Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158815296 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,83, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,92
...
Beachvolleyball
(*)
Beachvolleyball - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158815298, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158815296

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27240 - TB/Didaktik/Methodik/Schulpädagogik/Fachdidaktik], [SW: - Education / Physical Education], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beachvolleyball - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Beachvolleyball - Taschenbuch

1920, ISBN: 9781158815296

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beachvolleyball - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Beachvolleyball - Taschenbuch

1920, ISBN: 9781158815296

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Beachvolleyball - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Beachvolleyball - Taschenbuch

1920, ISBN: 9781158815296

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Beachvolleyball

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Ahmann-Hager-Arena. Auszug: Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball - den Beachvolleyball - ohne ,Hilfsmittel' über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball dreimal in Folge berühren, jedoch nicht ein Spieler mehrmals hintereinander, um ihn zurückzuspielen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Spaß- bzw. Fun-Sportart bzw. Spielvariante aus dem Volleyball entwickelt. Seit 1994 gehört Beachvolleyball zum olympischen Programm. Seit 1997 werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern stehen sich auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüber. Die Netzhöhe beträgt bei den Herren 2,43 m und bei den Frauen 2,24 m - wie auch beim Volleyball. Ein Spieler darf die gegnerische Hälfte nur betreten, wenn der Gegner dadurch nicht gestört wird. Der Ballwechsel beginnt mit dem Aufschlag, der hinter der Grundlinie ausgeführt werden muss. Die gegnerische Mannschaft muss freie Sicht auf den aufschlagenden Spieler haben und kann dies bei Bedarf einfordern. Der servierende Spieler wechselt beim Gewinn des Aufschlagrechts. Wenn das Schiedsgericht einen Fehler in der Reihenfolge bemerkt, findet der Wechsel erst dann statt; der Spielstand wird nicht nachträglich korrigiert. Eine Mannschaft muss den Ball spätestens mit der dritten Berührung über das Netz spielen. Der Block zählt als erster Ballkontakt. Die beiden Spieler müssen den Ball abwechselnd berühren. Ausnahmen gibt es nur direkt nach dem Block (der blockende Spieler darf den Ball ein zweites Mal berühren) oder wenn es beim ersten Ballkontakt "innerhalb derselben Aktion" zu einer D

Detailangaben zum Buch - Beachvolleyball


EAN (ISBN-13): 9781158815296
ISBN (ISBN-10): 1158815298
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-18T14:59:48+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-17T08:42:24+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158815296

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-81529-8, 978-1-158-81529-6


< zum Archiv...