Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158816170 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,76
...
Überfallwehr
(*)
Überfallwehr - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158816170, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158816170

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 26830 - TB/Maschinenbau/Fertigungstechnik], [SW: - Technology & Engineering / Hydraulics], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Urfttalsperre, Sloat's Dam and Mill Pond, Paulushofdamm, Wolfzahnauwehr, Eisenbahnerwehr, Karolinenwehr, Cracauer Wasserfall. Auszug: Die Urfttalsperre ist eine 58,50 Meter hohe, seit 1905 existierende Talsperre im Südwestteil von Nordrhein-Westfalen (Deutschland), welche die Urft im Kreis Euskirchen zum 2,16 km² großen Urftstausee (Urftsee) aufstaut. Die Urfttalsperre, welche von 1900 bis 1905 errichtet wurde, und der Urftstausee, als damals größter europäischer Stausee angelegt, gehören seit 1993 dem Wasserverband Eifel-Rur an. Grundablassturm der Urfttalsperre mit Markierungen zur Bestimmung des Wasserstands Luftseite der Urfttalsperre mit Obersee im VordergrundDie aus Urfttalsperre und Urftstausee bestehende Stauanlage Urftstausee befindet sich in der Rureifel (Teil der Nordeifel) südlich vom Kermeter beziehungsweise nord-nordöstlich der Dreiborner Hochfläche zwischen Simmerath-Rurberg (benachbarte Städteregion Aachen) im West-Nordwesten und Schleiden-Gemünd (Kreis Euskirchen) im Ost-Südosten. Sie liegt unmittelbar oberhalb des Obersees (Haupt-Vorbecken des Rurstausees), in dem das Wasser von Urft und Rur aufgestaut wird, und erstreckt sich im 2004 gegründeten Nationalpark Eifel, der von den Grenzen des Naturparks Hohes Venn-Eifel umrahmt ist. Die Urfttalsperre, die eine in Richtung Wasserseite gebogene Gewichtsstaumauer mit wasserseitiger Erdvorschüttung (Intze-Keil) bis etwa zur halben Staumauerhöhe ist, steht rund 6,8 Kilometer (Luftlinie) west-nordwestlich des nördlichen Schleidener Stadtteils Gemünd (Kreis Euskirchen). Die Urfttalsperre wurde von 1900 bis 1905 erbaut. Die Generalplanung der Sperrmauer wurde von Prof. Dr. Otto Intze aus Aachen entwickelt und nach dem sogenannten Intze-Prinzip errichtet; Intze hatte auch die Bauleitung inne. Für die Mauererrichtung wurde zum Transport von Menschen und Material von Gemünd eine Eisenbahnstrecke zur Mauerbaustelle angelegt. Gemauert mit Bruchsteinen aus örtlich abgebauter Grauwacke und Tonschiefer ist die Sperrmauer über der Gründungssohle 58,5 Meter hoch und an ihrer Krone rund 226 Meter lang sowie an ihrer Krone 6 Meter und an ihrem Fuß 50,5 Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Urfttalsperre, Sloat's Dam and Mill Pond, Paulushofdamm, Wolfzahnauwehr, Eisenbahnerwehr, Karolinenwehr, Cracauer Wasserfall. Auszug: Die Urfttalsperre ist eine 58,50 Meter hohe, seit 1905 existierende Talsperre im Südwestteil von Nordrhein-Westfalen (Deutschland), welche die Urft im Kreis Euskirchen zum 2,16 km² großen Urftstausee (Urftsee) aufstaut. Die Urfttalsperre, welche von 1900 bis 1905 errichtet wurde, und der Urftstausee, als damals größter europäischer Stausee angelegt, gehören seit 1993 dem Wasserverband Eifel-Rur an. Grundablassturm der Urfttalsperre mit Markierungen zur Bestimmung des Wasserstands Luftseite der Urfttalsperre mit Obersee im VordergrundDie aus Urfttalsperre und Urftstausee bestehende Stauanlage Urftstausee befindet sich in der Rureifel (Teil der Nordeifel) südlich vom Kermeter beziehungsweise nord-nordöstlich der Dreiborner Hochfläche zwischen Simmerath-Rurberg (benachbarte Städteregion Aachen) im West-Nordwesten und Schleiden-Gemünd (Kreis Euskirchen) im Ost-Südosten. Sie liegt unmittelbar oberhalb des Obersees (Haupt-Vorbecken des Rurstausees), in dem das Wasser von Urft und Rur aufgestaut wird, und erstreckt sich im 2004 gegründeten Nationalpark Eifel, der von den Grenzen des Naturparks Hohes Venn-Eifel umrahmt ist. Die Urfttalsperre, die eine in Richtung Wasserseite gebogene Gewichtsstaumauer mit wasserseitiger Erdvorschüttung (Intze-Keil) bis etwa zur halben Staumauerhöhe ist, steht rund 6,8 Kilometer (Luftlinie) west-nordwestlich des nördlichen Schleidener Stadtteils Gemünd (Kreis Euskirchen). Die Urfttalsperre wurde von 1900 bis 1905 erbaut. Die Generalplanung der Sperrmauer wurde von Prof. Dr. Otto Intze aus Aachen entwickelt und nach dem sogenannten Intze-Prinzip errichtet; Intze hatte auch die Bauleitung inne. Für die Mauererrichtung wurde zum Transport von Menschen und Material von Gemünd eine Eisenbahnstrecke zur Mauerbaustelle angelegt. Gemauert mit Bruchsteinen aus örtlich abgebauter Grauwacke und Tonschiefer ist die Sperrmauer über der Gründungssohle 58,5 Meter hoch und an ihrer Krone rund 226 Meter lang sowie an ihrer Krone 6 Meter und an ihrem Fuß 50,5

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Überfallwehr - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Überfallwehr - Taschenbuch

1905, ISBN: 9781158816170

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Urfttalsperre, Sloat's Dam and Mill Pond, Paulushofdamm, Wolfzahnauwehr, Eisenbahnerwehr, Karolinenwehr, Cracauer Wasserfall. Auszug: Die Urfttalsperre ist eine 58,50 Meter hohe, seit 1905 existierende Talsperre im Südwestteil von Nordrhein-Westfalen (Deutschland), welche die Urft im Kreis Euskirchen zum 2,16 km² großen Urftstausee (Urftsee) aufstaut. Die Urfttalsperre, welche von 1900 bis 1905 errichtet wurde, und der Urftstausee, als damals größter europäischer Stausee angelegt, gehören seit 1993 dem Wasserverband Eifel-Rur an. Grundablassturm der Urfttalsperre mit Markierungen zur Bestimmung des Wasserstands Luftseite der Urfttalsperre mit Obersee im VordergrundDie aus Urfttalsperre und Urftstausee bestehende Stauanlage Urftstausee befindet sich in der Rureifel (Teil der Nordeifel) südlich vom Kermeter beziehungsweise nord-nordöstlich der Dreiborner Hochfläche zwischen Simmerath-Rurberg (benachbarte Städteregion Aachen) im West-Nordwesten und Schleiden-Gemünd (Kreis Euskirchen) im Ost-Südosten. Sie liegt unmittelbar oberhalb des Obersees (Haupt-Vorbecken des Rurstausees), in dem das Wasser von Urft und Rur aufgestaut wird, und erstreckt sich im 2004 gegründeten Nationalpark Eifel, der von den Grenzen des Naturparks Hohes Venn-Eifel umrahmt ist. Die Urfttalsperre, die eine in Richtung Wasserseite gebogene Gewichtsstaumauer mit wasserseitiger Erdvorschüttung (Intze-Keil) bis etwa zur halben Staumauerhöhe ist, steht rund 6,8 Kilometer (Luftlinie) west-nordwestlich des nördlichen Schleidener Stadtteils Gemünd (Kreis Euskirchen). Die Urfttalsperre wurde von 1900 bis 1905 erbaut. Die Generalplanung der Sperrmauer wurde von Prof. Dr. Otto Intze aus Aachen entwickelt und nach dem sogenannten Intze-Prinzip errichtet; Intze hatte auch die Bauleitung inne. Für die Mauererrichtung wurde zum Transport von Menschen und Material von Gemünd eine Eisenbahnstrecke zur Mauerbaustelle angelegt. Gemauert mit Bruchsteinen aus örtlich abgebauter Grauwacke und Tonschiefer ist die Sperrmauer über der Gründungssohle 58,5 Meter hoch und an ihrer Krone rund 226 Meter lang sowie an ihrer Krone 6 Meter und an ihrem Fuß 50,5 Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Überfallwehr

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Urfttalsperre, Sloat's Dam and Mill Pond, Paulushofdamm, Wolfzahnauwehr, Eisenbahnerwehr, Karolinenwehr, Cracauer Wasserfall. Auszug: Die Urfttalsperre ist eine 58,50 Meter hohe, seit 1905 existierende Talsperre im Südwestteil von Nordrhein-Westfalen (Deutschland), welche die Urft im Kreis Euskirchen zum 2,16 km² großen Urftstausee (Urftsee) aufstaut. Die Urfttalsperre, welche von 1900 bis 1905 errichtet wurde, und der Urftstausee, als damals größter europäischer Stausee angelegt, gehören seit 1993 dem Wasserverband Eifel-Rur an. Grundablassturm der Urfttalsperre mit Markierungen zur Bestimmung des Wasserstands Luftseite der Urfttalsperre mit Obersee im VordergrundDie aus Urfttalsperre und Urftstausee bestehende Stauanlage Urftstausee befindet sich in der Rureifel (Teil der Nordeifel) südlich vom Kermeter beziehungsweise nord-nordöstlich der Dreiborner Hochfläche zwischen Simmerath-Rurberg (benachbarte Städteregion Aachen) im West-Nordwesten und Schleiden-Gemünd (Kreis Euskirchen) im Ost-Südosten. Sie liegt unmittelbar oberhalb des Obersees (Haupt-Vorbecken des Rurstausees), in dem das Wasser von Urft und Rur aufgestaut wird, und erstreckt sich im 2004 gegründeten Nationalpark Eifel, der von den Grenzen des Naturparks Hohes Venn-Eifel umrahmt ist. Die Urfttalsperre, die eine in Richtung Wasserseite gebogene Gewichtsstaumauer mit wasserseitiger Erdvorschüttung (Intze-Keil) bis etwa zur halben Staumauerhöhe ist, steht rund 6,8 Kilometer (Luftlinie) west-nordwestlich des nördlichen Schleidener Stadtteils Gemünd (Kreis Euskirchen). Die Urfttalsperre wurde von 1900 bis 1905 erbaut. Die Generalplanung der Sperrmauer wurde von Prof. Dr. Otto Intze aus Aachen entwickelt und nach dem sogenannten Intze-Prinzip errichtet; Intze hatte auch die Bauleitung inne. Für die Mauererrichtung wurde zum Transport von Menschen und Material von Gemünd eine Eisenbahnstrecke zur Mauerbaustelle angelegt. Gemauert mit Bruchsteinen aus örtlich abgebauter Grauwacke und Tonschiefer ist die Sperrmauer über der Gründungssohle 58,5 Meter hoch und an ihrer Krone rund 226 Meter lang sowie an ihrer Krone 6 Meter und an ihrem Fuß 50,5

Detailangaben zum Buch - Überfallwehr


EAN (ISBN-13): 9781158816170
ISBN (ISBN-10): 1158816170
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-28T12:42:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-29T03:46:10+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158816170

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-81617-0, 978-1-158-81617-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher