Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158797677 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,82
...
Afghanischer Botschafter
(*)
Afghanischer Botschafter - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158797672, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158797677

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Asia / Central Asia], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Abdul Rahman Pazhwak, Mahmud Tarzi, Mohammad Hashim Maiwandwal, Abdul Zahir, Mohammad Nur Ahmad Etemadi, Habibullah Karzai. Auszug: Abdul Rahman Pazhwak, auch Pajhwak (persisch ¿¿) (* 7. März 1919 in Ghazni; + 8. Juni 1995 in Peshawar/ Pakistan) war ein afghanischer Diplomat und ehemaliger Präsident der UN-Generalversammlung. Als Geburtsdatum und Geburtsort wird auch 1917 im Distrikt Sorchrud in der Provinz Nangarhar angegeben. Nach dem Abitur arbeitete er als Journalist sowie in der Presseabteilung des Außenministeriums. Später war er Herausgeber und Chefredakteur der Tageszeitung "Islah". Anschließend war er Intendant der Nachrichtenagentur Bakhter Agance heute Agance Etlaati Bakhter die erste Nachrichtenagentur Afghanistans war. Danach wurde er Generaldirektor für Presse und Information in Afghanistan sowie Präsident des Instituts zur Förderung der Sprache Paschtu ("Pashtu Tolana"). Abdul Rahman Pazhwak fasste die sozio-kulturellen Begriffe des Paschtu (nicht als Kommunikationsmittel, sondern als Lebensinhalt) zusammen. 1946 trat er dann in den Diplomatischen Dienst ein und war zunächst Botschaftsattaché für Kultur und Presse an den Botschaften in Großbritannien und den USA. 1951 wurde er Mitarbeiter im Außenministerium und war dort unter anderem zuständig für die UNO. Nach seiner Tätigkeit als Ständiger Vertreter bei der UNO war er Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland sowie in Indien. 1976 wurde er dann Botschafter in Großbritannien. Dieses Amt verlor er jedoch nach dem kommunistischen Staatsstreich 1978. Nach seiner Rückkehr nach Afghanistan wurde er unter Hausarrest gestellt und durfte erst 1982 wegen gesundheitlicher Gründe Afghanistan verlassen. Anschließend lebte er im Exil in den USA sowie ab 1991 in Peshawar in Pakistan. 1958 wurde er Ständiger Vertreter Afghanistans bei den Vereinten Nationen. Dort war er unter anderem 1963 Vorsitzender der UN-Menschenrechtskommission. 1963 wurde er des Weiteren von der UNO mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen Vietnam und der buddhistischen Glaubensgemeinschaft beauftragt. Daneben vertrat er sein Heimatland auf Konferenzen der Beweg Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Abdul Rahman Pazhwak, Mahmud Tarzi, Mohammad Hashim Maiwandwal, Abdul Zahir, Mohammad Nur Ahmad Etemadi, Habibullah Karzai. Auszug: Abdul Rahman Pazhwak, auch Pajhwak (persisch ¿¿) (* 7. März 1919 in Ghazni; + 8. Juni 1995 in Peshawar/ Pakistan) war ein afghanischer Diplomat und ehemaliger Präsident der UN-Generalversammlung. Als Geburtsdatum und Geburtsort wird auch 1917 im Distrikt Sorchrud in der Provinz Nangarhar angegeben. Nach dem Abitur arbeitete er als Journalist sowie in der Presseabteilung des Außenministeriums. Später war er Herausgeber und Chefredakteur der Tageszeitung "Islah". Anschließend war er Intendant der Nachrichtenagentur Bakhter Agance heute Agance Etlaati Bakhter die erste Nachrichtenagentur Afghanistans war. Danach wurde er Generaldirektor für Presse und Information in Afghanistan sowie Präsident des Instituts zur Förderung der Sprache Paschtu ("Pashtu Tolana"). Abdul Rahman Pazhwak fasste die sozio-kulturellen Begriffe des Paschtu (nicht als Kommunikationsmittel, sondern als Lebensinhalt) zusammen. 1946 trat er dann in den Diplomatischen Dienst ein und war zunächst Botschaftsattaché für Kultur und Presse an den Botschaften in Großbritannien und den USA. 1951 wurde er Mitarbeiter im Außenministerium und war dort unter anderem zuständig für die UNO. Nach seiner Tätigkeit als Ständiger Vertreter bei der UNO war er Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland sowie in Indien. 1976 wurde er dann Botschafter in Großbritannien. Dieses Amt verlor er jedoch nach dem kommunistischen Staatsstreich 1978. Nach seiner Rückkehr nach Afghanistan wurde er unter Hausarrest gestellt und durfte erst 1982 wegen gesundheitlicher Gründe Afghanistan verlassen. Anschließend lebte er im Exil in den USA sowie ab 1991 in Peshawar in Pakistan. 1958 wurde er Ständiger Vertreter Afghanistans bei den Vereinten Nationen. Dort war er unter anderem 1963 Vorsitzender der UN-Menschenrechtskommission. 1963 wurde er des Weiteren von der UNO mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen Vietnam und der buddhistischen Glaubensgemeinschaft beauftragt. Daneben vertrat er sein Heimatland auf Konferenzen der Beweg

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Afghanischer Botschafter - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Afghanischer Botschafter - Taschenbuch

1995, ISBN: 9781158797677

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Abdul Rahman Pazhwak, Mahmud Tarzi, Mohammad Hashim Maiwandwal, Abdul Zahir, Mohammad Nur Ahmad Etemadi, Habibullah Karzai. Auszug: Abdul Rahman Pazhwak, auch Pajhwak (persisch ¿¿) (* 7. März 1919 in Ghazni; + 8. Juni 1995 in Peshawar/ Pakistan) war ein afghanischer Diplomat und ehemaliger Präsident der UN-Generalversammlung. Als Geburtsdatum und Geburtsort wird auch 1917 im Distrikt Sorchrud in der Provinz Nangarhar angegeben. Nach dem Abitur arbeitete er als Journalist sowie in der Presseabteilung des Außenministeriums. Später war er Herausgeber und Chefredakteur der Tageszeitung "Islah". Anschließend war er Intendant der Nachrichtenagentur Bakhter Agance heute Agance Etlaati Bakhter die erste Nachrichtenagentur Afghanistans war. Danach wurde er Generaldirektor für Presse und Information in Afghanistan sowie Präsident des Instituts zur Förderung der Sprache Paschtu ("Pashtu Tolana"). Abdul Rahman Pazhwak fasste die sozio-kulturellen Begriffe des Paschtu (nicht als Kommunikationsmittel, sondern als Lebensinhalt) zusammen. 1946 trat er dann in den Diplomatischen Dienst ein und war zunächst Botschaftsattaché für Kultur und Presse an den Botschaften in Großbritannien und den USA. 1951 wurde er Mitarbeiter im Außenministerium und war dort unter anderem zuständig für die UNO. Nach seiner Tätigkeit als Ständiger Vertreter bei der UNO war er Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland sowie in Indien. 1976 wurde er dann Botschafter in Großbritannien. Dieses Amt verlor er jedoch nach dem kommunistischen Staatsstreich 1978. Nach seiner Rückkehr nach Afghanistan wurde er unter Hausarrest gestellt und durfte erst 1982 wegen gesundheitlicher Gründe Afghanistan verlassen. Anschließend lebte er im Exil in den USA sowie ab 1991 in Peshawar in Pakistan. 1958 wurde er Ständiger Vertreter Afghanistans bei den Vereinten Nationen. Dort war er unter anderem 1963 Vorsitzender der UN-Menschenrechtskommission. 1963 wurde er des Weiteren von der UNO mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen Vietnam und der buddhistischen Glaubensgemeinschaft beauftragt. Daneben vertrat er sein Heimatland auf Konferenzen der Beweg Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Afghanischer Botschafter

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Abdul Rahman Pazhwak, Mahmud Tarzi, Mohammad Hashim Maiwandwal, Abdul Zahir, Mohammad Nur Ahmad Etemadi, Habibullah Karzai. Auszug: Abdul Rahman Pazhwak, auch Pajhwak (persisch ¿¿) (* 7. März 1919 in Ghazni; + 8. Juni 1995 in Peshawar/ Pakistan) war ein afghanischer Diplomat und ehemaliger Präsident der UN-Generalversammlung. Als Geburtsdatum und Geburtsort wird auch 1917 im Distrikt Sorchrud in der Provinz Nangarhar angegeben. Nach dem Abitur arbeitete er als Journalist sowie in der Presseabteilung des Außenministeriums. Später war er Herausgeber und Chefredakteur der Tageszeitung "Islah". Anschließend war er Intendant der Nachrichtenagentur Bakhter Agance heute Agance Etlaati Bakhter die erste Nachrichtenagentur Afghanistans war. Danach wurde er Generaldirektor für Presse und Information in Afghanistan sowie Präsident des Instituts zur Förderung der Sprache Paschtu ("Pashtu Tolana"). Abdul Rahman Pazhwak fasste die sozio-kulturellen Begriffe des Paschtu (nicht als Kommunikationsmittel, sondern als Lebensinhalt) zusammen. 1946 trat er dann in den Diplomatischen Dienst ein und war zunächst Botschaftsattaché für Kultur und Presse an den Botschaften in Großbritannien und den USA. 1951 wurde er Mitarbeiter im Außenministerium und war dort unter anderem zuständig für die UNO. Nach seiner Tätigkeit als Ständiger Vertreter bei der UNO war er Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland sowie in Indien. 1976 wurde er dann Botschafter in Großbritannien. Dieses Amt verlor er jedoch nach dem kommunistischen Staatsstreich 1978. Nach seiner Rückkehr nach Afghanistan wurde er unter Hausarrest gestellt und durfte erst 1982 wegen gesundheitlicher Gründe Afghanistan verlassen. Anschließend lebte er im Exil in den USA sowie ab 1991 in Peshawar in Pakistan. 1958 wurde er Ständiger Vertreter Afghanistans bei den Vereinten Nationen. Dort war er unter anderem 1963 Vorsitzender der UN-Menschenrechtskommission. 1963 wurde er des Weiteren von der UNO mit der Verbesserung der Beziehungen zwischen Vietnam und der buddhistischen Glaubensgemeinschaft beauftragt. Daneben vertrat er sein Heimatland auf Konferenzen der Beweg

Detailangaben zum Buch - Afghanischer Botschafter


EAN (ISBN-13): 9781158797677
ISBN (ISBN-10): 1158797672
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-11-07T15:21:06+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-10T20:03:23+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158797677

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-79767-2, 978-1-158-79767-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher