaft Wolfurt trainierte eine junge G

Detailangaben zum Buch - Turner (Österreich)


EAN (ISBN-13): 9781158869794
ISBN (ISBN-10): 1158869797
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-28T16:00:51+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-26T12:12:50+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158869794

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-86979-7, 978-1-158-86979-4


< zum Archiv...