Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158852505 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,15, größter Preis: € 15,15, Mittelwert: € 15,15
...
Tamariskengewächse
(*)
Tamariskengewächse - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158852509, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158852505

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 26740 - TB/Botanik], [SW: - Science / Life Sciences / Botany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Tamariske, Tamarisken, Französische Tamariske, Rispelsträucher, Kleinblütige Tamariske, Tamarix smyrnensis. Auszug: Die Deutsche Tamariske (Myricaria germanica), auch Rispelstrauch genannt, ist ein Strauch und gehört zu den Pionierpflanzen, die sich auf neu gebildeten Schotterflächen der Alpen- bzw. Voralpenflüsse ansiedeln. In naturnahen Gebirgsflüssen wird das Flussmaterial durch jährliche Hochwasser umgeschichtet, so dass bestehende Schotterflächen erodiert und zugleich an anderer Stelle neu abgelagert werden. Die Deutsche Tamariske verankert ihre Pfahlwurzeln fest im Untergrund und übersteht so die immer wiederkehrenden Umschichtungen. Für die Pflanzen bedeutet dies auch eine Extremsituation zwischen Überflutung ihres Lebensraumes und Trockenheit, da Kies sehr wasserdurchlässig ist und daher kaum Wasser speichern kann. Da der Strauch sehr lichtbedürftig ist und von Weiden und Erlen leicht überwuchert wird, kann sie sich auf Dauer nur dort halten, wo immer wieder neue Sand- und Schotterbänke entstehen. Sie ist die einzige Art ihrer Familie der Tamariskengewächse in Mitteleuropa. Die Deutsche Tamariske ist ein bis zu 2 m hoher immergrüner Strauch. Auf ihren aufrechten, rutenartigen Ästen sitzen sehr kleine, länglich bis lanzettlich geformte, wechselständige Laubblätter (2 bis 5 mm lang, schuppenförmig, überdecken sich oft dachziegelaförmig), die an den jüngeren Zweigen angedrückt sind, an älteren hingegen eher abstehen. Die Blätter sind kahl und graugrün gefärbt. BlütenstandDie Blütenstände liegen endständig, vor allem an den Hauptästen, und bilden einfache oder rispig verzweigte, gedrungene Trauben. Die unscheinbaren Einzelblüten bestehen aus 5 (selten 4) linealen Kelchblättern (3 mm lang) und 5 (selten 4) weißen bis hellrosa Kronblättern (4 mm lang). Die 10 Staubbeutel sind purpurrot oder rot, 5 Staubblätter sind etwa so lang wie der Kelch, 5 etwas länger. Bei günstigem Wetter werden die Blüten durch Insekten bestäubt, die durch Nektar angelockt werden. Bei Regenwetter, wenn die Blüten halb bis komplett geschlossen bleiben, kann es auch zur Selbstbestäubung kommen. Blütezeit Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Tamariske, Tamarisken, Französische Tamariske, Rispelsträucher, Kleinblütige Tamariske, Tamarix smyrnensis. Auszug: Die Deutsche Tamariske (Myricaria germanica), auch Rispelstrauch genannt, ist ein Strauch und gehört zu den Pionierpflanzen, die sich auf neu gebildeten Schotterflächen der Alpen- bzw. Voralpenflüsse ansiedeln. In naturnahen Gebirgsflüssen wird das Flussmaterial durch jährliche Hochwasser umgeschichtet, so dass bestehende Schotterflächen erodiert und zugleich an anderer Stelle neu abgelagert werden. Die Deutsche Tamariske verankert ihre Pfahlwurzeln fest im Untergrund und übersteht so die immer wiederkehrenden Umschichtungen. Für die Pflanzen bedeutet dies auch eine Extremsituation zwischen Überflutung ihres Lebensraumes und Trockenheit, da Kies sehr wasserdurchlässig ist und daher kaum Wasser speichern kann. Da der Strauch sehr lichtbedürftig ist und von Weiden und Erlen leicht überwuchert wird, kann sie sich auf Dauer nur dort halten, wo immer wieder neue Sand- und Schotterbänke entstehen. Sie ist die einzige Art ihrer Familie der Tamariskengewächse in Mitteleuropa. Die Deutsche Tamariske ist ein bis zu 2 m hoher immergrüner Strauch. Auf ihren aufrechten, rutenartigen Ästen sitzen sehr kleine, länglich bis lanzettlich geformte, wechselständige Laubblätter (2 bis 5 mm lang, schuppenförmig, überdecken sich oft dachziegelaförmig), die an den jüngeren Zweigen angedrückt sind, an älteren hingegen eher abstehen. Die Blätter sind kahl und graugrün gefärbt. BlütenstandDie Blütenstände liegen endständig, vor allem an den Hauptästen, und bilden einfache oder rispig verzweigte, gedrungene Trauben. Die unscheinbaren Einzelblüten bestehen aus 5 (selten 4) linealen Kelchblättern (3 mm lang) und 5 (selten 4) weißen bis hellrosa Kronblättern (4 mm lang). Die 10 Staubbeutel sind purpurrot oder rot, 5 Staubblätter sind etwa so lang wie der Kelch, 5 etwas länger. Bei günstigem Wetter werden die Blüten durch Insekten bestäubt, die durch Nektar angelockt werden. Bei Regenwetter, wenn die Blüten halb bis komplett geschlossen bleiben, kann es auch zur Selbstbestäubung kommen. Blütezeit

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Tamariskengewächse
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Deutsche Tamariske, Tamarisken, Französische Tamariske, Rispelsträucher, Kleinblütige Tamariske, Tamarix smyrnensis. Auszug: Die Deutsche Tamariske (Myricaria germanica), auch Rispelstrauch genannt, ist ein Strauch und gehört zu den Pionierpflanzen, die sich auf neu gebildeten Schotterflächen der Alpen- bzw. Voralpenflüsse ansiedeln. In naturnahen Gebirgsflüssen wird das Flussmaterial durch jährliche Hochwasser umgeschichtet, so dass bestehende Schotterflächen erodiert und zugleich an anderer Stelle neu abgelagert werden. Die Deutsche Tamariske verankert ihre Pfahlwurzeln fest im Untergrund und übersteht so die immer wiederkehrenden Umschichtungen. Für die Pflanzen bedeutet dies auch eine Extremsituation zwischen Überflutung ihres Lebensraumes und Trockenheit, da Kies sehr wasserdurchlässig ist und daher kaum Wasser speichern kann. Da der Strauch sehr lichtbedürftig ist und von Weiden und Erlen leicht überwuchert wird, kann sie sich auf Dauer nur dort halten, wo immer wieder neue Sand- und Schotterbänke entstehen. Sie ist die einzige Art ihrer Familie der Tamariskengewächse in Mitteleuropa. Die Deutsche Tamariske ist ein bis zu 2 m hoher immergrüner Strauch. Auf ihren aufrechten, rutenartigen Ästen sitzen sehr kleine, länglich bis lanzettlich geformte, wechselständige Laubblätter (2 bis 5 mm lang, schuppenförmig, überdecken sich oft dachziegelaförmig), die an den jüngeren Zweigen angedrückt sind, an älteren hingegen eher abstehen. Die Blätter sind kahl und graugrün gefärbt. BlütenstandDie Blütenstände liegen endständig, vor allem an den Hauptästen, und bilden einfache oder rispig verzweigte, gedrungene Trauben. Die unscheinbaren Einzelblüten bestehen aus 5 (selten 4) linealen Kelchblättern (3 mm lang) und 5 (selten 4) weißen bis hellrosa Kronblättern (4 mm lang). Die 10 Staubbeutel sind purpurrot oder rot, 5 Staubblätter sind etwa so lang wie der Kelch, 5 etwas länger. Bei günstigem Wetter werden die Blüten durch Insekten bestäubt, die durch Nektar angelockt werden. Bei Regenwetter, wenn die Blüten halb bis komplett geschlossen bleiben, kann es auch zur Selbstbestäubung kommen. Blütezeit

Detailangaben zum Buch - Tamariskengewächse


EAN (ISBN-13): 9781158852505
ISBN (ISBN-10): 1158852509
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-04-18T19:19:16+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-18T19:19:16+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158852505

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85250-9, 978-1-158-85250-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher