Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158834532 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,27, Mittelwert: € 14,27
...
Sport (Schwalm-Eder-Kreis)
(*)
Sport (Schwalm-Eder-Kreis) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158834535, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158834532

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 27860 - TB/Wirtschaft/Werbung, Marketing], [SW: - Business & Economics / Marketing / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: SG 09 Kirchhof, MT Melsungen, HSG Gensungen/Felsberg, CSI Spangenberg, Homberger TS, SC Neukirchen. Auszug: Die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof e.V. ist ein Sportverein aus Kirchhof, einem Stadtteil von Melsungen im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Er wurde durch die Erfolge seiner Frauenhandballmannschaft überregional bekannt. Die SG 09 Kirchhof ist der größte Verein in Kirchhof mit knapp 400 Vereinsmitgliedern. Der Verein bietet die Abteilungen Handball, Tischtennis, Tennis, Turnen und Gesang an. Die Handballsparte hat den Verein bundesweit bekannt gemacht. Im Jahr 1966 entschließen sich der Vorsitzende des Vereins Fritz Gießler und der Handballabteilungsleiter Hans Schomberg, eine Damenhandball-Mannschaft zu gründen. Die beiden werden aktiv und gewinnen Karl Kuppstadt von der MT Melsungen. Dieser soll die Aufgabe des Trainers übernehmen und bringt zugleich drei seiner fünf Töchter mit zu den Grün-Weißen. Hans Schomberg bezahlt spontan den ersten Satz Trikots. Gleich in ihrer ersten Saison 1966/67 holt sich die SG die Kreismeisterschaft. 1970 steigt die Mannschaft in die Bezirksklasse auf, wird auf Anhieb Vizemeister und qualifiziert sich 1971 für die Verbandsliga. In der Saison 1973/74 erreicht man auch in der Verbandsliga Platz zwei, wodurch der Sprung in die neu gegründete Regionalliga Südwest (Staffel Nord) gelingt. Die Kirchhöferinnen spielen nun gegen so renommierte Vereine wie TSV Rot-Weiß Auerbach, TV Lützellinden, TV Vorwärts Frankfurt, PSV Grün-Weiß Frankfurt und VfB Gießen. Tragisch: Auf dem Weg zum Training verunglückt die 20-jährige Gerlinde Dehnhardt tödlich. Am Ende der Spielzeit muss die SG Kirchhof als Tabellenletzter mit 4:22 Punkten sofort wieder absteigen. Zwei Jahre später, 1976/77, spielt die SG nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft - nun mit allen fünf Töchtern des Trainers - wieder in der Regionalliga Südwest. Und der Mannschaft gelingt der Durchmarsch in die Bundesliga. 1977/78 schafft man dort mit 12:20 Punkten als siebtplatzierte von neun Mannschaften den Klassenerhalt. Ein Jahr später jedoch reichen 6:30 Punkte nicht, um die Klasse zu ha Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: SG 09 Kirchhof, MT Melsungen, HSG Gensungen/Felsberg, CSI Spangenberg, Homberger TS, SC Neukirchen. Auszug: Die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof e.V. ist ein Sportverein aus Kirchhof, einem Stadtteil von Melsungen im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Er wurde durch die Erfolge seiner Frauenhandballmannschaft überregional bekannt. Die SG 09 Kirchhof ist der größte Verein in Kirchhof mit knapp 400 Vereinsmitgliedern. Der Verein bietet die Abteilungen Handball, Tischtennis, Tennis, Turnen und Gesang an. Die Handballsparte hat den Verein bundesweit bekannt gemacht. Im Jahr 1966 entschließen sich der Vorsitzende des Vereins Fritz Gießler und der Handballabteilungsleiter Hans Schomberg, eine Damenhandball-Mannschaft zu gründen. Die beiden werden aktiv und gewinnen Karl Kuppstadt von der MT Melsungen. Dieser soll die Aufgabe des Trainers übernehmen und bringt zugleich drei seiner fünf Töchter mit zu den Grün-Weißen. Hans Schomberg bezahlt spontan den ersten Satz Trikots. Gleich in ihrer ersten Saison 1966/67 holt sich die SG die Kreismeisterschaft. 1970 steigt die Mannschaft in die Bezirksklasse auf, wird auf Anhieb Vizemeister und qualifiziert sich 1971 für die Verbandsliga. In der Saison 1973/74 erreicht man auch in der Verbandsliga Platz zwei, wodurch der Sprung in die neu gegründete Regionalliga Südwest (Staffel Nord) gelingt. Die Kirchhöferinnen spielen nun gegen so renommierte Vereine wie TSV Rot-Weiß Auerbach, TV Lützellinden, TV Vorwärts Frankfurt, PSV Grün-Weiß Frankfurt und VfB Gießen. Tragisch: Auf dem Weg zum Training verunglückt die 20-jährige Gerlinde Dehnhardt tödlich. Am Ende der Spielzeit muss die SG Kirchhof als Tabellenletzter mit 4:22 Punkten sofort wieder absteigen. Zwei Jahre später, 1976/77, spielt die SG nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft - nun mit allen fünf Töchtern des Trainers - wieder in der Regionalliga Südwest. Und der Mannschaft gelingt der Durchmarsch in die Bundesliga. 1977/78 schafft man dort mit 12:20 Punkten als siebtplatzierte von neun Mannschaften den Klassenerhalt. Ein Jahr später jedoch reichen 6:30 Punkte nicht, um die Klasse zu ha

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sport (Schwalm-Eder-Kreis)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: SG 09 Kirchhof, MT Melsungen, HSG Gensungen/Felsberg, CSI Spangenberg, Homberger TS, SC Neukirchen. Auszug: Die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof e.V. ist ein Sportverein aus Kirchhof, einem Stadtteil von Melsungen im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis. Er wurde durch die Erfolge seiner Frauenhandballmannschaft überregional bekannt. Die SG 09 Kirchhof ist der größte Verein in Kirchhof mit knapp 400 Vereinsmitgliedern. Der Verein bietet die Abteilungen Handball, Tischtennis, Tennis, Turnen und Gesang an. Die Handballsparte hat den Verein bundesweit bekannt gemacht. Im Jahr 1966 entschließen sich der Vorsitzende des Vereins Fritz Gießler und der Handballabteilungsleiter Hans Schomberg, eine Damenhandball-Mannschaft zu gründen. Die beiden werden aktiv und gewinnen Karl Kuppstadt von der MT Melsungen. Dieser soll die Aufgabe des Trainers übernehmen und bringt zugleich drei seiner fünf Töchter mit zu den Grün-Weißen. Hans Schomberg bezahlt spontan den ersten Satz Trikots. Gleich in ihrer ersten Saison 1966/67 holt sich die SG die Kreismeisterschaft. 1970 steigt die Mannschaft in die Bezirksklasse auf, wird auf Anhieb Vizemeister und qualifiziert sich 1971 für die Verbandsliga. In der Saison 1973/74 erreicht man auch in der Verbandsliga Platz zwei, wodurch der Sprung in die neu gegründete Regionalliga Südwest (Staffel Nord) gelingt. Die Kirchhöferinnen spielen nun gegen so renommierte Vereine wie TSV Rot-Weiß Auerbach, TV Lützellinden, TV Vorwärts Frankfurt, PSV Grün-Weiß Frankfurt und VfB Gießen. Tragisch: Auf dem Weg zum Training verunglückt die 20-jährige Gerlinde Dehnhardt tödlich. Am Ende der Spielzeit muss die SG Kirchhof als Tabellenletzter mit 4:22 Punkten sofort wieder absteigen. Zwei Jahre später, 1976/77, spielt die SG nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft - nun mit allen fünf Töchtern des Trainers - wieder in der Regionalliga Südwest. Und der Mannschaft gelingt der Durchmarsch in die Bundesliga. 1977/78 schafft man dort mit 12:20 Punkten als siebtplatzierte von neun Mannschaften den Klassenerhalt. Ein Jahr später jedoch reichen 6:30 Punkte nicht, um die Klasse zu ha

Detailangaben zum Buch - Sport (Schwalm-Eder-Kreis)


EAN (ISBN-13): 9781158834532
ISBN (ISBN-10): 1158834535
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-03-17T18:01:16+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-17T18:01:16+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158834532

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-83453-5, 978-1-158-83453-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher