Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158857937 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 22,20, Mittelwert: € 18,40
...
Theater (Polen)
(*)
Theater (Polen) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158857934, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158857937

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25880 - TB/Theater/Ballett/Film/Fernsehen], [SW: - Performing Arts / Theater / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lesna, Piwnica pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater Breslau, Gliwicki Teatr Muzyczny, Stadttheater Posen. Auszug: Das Teatr Wielki (,Großes Theater') ist das größte Theater in Warschau. Es beherbergt die Nationaloper (Opera Narodowa) und das Nationaltheater (Teatr Narodowy) Polens. Das Teatr Wielki um 1900 Deutsche Soldaten am Theater, Warschauer Aufstand 1944Das Teatr Wielki wurde in den Jahren 1825-1833 nach Plänen des italienischen Architekten Antonio Corazzi errichtet und sollte ursprünglich den Namen ,Nationaltheater' (Teatr Narodowy) erhalten. Nach der Niederschlagung des Novemberaufstands von 1830 musste auf diesen Namen zugunsten des noch heute gebräuchlichen verzichtet werden. Das Haus wurde am 24. Februar 1833 mit einer Aufführung von Rossinis Il barbiere di Siviglia eingeweiht. In der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg war es Stätte fast aller Uraufführungen polnischer Opern und Ballette, so der Werke Moniuszkos und Szymanowskis. 1836 entstand im rechten Flügel des Gebäudes das Teatr Rozmaitosci, ein Theater mit 800 Plätzen für Sprechtheateraufführungen, das 1924 Stammbühne des Nationaltheaters wurde. Das Gebäude wurde von der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs bis auf Reste der Fassade zerstört. In den Nachkriegsjahren benutzten Nationaloper und -theater verschiedene Ausweichquartiere. 1949 konnte im wiederhergestellten Nationaltheater der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Für den Neubau der Nationaloper wurde 1951 ein Wettbewerb ausgelobt, den der Architekt Bohdan Pniewski gewann. So wurde unter der technischen Leitung von Arnold Szyfman ein Neubau errichtet, der am 19. November 1965 eingeweiht wurde. Dabei wurden der neue Zuschauerraum und die Bühne für die Oper hinter das ursprüngliche Gebäude gelegt, was Platz für eine gigantische Bühne mit 50 m Höhe und 54 m Bühnentiefe ermöglichte. Aus den Ballsälen hinter den Flügeln der Fassade wurde das Theatermuseum, unter dem Dach des ursprünglichen Bühnenturms wurde eine Kammerbühne untergebracht, darunter das äußerst raumgreifende Foyer der Oper. Außerdem wurden umfangreiche Räume für Proben sowie die Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lesna, Piwnica pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater Breslau, Gliwicki Teatr Muzyczny, Stadttheater Posen. Auszug: Das Teatr Wielki (,Großes Theater') ist das größte Theater in Warschau. Es beherbergt die Nationaloper (Opera Narodowa) und das Nationaltheater (Teatr Narodowy) Polens. Das Teatr Wielki um 1900 Deutsche Soldaten am Theater, Warschauer Aufstand 1944Das Teatr Wielki wurde in den Jahren 1825-1833 nach Plänen des italienischen Architekten Antonio Corazzi errichtet und sollte ursprünglich den Namen ,Nationaltheater' (Teatr Narodowy) erhalten. Nach der Niederschlagung des Novemberaufstands von 1830 musste auf diesen Namen zugunsten des noch heute gebräuchlichen verzichtet werden. Das Haus wurde am 24. Februar 1833 mit einer Aufführung von Rossinis Il barbiere di Siviglia eingeweiht. In der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg war es Stätte fast aller Uraufführungen polnischer Opern und Ballette, so der Werke Moniuszkos und Szymanowskis. 1836 entstand im rechten Flügel des Gebäudes das Teatr Rozmaitosci, ein Theater mit 800 Plätzen für Sprechtheateraufführungen, das 1924 Stammbühne des Nationaltheaters wurde. Das Gebäude wurde von der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs bis auf Reste der Fassade zerstört. In den Nachkriegsjahren benutzten Nationaloper und -theater verschiedene Ausweichquartiere. 1949 konnte im wiederhergestellten Nationaltheater der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Für den Neubau der Nationaloper wurde 1951 ein Wettbewerb ausgelobt, den der Architekt Bohdan Pniewski gewann. So wurde unter der technischen Leitung von Arnold Szyfman ein Neubau errichtet, der am 19. November 1965 eingeweiht wurde. Dabei wurden der neue Zuschauerraum und die Bühne für die Oper hinter das ursprüngliche Gebäude gelegt, was Platz für eine gigantische Bühne mit 50 m Höhe und 54 m Bühnentiefe ermöglichte. Aus den Ballsälen hinter den Flügeln der Fassade wurde das Theatermuseum, unter dem Dach des ursprünglichen Bühnenturms wurde eine Kammerbühne untergebracht, darunter das äußerst raumgreifende Foyer der Oper. Außerdem wurden umfangreiche Räume für Proben sowie die

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Theater (Polen) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Theater (Polen) - Taschenbuch

1900, ISBN: 9781158857937

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lesna, Piwnica pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater Breslau, Gliwicki Teatr Muzyczny, Stadttheater Posen. Auszug: Das Teatr Wielki (,Großes Theater') ist das größte Theater in Warschau. Es beherbergt die Nationaloper (Opera Narodowa) und das Nationaltheater (Teatr Narodowy) Polens. Das Teatr Wielki um 1900 Deutsche Soldaten am Theater, Warschauer Aufstand 1944Das Teatr Wielki wurde in den Jahren 1825-1833 nach Plänen des italienischen Architekten Antonio Corazzi errichtet und sollte ursprünglich den Namen ,Nationaltheater' (Teatr Narodowy) erhalten. Nach der Niederschlagung des Novemberaufstands von 1830 musste auf diesen Namen zugunsten des noch heute gebräuchlichen verzichtet werden. Das Haus wurde am 24. Februar 1833 mit einer Aufführung von Rossinis Il barbiere di Siviglia eingeweiht. In der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg war es Stätte fast aller Uraufführungen polnischer Opern und Ballette, so der Werke Moniuszkos und Szymanowskis. 1836 entstand im rechten Flügel des Gebäudes das Teatr Rozmaitosci, ein Theater mit 800 Plätzen für Sprechtheateraufführungen, das 1924 Stammbühne des Nationaltheaters wurde. Das Gebäude wurde von der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs bis auf Reste der Fassade zerstört. In den Nachkriegsjahren benutzten Nationaloper und -theater verschiedene Ausweichquartiere. 1949 konnte im wiederhergestellten Nationaltheater der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Für den Neubau der Nationaloper wurde 1951 ein Wettbewerb ausgelobt, den der Architekt Bohdan Pniewski gewann. So wurde unter der technischen Leitung von Arnold Szyfman ein Neubau errichtet, der am 19. November 1965 eingeweiht wurde. Dabei wurden der neue Zuschauerraum und die Bühne für die Oper hinter das ursprüngliche Gebäude gelegt, was Platz für eine gigantische Bühne mit 50 m Höhe und 54 m Bühnentiefe ermöglichte. Aus den Ballsälen hinter den Flügeln der Fassade wurde das Theatermuseum, unter dem Dach des ursprünglichen Bühnenturms wurde eine Kammerbühne untergebracht, darunter das äußerst raumgreifende Foyer der Oper. Außerdem wurden umfangreiche Räume für Proben sowie die Versandfertig in 6-10 Tagen

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater - Bcher Gruppe
(*)
Bcher Gruppe:
Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater - Taschenbuch

ISBN: 1158857934

Taschenbuch, [EAN: 9781158857937], Books Llc, Deutsch, Books Llc, Book, Books Llc, Books Llc, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 403434, Business & Karriere, 120, Börse & Geld, 287621, Comics & Mangas, 124, Computer & Internet, 11063821, Erotik, 340583031, Esoterik, 288100, Fachbücher, 142, Fantasy & Science Fiction, 548400, Film, Kunst & Kultur, 122, Freizeit, Haus & Garten, 13690631, Geschenkbücher, 419943031, Horror, 118310011, Kalender, 280652, Kinder- & Jugendbücher, 189528, Kochen & Genießen, 287480, Krimis & Thriller, 403432, Lernen & Nachschlagen, 1199902, Musiknoten, 121, Naturwissenschaften & Technik, 143, Politik & Geschichte, 536302, Ratgeber, 298002, Reise & Abenteuer, 188795, Religion & Esoterik, 340513031, Religion & Glaube, 298338, Sport & Fitness, 186606, Bücher, 486170011, Alter (feature_two_browse-bin), 486171011, Bis 2 Jahre, 486172011, Ab 2 Jahren, 486173011, Ab 3 Jahren, 486174011, Ab 4 Jahren, 486175011, Ab 6 Jahren, 486176011, Ab 8 Jahren, 486177011, Ab 10 Jahren, 486178011, Ab 12 Jahren, 490986011, Ab 14 Jahren, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 492559011, Taschenbuch, 492557011, Format (binding_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

 amazon.de
the_book_depository_uk [Rating: 4.8]
Neuware, Neuware, Neu und Billig !!! Neuware direkt aus Großbritannien nur in 5-8 Arbei Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater - Bcher Gruppe
(*)
Bcher Gruppe:
Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater - Taschenbuch

ISBN: 1158857934

Taschenbuch, [EAN: 9781158857937], Books Llc, Deutsch, Books Llc, Book, Books Llc, Books Llc, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 403434, Business & Karriere, 120, Börse & Geld, 287621, Comics & Mangas, 124, Computer & Internet, 11063821, Erotik, 340583031, Esoterik, 288100, Fachbücher, 142, Fantasy & Science Fiction, 548400, Film, Kunst & Kultur, 122, Freizeit, Haus & Garten, 13690631, Geschenkbücher, 419943031, Horror, 118310011, Kalender, 280652, Kinder- & Jugendbücher, 189528, Kochen & Genießen, 287480, Krimis & Thriller, 403432, Lernen & Nachschlagen, 1199902, Musiknoten, 121, Naturwissenschaften & Technik, 143, Politik & Geschichte, 536302, Ratgeber, 298002, Reise & Abenteuer, 188795, Religion & Esoterik, 340513031, Religion & Glaube, 298338, Sport & Fitness, 186606, Bücher, 486170011, Alter (feature_two_browse-bin), 486171011, Bis 2 Jahre, 486172011, Ab 2 Jahren, 486173011, Ab 3 Jahren, 486174011, Ab 4 Jahren, 486175011, Ab 6 Jahren, 486176011, Ab 8 Jahren, 486177011, Ab 10 Jahren, 486178011, Ab 12 Jahren, 490986011, Ab 14 Jahren, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 492559011, Taschenbuch, 492557011, Format (binding_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

 amazon.de
buecheroase_muenchen [Rating: 4.6]
Neuware, Neuware, da Import-Titel, versandfertig in Deutschland in etwa 7-10 Werktagen - inkl. Rechnung mit ausgewiesener Mwst. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lesna, Piwnica pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater Breslau, Gliwicki Teatr Muzyczny, Stadttheater Posen. Auszug: Das Teatr Wielki (,Großes Theater') ist das größte Theater in Warschau. Es beherbergt die Nationaloper (Opera Narodowa) und das Nationaltheater (Teatr Narodowy) Polens. Das Teatr Wielki um 1900 Deutsche Soldaten am Theater, Warschauer Aufstand 1944Das Teatr Wielki wurde in den Jahren 1825-1833 nach Plänen des italienischen Architekten Antonio Corazzi errichtet und sollte ursprünglich den Namen ,Nationaltheater' (Teatr Narodowy) erhalten. Nach der Niederschlagung des Novemberaufstands von 1830 musste auf diesen Namen zugunsten des noch heute gebräuchlichen verzichtet werden. Das Haus wurde am 24. Februar 1833 mit einer Aufführung von Rossinis Il barbiere di Siviglia eingeweiht. In der Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg war es Stätte fast aller Uraufführungen polnischer Opern und Ballette, so der Werke Moniuszkos und Szymanowskis. 1836 entstand im rechten Flügel des Gebäudes das Teatr Rozmaitosci, ein Theater mit 800 Plätzen für Sprechtheateraufführungen, das 1924 Stammbühne des Nationaltheaters wurde. Das Gebäude wurde von der deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs bis auf Reste der Fassade zerstört. In den Nachkriegsjahren benutzten Nationaloper und -theater verschiedene Ausweichquartiere. 1949 konnte im wiederhergestellten Nationaltheater der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Für den Neubau der Nationaloper wurde 1951 ein Wettbewerb ausgelobt, den der Architekt Bohdan Pniewski gewann. So wurde unter der technischen Leitung von Arnold Szyfman ein Neubau errichtet, der am 19. November 1965 eingeweiht wurde. Dabei wurden der neue Zuschauerraum und die Bühne für die Oper hinter das ursprüngliche Gebäude gelegt, was Platz für eine gigantische Bühne mit 50 m Höhe und 54 m Bühnentiefe ermöglichte. Aus den Ballsälen hinter den Flügeln der Fassade wurde das Theatermuseum, unter dem Dach des ursprünglichen Bühnenturms wurde eine Kammerbühne untergebracht, darunter das äußerst raumgreifende Foyer der Oper. Außerdem wurden umfangreiche Räume für Proben sowie die

Detailangaben zum Buch - Theater (Polen): Teatr Wielki, Schlesisches Theater, Opera Lena, Piwnica Pod Baranami, Stiftung Theatrum Gedanense, Pantomimen-Theater


EAN (ISBN-13): 9781158857937
ISBN (ISBN-10): 1158857934
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-04T10:19:37+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-24T20:06:12+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158857937

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85793-4, 978-1-158-85793-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher