Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158827206 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,71, größter Preis: € 18,81, Mittelwert: € 17,62
...
Sportstätte in Paris
(*)
Sportstätte in Paris - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158827202, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158827206

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25850 - TB/Architektur], [SW: - Architecture / History / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin. Auszug: Das Stade Charléty ist ein Mehrzweckstadion mit Leichtathletikanlage in der französischen Hauptstadt Paris. Hauptsächlich wird es für Fußball und Rugby genutzt. Nach dem Prinzenparkstadion ist es das zweitgrößte Stadion von Paris. Es bietet heute 20.000 Sitzplätze, die rundum überdacht sind. Das Stadion liegt zwischen dem Boulevard Kellermann und dem Pariser Autobahnring. Hinter der Gegentribüne liegt der Friedhof Cimetiere Parisien de Gentilly. Zu dem Sportzentrum gehört auch die Sporthalle Salle Charpy mit 1.500 Plätzen. Des Weiteren gibt es acht Tennis- und vier Squashplätze, ein Fußballfeld, ein Fitnessraum, Sauna, Trainingsmöglichkeiten für verschiedene Sportarten wie Dojo und Turnen, Konferenz- und Tagungsräume und Restaurants. Das französische Haus des Sports ist hier genauso ansässig wie der französische Leichtathletik-Verband und das nationale Olympische Komitee von Frankreich, die hier ihre Büros haben. Die von Bernhard Zehrfuss entworfene Sportstätte wurde 1939 eröffnet. Benannt ist es nach dem französischen Historiker Sebastien Charlety. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute man eine Holztribüne, Umkleidekabinen und ein Clubhaus. Der französische Leichtathlet Michel Jazy stellte am 14. Juni 1962 mit 5:01,5 Min. einen neuen Weltrekord über 2.000 Meter auf. Am 27. Mai 1968 kam während der Pariser Maiunruhen der Studentenverband Union nationale des étudiants de France mit 30.000 bis 50.000 Menschen im Stadion zusammen. Am 17. Juli 1980 stellte der französische Stabhochspringer Philippe Houvion mit 5,77 Meter einen neuen Weltrekord auf. Mitte der 1980er Jahre wurde das Spielfeld des Stadions gesperrt, da der Boden von einem Virus kontaminiert war. Das Erdreich wurde mehr als einen Meter tief abgetragen, wegen der hohen Kosten aber nicht wieder ersetzt. Nachdem in der Sportstätte nur noch Leichtathletik stattfinden konnte, verfiel das Stadion zunehmend und wurde 1989 abgerissen. Die heutige Arena wurde von Henri Gaudin und seinem Sohn Bruno Gaudin entworfen. Für d Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin. Auszug: Das Stade Charléty ist ein Mehrzweckstadion mit Leichtathletikanlage in der französischen Hauptstadt Paris. Hauptsächlich wird es für Fußball und Rugby genutzt. Nach dem Prinzenparkstadion ist es das zweitgrößte Stadion von Paris. Es bietet heute 20.000 Sitzplätze, die rundum überdacht sind. Das Stadion liegt zwischen dem Boulevard Kellermann und dem Pariser Autobahnring. Hinter der Gegentribüne liegt der Friedhof Cimetiere Parisien de Gentilly. Zu dem Sportzentrum gehört auch die Sporthalle Salle Charpy mit 1.500 Plätzen. Des Weiteren gibt es acht Tennis- und vier Squashplätze, ein Fußballfeld, ein Fitnessraum, Sauna, Trainingsmöglichkeiten für verschiedene Sportarten wie Dojo und Turnen, Konferenz- und Tagungsräume und Restaurants. Das französische Haus des Sports ist hier genauso ansässig wie der französische Leichtathletik-Verband und das nationale Olympische Komitee von Frankreich, die hier ihre Büros haben. Die von Bernhard Zehrfuss entworfene Sportstätte wurde 1939 eröffnet. Benannt ist es nach dem französischen Historiker Sebastien Charlety. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute man eine Holztribüne, Umkleidekabinen und ein Clubhaus. Der französische Leichtathlet Michel Jazy stellte am 14. Juni 1962 mit 5:01,5 Min. einen neuen Weltrekord über 2.000 Meter auf. Am 27. Mai 1968 kam während der Pariser Maiunruhen der Studentenverband Union nationale des étudiants de France mit 30.000 bis 50.000 Menschen im Stadion zusammen. Am 17. Juli 1980 stellte der französische Stabhochspringer Philippe Houvion mit 5,77 Meter einen neuen Weltrekord auf. Mitte der 1980er Jahre wurde das Spielfeld des Stadions gesperrt, da der Boden von einem Virus kontaminiert war. Das Erdreich wurde mehr als einen Meter tief abgetragen, wegen der hohen Kosten aber nicht wieder ersetzt. Nachdem in der Sportstätte nur noch Leichtathletik stattfinden konnte, verfiel das Stadion zunehmend und wurde 1989 abgerissen. Die heutige Arena wurde von Henri Gaudin und seinem Sohn Bruno Gaudin entworfen. Für d

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin)
(*)
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin) - neues Buch

ISBN: 1158827202

ID: 9781158827206

EAN: 9781158827206, ISBN: 1158827202 [SW:Architektur ; General ; History ; History / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin)
(*)
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin) - neues Buch

ISBN: 1158827202

ID: 9781158827206

EAN: 9781158827206, ISBN: 1158827202 [SW:Architektur ; General ; History ; History / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin)
(*)
Sportstätte in Paris (Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin) - neues Buch

ISBN: 1158827202

ID: 9781158827206

EAN: 9781158827206, ISBN: 1158827202 [SW:Architektur ; General ; History ; History / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sportstätte in Paris
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Stade Charléty, Stade Pershing, Prinzenparkstadion, Palais Omnisports de Paris-Bercy, Stade Jean-Bouin, Stade Dejeurine, Vélodrome de Vincennes, Pferderennbahn Longchamp, Stade Pierre de Coubertin. Auszug: Das Stade Charléty ist ein Mehrzweckstadion mit Leichtathletikanlage in der französischen Hauptstadt Paris. Hauptsächlich wird es für Fußball und Rugby genutzt. Nach dem Prinzenparkstadion ist es das zweitgrößte Stadion von Paris. Es bietet heute 20.000 Sitzplätze, die rundum überdacht sind. Das Stadion liegt zwischen dem Boulevard Kellermann und dem Pariser Autobahnring. Hinter der Gegentribüne liegt der Friedhof Cimetiere Parisien de Gentilly. Zu dem Sportzentrum gehört auch die Sporthalle Salle Charpy mit 1.500 Plätzen. Des Weiteren gibt es acht Tennis- und vier Squashplätze, ein Fußballfeld, ein Fitnessraum, Sauna, Trainingsmöglichkeiten für verschiedene Sportarten wie Dojo und Turnen, Konferenz- und Tagungsräume und Restaurants. Das französische Haus des Sports ist hier genauso ansässig wie der französische Leichtathletik-Verband und das nationale Olympische Komitee von Frankreich, die hier ihre Büros haben. Die von Bernhard Zehrfuss entworfene Sportstätte wurde 1939 eröffnet. Benannt ist es nach dem französischen Historiker Sebastien Charlety. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute man eine Holztribüne, Umkleidekabinen und ein Clubhaus. Der französische Leichtathlet Michel Jazy stellte am 14. Juni 1962 mit 5:01,5 Min. einen neuen Weltrekord über 2.000 Meter auf. Am 27. Mai 1968 kam während der Pariser Maiunruhen der Studentenverband Union nationale des étudiants de France mit 30.000 bis 50.000 Menschen im Stadion zusammen. Am 17. Juli 1980 stellte der französische Stabhochspringer Philippe Houvion mit 5,77 Meter einen neuen Weltrekord auf. Mitte der 1980er Jahre wurde das Spielfeld des Stadions gesperrt, da der Boden von einem Virus kontaminiert war. Das Erdreich wurde mehr als einen Meter tief abgetragen, wegen der hohen Kosten aber nicht wieder ersetzt. Nachdem in der Sportstätte nur noch Leichtathletik stattfinden konnte, verfiel das Stadion zunehmend und wurde 1989 abgerissen. Die heutige Arena wurde von Henri Gaudin und seinem Sohn Bruno Gaudin entworfen. Für d

Detailangaben zum Buch - Sportstätte in Paris


EAN (ISBN-13): 9781158827206
ISBN (ISBN-10): 1158827202
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-27T14:51:09+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-12T21:16:03+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158827206

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-82720-2, 978-1-158-82720-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher