Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158771837 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,30, größter Preis: € 18,62, Mittelwert: € 14,86
...
Bauwerk in Tansania
(*)
Bauwerk in Tansania - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158771835, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158771837

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25540 - TB/Geschichte/Altertum], [SW: - History / Ancient / Greece], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof. Auszug: Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani war das zentrale Forschungsinstitut für diese Aufgaben in den deutschen Kolonien. Vorläufer des Amani-Instituts war die in West-Usambara seit 1896 aufgebaute biologisch-landwirtschaftliche Teststation Kwai. Hier arbeitete Robert Koch an seiner berühmten Schwarzwasser-Arbeit, die sich mit den Gefahren der Chinin-Intoleranz bei der Behandlung mit Chinin ergab und vielfach, vor allem unter Europäern, in Afrika zum Tode führte. Die Versuchsstation Kwai wurde bald Staatsdomäne und schließlich an den langjährigen Pächter Illich verkauft. Das Amani-Institut wurde bereits im September 1902 auf Anregung von Franz Stuhlmann im Hinterland der Hafenstadt Tanga, in den Usambara-Bergen gegründet. Anfang 1903 nahm es seine Arbeit auf und wurde von Zimmermann geleitet, ehe Braun das Institut als Leiter übernahm, um danach erneut von Zimmermann geführt zu werden. Zimmermann und seine spezialisierten Mitarbeiter arbeiteten noch bis 1920 in Amani, ehe die englische Mandatsregierung sie entließ. Von 1905 bis Ende 1906 war Franz Stuhlmann persönlich Direktor in Amani. Der institutseigene Chemiker war zu dieser Zeit Marx. Für die Arbeit mit den einheimischen afrikanischen Arbeitern waren Herr Eick und anfänglich Pächter Illich (Kwai)zuständig. Das Institut war seinerzeit das modernste seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent und sollte in wissenschaftlicher Hinsicht eine Konkurrenz zum niederländischen Forschungsinstitut und Botanischen Garten in Buitenzorg auf Java werden. Mit der Gründung wurde dem Institut eine Landfläche von 300 ha zugeordnet. Stuhlmann führte hier die erste systematische Anpflanzung von Chinarindenbäumen in Ostafrika ein, die zur Herstellung von Chinin gegen Malaria Verwendung finden sollten. Ebenso wurde von Amani aus die Anpflanzung hunderter Kampferbäume in Usambara geleitet. 1906 hielt sich hier Robert Koch und sein Team (u. a. F. K. Kleine, M. Beck, Robert Kudicke) im Rahmen der Erforschung der afrikanischen S Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof. Auszug: Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani war das zentrale Forschungsinstitut für diese Aufgaben in den deutschen Kolonien. Vorläufer des Amani-Instituts war die in West-Usambara seit 1896 aufgebaute biologisch-landwirtschaftliche Teststation Kwai. Hier arbeitete Robert Koch an seiner berühmten Schwarzwasser-Arbeit, die sich mit den Gefahren der Chinin-Intoleranz bei der Behandlung mit Chinin ergab und vielfach, vor allem unter Europäern, in Afrika zum Tode führte. Die Versuchsstation Kwai wurde bald Staatsdomäne und schließlich an den langjährigen Pächter Illich verkauft. Das Amani-Institut wurde bereits im September 1902 auf Anregung von Franz Stuhlmann im Hinterland der Hafenstadt Tanga, in den Usambara-Bergen gegründet. Anfang 1903 nahm es seine Arbeit auf und wurde von Zimmermann geleitet, ehe Braun das Institut als Leiter übernahm, um danach erneut von Zimmermann geführt zu werden. Zimmermann und seine spezialisierten Mitarbeiter arbeiteten noch bis 1920 in Amani, ehe die englische Mandatsregierung sie entließ. Von 1905 bis Ende 1906 war Franz Stuhlmann persönlich Direktor in Amani. Der institutseigene Chemiker war zu dieser Zeit Marx. Für die Arbeit mit den einheimischen afrikanischen Arbeitern waren Herr Eick und anfänglich Pächter Illich (Kwai)zuständig. Das Institut war seinerzeit das modernste seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent und sollte in wissenschaftlicher Hinsicht eine Konkurrenz zum niederländischen Forschungsinstitut und Botanischen Garten in Buitenzorg auf Java werden. Mit der Gründung wurde dem Institut eine Landfläche von 300 ha zugeordnet. Stuhlmann führte hier die erste systematische Anpflanzung von Chinarindenbäumen in Ostafrika ein, die zur Herstellung von Chinin gegen Malaria Verwendung finden sollten. Ebenso wurde von Amani aus die Anpflanzung hunderter Kampferbäume in Usambara geleitet. 1906 hielt sich hier Robert Koch und sein Team (u. a. F. K. Kleine, M. Beck, Robert Kudicke) im Rahmen der Erforschung der afrikanischen S

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Tansania - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bauwerk in Tansania - Taschenbuch

1896, ISBN: 9781158771837

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof. Auszug: Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani war das zentrale Forschungsinstitut für diese Aufgaben in den deutschen Kolonien. Vorläufer des Amani-Instituts war die in West-Usambara seit 1896 aufgebaute biologisch-landwirtschaftliche Teststation Kwai. Hier arbeitete Robert Koch an seiner berühmten Schwarzwasser-Arbeit, die sich mit den Gefahren der Chinin-Intoleranz bei der Behandlung mit Chinin ergab und vielfach, vor allem unter Europäern, in Afrika zum Tode führte. Die Versuchsstation Kwai wurde bald Staatsdomäne und schließlich an den langjährigen Pächter Illich verkauft. Das Amani-Institut wurde bereits im September 1902 auf Anregung von Franz Stuhlmann im Hinterland der Hafenstadt Tanga, in den Usambara-Bergen gegründet. Anfang 1903 nahm es seine Arbeit auf und wurde von Zimmermann geleitet, ehe Braun das Institut als Leiter übernahm, um danach erneut von Zimmermann geführt zu werden. Zimmermann und seine spezialisierten Mitarbeiter arbeiteten noch bis 1920 in Amani, ehe die englische Mandatsregierung sie entließ. Von 1905 bis Ende 1906 war Franz Stuhlmann persönlich Direktor in Amani. Der institutseigene Chemiker war zu dieser Zeit Marx. Für die Arbeit mit den einheimischen afrikanischen Arbeitern waren Herr Eick und anfänglich Pächter Illich (Kwai)zuständig. Das Institut war seinerzeit das modernste seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent und sollte in wissenschaftlicher Hinsicht eine Konkurrenz zum niederländischen Forschungsinstitut und Botanischen Garten in Buitenzorg auf Java werden. Mit der Gründung wurde dem Institut eine Landfläche von 300 ha zugeordnet. Stuhlmann führte hier die erste systematische Anpflanzung von Chinarindenbäumen in Ostafrika ein, die zur Herstellung von Chinin gegen Malaria Verwendung finden sollten. Ebenso wurde von Amani aus die Anpflanzung hunderter Kampferbäume in Usambara geleitet. 1906 hielt sich hier Robert Koch und sein Team (u. a. F. K. Kleine, M. Beck, Robert Kudicke) im Rahmen der Erforschung der afrikanischen S Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Tansania (Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof)
(*)
Bauwerk in Tansania (Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof) - neues Buch

ISBN: 1158771835

ID: 9781158771837

EAN: 9781158771837, ISBN: 1158771835 [SW:Geschichte ; Altertum ; Greece ; Ancient ; Geschichte/Altertum], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bauwerk in Tansania - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Bauwerk in Tansania - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158771837

ID: 16537905

Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba YA Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bauwerk in Tansania: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba YA Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba ya Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee, Kizimkazi-Moschee, Hotel Kaiserhof. Auszug: Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani war das zentrale Forschungsinstitut für diese Aufgaben in den deutschen Kolonien. Vorläufer des Amani-Instituts war die in West-Usambara seit 1896 aufgebaute biologisch-landwirtschaftliche Teststation Kwai. Hier arbeitete Robert Koch an seiner berühmten Schwarzwasser-Arbeit, die sich mit den Gefahren der Chinin-Intoleranz bei der Behandlung mit Chinin ergab und vielfach, vor allem unter Europäern, in Afrika zum Tode führte. Die Versuchsstation Kwai wurde bald Staatsdomäne und schließlich an den langjährigen Pächter Illich verkauft. Das Amani-Institut wurde bereits im September 1902 auf Anregung von Franz Stuhlmann im Hinterland der Hafenstadt Tanga, in den Usambara-Bergen gegründet. Anfang 1903 nahm es seine Arbeit auf und wurde von Zimmermann geleitet, ehe Braun das Institut als Leiter übernahm, um danach erneut von Zimmermann geführt zu werden. Zimmermann und seine spezialisierten Mitarbeiter arbeiteten noch bis 1920 in Amani, ehe die englische Mandatsregierung sie entließ. Von 1905 bis Ende 1906 war Franz Stuhlmann persönlich Direktor in Amani. Der institutseigene Chemiker war zu dieser Zeit Marx. Für die Arbeit mit den einheimischen afrikanischen Arbeitern waren Herr Eick und anfänglich Pächter Illich (Kwai)zuständig. Das Institut war seinerzeit das modernste seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent und sollte in wissenschaftlicher Hinsicht eine Konkurrenz zum niederländischen Forschungsinstitut und Botanischen Garten in Buitenzorg auf Java werden. Mit der Gründung wurde dem Institut eine Landfläche von 300 ha zugeordnet. Stuhlmann führte hier die erste systematische Anpflanzung von Chinarindenbäumen in Ostafrika ein, die zur Herstellung von Chinin gegen Malaria Verwendung finden sollten. Ebenso wurde von Amani aus die Anpflanzung hunderter Kampferbäume in Usambara geleitet. 1906 hielt sich hier Robert Koch und sein Team (u. a. F. K. Kleine, M. Beck, Robert Kudicke) im Rahmen der Erforschung der afrikanischen S

Detailangaben zum Buch - Bauwerk in Tansania: Amani, Ocean Road Hospital, Unity Bridge, Peramiho, Mtera-Stausee, Nyumba YA Mungu Reservoir, Hombolo-Stausee


EAN (ISBN-13): 9781158771837
ISBN (ISBN-10): 1158771835
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-06T23:32:56+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-06T06:25:44+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158771837

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-77183-5, 978-1-158-77183-7


< zum Archiv...