Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158805754 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 18,47, Mittelwert: € 15,66
...
Badeanlage in Thüringen
(*)
Badeanlage in Thüringen - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158805756, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158805754

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand. Auszug: Die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) ist ein kommunales Unternehmen in der Stadt Jena und betreibt mehrere Bäder in der Stadt. Sie gehört zur Stadtwerke Jena-Gruppe. Im Oktober 1997 wurden die Technischen Werke Jena beauftragt, mit Wirkung zum 1. Januar 1998 die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) als vollwertige Tochterfirma zu gründen, welche sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt städtisch betriebenen Einrichtungen, wie, mit Ausnahme des Volksbades Jena, auch die dazugehörigen Immobilien, sowie weiterhin das Personal als Gesamtbestand übernehmen sollte. Diese Festlegung setzte den Neubau des später als GalaxSea bezeichneten Freizeitbades voraus. Das Unternehmen steht mit der Stadt Jena in einem Verlustausgleichsverhältnis. Die Beteiligung der fremden Betriebsgesellschaft monte mare wurde wegen finanzieller Gedankengänge zugunsten einer Projekt- und Architekturberatungsfunktion verworfen. Im Jahr 1997 wurde erstmals eine kombinierte Sauna- und Schwimmhalleneintrittskarte in Verbindung mit veränderten Saunaöffnungszeiten angeboten, denen im Vorjahr bereits Jahres- und 10er-Karten vorausgegangen waren, um die Besucherzahlen steigern sowie Mehreinnahmen generieren zu können. Jens Hackbart übernahm 2005 die Geschäftsführung. Er verließ am 31.Oktober 2009 als Geschäftsführer die JBG. Vorübergehend übernahm ab November 2009 Steffen Gundermann, Leiter des Bereiches Rechnungswesen in den Stadtwerken Jena-Pößneck, die Geschäftsführung. Weitere von der JBG (teil-) betreute Objekte sind die Freibäder in Leutenberg, Bad Bibra und Kahla (Thüringen). ¿ Hauptartikel: Volksbad Jena Das Volksbad ist ein früheres mit Saunabereichen, Wannen- und medizinischer Bademöglichkeit sowie einem Restaurant und einer Wäscherei ausgestattetes Hallenbad in der Nähe des Jenaer Stadtzentrums. Es wurde in den Jahren 1907 bis 1909 für rund 450 000 Mark als Kalkstein-Winkelbau mit markantem Turm errichtet und nach einer etwa zehnjährigen Schließphase zwischen 1983 und 1987 zwecks der nachfolgenden W Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand. Auszug: Die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) ist ein kommunales Unternehmen in der Stadt Jena und betreibt mehrere Bäder in der Stadt. Sie gehört zur Stadtwerke Jena-Gruppe. Im Oktober 1997 wurden die Technischen Werke Jena beauftragt, mit Wirkung zum 1. Januar 1998 die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) als vollwertige Tochterfirma zu gründen, welche sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt städtisch betriebenen Einrichtungen, wie, mit Ausnahme des Volksbades Jena, auch die dazugehörigen Immobilien, sowie weiterhin das Personal als Gesamtbestand übernehmen sollte. Diese Festlegung setzte den Neubau des später als GalaxSea bezeichneten Freizeitbades voraus. Das Unternehmen steht mit der Stadt Jena in einem Verlustausgleichsverhältnis. Die Beteiligung der fremden Betriebsgesellschaft monte mare wurde wegen finanzieller Gedankengänge zugunsten einer Projekt- und Architekturberatungsfunktion verworfen. Im Jahr 1997 wurde erstmals eine kombinierte Sauna- und Schwimmhalleneintrittskarte in Verbindung mit veränderten Saunaöffnungszeiten angeboten, denen im Vorjahr bereits Jahres- und 10er-Karten vorausgegangen waren, um die Besucherzahlen steigern sowie Mehreinnahmen generieren zu können. Jens Hackbart übernahm 2005 die Geschäftsführung. Er verließ am 31.Oktober 2009 als Geschäftsführer die JBG. Vorübergehend übernahm ab November 2009 Steffen Gundermann, Leiter des Bereiches Rechnungswesen in den Stadtwerken Jena-Pößneck, die Geschäftsführung. Weitere von der JBG (teil-) betreute Objekte sind die Freibäder in Leutenberg, Bad Bibra und Kahla (Thüringen). ¿ Hauptartikel: Volksbad Jena Das Volksbad ist ein früheres mit Saunabereichen, Wannen- und medizinischer Bademöglichkeit sowie einem Restaurant und einer Wäscherei ausgestattetes Hallenbad in der Nähe des Jenaer Stadtzentrums. Es wurde in den Jahren 1907 bis 1909 für rund 450 000 Mark als Kalkstein-Winkelbau mit markantem Turm errichtet und nach einer etwa zehnjährigen Schließphase zwischen 1983 und 1987 zwecks der nachfolgenden W

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Badeanlage in Thüringen - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Badeanlage in Thüringen - Taschenbuch

1997, ISBN: 9781158805754

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand. Auszug: Die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) ist ein kommunales Unternehmen in der Stadt Jena und betreibt mehrere Bäder in der Stadt. Sie gehört zur Stadtwerke Jena-Gruppe. Im Oktober 1997 wurden die Technischen Werke Jena beauftragt, mit Wirkung zum 1. Januar 1998 die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) als vollwertige Tochterfirma zu gründen, welche sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt städtisch betriebenen Einrichtungen, wie, mit Ausnahme des Volksbades Jena, auch die dazugehörigen Immobilien, sowie weiterhin das Personal als Gesamtbestand übernehmen sollte. Diese Festlegung setzte den Neubau des später als GalaxSea bezeichneten Freizeitbades voraus. Das Unternehmen steht mit der Stadt Jena in einem Verlustausgleichsverhältnis. Die Beteiligung der fremden Betriebsgesellschaft monte mare wurde wegen finanzieller Gedankengänge zugunsten einer Projekt- und Architekturberatungsfunktion verworfen. Im Jahr 1997 wurde erstmals eine kombinierte Sauna- und Schwimmhalleneintrittskarte in Verbindung mit veränderten Saunaöffnungszeiten angeboten, denen im Vorjahr bereits Jahres- und 10er-Karten vorausgegangen waren, um die Besucherzahlen steigern sowie Mehreinnahmen generieren zu können. Jens Hackbart übernahm 2005 die Geschäftsführung. Er verließ am 31.Oktober 2009 als Geschäftsführer die JBG. Vorübergehend übernahm ab November 2009 Steffen Gundermann, Leiter des Bereiches Rechnungswesen in den Stadtwerken Jena-Pößneck, die Geschäftsführung. Weitere von der JBG (teil-) betreute Objekte sind die Freibäder in Leutenberg, Bad Bibra und Kahla (Thüringen). ¿ Hauptartikel: Volksbad Jena Das Volksbad ist ein früheres mit Saunabereichen, Wannen- und medizinischer Bademöglichkeit sowie einem Restaurant und einer Wäscherei ausgestattetes Hallenbad in der Nähe des Jenaer Stadtzentrums. Es wurde in den Jahren 1907 bis 1909 für rund 450 000 Mark als Kalkstein-Winkelbau mit markantem Turm errichtet und nach einer etwa zehnjährigen Schließphase zwischen 1983 und 1987 zwecks der nachfolgenden W Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Badeanlage in Thüringen - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Badeanlage in Thüringen - Taschenbuch

2009, ISBN: 9781158805754

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand. Auszug: Die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) ist ein kommunales Unternehmen in der Stadt Jena und betreibt mehrere Bäder in der Stadt. Sie gehört zur Stadtwerke Jena-Gruppe. Im Oktober 1997 wurden die Technischen Werke Jena beauftragt, mit Wirkung zum 1. Januar 1998 die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) als vollwertige Tochterfirma zu gründen, welche sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt städtisch betriebenen Einrichtungen, wie, mit Ausnahme des Volksbades Jena, auch die dazugehörigen Immobilien, sowie weiterhin das Personal als Gesamtbestand übernehmen sollte. Diese Festlegung setzte den Neubau des später als GalaxSea bezeichneten Freizeitbades voraus. Das Unternehmen steht mit der Stadt Jena in einem Verlustausgleichsverhältnis. Die Beteiligung der fremden Betriebsgesellschaft monte mare wurde wegen finanzieller Gedankengänge zugunsten einer Projekt- und Architekturberatungsfunktion verworfen. Im Jahr 1997 wurde erstmals eine kombinierte Sauna- und Schwimmhalleneintrittskarte in Verbindung mit veränderten Saunaöffnungszeiten angeboten, denen im Vorjahr bereits Jahres- und 10er-Karten vorausgegangen waren, um die Besucherzahlen steigern sowie Mehreinnahmen generieren zu können. Jens Hackbart übernahm 2005 die Geschäftsführung. Er verließ am 31.Oktober 2009 als Geschäftsführer die JBG. Vorübergehend übernahm ab November 2009 Steffen Gundermann, Leiter des Bereiches Rechnungswesen in den Stadtwerken Jena-Pößneck, die Geschäftsführung. Weitere von der JBG (teil-) betreute Objekte sind die Freibäder in Leutenberg, Bad Bibra und Kahla (Thüringen). Hauptartikel: Volksbad Jena Das Volksbad ist ein früheres mit Saunabereichen, Wannen- und medizinischer Bademöglichkeit sowie einem Restaurant und einer Wäscherei ausgestattetes Hallenbad in der Nähe des Jenaer Stadtzentrums. Es wurde in den Jahren 1907 bis 1909 für rund 450 000 Mark als Kalkstein-Winkelbau mit markantem Turm errichtet und nach einer etwa zehnjährigen Schließphase zwischen 1983 und 1987 zwecks der nachfolgenden WVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Badeanlage in Thüringen (Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand)
(*)
Badeanlage in Thüringen (Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand) - neues Buch

ISBN: 1158805756

ID: 9781158805754

EAN: 9781158805754, ISBN: 1158805756 [SW:Geschichte ; Germany ; Europe ; Europe / Germany], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Badeanlage in Thüringen: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand (German Edition)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand. Auszug: Die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) ist ein kommunales Unternehmen in der Stadt Jena und betreibt mehrere Bäder in der Stadt. Sie gehört zur Stadtwerke Jena-Gruppe. Im Oktober 1997 wurden die Technischen Werke Jena beauftragt, mit Wirkung zum 1. Januar 1998 die Jenaer Bäder und Freizeit GmbH (JBG) als vollwertige Tochterfirma zu gründen, welche sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt städtisch betriebenen Einrichtungen, wie, mit Ausnahme des Volksbades Jena, auch die dazugehörigen Immobilien, sowie weiterhin das Personal als Gesamtbestand übernehmen sollte. Diese Festlegung setzte den Neubau des später als GalaxSea bezeichneten Freizeitbades voraus. Das Unternehmen steht mit der Stadt Jena in einem Verlustausgleichsverhältnis. Die Beteiligung der fremden Betriebsgesellschaft monte mare wurde wegen finanzieller Gedankengänge zugunsten einer Projekt- und Architekturberatungsfunktion verworfen. Im Jahr 1997 wurde erstmals eine kombinierte Sauna- und Schwimmhalleneintrittskarte in Verbindung mit veränderten Saunaöffnungszeiten angeboten, denen im Vorjahr bereits Jahres- und 10er-Karten vorausgegangen waren, um die Besucherzahlen steigern sowie Mehreinnahmen generieren zu können. Jens Hackbart übernahm 2005 die Geschäftsführung. Er verließ am 31.Oktober 2009 als Geschäftsführer die JBG. Vorübergehend übernahm ab November 2009 Steffen Gundermann, Leiter des Bereiches Rechnungswesen in den Stadtwerken Jena-Pößneck, die Geschäftsführung. Weitere von der JBG (teil-) betreute Objekte sind die Freibäder in Leutenberg, Bad Bibra und Kahla (Thüringen). ¿ Hauptartikel: Volksbad Jena Das Volksbad ist ein früheres mit Saunabereichen, Wannen- und medizinischer Bademöglichkeit sowie einem Restaurant und einer Wäscherei ausgestattetes Hallenbad in der Nähe des Jenaer Stadtzentrums. Es wurde in den Jahren 1907 bis 1909 für rund 450 000 Mark als Kalkstein-Winkelbau mit markantem Turm errichtet und nach einer etwa zehnjährigen Schließphase zwischen 1983 und 1987 zwecks der nachfolgenden W

Detailangaben zum Buch - Badeanlage in Thüringen: Jenaer Bäder, Nordbad Erfurt, Talsperre Lütsche, Talsperre Ratscher, Badewelt Waikiki, Stausee Hohenfelden, Nordstrand (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781158805754
ISBN (ISBN-10): 1158805756
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-13T23:01:33+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-18T14:59:08+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158805754

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-80575-6, 978-1-158-80575-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher