Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158820368 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,88
...
Snowboarder (Finnland)
(*)
Snowboarder (Finnland) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158820364, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158820368

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 24440 - TB/Wintersport], [SW: - Sports & Recreation / Winter Sports], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute Er Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute Er

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Snowboarder (Finnland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Snowboarder (Finnland) - Taschenbuch

1988, ISBN: 9781158820368

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute Er Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Snowboarder (Finnland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Snowboarder (Finnland) - Taschenbuch

1988, ISBN: 9781158820368

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute Er Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Snowboarder (Finnland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Snowboarder (Finnland) - Taschenbuch

2009, ISBN: 9781158820368

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute ErVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Snowboarder (Finnland)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Peetu Piiroinen, Petja Piiroinen, Antti Autti, Eero Ettala, Risto Mattila, Markku Koski, Janne Korpi. Auszug: Peetu Piiroinen (* 15. Februar 1988 in Hyvinkää) ist ein finnischer Snowboarder. Seit 1997 fährt Piiroinen Snowboard, doch erst im Februar 2003 startete er bei den FIS-Juniorenweltmeisterschaften erstmals international. Noch in jener Saison war er auch zum ersten Mal für den Weltcup nominiert, ging aber nicht an den Start. Während er im Winter 2003/2004 keine größeren Erfolge erreichen konnte, war die darauf folgende Saison 2004/05 erfolgreich für Piiroinen, dem es gelang einen Weltcup im Big Air als Zweiter auf dem Podium zu beenden und der zudem das European Youth Olympic Festival in seiner zweiten Disziplin Halfpipe gewann. Auch im Weltcup 2005/06 ging Piiroinen an den Start, allerdings erreichte er in den FIS-Wettkämpfen keinen Sieg. In der Saison nahm der Finne jedoch auch erstmals an einem TTR-Wettbewerb, den Burton European Open, teil und gewann einen Wettkampf im Slopestyle, außerdem wurde er finnischer Meister. Im Weltcup 2006/07 gelang Piiroinen sein erster Sieg, dies konnte er noch zweimal wiederholen, sodass er am Ende der Saison zwei Weltcupsiege im Big Air und einen in der Halfpipe zu Buche stehen hatte. In dieser Saison wurde er außerdem Sieger im Big Air-Weltcup und Dritter im Gesamtweltcup. Seinen finnischen Meistertitel konnte er jedoch ebenso wenig verteidigen wie seinen Triumph bei den Burton European Open. Auch bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2007 kam er nicht auf das Podium. Obwohl Piiroinen in der nächsten Saison nur bei insgesamt vier Weltcuprennen startete, erreichte er einen Weltcuperfolg im Big Air und einen weiteren Podestplatz im Halfpipe. Er konzentrierte sich mehr auf die TTR-Tour, wo er einen Sieg errang und nach weiteren Podestplätzen Gesamtdritter wurde. In den Weltcup 2008/09 startete Piiroinen mit einem Sieg im ersten Big Air-Wettbewerb. Die TTR-Saison 2008/09 beendete mit 940,57 Punkten als TTR-Weltmeister.. Auch in der darauffolgenden Saison 2009/10 konnte Piiroinen auf der TTR-Tour den Titel gewinnen, da er konstant gute Er

Detailangaben zum Buch - Snowboarder (Finnland)


EAN (ISBN-13): 9781158820368
ISBN (ISBN-10): 1158820364
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-30T13:57:12+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-24T20:26:04+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158820368

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-82036-4, 978-1-158-82036-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher