Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158793174 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
...
Apiales
(*)
Apiales - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158793170, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158793174

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 26740 - TB/Botanik], [SW: - Science / Life Sciences / Horticulture], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt. Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Apiales - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Apiales - Taschenbuch

ISBN: 9781158793174

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Apiales - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Apiales - Taschenbuch

ISBN: 9781158793174

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Apiales - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Apiales - Taschenbuch

ISBN: 9781158793174

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Apiales

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Griselinia, Torricelliaceae, Myodocarpaceae, Pennantia, Pittosporaceae. Auszug: Griselinia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Griseliniaceae innerhalb der Doldenblütlerartigen (Apiales). Früher wurde diese Gattung in die Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) eingeordnet. Es sind immer verholzende Pflanzen, es handelt sich um Sträucher, kleine Bäume oder Lianen. Manchmal wachsen sie epiphytisch. Sie sind meistens immergrün. Die wechselständig und spiralig oder zweireihig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind gestielt, einfach und ledrig. Bei einzelnen Arten sind die Blattränder gezähnt, die anderen haben glatte Blattränder. Bei manchen Arten sind die Blätter asymmetrisch. Nebenblätter fehlen. Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die Blütenstände sind unterschiedlich aufgebaut. Die eingeschlechtigen Blüten sind klein, fünfzählig und radiärsymmetrisch. Bei den männliche Blüten sind je fünf Kelch- und Kronblätter vorhanden; bei den weibliche Blüten sind die Kelchblätter winzig und Kronblätter fehlen oft. Männliche Blüten enthalten fünf freie, fertile Staubblätter. Bei den weibliche Blüten sind drei Fruchtblätter zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit drei Stempeln, aber nur zwei Fruchtblätter sind fertil. Sie bilden einsamige Beeren. Sie haben ein stark disjunktes Areal: Neuseeland und das südliche Südamerika (Chile, Argentinien und südöstliches Brasilien). Eine solche Verbreitung ist bei manchen alten Pflanzengruppen zu finden - siehe Gondwana-Urkontinent. Sie sind ein typisches Beispiel für das Antarktische Florenreich. Es gibt nur sechs Arten in der Gattung Griselinia und damit auch in der Familie Griseliniaceae: Neuseeländische ArtenDie zwei neuseeländischen Arten sind große Sträucher oder Bäume, die Wuchshöhen von 4 bis 20 Metern erreichen können. Südamerikanische ArtenDie südamerikanischen Arten sind kleine Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 5 Meter erreichen. Alle Arten werden in ihrer Heimat "Yelmo" genannt.

Detailangaben zum Buch - Apiales


EAN (ISBN-13): 9781158793174
ISBN (ISBN-10): 1158793170
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-27T01:52:16+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-25T13:41:51+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158793174

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-79317-0, 978-1-158-79317-4


< zum Archiv...