Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158851652 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,57, größter Preis: € 18,49, Mittelwert: € 15,64
...
Tachismus
(*)
Tachismus - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158851650, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158851652

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25830 - TB/Kunstgeschichte], [SW: - Art / History / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière. Auszug: Wols (* 27. Mai 1913 in Berlin; + 1. September 1951 in Paris) eigentlich Alfred Otto Wolfgang Schulze, den Künstlernamen bildete er aus den Initialen Wolfgang Schulze, war ein deutscher Fotograf, Maler und Grafiker. Er gilt als wichtiger Wegbereiter und Vertreter des Tachismus und des Informel. Der angehende Künstler, Sohn des hohen Berliner Regierungsbeamten Dr. jur. Alfred Schulze (1878-1929) und dessen Ehefrau Eva, geborene Battmann (1886-1969) wuchs gemeinsam mit seiner Schwester Elfriede Schulze-Battmann in einem kulturinteressierten Elternhaus auf. Im Jahr 1919 zog die Familie von Berlin nach Dresden um, wo sie Kontakte zu Dresdner Künstlern wie Ludwig von Hofmann, Robert Sterl, Conrad Felixmüller und Otto Dix pflegte, dank derer die Kinder früh mit der Kunst in Berührung kamen. 1922 wechselte der Knabe auf das humanistische Staatsgymnasium in Dresden-Neustadt. 1926 hinterließen der Besuch der Großen Internationalen Kunstausstellung mit Werken der zeitgenössischen Moderne und eine Schau zum 50. Geburtstag von Paul Klee in Dresden nachhaltigen Eindruck bei dem kunst- und naturwissenschaftlich Interessierten, der darüber hinaus sportlich sowie ab 1927 und bis zu der schweren Krankheit (1928) und dem Tod seines Vaters (1928) musikalisch aktiv war. Im Jahr 1927 wechselte er auf das humanistische Gymnasium Zum heiligen Kreuz. Der frühe Tod des Vaters löste eine schwere Verstörung aus. 1930 verließ Alfred Otto Wolfgang die Schule und erhielt Privatunterricht zur Vorbereitung auf das Abitur. Trotz guter Leistungen wurde ihm die Zulassung zur Prüfung durch das Ministerium verwehrt. Er arbeitete zunächst in einer Dresdner Mercedes-Werkstatt und danach in dem angesehenen, für Porträt-Aufnahmen bekannten Foto-Atelier der ungarischen Jüdin Genja Jonas. Er nahm teil an Gesprächsabenden von Dresdner Literaten und Künstlern wie Otto Dix, Will Grohmann, Fritz Löffler, Fritz Bienert, Gret Palucca. Nach kurzem Aufenthalt an der Reimann-Schule in Berlin volontierte er 1932 einig Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière. Auszug: Wols (* 27. Mai 1913 in Berlin; + 1. September 1951 in Paris) eigentlich Alfred Otto Wolfgang Schulze, den Künstlernamen bildete er aus den Initialen Wolfgang Schulze, war ein deutscher Fotograf, Maler und Grafiker. Er gilt als wichtiger Wegbereiter und Vertreter des Tachismus und des Informel. Der angehende Künstler, Sohn des hohen Berliner Regierungsbeamten Dr. jur. Alfred Schulze (1878-1929) und dessen Ehefrau Eva, geborene Battmann (1886-1969) wuchs gemeinsam mit seiner Schwester Elfriede Schulze-Battmann in einem kulturinteressierten Elternhaus auf. Im Jahr 1919 zog die Familie von Berlin nach Dresden um, wo sie Kontakte zu Dresdner Künstlern wie Ludwig von Hofmann, Robert Sterl, Conrad Felixmüller und Otto Dix pflegte, dank derer die Kinder früh mit der Kunst in Berührung kamen. 1922 wechselte der Knabe auf das humanistische Staatsgymnasium in Dresden-Neustadt. 1926 hinterließen der Besuch der Großen Internationalen Kunstausstellung mit Werken der zeitgenössischen Moderne und eine Schau zum 50. Geburtstag von Paul Klee in Dresden nachhaltigen Eindruck bei dem kunst- und naturwissenschaftlich Interessierten, der darüber hinaus sportlich sowie ab 1927 und bis zu der schweren Krankheit (1928) und dem Tod seines Vaters (1928) musikalisch aktiv war. Im Jahr 1927 wechselte er auf das humanistische Gymnasium Zum heiligen Kreuz. Der frühe Tod des Vaters löste eine schwere Verstörung aus. 1930 verließ Alfred Otto Wolfgang die Schule und erhielt Privatunterricht zur Vorbereitung auf das Abitur. Trotz guter Leistungen wurde ihm die Zulassung zur Prüfung durch das Ministerium verwehrt. Er arbeitete zunächst in einer Dresdner Mercedes-Werkstatt und danach in dem angesehenen, für Porträt-Aufnahmen bekannten Foto-Atelier der ungarischen Jüdin Genja Jonas. Er nahm teil an Gesprächsabenden von Dresdner Literaten und Künstlern wie Otto Dix, Will Grohmann, Fritz Löffler, Fritz Bienert, Gret Palucca. Nach kurzem Aufenthalt an der Reimann-Schule in Berlin volontierte er 1932 einig

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tachismus (Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière)
(*)
Tachismus (Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière) - neues Buch

ISBN: 1158851650

ID: 9781158851652

EAN: 9781158851652, ISBN: 1158851650 [SW:Kunstgeschichte ; General ; History ; History / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tachismus (Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière)
(*)
Tachismus (Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière) - neues Buch

ISBN: 1158851650

ID: 9781158851652

EAN: 9781158851652, ISBN: 1158851650 [SW:Kunstgeschichte ; General ; History ; History / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tachismus - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Tachismus - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158851652

ID: 16540938

Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissire, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Tachismus
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Wols, Georges Mathieu, Karl Fred Dahmen, Roger Bissière. Auszug: Wols (* 27. Mai 1913 in Berlin; + 1. September 1951 in Paris) eigentlich Alfred Otto Wolfgang Schulze, den Künstlernamen bildete er aus den Initialen Wolfgang Schulze, war ein deutscher Fotograf, Maler und Grafiker. Er gilt als wichtiger Wegbereiter und Vertreter des Tachismus und des Informel. Der angehende Künstler, Sohn des hohen Berliner Regierungsbeamten Dr. jur. Alfred Schulze (1878-1929) und dessen Ehefrau Eva, geborene Battmann (1886-1969) wuchs gemeinsam mit seiner Schwester Elfriede Schulze-Battmann in einem kulturinteressierten Elternhaus auf. Im Jahr 1919 zog die Familie von Berlin nach Dresden um, wo sie Kontakte zu Dresdner Künstlern wie Ludwig von Hofmann, Robert Sterl, Conrad Felixmüller und Otto Dix pflegte, dank derer die Kinder früh mit der Kunst in Berührung kamen. 1922 wechselte der Knabe auf das humanistische Staatsgymnasium in Dresden-Neustadt. 1926 hinterließen der Besuch der Großen Internationalen Kunstausstellung mit Werken der zeitgenössischen Moderne und eine Schau zum 50. Geburtstag von Paul Klee in Dresden nachhaltigen Eindruck bei dem kunst- und naturwissenschaftlich Interessierten, der darüber hinaus sportlich sowie ab 1927 und bis zu der schweren Krankheit (1928) und dem Tod seines Vaters (1928) musikalisch aktiv war. Im Jahr 1927 wechselte er auf das humanistische Gymnasium Zum heiligen Kreuz. Der frühe Tod des Vaters löste eine schwere Verstörung aus. 1930 verließ Alfred Otto Wolfgang die Schule und erhielt Privatunterricht zur Vorbereitung auf das Abitur. Trotz guter Leistungen wurde ihm die Zulassung zur Prüfung durch das Ministerium verwehrt. Er arbeitete zunächst in einer Dresdner Mercedes-Werkstatt und danach in dem angesehenen, für Porträt-Aufnahmen bekannten Foto-Atelier der ungarischen Jüdin Genja Jonas. Er nahm teil an Gesprächsabenden von Dresdner Literaten und Künstlern wie Otto Dix, Will Grohmann, Fritz Löffler, Fritz Bienert, Gret Palucca. Nach kurzem Aufenthalt an der Reimann-Schule in Berlin volontierte er 1932 einig

Detailangaben zum Buch - Tachismus


EAN (ISBN-13): 9781158851652
ISBN (ISBN-10): 1158851650
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-28T15:10:17+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-30T00:47:41+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158851652

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85165-0, 978-1-158-85165-2


< zum Archiv...