Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158792122 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,30, größter Preis: € 19,32, Mittelwert: € 15,22
...
Denkmal in Italien
(*)
Denkmal in Italien - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158792123, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158792122

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II. Auszug: Der Mussolini-Obelisk oder Mussolini-Monolith aus Carrara-Marmor ist der größte Monolith, der im 20. Jahrhundert mit Seilsägen aus dem Berg gesägt und weiter von Menschenhand hergestellt wurde. Er wiegt knapp 300 Tonnen. Der Obelisk mit vergoldeter Spitze markiert mit einer Länge von 17,40 Metern das Zentrum des Foro Italico, das im Norden von Rom liegt (Municipio XX). In dem Obelisken ist der Schriftzug MVSSOLINI DVX ("Mussolini, der Führer") in großen Lettern und ein Symbol der italienischen Faschisten, das Liktorenbündel, eingeschlagen. Diese Schauseite wird nachts von starken Scheinwerfern angestrahlt. Der Obelisk ist keineswegs ein Monument unter anderen, sondern der Schlusspunkt der städtebaulichen Vorstellungen Mussolinis; er stellt Mussolini als Schöpfer eines Staates und einer Ära des Faschismus dar. Mosaik mit Schriftzug DVCE Zuwegung zum Olympiastadion über die 220 m lange und 30 m breite Ponte Duca d'Aosta von Architekt V. Fasolo (fertiggestellt 1942) mit Mussolini-Obelisk im Hintergrund mittig vor StahlkonstruktionDas Foro Italico war eines der wichtigsten Bauprojekte des faschistischen Regimes in Italien. Mit den Sportstätten wollte sich Rom um die Olympischen Sommerspiele 1940 bewerben. Zu dem Komplex in Rom gehören das Olympiastadion Rom und das Olympische Schwimmbad, von "Enrico Del Debbio und Luigi Moretti in jenem gigantomanischen Stil erbaut, der den Glanz des alten Weltreichs imitieren sollte." Mussolini wollte sein eigenes Forum bauen und dabei die Foren von Caesar und Augustus übertreffen. "Das Foro Italico bietet ein typisches und gut erhaltenes Beispiel der Instrumentalisierung des Sports für die Zwecke der Ideologie des Faschismus und seines Herrenmenschentums." Neben dem Mussolini-Obelisken und den 60 Monumentalstatuen aus Marmor befinden sich im Foro Italico in Mosaikböden die Inschriften DVCE ("Führer"), DVCE A NOI ("Unser Duce"), MOLTI NEMICI MOLTO ONORE ("Viel Feind, viel Ehr") und DVCE LA NOSTRA GIOVINEZZA A VOI DEDICHIAMO ("Duce, wir Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II. Auszug: Der Mussolini-Obelisk oder Mussolini-Monolith aus Carrara-Marmor ist der größte Monolith, der im 20. Jahrhundert mit Seilsägen aus dem Berg gesägt und weiter von Menschenhand hergestellt wurde. Er wiegt knapp 300 Tonnen. Der Obelisk mit vergoldeter Spitze markiert mit einer Länge von 17,40 Metern das Zentrum des Foro Italico, das im Norden von Rom liegt (Municipio XX). In dem Obelisken ist der Schriftzug MVSSOLINI DVX ("Mussolini, der Führer") in großen Lettern und ein Symbol der italienischen Faschisten, das Liktorenbündel, eingeschlagen. Diese Schauseite wird nachts von starken Scheinwerfern angestrahlt. Der Obelisk ist keineswegs ein Monument unter anderen, sondern der Schlusspunkt der städtebaulichen Vorstellungen Mussolinis; er stellt Mussolini als Schöpfer eines Staates und einer Ära des Faschismus dar. Mosaik mit Schriftzug DVCE Zuwegung zum Olympiastadion über die 220 m lange und 30 m breite Ponte Duca d'Aosta von Architekt V. Fasolo (fertiggestellt 1942) mit Mussolini-Obelisk im Hintergrund mittig vor StahlkonstruktionDas Foro Italico war eines der wichtigsten Bauprojekte des faschistischen Regimes in Italien. Mit den Sportstätten wollte sich Rom um die Olympischen Sommerspiele 1940 bewerben. Zu dem Komplex in Rom gehören das Olympiastadion Rom und das Olympische Schwimmbad, von "Enrico Del Debbio und Luigi Moretti in jenem gigantomanischen Stil erbaut, der den Glanz des alten Weltreichs imitieren sollte." Mussolini wollte sein eigenes Forum bauen und dabei die Foren von Caesar und Augustus übertreffen. "Das Foro Italico bietet ein typisches und gut erhaltenes Beispiel der Instrumentalisierung des Sports für die Zwecke der Ideologie des Faschismus und seines Herrenmenschentums." Neben dem Mussolini-Obelisken und den 60 Monumentalstatuen aus Marmor befinden sich im Foro Italico in Mosaikböden die Inschriften DVCE ("Führer"), DVCE A NOI ("Unser Duce"), MOLTI NEMICI MOLTO ONORE ("Viel Feind, viel Ehr") und DVCE LA NOSTRA GIOVINEZZA A VOI DEDICHIAMO ("Duce, wir

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Denkmal in Italien - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Denkmal in Italien - Taschenbuch

1942, ISBN: 9781158792122

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II. Auszug: Der Mussolini-Obelisk oder Mussolini-Monolith aus Carrara-Marmor ist der größte Monolith, der im 20. Jahrhundert mit Seilsägen aus dem Berg gesägt und weiter von Menschenhand hergestellt wurde. Er wiegt knapp 300 Tonnen. Der Obelisk mit vergoldeter Spitze markiert mit einer Länge von 17,40 Metern das Zentrum des Foro Italico, das im Norden von Rom liegt (Municipio XX). In dem Obelisken ist der Schriftzug MVSSOLINI DVX ("Mussolini, der Führer") in großen Lettern und ein Symbol der italienischen Faschisten, das Liktorenbündel, eingeschlagen. Diese Schauseite wird nachts von starken Scheinwerfern angestrahlt. Der Obelisk ist keineswegs ein Monument unter anderen, sondern der Schlusspunkt der städtebaulichen Vorstellungen Mussolinis; er stellt Mussolini als Schöpfer eines Staates und einer Ära des Faschismus dar. Mosaik mit Schriftzug DVCE Zuwegung zum Olympiastadion über die 220 m lange und 30 m breite Ponte Duca d'Aosta von Architekt V. Fasolo (fertiggestellt 1942) mit Mussolini-Obelisk im Hintergrund mittig vor StahlkonstruktionDas Foro Italico war eines der wichtigsten Bauprojekte des faschistischen Regimes in Italien. Mit den Sportstätten wollte sich Rom um die Olympischen Sommerspiele 1940 bewerben. Zu dem Komplex in Rom gehören das Olympiastadion Rom und das Olympische Schwimmbad, von "Enrico Del Debbio und Luigi Moretti in jenem gigantomanischen Stil erbaut, der den Glanz des alten Weltreichs imitieren sollte." Mussolini wollte sein eigenes Forum bauen und dabei die Foren von Caesar und Augustus übertreffen. "Das Foro Italico bietet ein typisches und gut erhaltenes Beispiel der Instrumentalisierung des Sports für die Zwecke der Ideologie des Faschismus und seines Herrenmenschentums." Neben dem Mussolini-Obelisken und den 60 Monumentalstatuen aus Marmor befinden sich im Foro Italico in Mosaikböden die Inschriften DVCE ("Führer"), DVCE A NOI ("Unser Duce"), MOLTI NEMICI MOLTO ONORE ("Viel Feind, viel Ehr") und DVCE LA NOSTRA GIOVINEZZA A VOI DEDICHIAMO ("Duce, wir Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Denkmal in Italien (Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II)
(*)
Denkmal in Italien (Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II) - neues Buch

ISBN: 1158792123

ID: 9781158792122

EAN: 9781158792122, ISBN: 1158792123 [SW:Geschichte ; General ; Europe ; Europe / General], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Denkmal in Italien - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Denkmal in Italien - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158792122

ID: 16511894

Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Sule Der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Denkmal in Italien

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Mussolini-Obelisk, Siegesdenkmal, Kaiser-Franz-Joseph-Obelisk, Gerichtsplatz, Säule der Schande, Reiterstatue Mark Aurels, Monumento Vittorio Emanuele II. Auszug: Der Mussolini-Obelisk oder Mussolini-Monolith aus Carrara-Marmor ist der größte Monolith, der im 20. Jahrhundert mit Seilsägen aus dem Berg gesägt und weiter von Menschenhand hergestellt wurde. Er wiegt knapp 300 Tonnen. Der Obelisk mit vergoldeter Spitze markiert mit einer Länge von 17,40 Metern das Zentrum des Foro Italico, das im Norden von Rom liegt (Municipio XX). In dem Obelisken ist der Schriftzug MVSSOLINI DVX ("Mussolini, der Führer") in großen Lettern und ein Symbol der italienischen Faschisten, das Liktorenbündel, eingeschlagen. Diese Schauseite wird nachts von starken Scheinwerfern angestrahlt. Der Obelisk ist keineswegs ein Monument unter anderen, sondern der Schlusspunkt der städtebaulichen Vorstellungen Mussolinis; er stellt Mussolini als Schöpfer eines Staates und einer Ära des Faschismus dar. Mosaik mit Schriftzug DVCE Zuwegung zum Olympiastadion über die 220 m lange und 30 m breite Ponte Duca d'Aosta von Architekt V. Fasolo (fertiggestellt 1942) mit Mussolini-Obelisk im Hintergrund mittig vor StahlkonstruktionDas Foro Italico war eines der wichtigsten Bauprojekte des faschistischen Regimes in Italien. Mit den Sportstätten wollte sich Rom um die Olympischen Sommerspiele 1940 bewerben. Zu dem Komplex in Rom gehören das Olympiastadion Rom und das Olympische Schwimmbad, von "Enrico Del Debbio und Luigi Moretti in jenem gigantomanischen Stil erbaut, der den Glanz des alten Weltreichs imitieren sollte." Mussolini wollte sein eigenes Forum bauen und dabei die Foren von Caesar und Augustus übertreffen. "Das Foro Italico bietet ein typisches und gut erhaltenes Beispiel der Instrumentalisierung des Sports für die Zwecke der Ideologie des Faschismus und seines Herrenmenschentums." Neben dem Mussolini-Obelisken und den 60 Monumentalstatuen aus Marmor befinden sich im Foro Italico in Mosaikböden die Inschriften DVCE ("Führer"), DVCE A NOI ("Unser Duce"), MOLTI NEMICI MOLTO ONORE ("Viel Feind, viel Ehr") und DVCE LA NOSTRA GIOVINEZZA A VOI DEDICHIAMO ("Duce, wir

Detailangaben zum Buch - Denkmal in Italien


EAN (ISBN-13): 9781158792122
ISBN (ISBN-10): 1158792123
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-26T02:14:06+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-22T16:39:58+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158792122

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-79212-3, 978-1-158-79212-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher