Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158814862 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,15, größter Preis: € 19,27, Mittelwert: € 18,16
...
Bauwerk in Thale
(*)
Bauwerk in Thale - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158814860, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158814862

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=73gr, [GR: 26640 - TB/Geologie], [SW: - Science / Earth Sciences / Geology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle. Auszug: Das Kloster Wendhusen, modernisiert auch Wendhausen, in Thale ist das älteste Kloster auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt. Es ist hier das einzige karolingerzeitliche Bauwerk und das älteste Kanonissenstift im Osten Deutschlands. Das Kloster entstand um 825 als Gründung Giselas, der ältesten Tochter des sächsischen Grafen Hessi, der 775 das Grafenamt vom König erhalten hatte. Diese war als Ehefrau des Grafen Unwan bereits frühzeitig verwitwet und wurde als Erbauerin mehrerer Klöster bekannt, neben Wendhusen auch in Karsbach in Franken. Ihre beiden Töchter Hruothild und Bilihilt wurden die ersten Äbtissinnen der Klöster Karsbach bzw. Wendhusen. Die aus Solazburg stammende und mit den Fundatoren in enger Beziehung stehende Liutbirg erhielt eine Zelle am zu Wendhusen gehörenden Altmichaelstein/Volkmarskeller, in der sie 30 Jahre lebte. Die Reichsabtei Herford, das älteste und zeitweise bedeutendste sächsische Damenstift, hat auf spätere Stiftungen als Vorbild gedient und auch direkten Einfluss sowohl verfassungsmäßiger als auch personeller und kultureller Art ausgeübt. Nachweisen lässt sich solcher Einfluss in Wendhusen und in Gandersheim. Das Kloster Wendhusen erhielt schon bald nach seiner Gründung Unterstützung aus Herford, vielleicht auch personeller Art. Im fragmentarisch erhaltenen Nekrolog des Klosters aus dem 11. Jahrhundert steht an erster Stelle die Herforder Äbtissin Haduwy. Weiterhin trug das Kloster das nicht eben häufige Patrozinium der hl. Pusinna, der Herforder Stiftspatronin. Pusinnenreliquien gelangten von Herford aus in das Kloster. Mathilde, die Witwe Heinrich I., versuchte 936 den Konvent nach Quedlinburg zu verlegen. Die vollständige Verlegung misslang jedoch aufgrund des Widerstandes der Stiftsdamen und der Äbtissin Diemot und das Kloster bestand in Abhängigkeit zum Quedlinburger Reichsstift fort. 1180 wurde das Stift in den Auseinandersetzungen zwischen Kaiser Friedrich I. und Herzog Heinrich dem Löwen verwüstet, aber gleich danach Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle. Auszug: Das Kloster Wendhusen, modernisiert auch Wendhausen, in Thale ist das älteste Kloster auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt. Es ist hier das einzige karolingerzeitliche Bauwerk und das älteste Kanonissenstift im Osten Deutschlands. Das Kloster entstand um 825 als Gründung Giselas, der ältesten Tochter des sächsischen Grafen Hessi, der 775 das Grafenamt vom König erhalten hatte. Diese war als Ehefrau des Grafen Unwan bereits frühzeitig verwitwet und wurde als Erbauerin mehrerer Klöster bekannt, neben Wendhusen auch in Karsbach in Franken. Ihre beiden Töchter Hruothild und Bilihilt wurden die ersten Äbtissinnen der Klöster Karsbach bzw. Wendhusen. Die aus Solazburg stammende und mit den Fundatoren in enger Beziehung stehende Liutbirg erhielt eine Zelle am zu Wendhusen gehörenden Altmichaelstein/Volkmarskeller, in der sie 30 Jahre lebte. Die Reichsabtei Herford, das älteste und zeitweise bedeutendste sächsische Damenstift, hat auf spätere Stiftungen als Vorbild gedient und auch direkten Einfluss sowohl verfassungsmäßiger als auch personeller und kultureller Art ausgeübt. Nachweisen lässt sich solcher Einfluss in Wendhusen und in Gandersheim. Das Kloster Wendhusen erhielt schon bald nach seiner Gründung Unterstützung aus Herford, vielleicht auch personeller Art. Im fragmentarisch erhaltenen Nekrolog des Klosters aus dem 11. Jahrhundert steht an erster Stelle die Herforder Äbtissin Haduwy. Weiterhin trug das Kloster das nicht eben häufige Patrozinium der hl. Pusinna, der Herforder Stiftspatronin. Pusinnenreliquien gelangten von Herford aus in das Kloster. Mathilde, die Witwe Heinrich I., versuchte 936 den Konvent nach Quedlinburg zu verlegen. Die vollständige Verlegung misslang jedoch aufgrund des Widerstandes der Stiftsdamen und der Äbtissin Diemot und das Kloster bestand in Abhängigkeit zum Quedlinburger Reichsstift fort. 1180 wurde das Stift in den Auseinandersetzungen zwischen Kaiser Friedrich I. und Herzog Heinrich dem Löwen verwüstet, aber gleich danach

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle)
(*)
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle) - neues Buch

ISBN: 1158814860

ID: 9781158814862

EAN: 9781158814862, ISBN: 1158814860 [SW:Geologie ; Geology ; Earth Sciences ; Earth Sciences / Geology], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle)
(*)
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle) - neues Buch

ISBN: 1158814860

ID: 9781158814862

EAN: 9781158814862, ISBN: 1158814860 [SW:Geologie ; Geology ; Earth Sciences ; Earth Sciences / Geology], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle)
(*)
Bauwerk in Thale (Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle) - neues Buch

ISBN: 1158814860

ID: 9781158814862

EAN: 9781158814862, ISBN: 1158814860 [SW:Geologie ; Geology ; Earth Sciences ; Earth Sciences / Geology], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bauwerk in Thale
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Wendhusen, Hüttenmuseum Thale, Hotel Zehnpfund, Hotel Waldkater, Burg Lauenburg, Herz-Jesu-Kirche, Burg Erichsberg, Homburgswarte, Stecklenburg, Jagdschloss Windenhütte, Walpurgishalle. Auszug: Das Kloster Wendhusen, modernisiert auch Wendhausen, in Thale ist das älteste Kloster auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt. Es ist hier das einzige karolingerzeitliche Bauwerk und das älteste Kanonissenstift im Osten Deutschlands. Das Kloster entstand um 825 als Gründung Giselas, der ältesten Tochter des sächsischen Grafen Hessi, der 775 das Grafenamt vom König erhalten hatte. Diese war als Ehefrau des Grafen Unwan bereits frühzeitig verwitwet und wurde als Erbauerin mehrerer Klöster bekannt, neben Wendhusen auch in Karsbach in Franken. Ihre beiden Töchter Hruothild und Bilihilt wurden die ersten Äbtissinnen der Klöster Karsbach bzw. Wendhusen. Die aus Solazburg stammende und mit den Fundatoren in enger Beziehung stehende Liutbirg erhielt eine Zelle am zu Wendhusen gehörenden Altmichaelstein/Volkmarskeller, in der sie 30 Jahre lebte. Die Reichsabtei Herford, das älteste und zeitweise bedeutendste sächsische Damenstift, hat auf spätere Stiftungen als Vorbild gedient und auch direkten Einfluss sowohl verfassungsmäßiger als auch personeller und kultureller Art ausgeübt. Nachweisen lässt sich solcher Einfluss in Wendhusen und in Gandersheim. Das Kloster Wendhusen erhielt schon bald nach seiner Gründung Unterstützung aus Herford, vielleicht auch personeller Art. Im fragmentarisch erhaltenen Nekrolog des Klosters aus dem 11. Jahrhundert steht an erster Stelle die Herforder Äbtissin Haduwy. Weiterhin trug das Kloster das nicht eben häufige Patrozinium der hl. Pusinna, der Herforder Stiftspatronin. Pusinnenreliquien gelangten von Herford aus in das Kloster. Mathilde, die Witwe Heinrich I., versuchte 936 den Konvent nach Quedlinburg zu verlegen. Die vollständige Verlegung misslang jedoch aufgrund des Widerstandes der Stiftsdamen und der Äbtissin Diemot und das Kloster bestand in Abhängigkeit zum Quedlinburger Reichsstift fort. 1180 wurde das Stift in den Auseinandersetzungen zwischen Kaiser Friedrich I. und Herzog Heinrich dem Löwen verwüstet, aber gleich danach

Detailangaben zum Buch - Bauwerk in Thale


EAN (ISBN-13): 9781158814862
ISBN (ISBN-10): 1158814860
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,073 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-11T09:14:06+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-15T18:01:57+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158814862

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-81486-0, 978-1-158-81486-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher