Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158818860 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,68 €, größter Preis: 14,25 €, Mittelwert: 13,99 €
Sülfeld
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sülfeld - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158818866, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158818860

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25850 - TB/Architektur], [SW: - Architecture / History / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel. Auszug: Das Borsteler Herrenhaus liegt in der Gemeinde Sülfeld im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Das Herrenhaus des früheren Adligen Guts Borstel ist einer der wenigen Rokokobauten des Bundeslandes. Der Ort Borstel wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Mindestens seit 1440 gehörte das Gut Borstel einem Johann von Hummersbüttel. Dessen Sohn Hartwich vererbte das Gut 1496 seinem Schwiegersohn Detlev von Buchwaldt. Der Besitz verblieb in den folgenden Jahrhunderten bei den Buchwaldts, auch wenn die einst großen Ländereien getrennt und aufgeteilt wurden, wie es zum Beispiel 1588 mit Gut Jersbek und im 19. Jahrhundert mit Gut Grabau geschah. Inschrift über dem EingangDas heutige Borsteler Herrenhaus ist der Nachfolger eines 1737 durch einen Brand zerstörten Gutshauses. Der Bau wurde durch Friedrich von Buchwaldt 1743 veranlasst. Der Bauherr war in der sogenannten Großfürstlichen Zeit, als die herzoglichen Anteile Holsteins aus Russland regiert wurden, einer der führenden Politiker des Landes. Das Herrenhaus wurde 1751 vollendet, diese Jahreszahl findet sich auch im Portal wieder. Nachdem sich Borstel über 300 Jahre im Besitz des Buchwaldts befand ging der Besitz durch eine Heirat 1761 an die Familie Bernstorff. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wechselten die Besitzer mehrfach, bis das Gut schließlich an die Grafen Baudissin ging, die hier bis 1930 verblieben. 1930 wurde das Herrenhaus des Guts durch Friedrich Bölck in ein Kindererholungsheim umgewandelt. Von da an hatte es eine wechselvolle Geschichte, unter anderem als Ausbildungsstätte für den weiblichen Arbeitsdienst während der Zeit des Nationalsozialismus und später als Auffanglager für Flüchtlinge in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit 1947 ist das Gut Borstel Sitz des durch das Land Schleswig-Holstein gegründeten und 1963 in eine Stiftung umgewandelten Forschungszentrums Borstel und der dazugehörigen Forschungsklinik. Das Herrenhaus hat dem Forschungszentrum in dieser Zeit unter anderem als Bibl Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel. Auszug: Das Borsteler Herrenhaus liegt in der Gemeinde Sülfeld im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Das Herrenhaus des früheren Adligen Guts Borstel ist einer der wenigen Rokokobauten des Bundeslandes. Der Ort Borstel wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Mindestens seit 1440 gehörte das Gut Borstel einem Johann von Hummersbüttel. Dessen Sohn Hartwich vererbte das Gut 1496 seinem Schwiegersohn Detlev von Buchwaldt. Der Besitz verblieb in den folgenden Jahrhunderten bei den Buchwaldts, auch wenn die einst großen Ländereien getrennt und aufgeteilt wurden, wie es zum Beispiel 1588 mit Gut Jersbek und im 19. Jahrhundert mit Gut Grabau geschah. Inschrift über dem EingangDas heutige Borsteler Herrenhaus ist der Nachfolger eines 1737 durch einen Brand zerstörten Gutshauses. Der Bau wurde durch Friedrich von Buchwaldt 1743 veranlasst. Der Bauherr war in der sogenannten Großfürstlichen Zeit, als die herzoglichen Anteile Holsteins aus Russland regiert wurden, einer der führenden Politiker des Landes. Das Herrenhaus wurde 1751 vollendet, diese Jahreszahl findet sich auch im Portal wieder. Nachdem sich Borstel über 300 Jahre im Besitz des Buchwaldts befand ging der Besitz durch eine Heirat 1761 an die Familie Bernstorff. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wechselten die Besitzer mehrfach, bis das Gut schließlich an die Grafen Baudissin ging, die hier bis 1930 verblieben. 1930 wurde das Herrenhaus des Guts durch Friedrich Bölck in ein Kindererholungsheim umgewandelt. Von da an hatte es eine wechselvolle Geschichte, unter anderem als Ausbildungsstätte für den weiblichen Arbeitsdienst während der Zeit des Nationalsozialismus und später als Auffanglager für Flüchtlinge in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit 1947 ist das Gut Borstel Sitz des durch das Land Schleswig-Holstein gegründeten und 1963 in eine Stiftung umgewandelten Forschungszentrums Borstel und der dazugehörigen Forschungsklinik. Das Herrenhaus hat dem Forschungszentrum in dieser Zeit unter anderem als Bibl

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sülfeld - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sülfeld - Taschenbuch

1440, ISBN: 9781158818860

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel. Auszug: Das Borsteler Herrenhaus liegt in der Gemeinde Sülfeld im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Das Herrenhaus des früheren Adligen Guts Borstel ist einer der wenigen Rokokobauten des Bundeslandes. Der Ort Borstel wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Mindestens seit 1440 gehörte das Gut Borstel einem Johann von Hummersbüttel. Dessen Sohn Hartwich vererbte das Gut 1496 seinem Schwiegersohn Detlev von Buchwaldt. Der Besitz verblieb in den folgenden Jahrhunderten bei den Buchwaldts, auch wenn die einst großen Ländereien getrennt und aufgeteilt wurden, wie es zum Beispiel 1588 mit Gut Jersbek und im 19. Jahrhundert mit Gut Grabau geschah. Inschrift über dem EingangDas heutige Borsteler Herrenhaus ist der Nachfolger eines 1737 durch einen Brand zerstörten Gutshauses. Der Bau wurde durch Friedrich von Buchwaldt 1743 veranlasst. Der Bauherr war in der sogenannten Großfürstlichen Zeit, als die herzoglichen Anteile Holsteins aus Russland regiert wurden, einer der führenden Politiker des Landes. Das Herrenhaus wurde 1751 vollendet, diese Jahreszahl findet sich auch im Portal wieder. Nachdem sich Borstel über 300 Jahre im Besitz des Buchwaldts befand ging der Besitz durch eine Heirat 1761 an die Familie Bernstorff. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wechselten die Besitzer mehrfach, bis das Gut schließlich an die Grafen Baudissin ging, die hier bis 1930 verblieben. 1930 wurde das Herrenhaus des Guts durch Friedrich Bölck in ein Kindererholungsheim umgewandelt. Von da an hatte es eine wechselvolle Geschichte, unter anderem als Ausbildungsstätte für den weiblichen Arbeitsdienst während der Zeit des Nationalsozialismus und später als Auffanglager für Flüchtlinge in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit 1947 ist das Gut Borstel Sitz des durch das Land Schleswig-Holstein gegründeten und 1963 in eine Stiftung umgewandelten Forschungszentrums Borstel und der dazugehörigen Forschungsklinik. Das Herrenhaus hat dem Forschungszentrum in dieser Zeit unter anderem als Bibl Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel - Taschenbuch

ISBN: 1158818866

Paperback, [EAN: 9781158818860], Unknown, German, German, German, Unknown, Book, Unknown, Unknown, 1025612, Subjects, 349777011, Antiquarian, Rare & Collectable, 91, Art, Architecture & Photography, 51, Audio Cassettes, 267859, Audio CDs, 67, Biography, 68, Business, Finance & Law, 507848, Calendars, Diaries, Annuals & More, 69, Children's Books, 274081, Comics & Graphic Novels, 71, Computing & Internet, 72, Crime, Thrillers & Mystery, 637262, e-Books, 279254, Fantasy, 62, Fiction, 66, Food & Drink, 275835, Gay & Lesbian, 74, Health, Family & Lifestyle, 65, History, 64, Home & Garden, 63, Horror, 89, Humour, 275738, Languages, 61, Mind, Body & Spirit, 73, Music, Stage & Screen, 275389, Poetry, Drama & Criticism, 59, Reference, 58, Religion & Spirituality, 88, Romance, 57, Science & Nature, 279292, Science Fiction, 564334, Scientific, Technical & Medical, 60, Society, Politics & Philosophy, 55, Sports, Hobbies & Games, 13384091, Study Books, 83, Travel & Holiday, 266239, Books, 400533011, German, 400529011, Language (feature_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books, 492564011, Paperback, 492562011, Format (binding_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books, 182018031, Regular Size, 182016031, Font Size (format_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
quartermelon [Rating: 4.8]
Gebraucht, Neuwertig, Brand NEW, Printed on Demand from UK printer, takes extra 4-10 days for printing, (heavy items via courier), Delivery typically 5-14 days. Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 3,94 pro Produkt. (EUR 4.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel - Taschenbuch

ISBN: 1158818866

Paperback, [EAN: 9781158818860], Unknown, German, German, German, Unknown, Book, Unknown, Unknown, 1025612, Subjects, 349777011, Antiquarian, Rare & Collectable, 91, Art, Architecture & Photography, 51, Audio Cassettes, 267859, Audio CDs, 67, Biography, 68, Business, Finance & Law, 507848, Calendars, Diaries, Annuals & More, 69, Children's Books, 274081, Comics & Graphic Novels, 71, Computing & Internet, 72, Crime, Thrillers & Mystery, 637262, e-Books, 279254, Fantasy, 62, Fiction, 66, Food & Drink, 275835, Gay & Lesbian, 74, Health, Family & Lifestyle, 65, History, 64, Home & Garden, 63, Horror, 89, Humour, 275738, Languages, 61, Mind, Body & Spirit, 73, Music, Stage & Screen, 275389, Poetry, Drama & Criticism, 59, Reference, 58, Religion & Spirituality, 88, Romance, 57, Science & Nature, 279292, Science Fiction, 564334, Scientific, Technical & Medical, 60, Society, Politics & Philosophy, 55, Sports, Hobbies & Games, 13384091, Study Books, 83, Travel & Holiday, 266239, Books, 400533011, German, 400529011, Language (feature_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books, 492564011, Paperback, 492562011, Format (binding_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books, 182018031, Regular Size, 182016031, Font Size (format_browse-bin), 365481011, Refinements, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
aphrohead_books [Rating: 4.8]
Neuware, Neuware, BRAND NEW - ***Delivery usually * 4 - 5 * working days - From Aphrohead of SOUTHPORT, Lancs, UK *** . Thanks from all at Aphrohead. Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 3,94 pro Produkt. (EUR 4.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel. Auszug: Das Borsteler Herrenhaus liegt in der Gemeinde Sülfeld im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Das Herrenhaus des früheren Adligen Guts Borstel ist einer der wenigen Rokokobauten des Bundeslandes. Der Ort Borstel wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Mindestens seit 1440 gehörte das Gut Borstel einem Johann von Hummersbüttel. Dessen Sohn Hartwich vererbte das Gut 1496 seinem Schwiegersohn Detlev von Buchwaldt. Der Besitz verblieb in den folgenden Jahrhunderten bei den Buchwaldts, auch wenn die einst großen Ländereien getrennt und aufgeteilt wurden, wie es zum Beispiel 1588 mit Gut Jersbek und im 19. Jahrhundert mit Gut Grabau geschah. Inschrift über dem EingangDas heutige Borsteler Herrenhaus ist der Nachfolger eines 1737 durch einen Brand zerstörten Gutshauses. Der Bau wurde durch Friedrich von Buchwaldt 1743 veranlasst. Der Bauherr war in der sogenannten Großfürstlichen Zeit, als die herzoglichen Anteile Holsteins aus Russland regiert wurden, einer der führenden Politiker des Landes. Das Herrenhaus wurde 1751 vollendet, diese Jahreszahl findet sich auch im Portal wieder. Nachdem sich Borstel über 300 Jahre im Besitz des Buchwaldts befand ging der Besitz durch eine Heirat 1761 an die Familie Bernstorff. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wechselten die Besitzer mehrfach, bis das Gut schließlich an die Grafen Baudissin ging, die hier bis 1930 verblieben. 1930 wurde das Herrenhaus des Guts durch Friedrich Bölck in ein Kindererholungsheim umgewandelt. Von da an hatte es eine wechselvolle Geschichte, unter anderem als Ausbildungsstätte für den weiblichen Arbeitsdienst während der Zeit des Nationalsozialismus und später als Auffanglager für Flüchtlinge in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit 1947 ist das Gut Borstel Sitz des durch das Land Schleswig-Holstein gegründeten und 1963 in eine Stiftung umgewandelten Forschungszentrums Borstel und der dazugehörigen Forschungsklinik. Das Herrenhaus hat dem Forschungszentrum in dieser Zeit unter anderem als Bibl

Detailangaben zum Buch - Slfeld: Herrenhaus Borstel, Alster-Beste-Kanal, Forschungszentrum Borstel


EAN (ISBN-13): 9781158818860
ISBN (ISBN-10): 1158818866
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 08.09.2010 17:56:51
Buch zuletzt gefunden am 01.02.2012 20:47:17
ISBN/EAN: 9781158818860

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-81886-6, 978-1-158-81886-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher