Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158824113 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 15,12
...
Speicherkraftwerk in Russland
(*)
Speicherkraftwerk in Russland - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158824114, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158824113

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 26820 - TB/Technik allgemein], [SW: - Technology & Engineering / History], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Sajano-Schuschensker Stausee, Krasnojarsker Stausee, Bratsker Stausee, Kuibyschewer Stausee, Bureja-Talsperre, Bogutschanystausee, Wasserkraftwerk Turuchansk, Wasserkraftwerk Ust-Chantaika, Wolgograder Stausee, Iwankowoer Stausee, Ust-Ilimsker Stausee. Auszug: Der Sajano-Schuschensker Stausee (russ. ) besitzt mit dem Wasserkraftwerk Sajano-Schuschenskaja GES () am Jenissei oberhalb der zu Sajanogorsk gehörenden Siedlung Tscherjomuschki das größte Wasserkraftwerk Russlands. Betreiber des Kraftwerks ist RusHydro. Der Stausee liegt in der Republik Chakassien, der Region Krasnojarsk und der Republik Tuwa im Süden Mittelsibiriens. Stausee und Kraftwerk wurden nach dem umliegenden Sajangebirge sowie dem insbesondere in der sowjetischen Periode symbolträchtigen Ort Schuschenskoje benannt, in dem sich Staatsgründer Lenin von 1897 bis 1900 in der Verbannung befand. Schuschenskoje liegt jedoch flussabwärts knapp 70 km Luftlinie von der Staumauer entfernt im Gebirgsvorland. Die Staumauer vom UnterwasserDie Bogengewichtsmauer ist 242 m hoch und 1066 m lang. Die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk beträgt 220 m. 9.075.000 m³ Beton wurden verbaut. Die gestaute Wasserfläche im normalen Stauzustand bei beträgt 621 km², das Einzugsgebiet 179.900 km². 35.600 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 2717 Häuser wurden geflutet. Der See ist 320 km lang, stellenweise mehr als 10 km breit und 113 m tief. Die Staumauer ist eine Bogengewichtsmauer ähnlich der Hoover-Staumauer in den USA. Sie ist jedoch 20 m höher als diese. Die Staumauer ist eine der 20 höchsten Talsperren der Erde. Der über 300 km lange, aber schmale Sajano-Schuschensker Stausee ist nach unterschiedlichen Angaben 521 oder 142 km² groß. Sein Stauinhalt beträgt 31,3 Milliarden Kubikmeter. Weiter unterhalb am Jenissei liegt ein weiterer großer Stausee, der Krasnojarsker Stausee. Die Kraftwerksleistung beträgt 6400 Megawatt und pro Jahr werden etwa 25 Milliarden kWh produziert. Das ist dreimal mehr als Chakassien benötigt. Das Kraftwerk wurde 1963-1988 gebaut und ging 1978 ans Netz, um die Aluminiumproduktion mit Strom zu versorgen. Der damalige Präsident Russlands, Boris Jelzin, privatisierte 1993 das Wasserkraftwerk. Damals musste Chakassien auf seinen Teil der Aktien verzichten Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Sajano-Schuschensker Stausee, Krasnojarsker Stausee, Bratsker Stausee, Kuibyschewer Stausee, Bureja-Talsperre, Bogutschanystausee, Wasserkraftwerk Turuchansk, Wasserkraftwerk Ust-Chantaika, Wolgograder Stausee, Iwankowoer Stausee, Ust-Ilimsker Stausee. Auszug: Der Sajano-Schuschensker Stausee (russ. ) besitzt mit dem Wasserkraftwerk Sajano-Schuschenskaja GES () am Jenissei oberhalb der zu Sajanogorsk gehörenden Siedlung Tscherjomuschki das größte Wasserkraftwerk Russlands. Betreiber des Kraftwerks ist RusHydro. Der Stausee liegt in der Republik Chakassien, der Region Krasnojarsk und der Republik Tuwa im Süden Mittelsibiriens. Stausee und Kraftwerk wurden nach dem umliegenden Sajangebirge sowie dem insbesondere in der sowjetischen Periode symbolträchtigen Ort Schuschenskoje benannt, in dem sich Staatsgründer Lenin von 1897 bis 1900 in der Verbannung befand. Schuschenskoje liegt jedoch flussabwärts knapp 70 km Luftlinie von der Staumauer entfernt im Gebirgsvorland. Die Staumauer vom UnterwasserDie Bogengewichtsmauer ist 242 m hoch und 1066 m lang. Die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk beträgt 220 m. 9.075.000 m³ Beton wurden verbaut. Die gestaute Wasserfläche im normalen Stauzustand bei beträgt 621 km², das Einzugsgebiet 179.900 km². 35.600 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 2717 Häuser wurden geflutet. Der See ist 320 km lang, stellenweise mehr als 10 km breit und 113 m tief. Die Staumauer ist eine Bogengewichtsmauer ähnlich der Hoover-Staumauer in den USA. Sie ist jedoch 20 m höher als diese. Die Staumauer ist eine der 20 höchsten Talsperren der Erde. Der über 300 km lange, aber schmale Sajano-Schuschensker Stausee ist nach unterschiedlichen Angaben 521 oder 142 km² groß. Sein Stauinhalt beträgt 31,3 Milliarden Kubikmeter. Weiter unterhalb am Jenissei liegt ein weiterer großer Stausee, der Krasnojarsker Stausee. Die Kraftwerksleistung beträgt 6400 Megawatt und pro Jahr werden etwa 25 Milliarden kWh produziert. Das ist dreimal mehr als Chakassien benötigt. Das Kraftwerk wurde 1963-1988 gebaut und ging 1978 ans Netz, um die Aluminiumproduktion mit Strom zu versorgen. Der damalige Präsident Russlands, Boris Jelzin, privatisierte 1993 das Wasserkraftwerk. Damals musste Chakassien auf seinen Teil der Aktien verzichten

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Speicherkraftwerk in Russland - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Speicherkraftwerk in Russland - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781158824113

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Sajano-Schuschensker Stausee, Krasnojarsker Stausee, Bratsker Stausee, Kuibyschewer Stausee, Bureja-Talsperre, Bogutschanystausee, Wasserkraftwerk Turuchansk, Wasserkraftwerk Ust-Chantaika, Wolgograder Stausee, Iwankowoer Stausee, Ust-Ilimsker Stausee. Auszug: Der Sajano-Schuschensker Stausee (russ. ) besitzt mit dem Wasserkraftwerk Sajano-Schuschenskaja GES () am Jenissei oberhalb der zu Sajanogorsk gehörenden Siedlung Tscherjomuschki das größte Wasserkraftwerk Russlands. Betreiber des Kraftwerks ist RusHydro. Der Stausee liegt in der Republik Chakassien, der Region Krasnojarsk und der Republik Tuwa im Süden Mittelsibiriens. Stausee und Kraftwerk wurden nach dem umliegenden Sajangebirge sowie dem insbesondere in der sowjetischen Periode symbolträchtigen Ort Schuschenskoje benannt, in dem sich Staatsgründer Lenin von 1897 bis 1900 in der Verbannung befand. Schuschenskoje liegt jedoch flussabwärts knapp 70 km Luftlinie von der Staumauer entfernt im Gebirgsvorland. Die Staumauer vom UnterwasserDie Bogengewichtsmauer ist 242 m hoch und 1066 m lang. Die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk beträgt 220 m. 9.075.000 m³ Beton wurden verbaut. Die gestaute Wasserfläche im normalen Stauzustand bei beträgt 621 km², das Einzugsgebiet 179.900 km². 35.600 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 2717 Häuser wurden geflutet. Der See ist 320 km lang, stellenweise mehr als 10 km breit und 113 m tief. Die Staumauer ist eine Bogengewichtsmauer ähnlich der Hoover-Staumauer in den USA. Sie ist jedoch 20 m höher als diese. Die Staumauer ist eine der 20 höchsten Talsperren der Erde. Der über 300 km lange, aber schmale Sajano-Schuschensker Stausee ist nach unterschiedlichen Angaben 521 oder 142 km² groß. Sein Stauinhalt beträgt 31,3 Milliarden Kubikmeter. Weiter unterhalb am Jenissei liegt ein weiterer großer Stausee, der Krasnojarsker Stausee. Die Kraftwerksleistung beträgt 6400 Megawatt und pro Jahr werden etwa 25 Milliarden kWh produziert. Das ist dreimal mehr als Chakassien benötigt. Das Kraftwerk wurde 1963-1988 gebaut und ging 1978 ans Netz, um die Aluminiumproduktion mit Strom zu versorgen. Der damalige Präsident Russlands, Boris Jelzin, privatisierte 1993 das Wasserkraftwerk. Damals musste Chakassien auf seinen Teil der Aktien verzichten Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Speicherkraftwerk in Russland - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Speicherkraftwerk in Russland - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781158824113

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Sajano-Schuschensker Stausee, Krasnojarsker Stausee, Bratsker Stausee, Kuibyschewer Stausee, Bureja-Talsperre, Bogutschanystausee, Wasserkraftwerk Turuchansk, Wasserkraftwerk Ust-Chantaika, Wolgograder Stausee, Iwankowoer Stausee, Ust-Ilimsker Stausee. Auszug: Der Sajano-Schuschensker Stausee (russ. ) besitzt mit dem Wasserkraftwerk Sajano-Schuschenskaja GES () am Jenissei oberhalb der zu Sajanogorsk gehörenden Siedlung Tscherjomuschki das größte Wasserkraftwerk Russlands. Betreiber des Kraftwerks ist RusHydro. Der Stausee liegt in der Republik Chakassien, der Region Krasnojarsk und der Republik Tuwa im Süden Mittelsibiriens. Stausee und Kraftwerk wurden nach dem umliegenden Sajangebirge sowie dem insbesondere in der sowjetischen Periode symbolträchtigen Ort Schuschenskoje benannt, in dem sich Staatsgründer Lenin von 1897 bis 1900 in der Verbannung befand. Schuschenskoje liegt jedoch flussabwärts knapp 70 km Luftlinie von der Staumauer entfernt im Gebirgsvorland. Die Staumauer vom UnterwasserDie Bogengewichtsmauer ist 242 m hoch und 1066 m lang. Die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk beträgt 220 m. 9.075.000 m³ Beton wurden verbaut. Die gestaute Wasserfläche im normalen Stauzustand bei beträgt 621 km², das Einzugsgebiet 179.900 km². 35.600 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 2717 Häuser wurden geflutet. Der See ist 320 km lang, stellenweise mehr als 10 km breit und 113 m tief. Die Staumauer ist eine Bogengewichtsmauer ähnlich der Hoover-Staumauer in den USA. Sie ist jedoch 20 m höher als diese. Die Staumauer ist eine der 20 höchsten Talsperren der Erde. Der über 300 km lange, aber schmale Sajano-Schuschensker Stausee ist nach unterschiedlichen Angaben 521 oder 142 km² groß. Sein Stauinhalt beträgt 31,3 Milliarden Kubikmeter. Weiter unterhalb am Jenissei liegt ein weiterer großer Stausee, der Krasnojarsker Stausee. Die Kraftwerksleistung beträgt 6400 Megawatt und pro Jahr werden etwa 25 Milliarden kWh produziert. Das ist dreimal mehr als Chakassien benötigt. Das Kraftwerk wurde 1963-1988 gebaut und ging 1978 ans Netz, um die Aluminiumproduktion mit Strom zu versorgen. Der damalige Präsident Russlands, Boris Jelzin, privatisierte 1993 das Wasserkraftwerk. Damals musste Chakassien auf seinen Teil der Aktien verzichten Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Speicherkraftwerk in Russland

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Sajano-Schuschensker Stausee, Krasnojarsker Stausee, Bratsker Stausee, Kuibyschewer Stausee, Bureja-Talsperre, Bogutschanystausee, Wasserkraftwerk Turuchansk, Wasserkraftwerk Ust-Chantaika, Wolgograder Stausee, Iwankowoer Stausee, Ust-Ilimsker Stausee. Auszug: Der Sajano-Schuschensker Stausee (russ. ) besitzt mit dem Wasserkraftwerk Sajano-Schuschenskaja GES () am Jenissei oberhalb der zu Sajanogorsk gehörenden Siedlung Tscherjomuschki das größte Wasserkraftwerk Russlands. Betreiber des Kraftwerks ist RusHydro. Der Stausee liegt in der Republik Chakassien, der Region Krasnojarsk und der Republik Tuwa im Süden Mittelsibiriens. Stausee und Kraftwerk wurden nach dem umliegenden Sajangebirge sowie dem insbesondere in der sowjetischen Periode symbolträchtigen Ort Schuschenskoje benannt, in dem sich Staatsgründer Lenin von 1897 bis 1900 in der Verbannung befand. Schuschenskoje liegt jedoch flussabwärts knapp 70 km Luftlinie von der Staumauer entfernt im Gebirgsvorland. Die Staumauer vom UnterwasserDie Bogengewichtsmauer ist 242 m hoch und 1066 m lang. Die Fallhöhe des Wassers bis zum Kraftwerk beträgt 220 m. 9.075.000 m³ Beton wurden verbaut. Die gestaute Wasserfläche im normalen Stauzustand bei beträgt 621 km², das Einzugsgebiet 179.900 km². 35.600 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 2717 Häuser wurden geflutet. Der See ist 320 km lang, stellenweise mehr als 10 km breit und 113 m tief. Die Staumauer ist eine Bogengewichtsmauer ähnlich der Hoover-Staumauer in den USA. Sie ist jedoch 20 m höher als diese. Die Staumauer ist eine der 20 höchsten Talsperren der Erde. Der über 300 km lange, aber schmale Sajano-Schuschensker Stausee ist nach unterschiedlichen Angaben 521 oder 142 km² groß. Sein Stauinhalt beträgt 31,3 Milliarden Kubikmeter. Weiter unterhalb am Jenissei liegt ein weiterer großer Stausee, der Krasnojarsker Stausee. Die Kraftwerksleistung beträgt 6400 Megawatt und pro Jahr werden etwa 25 Milliarden kWh produziert. Das ist dreimal mehr als Chakassien benötigt. Das Kraftwerk wurde 1963-1988 gebaut und ging 1978 ans Netz, um die Aluminiumproduktion mit Strom zu versorgen. Der damalige Präsident Russlands, Boris Jelzin, privatisierte 1993 das Wasserkraftwerk. Damals musste Chakassien auf seinen Teil der Aktien verzichten

Detailangaben zum Buch - Speicherkraftwerk in Russland


EAN (ISBN-13): 9781158824113
ISBN (ISBN-10): 1158824114
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-21T22:44:10+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-28T04:50:10+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158824113

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-82411-4, 978-1-158-82411-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher