Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158834174 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,02, Mittelwert: € 16,02
...
Sport (Örebro Län)
(*)
Sport (Örebro Län) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158834179, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158834174

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27820 - TB/Wirtschaft/Allgemeines, Lexika, Geschichte], [SW: - Business & Economics / Labor], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg. Auszug: KB Karlskoga ist ein schwedischer Fußballverein aus Karlskoga. Die Männermannschaft des Klubs spielte ebenso wie die Vorgängervereine Karlskoga IF und IFK Bofors mehrere Spielzeiten in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse. Die Eishockeymannschaft machte sich 1978 als Bofors IK selbständig. Bei Einführung des schwedischen Ligasystems im Sommer 1928 wurde Karlskoga IF der dritten Liga zugeteilt. Schnell etablierte sich die Mannschaft im vorderen Teil der Tabelle und schaffte 1932 als Tabellenzweiter hinter Billingsfors IK den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. In der ersten Spielzeit in der höherklassigen Liga spielte der Klub gegen den Abstieg, der auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz vor Majornas IK und Degerfors IF vermieden wurde. In den folgenden Jahren ging es aufwärts: 1935 trennten vier Punkte Abstand zum Tabellenführer Gårda BK als Staffelzweiter in der Division 2 Västra von den Aufstiegsspielen zur Allsvenskan, ein Jahr später waren es zwei Punkte zu Billingsfors IK. Auch in den beiden anschließenden Jahren belegte der Klub zum Saisonende den zweiten Platz, der Abstand zum jeweiligen Tabellenführer Degerfors IF wuchs jedoch an. In den folgenden Jahren spielte Karlskoga IF weiters im vorderen Bereich mit, einzig 1940 und 1943 gelang erneut die Vizemeisterschaft. Mitte der 1940er Jahre rutschte der Klub dann in den Abstiegskampf ab, bis 1951 konnte jedoch die Klasse erhalten werden. Mit einem Punkt Rückstand auf den von Karlstads BIK belegten letzten Nicht-Abstiegsplatz verpasste die Mannschaft den Klassenerhalt und stieg gemeinsam mit Surahammars IF ab. Nachdem im ersten Jahr in der Drittklassigkeit als Tabellendritter hinter BK Derby und IK Sleipner der direkte Wiederaufstieg verpasst worden war, kehrte die Mannschaft im folgenden Jahr als Tabellenzweiter hinter Redbergslids IK in die zweite Liga zurück. Der neuerliche Aufenthalt von Karlskoga IF in der zweiten Liga währte drei Spielzeiten, ehe der Klub mitsamt SK Sifhälla wieder abstieg. Zunächst etabli Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg. Auszug: KB Karlskoga ist ein schwedischer Fußballverein aus Karlskoga. Die Männermannschaft des Klubs spielte ebenso wie die Vorgängervereine Karlskoga IF und IFK Bofors mehrere Spielzeiten in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse. Die Eishockeymannschaft machte sich 1978 als Bofors IK selbständig. Bei Einführung des schwedischen Ligasystems im Sommer 1928 wurde Karlskoga IF der dritten Liga zugeteilt. Schnell etablierte sich die Mannschaft im vorderen Teil der Tabelle und schaffte 1932 als Tabellenzweiter hinter Billingsfors IK den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. In der ersten Spielzeit in der höherklassigen Liga spielte der Klub gegen den Abstieg, der auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz vor Majornas IK und Degerfors IF vermieden wurde. In den folgenden Jahren ging es aufwärts: 1935 trennten vier Punkte Abstand zum Tabellenführer Gårda BK als Staffelzweiter in der Division 2 Västra von den Aufstiegsspielen zur Allsvenskan, ein Jahr später waren es zwei Punkte zu Billingsfors IK. Auch in den beiden anschließenden Jahren belegte der Klub zum Saisonende den zweiten Platz, der Abstand zum jeweiligen Tabellenführer Degerfors IF wuchs jedoch an. In den folgenden Jahren spielte Karlskoga IF weiters im vorderen Bereich mit, einzig 1940 und 1943 gelang erneut die Vizemeisterschaft. Mitte der 1940er Jahre rutschte der Klub dann in den Abstiegskampf ab, bis 1951 konnte jedoch die Klasse erhalten werden. Mit einem Punkt Rückstand auf den von Karlstads BIK belegten letzten Nicht-Abstiegsplatz verpasste die Mannschaft den Klassenerhalt und stieg gemeinsam mit Surahammars IF ab. Nachdem im ersten Jahr in der Drittklassigkeit als Tabellendritter hinter BK Derby und IK Sleipner der direkte Wiederaufstieg verpasst worden war, kehrte die Mannschaft im folgenden Jahr als Tabellenzweiter hinter Redbergslids IK in die zweite Liga zurück. Der neuerliche Aufenthalt von Karlskoga IF in der zweiten Liga währte drei Spielzeiten, ehe der Klub mitsamt SK Sifhälla wieder abstieg. Zunächst etabli

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Örebro Län) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sport (Örebro Län) - Taschenbuch

1978, ISBN: 9781158834174

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg. Auszug: KB Karlskoga ist ein schwedischer Fußballverein aus Karlskoga. Die Männermannschaft des Klubs spielte ebenso wie die Vorgängervereine Karlskoga IF und IFK Bofors mehrere Spielzeiten in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse. Die Eishockeymannschaft machte sich 1978 als Bofors IK selbständig. Bei Einführung des schwedischen Ligasystems im Sommer 1928 wurde Karlskoga IF der dritten Liga zugeteilt. Schnell etablierte sich die Mannschaft im vorderen Teil der Tabelle und schaffte 1932 als Tabellenzweiter hinter Billingsfors IK den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. In der ersten Spielzeit in der höherklassigen Liga spielte der Klub gegen den Abstieg, der auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz vor Majornas IK und Degerfors IF vermieden wurde. In den folgenden Jahren ging es aufwärts: 1935 trennten vier Punkte Abstand zum Tabellenführer Gårda BK als Staffelzweiter in der Division 2 Västra von den Aufstiegsspielen zur Allsvenskan, ein Jahr später waren es zwei Punkte zu Billingsfors IK. Auch in den beiden anschließenden Jahren belegte der Klub zum Saisonende den zweiten Platz, der Abstand zum jeweiligen Tabellenführer Degerfors IF wuchs jedoch an. In den folgenden Jahren spielte Karlskoga IF weiters im vorderen Bereich mit, einzig 1940 und 1943 gelang erneut die Vizemeisterschaft. Mitte der 1940er Jahre rutschte der Klub dann in den Abstiegskampf ab, bis 1951 konnte jedoch die Klasse erhalten werden. Mit einem Punkt Rückstand auf den von Karlstads BIK belegten letzten Nicht-Abstiegsplatz verpasste die Mannschaft den Klassenerhalt und stieg gemeinsam mit Surahammars IF ab. Nachdem im ersten Jahr in der Drittklassigkeit als Tabellendritter hinter BK Derby und IK Sleipner der direkte Wiederaufstieg verpasst worden war, kehrte die Mannschaft im folgenden Jahr als Tabellenzweiter hinter Redbergslids IK in die zweite Liga zurück. Der neuerliche Aufenthalt von Karlskoga IF in der zweiten Liga währte drei Spielzeiten, ehe der Klub mitsamt SK Sifhälla wieder abstieg. Zunächst etabliVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Örebro Län) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sport (Örebro Län) - Taschenbuch

1978, ISBN: 9781158834174

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg. Auszug: KB Karlskoga ist ein schwedischer Fußballverein aus Karlskoga. Die Männermannschaft des Klubs spielte ebenso wie die Vorgängervereine Karlskoga IF und IFK Bofors mehrere Spielzeiten in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse. Die Eishockeymannschaft machte sich 1978 als Bofors IK selbständig. Bei Einführung des schwedischen Ligasystems im Sommer 1928 wurde Karlskoga IF der dritten Liga zugeteilt. Schnell etablierte sich die Mannschaft im vorderen Teil der Tabelle und schaffte 1932 als Tabellenzweiter hinter Billingsfors IK den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. In der ersten Spielzeit in der höherklassigen Liga spielte der Klub gegen den Abstieg, der auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz vor Majornas IK und Degerfors IF vermieden wurde. In den folgenden Jahren ging es aufwärts: 1935 trennten vier Punkte Abstand zum Tabellenführer Gårda BK als Staffelzweiter in der Division 2 Västra von den Aufstiegsspielen zur Allsvenskan, ein Jahr später waren es zwei Punkte zu Billingsfors IK. Auch in den beiden anschließenden Jahren belegte der Klub zum Saisonende den zweiten Platz, der Abstand zum jeweiligen Tabellenführer Degerfors IF wuchs jedoch an. In den folgenden Jahren spielte Karlskoga IF weiters im vorderen Bereich mit, einzig 1940 und 1943 gelang erneut die Vizemeisterschaft. Mitte der 1940er Jahre rutschte der Klub dann in den Abstiegskampf ab, bis 1951 konnte jedoch die Klasse erhalten werden. Mit einem Punkt Rückstand auf den von Karlstads BIK belegten letzten Nicht-Abstiegsplatz verpasste die Mannschaft den Klassenerhalt und stieg gemeinsam mit Surahammars IF ab. Nachdem im ersten Jahr in der Drittklassigkeit als Tabellendritter hinter BK Derby und IK Sleipner der direkte Wiederaufstieg verpasst worden war, kehrte die Mannschaft im folgenden Jahr als Tabellenzweiter hinter Redbergslids IK in die zweite Liga zurück. Der neuerliche Aufenthalt von Karlskoga IF in der zweiten Liga währte drei Spielzeiten, ehe der Klub mitsamt SK Sifhälla wieder abstieg. Zunächst etabli Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Örebro Län) (KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg)
(*)
Sport (Örebro Län) (KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg) - neues Buch

ISBN: 1158834179

ID: 9781158834174

EAN: 9781158834174, ISBN: 1158834179 [SW:Labor ; Wirtschaft ; Allgemeines, Lexika, Geschichte ; Wirtschaft/Allgemeines, Lexika, Geschichte], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sport (Örebro Län)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: KB Karlskoga, Degerfors IF, Örebro SK, Bofors IK, BK Forward, Karlslunds IF, Behrn Arena, KIF Örebro, LIF Lindesberg. Auszug: KB Karlskoga ist ein schwedischer Fußballverein aus Karlskoga. Die Männermannschaft des Klubs spielte ebenso wie die Vorgängervereine Karlskoga IF und IFK Bofors mehrere Spielzeiten in der zweithöchsten schwedischen Spielklasse. Die Eishockeymannschaft machte sich 1978 als Bofors IK selbständig. Bei Einführung des schwedischen Ligasystems im Sommer 1928 wurde Karlskoga IF der dritten Liga zugeteilt. Schnell etablierte sich die Mannschaft im vorderen Teil der Tabelle und schaffte 1932 als Tabellenzweiter hinter Billingsfors IK den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. In der ersten Spielzeit in der höherklassigen Liga spielte der Klub gegen den Abstieg, der auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz vor Majornas IK und Degerfors IF vermieden wurde. In den folgenden Jahren ging es aufwärts: 1935 trennten vier Punkte Abstand zum Tabellenführer Gårda BK als Staffelzweiter in der Division 2 Västra von den Aufstiegsspielen zur Allsvenskan, ein Jahr später waren es zwei Punkte zu Billingsfors IK. Auch in den beiden anschließenden Jahren belegte der Klub zum Saisonende den zweiten Platz, der Abstand zum jeweiligen Tabellenführer Degerfors IF wuchs jedoch an. In den folgenden Jahren spielte Karlskoga IF weiters im vorderen Bereich mit, einzig 1940 und 1943 gelang erneut die Vizemeisterschaft. Mitte der 1940er Jahre rutschte der Klub dann in den Abstiegskampf ab, bis 1951 konnte jedoch die Klasse erhalten werden. Mit einem Punkt Rückstand auf den von Karlstads BIK belegten letzten Nicht-Abstiegsplatz verpasste die Mannschaft den Klassenerhalt und stieg gemeinsam mit Surahammars IF ab. Nachdem im ersten Jahr in der Drittklassigkeit als Tabellendritter hinter BK Derby und IK Sleipner der direkte Wiederaufstieg verpasst worden war, kehrte die Mannschaft im folgenden Jahr als Tabellenzweiter hinter Redbergslids IK in die zweite Liga zurück. Der neuerliche Aufenthalt von Karlskoga IF in der zweiten Liga währte drei Spielzeiten, ehe der Klub mitsamt SK Sifhälla wieder abstieg. Zunächst etabli

Detailangaben zum Buch - Sport (Örebro Län)


EAN (ISBN-13): 9781158834174
ISBN (ISBN-10): 1158834179
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-10T14:22:42+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-05T08:51:16+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158834174

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-83417-9, 978-1-158-83417-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher