Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158829811 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19,75 €, größter Preis: 25,77 €, Mittelwert: 23,53 €
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Quelle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Quelle:
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158829817

ID: 9395668066

[EAN: 9781158829811], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / PHYSICAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Kapitel: Feld- und Hallenhockeyverein aus Sachsen-Anhalt, Fußballverein aus Sachsen-Anhalt, Handballverein aus Sachsen-Anhalt, Sportverein (Halle (Saale)), Sportverein (Magdeburg), Tischtennisverein aus Sachsen-Anhalt, Verein im Fußballverband Sachsen-Anhalt, 1. FC Magdeburg, Germania Wernigerode, Wassersportverein Buckau-Fermersleben, Hallescher FC, Fermersleber SV 1895, 1. FC Lok Stendal, SV Halle, SC Magdeburg, MSV Eisleben, Turbine Halle, SV Union Halle-Neustadt, FC Grün-Weiß Wolfen, VfB Germania Halberstadt, ATV Gothia Halle, Eishockey in Halle, SV Stahl Thale, VfL Eintracht Bitterfeld, HSC 2000 Magdeburg, Schönebecker SV 1861, Blankenburger FV, MSC von 1896, VfL Halle 1896, 1. FC Weißenfels, ASG Vorwärts Dessau, SV Dessau 05, FC Einheit Wernigerode, BSV Halle-Ammendorf, TSG Calbe, Haldensleber SC, Magdeburger FFC, HSG Wissenschaft Halle, ESV Lok Südost Magdeburg, VfB Sangerhausen, FC Grün-Weiß Piesteritz, Magdeburger SV Börde 1949, 1. FC Zeitz, SV Eintracht Gommern, 1. FC Romonta Amsdorf, SG Union Sandersdorf, Schönebecker SC 1861, Naumburger BC 1920, Universitätssportverein Halle, SV Teuchern 1910, Dessau-Roßlauer HV, Chemie Volley Mitteldeutschland, Oscherslebener SC 1990, VfB 07 Klötze, Ruderclub Alt-Werder Magdeburg, SV Merseburg 99, SV 09 Staßfurt, SV Wacker Helbra, SV Eintracht Salzwedel 09, 1. FC Aschersleben, Preußen Magdeburg, Fortuna Magdeburg, 1. FC 1924 Nebra, Saxonia Tangermünde, TSV Völpke, TSV Leuna 1919, Cöthener FC Germania 03, VfB Preußen Greppin 1911, SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz, FSV Hettstedt, SV Braunsbedra, HC Aschersleben, Stahl Eisleben, Dessauer SV, Burger BC 08, Naumburger SV 05, SC Hellas Magdeburg, Viktoria Stendal, SV Halle Schwimmen, Grün-Weiß Ilsenburg, FuCC Cricket-Viktoria 1897 Magdeburg, Magdeburger FC Viktoria 1896, Borussia Halle, SV Concordia Nachterstedt, ASG Vorwärts Havelberg, Sportfreunde Halle, ASV Sangerhausen, Weißenfelser HV, Wasserball-Union Magdeburg, SV Köthen 02, Lokomotive Magdeburg, Osternienburger HC, HG 85 Köthen, SV Anhalt Bernburg, HC Einheit Halle, Magdeburger Sport-Vereinigung, Verband Hallescher Ballspiel-Vereine. Auszug: Der 1. FC Magdeburg (offiziell 1. FC Magdeburg e. V.; kurz 1. FCM, FCM oder der Club) ist ein Fußballverein aus Magdeburg, der am 22. Dezember 1965 durch die Ausgliederung der Fußballsektion aus dem SC Magdeburg gegründet wurde. Die Farben des ca. 1600 Mitglieder zählenden Vereins sind Blau und Weiß. Der FCM spielte von 1960 bis 1965 und 1966 bis 1991 in der höchsten Spielklasse des DDR-Fußballs, der DDR-Oberliga. Die Magdeburger wurden dreimal Meister und holten siebenmal den nationalen Pokal (FDGB-Pokal). Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte verbuchte der 1. FC Magdeburg 1974. Als einzige Mannschaft der DDR gewann der Club einen Europapokal, den Europapokal der Pokalsieger. Nach der Wende verpasste der FCM den Sprung in den Profifußball und spielte seither in der dritten oder vierten Liga. Die Heimspiele werden in der MDCC-Arena ausgetragen. Dort befinden sich das Trainingsgelände und das Nachwuchsleistungszentrum. In der Saison 2011/12 spielt die erste Mannschaft in der Regionalliga Nord. Historische Vereinslogos von Krupp-Gruson Magdeburg, Stahl Magdeburg, Motor Magdeburg, Motor Mitte Magdeburg (1. Reihe), SC Aufbau Magdeburg und zweimal SC Magdeburg (2. Reihe) und vier Versionen des 1. FC Magdeburg (3. Reihe): Mitte bis Ende der 1960er Jahre, klassisches Emblem zu DDR-Zeiten, 1990 kurzzeitig verwendet und mod. 108 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Quelle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Quelle:
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158829817

ID: 9395668066

[EAN: 9781158829811], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / PHYSICAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Kapitel: Feld- und Hallenhockeyverein aus Sachsen-Anhalt, Fußballverein aus Sachsen-Anhalt, Handballverein aus Sachsen-Anhalt, Sportverein (Halle (Saale)), Sportverein (Magdeburg), Tischtennisverein aus Sachsen-Anhalt, Verein im Fußballverband Sachsen-Anhalt, 1. FC Magdeburg, Germania Wernigerode, Wassersportverein Buckau-Fermersleben, Hallescher FC, Fermersleber SV 1895, 1. FC Lok Stendal, SV Halle, SC Magdeburg, MSV Eisleben, Turbine Halle, SV Union Halle-Neustadt, FC Grün-Weiß Wolfen, VfB Germania Halberstadt, ATV Gothia Halle, Eishockey in Halle, SV Stahl Thale, VfL Eintracht Bitterfeld, HSC 2000 Magdeburg, Schönebecker SV 1861, Blankenburger FV, MSC von 1896, VfL Halle 1896, 1. FC Weißenfels, ASG Vorwärts Dessau, SV Dessau 05, FC Einheit Wernigerode, BSV Halle-Ammendorf, TSG Calbe, Haldensleber SC, Magdeburger FFC, HSG Wissenschaft Halle, ESV Lok Südost Magdeburg, VfB Sangerhausen, FC Grün-Weiß Piesteritz, Magdeburger SV Börde 1949, 1. FC Zeitz, SV Eintracht Gommern, 1. FC Romonta Amsdorf, SG Union Sandersdorf, Schönebecker SC 1861, Naumburger BC 1920, Universitätssportverein Halle, SV Teuchern 1910, Dessau-Roßlauer HV, Chemie Volley Mitteldeutschland, Oscherslebener SC 1990, VfB 07 Klötze, Ruderclub Alt-Werder Magdeburg, SV Merseburg 99, SV 09 Staßfurt, SV Wacker Helbra, SV Eintracht Salzwedel 09, 1. FC Aschersleben, Preußen Magdeburg, Fortuna Magdeburg, 1. FC 1924 Nebra, Saxonia Tangermünde, TSV Völpke, TSV Leuna 1919, Cöthener FC Germania 03, VfB Preußen Greppin 1911, SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz, FSV Hettstedt, SV Braunsbedra, HC Aschersleben, Stahl Eisleben, Dessauer SV, Burger BC 08, Naumburger SV 05, SC Hellas Magdeburg, Viktoria Stendal, SV Halle Schwimmen, Grün-Weiß Ilsenburg, FuCC Cricket-Viktoria 1897 Magdeburg, Magdeburger FC Viktoria 1896, Borussia Halle, SV Concordia Nachterstedt, ASG Vorwärts Havelberg, Sportfreunde Halle, ASV Sangerhausen, Weißenfelser HV, Wasserball-Union Magdeburg, SV Köthen 02, Lokomotive Magdeburg, Osternienburger HC, HG 85 Köthen, SV Anhalt Bernburg, HC Einheit Halle, Magdeburger Sport-Vereinigung, Verband Hallescher Ballspiel-Vereine. Auszug: Der 1. FC Magdeburg (offiziell 1. FC Magdeburg e. V.; kurz 1. FCM, FCM oder der Club) ist ein Fußballverein aus Magdeburg, der am 22. Dezember 1965 durch die Ausgliederung der Fußballsektion aus dem SC Magdeburg gegründet wurde. Die Farben des ca. 1600 Mitglieder zählenden Vereins sind Blau und Weiß. Der FCM spielte von 1960 bis 1965 und 1966 bis 1991 in der höchsten Spielklasse des DDR-Fußballs, der DDR-Oberliga. Die Magdeburger wurden dreimal Meister und holten siebenmal den nationalen Pokal (FDGB-Pokal). Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte verbuchte der 1. FC Magdeburg 1974. Als einzige Mannschaft der DDR gewann der Club einen Europapokal, den Europapokal der Pokalsieger. Nach der Wende verpasste der FCM den Sprung in den Profifußball und spielte seither in der dritten oder vierten Liga. Die Heimspiele werden in der MDCC-Arena ausgetragen. Dort befinden sich das Trainingsgelände und das Nachwuchsleistungszentrum. In der Saison 2011/12 spielt die erste Mannschaft in der Regionalliga Nord. Historische Vereinslogos von Krupp-Gruson Magdeburg, Stahl Magdeburg, Motor Magdeburg, Motor Mitte Magdeburg (1. Reihe), SC Aufbau Magdeburg und zweimal SC Magdeburg (2. Reihe) und vier Versionen des 1. FC Magdeburg (3. Reihe): Mitte bis Ende der 1960er Jahre, klassisches Emblem zu DDR-Zeiten, 1990 kurzzeitig verwendet und mod. 108 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Quelle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Quelle:
Sportverein (Sachsen-Anhalt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158829817

ID: 9395668066

[EAN: 9781158829811], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], EDUCATION / PHYSICAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 106. Kapitel: Feld- und Hallenhockeyverein aus Sachsen-Anhalt, Fußballverein aus Sachsen-Anhalt, Handballverein aus Sachsen-Anhalt, Sportverein (Halle (Saale)), Sportverein (Magdeburg), Tischtennisverein aus Sachsen-Anhalt, Verein im Fußballverband Sachsen-Anhalt, 1. FC Magdeburg, Germania Wernigerode, Wassersportverein Buckau-Fermersleben, Hallescher FC, Fermersleber SV 1895, 1. FC Lok Stendal, SV Halle, SC Magdeburg, MSV Eisleben, Turbine Halle, SV Union Halle-Neustadt, FC Grün-Weiß Wolfen, VfB Germania Halberstadt, ATV Gothia Halle, Eishockey in Halle, SV Stahl Thale, VfL Eintracht Bitterfeld, HSC 2000 Magdeburg, Schönebecker SV 1861, Blankenburger FV, MSC von 1896, VfL Halle 1896, 1. FC Weißenfels, ASG Vorwärts Dessau, SV Dessau 05, FC Einheit Wernigerode, BSV Halle-Ammendorf, TSG Calbe, Haldensleber SC, Magdeburger FFC, HSG Wissenschaft Halle, ESV Lok Südost Magdeburg, VfB Sangerhausen, FC Grün-Weiß Piesteritz, Magdeburger SV Börde 1949, 1. FC Zeitz, SV Eintracht Gommern, 1. FC Romonta Amsdorf, SG Union Sandersdorf, Schönebecker SC 1861, Naumburger BC 1920, Universitätssportverein Halle, SV Teuchern 1910, Dessau-Roßlauer HV, Chemie Volley Mitteldeutschland, Oscherslebener SC 1990, VfB 07 Klötze, Ruderclub Alt-Werder Magdeburg, SV Merseburg 99, SV 09 Staßfurt, SV Wacker Helbra, SV Eintracht Salzwedel 09, 1. FC Aschersleben, Preußen Magdeburg, Fortuna Magdeburg, 1. FC 1924 Nebra, Saxonia Tangermünde, TSV Völpke, TSV Leuna 1919, Cöthener FC Germania 03, VfB Preußen Greppin 1911, SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz, FSV Hettstedt, SV Braunsbedra, HC Aschersleben, Stahl Eisleben, Dessauer SV, Burger BC 08, Naumburger SV 05, SC Hellas Magdeburg, Viktoria Stendal, SV Halle Schwimmen, Grün-Weiß Ilsenburg, FuCC Cricket-Viktoria 1897 Magdeburg, Magdeburger FC Viktoria 1896, Borussia Halle, SV Concordia Nachterstedt, ASG Vorwärts Havelberg, Sportfreunde Halle, ASV Sangerhausen, Weißenfelser HV, Wasserball-Union Magdeburg, SV Köthen 02, Lokomotive Magdeburg, Osternienburger HC, HG 85 Köthen, SV Anhalt Bernburg, HC Einheit Halle, Magdeburger Sport-Vereinigung, Verband Hallescher Ballspiel-Vereine. Auszug: Der 1. FC Magdeburg (offiziell 1. FC Magdeburg e. V.; kurz 1. FCM, FCM oder der Club) ist ein Fußballverein aus Magdeburg, der am 22. Dezember 1965 durch die Ausgliederung der Fußballsektion aus dem SC Magdeburg gegründet wurde. Die Farben des ca. 1600 Mitglieder zählenden Vereins sind Blau und Weiß. Der FCM spielte von 1960 bis 1965 und 1966 bis 1991 in der höchsten Spielklasse des DDR-Fußballs, der DDR-Oberliga. Die Magdeburger wurden dreimal Meister und holten siebenmal den nationalen Pokal (FDGB-Pokal). Den größten Erfolg der Vereinsgeschichte verbuchte der 1. FC Magdeburg 1974. Als einzige Mannschaft der DDR gewann der Club einen Europapokal, den Europapokal der Pokalsieger. Nach der Wende verpasste der FCM den Sprung in den Profifußball und spielte seither in der dritten oder vierten Liga. Die Heimspiele werden in der MDCC-Arena ausgetragen. Dort befinden sich das Trainingsgelände und das Nachwuchsleistungszentrum. In der Saison 2011/12 spielt die erste Mannschaft in der Regionalliga Nord. Historische Vereinslogos von Krupp-Gruson Magdeburg, Stahl Magdeburg, Motor Magdeburg, Motor Mitte Magdeburg (1. Reihe), SC Aufbau Magdeburg und zweimal SC Magdeburg (2. Reihe) und vier Versionen des 1. FC Magdeburg (3. Reihe): Mitte bis Ende der 1960er Jahre, klassisches Emblem zu DDR-Zeiten, 1990 kurzzeitig verwendet und mod. 108 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportverein (Sachsen-Anhalt): Feld- Und Hallenhockeyverein Aus Sachsen-Anhalt, Fu Ballverein Aus Sachsen-Anhalt (Paperback) - Bücher Gruppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bücher Gruppe:
Sportverein (Sachsen-Anhalt): Feld- Und Hallenhockeyverein Aus Sachsen-Anhalt, Fu Ballverein Aus Sachsen-Anhalt (Paperback) - Taschenbuch

ISBN: 1158829817

ID: 8956473651

[EAN: 9781158829811], Neubuch, Paperback. Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 106. Nicht dargestellt. Kapitel: Feld- und Hallenhockeyve.Shipping may be from our UK, US or Australian warehouse depending on stock availability. This item is printed on demand. 108 pages. 0.209

Neues Buch Abebooks.de
ABC Books, Lowfield Heath, CRAWL, United Kingdom [9235530] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.62
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportverein (Sachsen-Anhalt). Feld- Und Hallenhockeyverein Aus Sachsen-Anhalt, Fu Ballverein Aus Sachsen-Anhalt - Bucher Gruppe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bucher Gruppe:
Sportverein (Sachsen-Anhalt). Feld- Und Hallenhockeyverein Aus Sachsen-Anhalt, Fu Ballverein Aus Sachsen-Anhalt - neues Buch

2011, ISBN: 1158829817

ID: 10764121111

[EAN: 9781158829811], Neubuch, [PU: Books LLC, Wiki Series], Language: eng, ger. Print On Demand.

Neues Buch Abebooks.de
Deastore, Roma, ROMA, Italy [50723639] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sportverein (Sachsen-Anhalt)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: SV Union Halle-Neustadt, TSG Calbe, VC Bad Dürrenberg/Spergau, Oscherslebener SC 1990, SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz, Wasserball-Union Magdeburg, ASV Sangerhausen, Magdeburger Sport-Vereinigung. Auszug: Der SV Union Halle-Neustadt e.V. ist ein Sportverein in Halle (Saale), der überregional durch die Erfolge seiner Frauenhandballmannschaft bekannt wurde. Insgesamt ist der Verein in vier Abteilungen gegliedert: Handball, Kegeln, Gymnastik, Freizeitsport. Die Handballerinnen spielen in der 2. Handball-Bundesliga Nord. Seit 1991/92 gehören die Union-Handballerinnen der 2. Bundesliga an, für die sie sich als Vizemeister der (zweiten) DDR-Liga Süd qualifiziert hatten. Mit einer Ausnahme: 1998/99 spielten die Wildcats, wie sich die Mannschaft auch nennt, eine Saison lang in der 1. Bundesliga. Nach einem vielversprechenden Einstand mit Platz fünf waren die ersten Jahre in der 2. Bundesliga geprägt vom Abstiegskampf, den man mit viel Glück und den Rückzug anderer Vereine bestand. So reichten beispielsweise 1992/93 5:35 Punkte, um die Klasse zu halten, da die klar besser platzierten Bayer Leverkusen II (18:22) und BSG Halloren Halle (16:24) ihre Mannschaften zurückzogen. Nach einer kontinuierlichen Steigerung gelang 1997/98 als Vizemeister der Aufstieg in die 1. Bundesliga, die man aber nach einem Jahr wieder verlassen musste. 2001/02 wären die Wildcats fast in die Regionalliga abgestiegen, doch konnte man sich in den Relegationsspielen gegen den Süd-Vertreter TV Ortenberg (25:23, 18:15) behaupten. Seither ist die Mannschaft regelmäßig in der Spitzengruppe vertreten. In der Saison 2004/05 wurde der Aufstiegsmodus geändert. Mit 47:9 Punkten wurden der SV Union zwar Meister der 2. Bundesliga Nord, in den Aufstiegs-Play-Offs unterlag die Mannschaft jedoch dem Thüringer HC. Seitdem waren die Wildcats vier Mal in den Aufstiegs-Play-Offs vertreten. 2003 wurde die weibliche B-Jugend Deutscher Meister.

Detailangaben zum Buch - Sportverein (Sachsen-Anhalt)


EAN (ISBN-13): 9781158829811
ISBN (ISBN-10): 1158829817
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 01.10.2010 20:47:18
Buch zuletzt gefunden am 20.07.2014 10:44:02
ISBN/EAN: 9781158829811

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-82981-7, 978-1-158-82981-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher